Polizeibericht für Samstag, den 13.08.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt b. Coburg - Am Freitagabend gegen 22:15 Uhr befuhr ein 79-Jähriger mit seinem Pedelec die Mörikestraße in Neustadt b. Coburg als er aufgrund seiner Alkoholisierung das Gleichgewicht verlor und gegen einen geparkten Pkw fiel.
Ein beim Pedelec-Fahrer durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,36 Promille. An dem geparkten Fahrzeug entstand ein Sachschaden von 500,00€.
Gegen den Pedelec-Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren aufgrund der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

 

Neustadt b. Coburg -  Ein bislang unbekannter Täter beschädigte im Tatzeitraum von Donnerstag, 18:00 Uhr, bis Freitag, 01:00 Uhr, das Fliegengitter der Backstube einer Bäckerei in der Heubischer Straße in Neustadt b. Coburg.
Der Unbekannte schnitt das schwarze Polyestergewebe aus dem Spannrahmen heraus und verursachte einen Sachschaden von 100,00€.
Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Neustadt b. Coburg unter der Tel.-Nr. 09568/9431-0 entgegen.

 

Coburg/Scheuerfeld - Auf dem Parkplatz eine Apotheke streifte bei Ausparken ein ausländischer Mitbürger einen auf dem Gehweg parkenden Pkw. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 1000,- €. Im Rahmen des Unfalls betitelte die Fahrerin des angefahrenen Pkw den Unfallverursacher als „Scheiß Ausländer“. Die hinzugerufene Streife nahm den Unfall sowie eine Anzeige wegen Beleidigung auf.

 

Coburg - Am 12.08.22 wurde die Polizei zu einem Unfall mit Personenschaden zum Johann-Strauß-Platz gerufen. Gegen 16.30 Uhr wollte eine Frau einen Brief in den dortigen Briefkasten werden. Sie hielt dazu mit ihrem Pkw auf der leicht abschüssigen Straße oberhalb des Briefkastens an und verließ ihr Fahrzeug. Dabei ließ sie den Motor laufen und hatte folglich keinen Gang eingelegt. Ob die Frau die Feststellbremse eingelegt hatte oder sich auf die Anfahrthilfe ihres Pkw verlies ist ungeklärt. Der Pkw fing das Rollen an, was die Frau auch bemerkte. Die Frau lief zu ihrem Fahrzeug zurück, öffnete die Tür und versuchte noch in das rollende Fahrzeug einzusteigen. Das Fahrzeug rollte mit der geöffneten Fahrertür, in der die Frau noch stand, gegen ein dort geparktes Fahrzeug. Dabei quetschte es die Frau zwischen ihrem Pkw und der Fahrertür ein und zog die Frau mit. Das Fahrzeug rollte weiter und stieß im Anschluss mit dem vorderen linken Kotflügel sowie der Fahrertür gegen einen Begrenzungspfosten, wo der Pkw zum Stehen kam. Ersthelfer fanden die Frau neben ihrem Fahrzeug liegend vor und alarmierten die Rettungskräfte. Die Frau wurde zur weiteren Abklärung ins Klinikum Coburg verbracht.

 

Coburg - Zu einem lautstarken Beziehungsstreif kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag am Theaterplatz in Coburg. Im Verlauf des Streites gab der Mann seiner Freundin eine Ohrfeige und machte sich im Anschluss aus dem Staub. Der hinzugezogener Rettungsdienst sah nach Begutachtung der Geschädigten keinen akuten Behandlungsbedarf. Eine Fahndung nach dem Täter verlief ergebnislos.

 

Weitramsdorf - Am 11.08.22 um 17:30 Uhr stellte ein Verkehrsteilnehmer seinen Pkw im Eichenweg auf einen Anwohnerparkplatz ab. Als er am 12.08.22 gegen 15:15 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte stellte er eine Beschädigung an der hinteren linken Fahrzeugseite fest. Da der Geschädigte keinen Hinweis auf den Verursacher an seinem Fahrzeug fand, wandte er sich an die Polizei. Wer hat den Unfall mitbekommen? Bitte melden sie sich bei der Polizei Coburg unter 09561/645-0

Untersiemau - Am 12.08.22 gegen 18.00 Uhr wollte eine Frau bei den Teichen im Langen Graben ausparken. Dabei stieß sie beim Vorwärtsfahren gegen einen dort als Begrenzung angebrachten Holzstamm, der auf mehreren Steinen aufgelegt war und hob diesen an.
Bei anschließenden zurücksetzen fällt der Baumstamm von der Stoßstange und schlägt gegen zwei weitere, dort abgestellte Fahrzeug. Der Beifahrer stieg daraufhin aus und inspizierte sowohl die beiden anderen als auch das eigene Fahrzeug. Danach sieg er wieder ein und die Fahrzeugführerin fuhr in unbekannte Richtung davon. Da aufmerksame Zeugen das Kennzeichen ablesen konnten, sollte die Ermittlung der Unfallverursacherin kein größeres Problem darstellen. Auf die Verursacherin kommt nun eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort zu.

 

Grub am Forst - Über tausend Euro Bargeld erbeuteten unbekannte Einbrecher in der Nacht von Donnerstag auf Freitag aus einer metallverarbeitenden Firma. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und Zeugen.

Im Zeitraum von Donnerstagabend, 18 Uhr, bis Freitagfrüh, 6 Uhr, drangen die Einbrecher gewaltsam über ein eingeschlagenes Fenster in den Gebäudekomplex in der Ebersdorfer Straße ein. Mithilfe von aufgefundenen Werkzeug hebelten sie ein weiteres Fenster auf und gelangten so in die Büroräume der Firma. Dort öffneten sie mit schweren Geräten einen Tresor und entwendeten einen niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag. Im Anschluss entkamen die Einbrecher unerkannt und hinterließen einen Sachschaden von zirka 10.000 Euro.

Zeugen, die im oben genannten Zeitraum verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge am östlichen Ortseingang in der Ebersdorfer Straße beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 in Verbindung zu setzen.

 

Rödental - Auf einen Parkplatz eines Discounters im Gemeindeteil Oeslau entwendete eine Diebin am Donnerstagnachmittag die Geldbörse einer 64-Jährigen. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.

Donnerstagnachmittag, gegen 17 Uhr, befand sich die 64-Jährige auf dem Kundenparkplatz des Aldi-Marktes in der Oeslauer Straße, als sie von einer Frau nach dem Weg ins Klinikum Eisfeld gefragt wurde. Während des Gesprächs gelang es der Unbekannten, unbemerkt die Geldbörse aus der Handtasche der 64-Jährigen zu stehlen. Die Diebin benutzte im Anschluss die Geldkarte für mehrere Zahlungen in den umliegenden Märkten und für eine Abhebung an einem Geldautomaten am Bürgerplatz in Rödental.

Die Frau wird wie folgt beschrieben:

- etwa 45 Jahre alt
- zirka 170 Zentimeter groß
- schlanke Figur
- glatte schulterlange Haare
Zeugen, die im oben genannten Zeitraum die beschriebene Frau und/oder verdächtige Fahrzeuge in der Oeslauer Straße beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 zu melden.

 

 


Landkreis Kronach

Stockheim – Am Samstag gegen 01.15 Uhr musste der Fahrer eines Pkw Peugeot im Bereich Schloß-/Bremersgasse einem anderen Pkw ausweichen und touchierte hierbei eine Gartenmauer. Es entstand ein Schaden von etwa 5000.- Euro. Der andere Pkw fuhr weiter.

 

Kronach – In der Nacht zum Freitag wurde ein auf dem Marktplatz abgestellter grauer Audi durch bislang unbekannte Person angefahren und im Heckbereich beschädigt. Der Verursacher entfernte sich.

 

Kronach – Am Freitagnachmittag ist eine 57-Jährige beim Diebstahl in einem Drogeriemarkt beobachtet worden. Die Frau hatte in ihrem Rucksack und Ziehwagen Produkte für 97,50 Euro versteckt.


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Ein 35-Jähriger aus dem Landkreis Bamberg fiel am Freitagnachmittag einer Polizeistreife auf, weil sein Mercedes samt Anhänger ein sehr auffälliges Fahrverhalten zeigten. Bei der Kontrolle war der Grund schnell gefunden. Das Gespann war um fast 27 Prozent überladen und der Fahrer muss nun mit einem Bußgeld von 140 Euro zzgl. Gebühren und einem Punkt in der Verkehrssünderkartei rechnen.

Lichtenfels - Am Freitagvormittag fiel ein 20-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad in der Mainau auf, weil er das amtliche Kennzeichen veränderte. Der junge Mann hatte aus dem Kennzeichen einen Buchstaben entfernt, indem er das Schild mit einer „Flex“ bearbeitete. Die Ermittlungen wegen eines Kennzeichenmissbrauches wurden eingeleitet.

 

Schwürbitz - Gegen 2 Uhr wurden am frühen Samstagmorgen zwei Männer am Rudufersee auf mehrere Randalierer aufmerksam, weil diese Lärm verursachten. Der 34- und der 45-Jährige trafen dabei auf einen 17-Jährigen und zwei weitere, bislang unbekannte Jugendliche, als sie Werbeschilder gegen einen Pfosten schlugen. Auf das Verhalten angesprochen richtete einer der Unbekannten ein Pfefferspray gegen die Männer und sprühte in deren Augen. Anschließend ergriffen die jungen Männer die Flucht, wobei der 17-Jährige aus dem Landkreis von mutigen Besuchern des dortigen Zeltplatzes bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden konnte. Durch die Vandalen entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro. Die Ermittlungen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung wurden aufgenommen.

 

Hochstadt a. Main - Da der Besitz von über 0,6 kg Marihuana nicht nur verboten, sondern auch eindeutig zu viel für eine Person alleine sind, wird nun ein 19-Jähriger aus dem Landkreis wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln angezeigt. Das Betäubungsmittel kam bei einer richterlich angeordneten Durchsuchung am Freitagvormittag zum Vorschein. Die Ermittlungen dauern an. Der junge Mann wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen vorerst wieder in die Freiheit entlassen.


Landkreis Hildburghausen

Es ist noch keine Meldung eingegangen.


Landkreis Sonneberg

Es ist noch keine Meldung eingegangen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.