Polizeibericht für Mittwoch, den 08.06.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Nach einem Sturz von einem Motorroller brachte der Rettungsdienst einen 18-jährigen Coburger mit leichten Verletzungen in die Notaufnahme des Coburger Klinikums. Am Motorroller entstand Totalschaden. Der 18-Jährige stürzte in der Nacht zum Mittwoch um kurz nach Mitternacht mit seinem Kleinkraftrad in der Rodacher Straße in stadteinwärtiger Richtung fahrend. Der Roller stieß gegen ein Verkehrszeichen und wurde stark beschädigt. Der Rollerfahrer zog sich mehrere Schürfwunden am gesamten Körper zu. Der Motorradhelm verhinderte Verletzungen im Kopfbereich. Am Roller entstand ein Sachschaden von mindestens 3.000 Euro. Am Verkehrszeichen ein Schaden von 300 Euro. Die Coburger Polizei nahm einen Verkehrsunfall mit Personenschaden auf.

Coburg - Ein Damenrad im Wert von 200 Euro entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Montag von einem Anwesen in der Ketschendorfer Straße.
Eine 59-Jährige hatte ihr Fahrrad in der Nacht von Sonntag auf Montag in der unversperrten Gartenhütte des Wohnanwesens abgestellt. Am Montagvormittag bemerkte sie den Verlust ihres Zweirades. Den Entwendungsschaden schätzt die Frau auf 200 Euro. Die Coburger Polizei ermittelt wegen Fahrraddiebstahls und bittet unter der Rufnummer 09561/645-0 um sachdienliche Zeugenhinweise.


Landkreis Kronach

Kronach – Bereits im Tatzeitraum vom 27.05.22 bis 30.05.22 beschädigte ein bislang unbekannter Täter das Ortseingangsschild in Höfles, aus Richtung Vogtendorf kommend. Das Schild wurde mit brachialer Gewalt verbogen, so dass ein Schaden in Höhe von etwa 200 Euro entstand. Zeugen möchten sich bitte bei der Polizei in Kronach melden.


Landkreis Lichtenfels

Bad Staffelstein - Am Freitagnachmittag wurde durch ein Mitarbeiter eines Supermarktes in der Bamberger Straße eine Gruppe Jugendliche beobachtet, wie sie an einem mitgeführten Rucksack „herumhantierten“. Beim Verlassen des Marktes konnte festgestellt werden, dass sich im Rucksack zwei Flaschen eines Weinmixgetränks im Wert von 4,58 Euro befanden.

Bad Staffelstein/Vierzehnheiligen - Am Freitagnachmittag befuhr ein 62-Jähriger die Straße von Vierzehnheiligen in Richtung Uetzing. Da er die Anhaltesignale der Polizeistreife ignorierte, wurde er einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,26 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, Führerschein und Pkw-Schlüssel wurden sichergestellt.

Ebensfeld - Am Sonntagvormittag sollte ein 23-Jähriger in der Hauptstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Beim Erblicken der Streife beschleunigte er und bog in die Straße „An der Bachwiese“ ab. Dort stellte er seinen Pkw ab. Hierbei konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,6 Promille. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Altenkunstadt - Bei einer Personenkontrolle eines 18-jährigen Schülers, welcher sich Dienstag nachts mit vier weiteren Jugendlichen im Alter von 14 und 15 Jahren in der Nähe des Fußballfeldes aufhielten, konnte eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Seine Begleiter wurden ebenfalls kurz vorher schon an der gleichen Örtlichkeit kontrolliert. Der 18-jährige Mann aus Burgkunstadt erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Lichtenfels - Am Pfingstsonntag zwischen 00.30 und 07.00 Uhr entwendete ein unbekannter Täter ein silbernes Mountainbike der Marke „Subaru“, welches während des Festivals unversperrt am Schützenhaus abgestellt wurde. Am Rahmen des Fahrrades befindet sich außerdem die Aufschrift „Engelhardt“; es hat noch einen Zeitwert von ca. 120 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefon-Nr. 09571/95200 entgegen.

Schney - Eine Delle in der Frontstoßstange mit Verschiebung des Blinkers aus der Karosserie war das Ergebnis eines Rowdys, der sich im Laufe des Dienstages an einen lilafarbenen Mitsubishi machte, ist die Bilanz einer Sachbeschädigung. Der Pkw mit dem Hamburger Kennzeichen parkte zu dieser Zeit in der Küchelstraße. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Wer hat etwas Verdächtiges gesehen?

Burgkunstadt - Bei der Polizeiinspektion Lichtenfels ging am vergangenen Donnerstag eine Online-Anzeige der Stadt Burgkunstadt über eine Sachbeschädigung durch Graffiti ein. Im Bereich des Fußweges zwischen der Kulmbacher Straße und dem Lend-Tor beschmierte ein oder mehrere unbekannte Täter eine Wand und verursachte hierbei einen nicht unerheblichen Sachschaden, der noch ermittelt werden muss. Sachdienliche Hinweise zur Sachbeschädigung nimmt die Polizei Lichtenfels entgegen.

Lichtenfels - Eine 68-jährige Fahrzeugführerin stellte am Dienstag gegen 11:30 Uhr ihren schwarzen BMW in der Bamberger Straße vor einer Parfümerie ab. Als die Frau eine Stunde später zu ihrem Pkw zurückkam, musste sie einen Anstoß an ihrer Hockstoßstange feststellen. Eine Nachricht wurde nicht hinterlassen. Zeugen der Verkehrsunfallflucht bzw. der Verursacher selbst möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung setzen.

Lichtenfels - Am Vormittag des Pfingstsonntages führten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels auf der B173 am Ausbauende eine Lasermessung durch. Hierbei mussten sie insgesamt 10 Verkehrsteilnehmer beanstanden. Der Schnellste fuhr bei erlaubten 80 km/h mit 111 km/h in die Kontrollstelle. Ihn erwartet nun eine Anzeige mit einem Bußgeld von mindestens 150 Euro zuzüglich einem Punkt in Flensburg.

Pfingstmontag wurden bei einer Lasermessung auf der Kreisstraße LIF 2 bei Kösten insgesamt 6 Verwarnungen ausgesprochen. Hier war der schnellste Fahrzeugführer mit einer Geschwindigkeit von 67 km/h bei erlaubten 50 km/h unterwegs.


Landkreis Hildburghausen

Themar - Bislang unbekannte Täter betraten widerrechtlich ein Gartengrundstück in der Tachbacher Straße in Themar und entwendeten ca. acht Meter der am Gartenhaus befindlichen Dachrinne sowie mehrere Meter Abfallrohr. Die Tat ereignete sich in der Zeit vom 08.05.2022 bis Samstag. Hier bemerkte die Geschädigte den Diebstahl und brachte diesen nachfolgend zur Anzeige. Zeugen, werden gebeten, sich telefonisch ( 03685 778-0) mit der Hildburghäuser Polizei in Verbindung zu setzen.

 

Schleusingen - Dienstagabend kontrollierte eine Polizeistreife einen 23-jährigen E-Roller-Fahrer in Schleusingen. Grund der Anhaltung war das fehlende Versicherungskennzeichen. Dem jungen Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz gefertigt.


Landkreis Sonneberg

Neuhaus am Rennweg - Am gestrigen Nachmittag wurde eine 45-jährige Frau in Neuhaus am Rennweg offensichtlich angefahren und schließlich am Fahrbahnrand liegend durch Passanten bemerkt. Bisherigen Erkenntnissen zufolge kam es kurz nach 16:00 Uhr im Bereich des Kirchweges in Neuhaus am Rennweg zu einer Kollision zwischen der Fußgängerin mit einem bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer. In der Folge wurde die Frau schwer verletzt durch Passanten gefunden, konnte jedoch keine sachdienlichen Angaben zum möglichen Zusammenstoß machen. Bei der anschließenden Behandlung im Krankenhaus wurden Verletzungssymptome festgestellt, welche das vermutete Szenario des Verkehrsunfalles untermauerten. Zeugen, welche Hinweise jeder Art in diesem Zusammenhang geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Sonneberg zu melden.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.