Polizeibericht für Freitag, den 05.08.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Ebersdorf b. Coburg - Mindestens 10.000 Sachschaden und zwei demolierte Autos sind die Bilanz eines Auffahrunfalls auf der Bundesstraße B303 bei Ebersdorf. Der bis dato unbekannte Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle. Der Fahrer eines grauen Pkw fuhr um 7.45 Uhr an der ampelgeregelten Kreuzung der Autobahnanschlussstelle Ebersdorf in Fahrtrichtung Coburg. Bei Grünlicht bremste der unbekannte Fahrer sein Fahrzeug unvermittelt stark ab, so dass ein 40-Jähriger aus dem Landkreis Coburg mit seinem Hyundai eine Vollbremsung einleiten musste um nicht auf das vor ihm stehende Fahrzeug aufzufahren. Eine hinter dem Hyundai fahrende 23-jährige VW-Fahrerin rechnete nicht mit der Vollbremsung ihres Vordermanns und fuhr auf dessen Fahrzeug auf. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort ohne sich vor Ort als Unfallbeteiligter erkennen zu geben. Die beiden Fahrzeuge hinter dem Unfallverursacher waren nicht mehr fahrbereit. Sie wurden abgeschleppt. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Die Coburger Polizei ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und bitte Unfallzeugen sich unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 an die Coburger Polizeiinspektion zu wenden.

 

Neustadt bei Coburg - Bislang unbekannte Diebe entwendeten in der Zeit vom 28.07. bis 03.08.2022 aus einem Fahrradkeller eines Anwesens in der Heubischer Straße ein versperrtes weiß/blaues Mountainbike der Marke Cube. Es entstand eine Entwendungsschaden von ca. 500 Euro. Hinweise zu den Fahrraddieben nimmt die Polizei Neustadt b. Coburg unter der Telefonnummer 09568/9431-0 entgegen.

 

 

Neustadt bei Coburg - Mit einem Graffiti beschmierte ein Unbekannter in der Zeit von Sonntagabend bis Montagmorgen eine Hauswand eines ehemaligen Supermarktes in der Heubischer Straße. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Wer im Tatzeitraum etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei Neustadt b. Coburg unter der Telefonnummer 09568/9431-0 zu melden.

 

 

Neustadt bei Coburg - Zu ca. 20.000 Euro Sachschaden führte ein Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag in der Austraße. Gegen 14:40 Uhr befuhr eine 51-Jährige mir ihrem KIA die Austraße stadtauswärts. Die Dame achtete nicht auf die Straße, da sie an ihrem neuen Pkw die Klimaeinlage einstellen wollte. Infolge dessen kam sie auf die Gegenfahrbahn und es kam zu einem Zusammenstoß mit einem 83-jährigen Renault Twizy Fahrer. Der Mann erlitt eine Thoraxverletzung und musste ins Krankenhaus verbracht werden. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtüchtig.

 

 

Neustadt bei Coburg - Am Donnerstag wurde in der Zeit von 07:00 Uhr bis 17:00 Uhr ein im Mühlgraben geparkter Mini Cooper angefahren. Der Schaden beläuft sich auf ca. 350 Euro. Beim Unfallverursacher muss es ich um einen SUV bzw. Transporter handeln. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Neustadt b. Coburg unter der Telefonnummer 09568/9431-0 entgegen


Landkreis Kronach

Tettau -  Mitarbeiter der Marktgemeinde stellten am Donnerstag zwei in freier Landschaft bei Alexanderhütte unerlaubterweise entsorgte Müllsäcke fest. Bei der näheren Betrachtung des Unrats fanden sie zusammen mit den Beamten der Polizei in Ludwigsstadt einen mit einer Adresse versehenen Briefkopf. Die offensichtliche Verursacherin muss sich nun wegen eines Verstoßes nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz verantworten.

 

Ludwigsstadt -  Bei der Kontrolle eines VW-Fahrers am Donnerstagabend in einem Stadtteil stellten Beamte der Polizei in Ludwigsstadt eine ordentliche Alkoholfahne fest. Eine Überprüfung vor Ort ergab einen Wert von 0,88 Promille. Der Mann muss sich nun wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz verantworten. Ihn erwartet eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro und ein Monat Fahrverbot.

 

Kronach - Am Donnerstagnachmittag gegen 17:25 Uhr kam es in der Siechenangerstraße zum Zusammenstoß zwischen einer Opel- und einer Motorradfahrerin. Die Opelfahrerin befuhr die Siechenangerstraße, aus Richtung Berufsschule kommend in Richtung „Frische Quelle“. Beim Einbiegen nach links übersah die 62-jährige Fahrerin eine von der Stockhardtsbrücke kommende, in gleicher Richtung fahrende Suzuki-Fahrerin und kollidierte mit dieser im Einmündungsbereich. Die Suzuki-Fahrerin stürzte hierbei von ihrem Kraftrad und zog sich leichte Verletzungen am rechten Knie und diverse Schürfwunden zu. Am Kraftrad entstand Sachschaden in Höhe von rund 2500,- Euro. Der Schaden am Opel beläuft sich auf etwa 500,- Euro. Gegen die Pkw-Fahrerin wurden Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Kronach - Die Feuerwehr Kronach musste am Donnerstagnachmittag gegen 16:50 Uhr zu einem Löscheinsatz in den Kehlgraben ausrücken. Eine dortige Anwohnerin hatte im Keller ihres Wohnanwesens Wäsche gewaschen und hierbei versehentlich die Herdplatte eines angeschlossenen Elektroherds eingeschaltet. Auf diesem Stand ein Karton, welcher in Brand geriet und den Keller verrauchte. Zu einem Personenschaden kam es nicht. Das Verhalten der Hausbewohnerin war ordnungswidrig und zieht eine Bußgeldanzeige nach sich.


Landkreis Lichtenfels

Ebensfeld / Birkach - Im Zeitraum vom 23. bis 30.07.2022 wurde das grüne Versicherungskennzeichen 923 JFS von einem Kleinkraftrad abgeschraubt. Wer Hinweise zum Verbleib oder Täter machen kann, wird gebeten sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein unter der TelNr 09573/2223-0 in Verbindung zu setzen.

 

Ebensfeld - Im Zeitraum von Montagfrüh bis Dienstagnachmittag wurde aus einer offenen Garage in der Sudetenstraße ein unversperrtes blaues Mountainbike der Marke Rockrider entwendet. Das Fahrrad hatte einen Wert von etwa 100 Euro.
Ebenfalls im oben genannten Zeitraum wurde in der Nähe des Bahnhofs/Gries ein unversperrtes blaues Mountainbike der Marke Wheeler entwendet. Das Fahrrad hatte einen Wert von etwa 50 Euro.

 

Zapfendorf - Am Sonntagnachmittag legte ein 17-Jähriger in der Laufer Straße sein Mobiltelefon der Marke Apple, schwarz, auf das Autodach und fuhr los. Kurze Zeit später bemerkte er dies und kehrte zurück. Das IPhone war allerdings nicht mehr zu finden.
Das IPhone hatte einen Wert von etwa 550 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein in Verbindung zu setzen. Tel.: 09573/2223-0.

 

Weismain - Am Donnerstag, gegen 22:00 Uhr kam ein Fahrzeugführer mit seinem Pkw am Ortseingang von Krassach zuerst rechts auf einen Kiesstreifen, woraufhin er das Lenkrad verriss und anschließend in das links befindliche Feld fuhr, hier drehte sich das Fahrzeug und rammte einen dort stehenden Telefonmast, welcher anschließend auf das Auto fiel. Glücklicherweise blieben bei dem Unfall der Fahrer und Beifahrer unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von 1000 Euro.

 

Weismain - Am Donnerstag, gegen 17:45 Uhr ging bei der Polizeiinspektion Lichtenfels die Mitteilung über einen Ackerbrand zwischen Arnstein und Großziegenfeld ein. Ein bereits fertiger Ballen aus einer eingesetzten Ballenpresse entzündete sich. Das Feuer breitete sich auf ca. 1,5 Hektar aus und konnte von der Feuerwehr und einigen örtlichen Landwirten gelöscht werden. Am Ackerschlepper und der Ballenpresse entstand kein Sachschaden.

Lichtenfels - Am Donnerstag um die Mittagszeit brannte im südlichen Waldgebiet zwischen Lichtenfels und Vierzehnheiligen eine Fläche von ca. 30 auf 10 Metern. Die hinzugerufene Feuerwehr konnte eine Brandausbreitung verhindern und das Feuer löschen. Wie sich der extrem trockene Waldboden entzünden konnte, ist unbekannt. Es entstand kein Sachschaden.

 

Burgkunstadt - Am Donnerstagabend zeigte ein 20jähriger Mann auf der Polizeiwache in Altenkunstadt die Sachbeschädigung an seinem Pkw an. Der Mann parkte seinen Pkw ordnungsgemäß in der Lichtenfelser Straße am rechten Fahrbahnrand. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er eine Beschädigung des linken Außenspiegels fest, an welchem das Gehäuse weggerissen war. Es entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro.

Zur gleichen Zeit wurden in der Lichtenfelser Straße bei den vor einem Hotel geparkten Pkw‘s die Scheibenwischer hochgeklappt. Die Fahrzeuge wurden hierbei nicht beschädigt.

Der Verdacht richtet sich in beiden Fällen gegen eine Frau, welche hier schon öfter in Erscheinung getreten ist.

Zeugen die Hinweise zu der Sachbeschädigung geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0 in Verbindung zu setzen.

 

Burgkunstadt - Am Donnerstag, gegen 14:00 Uhr kam es im Freibad zu einer Streitigkeit. Ein 46jähriger und ein 28jähriger Mann hielten sich nicht an die Badevorschriften und die Badekleiderordnung. Nachdem sich einer der beiden Männer äußerst uneinsichtig verhielt, verständigte der Bademeister die Polizei. Die eintreffenden Beamten konnten bei beiden Männern deutlichen Alkoholgeruch wahrnehmen, weshalb beide einen Platzverweis erhielten und das Schwimmbad verlassen mussten.

 


Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - Ein 61-jähriger LKW-Fahrer wollte Donnerstagabend von der linken Fahrspur der Dr.-Moritz-Mitzenheim-Straße in Hildburghausen auf die rechte Fahrspur wechseln. Dabei übersah er den neben ihm befindlichen Citroen eines 31-jährigen Mannes. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Es gab glücklicherweise keine Verletzten.

 

Masserberg - Ein unbekannter Täter entwendete in der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochnachmittag fünf Gartenstühle, die mit einer Kette und einem Schloss gesichert in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Masserberg abgestellt waren. Zudem nahm der Dieb auch noch die Tür eines Holzofens mit. Ein Gesamtschaden von ca. 650 Euro entstand. Zeugen, die Hinweise zum Verbleib des Mobiliars oder zum Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.


Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Am gestrigen Nachmittag, kurz vor 17:00 Uhr, wurden mehrere Funkstreifenwagen der Sonneberger Polizei zu einer häuslichen Auseinandersetzung in die Bernhardstraße nach Sonneberg entsandt. Wie sich herausstellte, soll der 38-jährige, zwischenzeitlich Beschuldigte, in der Wohnung randaliert sowie seine Partnerin angegriffen haben. Bei Eintreffen der Polizeibeamten kam es anschließend zur handgreiflichen Auseinandersetzung durch den Beschuldigten gegenüber den Polizisten. Beim Versuch der Fesselung des aggressiven Mannes leistete dieser enormen Widerstand, sodass u.a. Pfefferspray eingesetzt wurde. Insgesamt fünf Polizeibeamte wurden leicht verletzt, sind jedoch weiterhin dienstfähig. Nach Hinzuziehung des Rettungsdienstes gelang es nach erneut vorangeschrittener Zeit, den Beschuldigten unter Kontrolle zu bringen und ruhig zu stellen. Anschließend wurde der Mann ins Krankenhaus gebracht, die weitere Verfahrensweise wird im Laufe des heutigen Tages entschieden. Der Beschuldigte muss sich nun aufgrund mehrerer Straftaten verantworten.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.