Polizeibericht für Sonntag, den 08.05.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Weitramsdorf - Ein bislang unbekannter Täter entwendete im Tatzeitraum vom Freitag, den 06.05.2022 17:00 Uhr bis zum 07.05.2022 15:00 Uhr mehrere Kleidungsstücke von einem Balkon im Amselstieg in 96479 Weitramsdorf.

 

Bad Rodach - Am 08.05.2022 gegen 05:30 Uhr stellte der Geschädigte einen Koffer in der Heldritter Straße in Bad Rodach ab und ging nochmalig kurz in sein Anwesen. Diese kurze Zeit nutzte ein noch unbekannter Täter um den gesamten Koffer zu entwenden. Der dunkelhaarige, dunkel gekleidete junge männliche Täter stieg anschließend in einen älteren silbernen Van. Der Van entfernte sich anschließend in Richtung des Marktplatzes in Bad Rodach.

 

Coburg - Nach einer Schlägerei am Samstagabend auf dem Frühjahrsvolksfest in Creidlitz flüchtete eine Gruppe von fünf Personen mit einem Auto und verletzte dabei zwei junge Männer leicht. Die Kriminalpolizei Coburg sucht Zeugen des Vorfalls. Zunächst gerieten am späten Abend mehrere Personen in dem Festzelt in der Schützenstraße in Streit, wobei es zu Faustschlägen und Fußtritten kam. Ein 40-Jähriger aus dem Landkreis Coburg erlitt dabei leichte Verletzungen. Anschließend verließ eine fünfköpfige Gruppe, die an der Schlägerei beteiligt war, gegen 23 Uhr das Zelt und flüchtete mit einem Ford mit niederländischer Zulassung vom Parkplatz. Dabei erfasste der Fahrer mit dem Wagen zwei 33 Jahre alte Männer, die durch den Anstoß leichte Verletzungen erlitten. Die Autoinsassen setzten ihre Flucht mit dem Fahrzeug anschließend in Richtung Frankenbrücke fort. Das verlassene Auto konnte einige Zeit später im Rahmen einer Fahndung unter Beteiligung zahlreicher Streifenbesatzungen und eines Polizeihubschraubers auf einem Parkplatz am Stadtrand von Coburg festgestellt werden. Die Polizeibeamten überprüfen nun mehrere Personen, die sich in der Nähe des Wagens aufhielten und als Insassen in Frage kommen könnten. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Coburg haben die Ermittlungen aufgenommen.

 

Die Ermittler fragen:

- Wer hat die Schlägerei am Samstagabend in dem Festzelt beobachtet und kann Hinweise zu den Beteiligten geben?

- Wem ist der Ford mit den niederländischen Kennzeichen am Samstagabend nach 23 Uhr aufgefallen oder wer kann Hinweise zu den Insassen geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

 


Landkreis Kronach

Stockheim - In den frühen Morgenstunden des 08.05.2022 kam es auf der Staatsstraße 2708 zu einem Wildunfall. Ein 40-Jähriger aus dem Landkreis Coburg war mit seinem VW Touareg bei Haig unterwegs, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Der Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenstoß. Das Reh verstarb noch an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 4000 Euro. 

 

Kronach - Gleich drei Fahrzeugführer wurden im Verlauf des Samstags bei allgemeinen Verkehrskontrollen mit Alkohol am Steuer erwischt. Im Rahmen der Anhaltungen konnte von den kontrollierenden Beamten jeweils Alkoholgeruch im Fahrzeuginnern festgestellt werden. Die daraufhin durchgeführten Alkoholtests ergaben Werte zwischen 0,28 mg/l und 0.44 mg/l. Den Fahrzeugführern wurde die Weiterfahrt untersagt. Alle drei erwartet nun ein Busgeldverfahren sowie ein Fahrverbot.

 

Kronach - Ein 28-jähriger Coburger wurde am Samstagnachmittag einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten fest, dass das Fahrzeug des 28-Jährigen nicht mehr versichert mehr. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, das Fahrzeug entstempelt und der Fahrzeugschein sichergestellt. Der 28-Jährige muss sich nun außerdem strafrechtlich verantworten.

 

Kronach - Eine Passantin wurde am Samstagmorgen auf eine scheinbar verwirrte Person in der Andreas-Limmer-Straße aufmerksam und verständigte die Polizei. Die Beamten stellten schließlich fest, dass der desorientierte 55-Jährige bereits am Vortag von Passau aus mit dem Zug nach Kronach gefahren war und seitdem in der Stadt herumirrte. Der 55-Jährige wurde von den Einsatzkräften auf der Dienststelle betreut und versorgt und schließlich an die telefonisch verständigte Familie übergeben.


Landkreis Lichtenfels

noch keine Meldungen 


Landkreis Hildburghausen

Es ist noch keine Meldung eingegangen.


Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Ein glückliches Ende hatte die Suche nach zwei vermissten Mädchen im Alter von 11 und 12 Jahren am Freitag, dem 06.05.2022, in Sonneberg gefunden. Gegen 10:00 Uhr war die Polizei informiert worden, nachdem in der Schule das Fehlen beider Mädchen im Unterricht aufgefallen war. Diese hatten den Schulbus verpasst und gingen zu Fuß eigenständig zur nahgelegenen Schule. Zuletzt wurden beide durch Zeugen in der Nähe der Schule gesehen. Es wurden umgehend umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet und neben Streifenwagen auch die Hundestaffel der Polizei eingesetzt. Kurz nach 14:00 Uhr konnten die Vermissten durch eine Zivilstreife im Stadtzentrum Sonneberg wohlbehalten aufgefunden und an die Eltern übergeben werden.

 

Lauscha -  Ein aufmerksamer Einwohner der Stadt Lauscha fand im Zeitraum von Mittwoch, dem 04.05.2022, bis Samstag, dem 07.05.2022, insgesamt drei ihm fremde Katzen. Auf bislang unbekannter Weise kamen zwei Katzen zu Tode, vermutlich wurden alle mit einem Köder vergiftet. Es wurde durch den Finder eine Tierärztin konsultiert, welche die Vergiftungserscheinungen bestätigt. Eine Katze befindet sich gegenwärtig in medizinischer Behandlung. Hinweise zur Sache nimmt die Polizeiinspektion Sonneberg unter der Telefonnummer 03675-8750 entgegen.

 

Rauenstein -  Am frühen Samstagnachmittag ereignete sich gegen 13:45 Uhr in Rauenstein an einer Engstelle in Richtung Limbach ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines silbernen/grauen Fahrzeugs, vermutlich der Marke BMW, kollidierte mit dem entgegenkommenden Fahrzeug. Die linken Außenspiegel beider Fahrzeuge wurden beschädigt. Der unbekannte Fahrer entfernte sich unerlaubt, ohne seinen Pflichten nachzukommen, von der Unfallstelle. Die Polizeiinspektion Sonneberg bitte um Hinweise aus der Bevölkerung zu dem Unfallverursacher. Telefonnummer: 03675-8750

 

Sonneberg -  Am Samstag, dem 07.05.2022, rückte in Sonneberg die Feuerwehr aus. Beamte der Polizeiinspektion Sonneberg stellten zuvor einen Brand in einer Kleingartenanlage fest. Ein Mann versuchte mit einem Gasbrenner Unkraut zu entfernen. Dabei geriet eine daneben befindliche Hecke des Nachbarn der Anlage in Brand. Durch das schnelle Handeln der Polizeibeamten konnte das Feuer bereits vor Ankunft der Feuerwehr gelöscht werden. Angrenzende Gebäude wurden dadurch nicht in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.