Polizeibericht für Donnerstag, den 05.05.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Autofahrerin und einem Sachschaden von mindestens 15.000 Euro kam es am Mittwochmittag im Coburger Stadtteil Seidmannsdorf. Eine 73-jährige Coburgerin war um 13 Uhr mit ihrem Skoda in der Straße „Ketschengrund“ unterwegs, als sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und von der Fahrbahn abkam. Neben der Straße streifte der Skoda der Frau einen Baum und rollte im Anschluss noch mehrere Meter auf dem Gehweg weiter. Das Fahrzeug der Rentnerin blieb letztendlich mit massiven Beschädigungen am Fahrzeugboden auf dem Gehweg stehen. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich glücklicherweise keine Fußgänger auf dem Bürgersteig. Die Rentnerin verletzte sich bei dem Unfall leicht. Sie wurde vom Rettungsdienst ins Coburger Klinikum gebracht. Aus dem Fahrzeug liefen Betriebsstoffe aus, die sich großflächig auf der Straße verteilten. Die Feuerwehr Löbelstein entfernte gemeinsam mit den Coburger Entsorgungsbetrieben die Betriebsstoffe von der Fahrbahn. Das Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die Coburger Polizei nahm einen Verkehrsunfall mit Personenschaden auf und ermittelt gegen die 73-Jährige wegen Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung.

 

Coburg -  Rauschgift im unteren zweistelligen Grammbereich stellten Coburger Polizisten in der Nacht zum Donnerstag in der Coburger Innenstadt sicher. Bei der Kontrolle eines 34-Jährigen um 2:30 Uhr im Steinweg entdeckten die Beamten zunächst einen Klumpen mit einer unbekannten Substanz. Bei der genaueren Begutachtung und nach Durchführung eines Drogenschnelltests ergaben sich Hinweise darauf, dass es sich bei der Substanz um Heroin handelte. Die Beamten stellten das Rauschgift sicher und ermitteln gegen den 34-jährigen Coburger wegen einem Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 

Neustadt - Aus Unachtsamkeit verursachte ein 35-Jähriger am Mittwochvormittag rund 10.000 Euro Sachschaden. Beim Befahren des „Stiefvaters“ in Fahrtrichtung Sonnefeld, kam er mit seinem KIA zu weit nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte dabei, mit der kompletten rechten Pkw-Seite, mehrere Leitplankenfelder. Glücklicherweise gab es außer Blechschaden keine Verletzten.

 


Landkreis Kronach

Steinwiesen - Am Samstagvormittag wurde eine junge Frau beim Ladendiebstahl ertappt. Die Beschuldigte hatte in einem Einkaufsmarkt Waren im Wert von rund 26,- Euro in ihre Einkaufstasche gesteckt und diese an der Kasse nicht bezahlt. Außerhalb des Geschäfts wurde die Dame angesprochen und zurück ins Geschäft gebeten. Auf die 36-jährige Beschuldigte kommt eine Anzeige wegen Ladendiebstahls zu.

 

Kronach - Gegen einen 22-jährigen Mann aus dem südlichen Landkreis werden aktuell Ermittlungen wegen eines Drogendelikts geführt. Der Beschuldigte war am Mittwochmorgen von einer Polizeistreife im Bereich der Pfählangerstraße auf einer Parkbank sitzende festgestellt worden. Als der Mann die Beamten erkannte, versuchte er „Fersengeld“ zu geben. Die Streife konnte jedoch den Mann einholen und einer Kontrolle unterziehen. Hierbei wurde in seiner mitgeführten Umhängetasche ein etwa zur Hälfte gerauchter Joint aufgefunden und sichergestellt.

 


Landkreis Lichtenfels

Bad Staffelstein - Am Montagvormittag befuhr eine 85-Jährige mit ihrem Fahrrad die Angerstraße und wollte in die Goethestraße nach links einbiegen. Während des Abbiegevorgangs verlor sie das Gleichgewicht und stürzte auf die Fahrbahn. Sie erlitt eine Kopfplatzwunde und wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum verbracht.

 

Am Montagabend konnte auf der Staatsstraße 2197 ein 61-jähriger Rollerfahrer festgestellt Bad Staffelstein - werden, der nicht im Besitz der gültigen Fahrerlaubnis für sein Kleinkraftrad war. Außerdem wurden diverse technische Mängel festgestellt. Das Fahrzeug wurde sichergestellt, den Mann erwartet nun eine Anzeige.

 

Bad Staffelstein - Im Zeitraum vom 01.04.2022 bis 15.04.2022 wurde auf dem Friedhof in Bad Staffelstein von einem Grab der Grabschmuck entwendet. Außerdem wurde der Grabstein beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein in Verbindung zu setzen. Tel.: 09573/2223-0.

 

Bad Staffelstein - Am Mittwochfrüh wollte eine Pkw-Fahrerin vom Marktplatz nach links in die Lichtenfelser Straße einbiegen. Beim Einfahren in die Fahrbahn übersah sie eine Rollstuhlfahrerin, die die Straße überqueren wollte. Die Pkw-Fahrerin erfasste den Rollstuhl, wodurch dieser umkippte. Die Rollstuhlfahrerin wurde leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 800 Euro.

 

Ebensfeld - Am Dienstagnachmittag wurde auf der Staatsstraße zwischen Ebensfeld und Unterneuses durch die Streifenbesatzung der Polizeistation Bad Staffelstein ein Kleintransporter festgestellt und sollte einer Kontrolle unterzogen werden. Als der Fahrer das Streifenfahrzeug erblickte, bog er in den Viehtriebweg ab und versuchte zu entkommen. Als er einer Kontrolle unterzogen wurde, konnten drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Eine Blutentnahme erfolgte.


Landkreis Hildburghausen

Eisfeld - Zwei verschlossene Überseecontainer, die auf einem Firmengelände im Seeweg in Eisfeld abgestellt waren, brachen bislang unbekannte Täter gewaltsam auf. Die Tat ereignete sich im Zeitraum von Dienstag, 14:30 Uhr, bis Mittwoch, 05:40 Uhr. Die Täter zogen ohne Beute wieder von dannen und hinterließen einen geringen Sachschaden in Höhe von ca. 30 Euro. Zeugen, die verdächtige Personen im Tatzeitraum am Tatort beobachtet haben, melden sich bitte telefonisch unter der Rufnummer 03695 551-0.

 

Themar - Dieseldiebe trieben in der Zeit von Dienstag, 16:30 Uhr, bis Mittwoch, 07:00 Uhr, ihr Unwesen auf dem Gelände eines Steinbruchs in der Römhilder Straße in Themar. Sie zapften insgesamt 300 Liter "flüssiges Gold" aus einem abgestellten Bagger und einem Radlader ab. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Hildburghäuser Polizei (03685 778-0) zu melden.


Landkreis Sonneberg

Sonneberg -  Ein Zeuge stellte am Mittwoch gegen 19:45 Uhr das aufgebrochene Dachfenster in einem Wohnhaus in der Straße "Glasbach" in Sonneberg fest und informierte den Hauseigentümer, der während dieser Zeit nicht zu Hause war. Der Einbruch bestätigte sich. Unbekannte hatten über das Dachfenster das Haus betreten und die Räume durchwühlt. Nach ersten Erkenntnissen wurden keine Gegenstände entwendet, der Sachschaden beziffert sich allerdings auf ca. 700 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Sonneberg unter der Telefonnummer 03675 875-0 entgegen.

 

Schalkau - Mittwochabend stellte der Vermieter einer Ferienwohnung in Schalkau fest, dass der Mieter innerhalb der Räumlichkeiten geraucht hatte und stellte den 32-Jährigen zur Rede. Dieser fühlte sich scheinbar provoziert, weshalb er den Vermieter in die Dusche im Badezimmer schubste und ihn dabei verletzte. Danach flüchtete der unter Alkohol stehende Mann mit seinem PKW. Wenige Stunden später teilte eine Anwohnerin von Schalkau mit, dass vor ihrem Fenster ein schwarzes Auto mit laufenden Motor und eingeschalteten Licht steht, in dem zwei Männer schlafen. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass es sich um den flüchtigen PKW handelte, dessen Fahrer die Körperverletzung in der Ferienwohnung begangen hatte. Die Beamten kontrollierten den Mann hinterm Steuer und ließen ihn pusten. Der Alkomat zeigte 1,53 Promille. Aufgrund der Aussage der Zeugen und der Bestätigung der Fahrereigenschaft erfolgte eine Blutentnahme. Die Polizeibeamten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

 

Sonneberg - Unbekannte gelangten in der Nacht zum Mittwoch über die unverschlossene Tür in eine Werkstatt in der Köppelsdorfer Straße in Sonneberg und entwendeten diverses Werkzeug, Arbeitshandschuhe sowie einen Rucksack im Gesamtwert von rund 1.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Sonneberg unter der Telefonnummer 03675 875-0 entgegen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.