Polizeibericht für Freitag, den 13.05.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Rödental - .Ein 72-Jähriger befuhr mit seinem blauen Opel am Mittwochnachmittag die Mönchrödener Straße in Richtung des Mönchrödener Bahnhofs. Ein unbekanntes Fahrzeug kam ihm entgegen. Als dieser Pkw, kurz vor der Einmündung „Damm“, auf Höhe der Fußgängerampel, an einem geparkten Wagen vorbei fahren wollte, kam dieser zu weit auf die Gegenfahrbahn und touchierte den linken Außenspiegel des Opel. Anstatt anzuhalten und seiner Pflicht als Beteiligter eines Verkehrsunfalles nachzukommen, fuhr der Unbekannte einfach weiter. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt. Die Polizei Neustadt bei Coburg hat die Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen und bittet Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet habe, sich zu melden.

 

Coburg -  Zwei Autofahrer, die mit ihren Fahrzeugen in der Nacht zum Freitag im Coburger Stadtgebiet unter Alkoholeinfluss unterwegs waren, kontrollierten Coburger Polizisten in der Innenstadt. Bei der Kontrolle eines 23-jährigen Niederländers mit seinem BMW in der Judengasse zeigte der Alkomat um 22.10 Uhr einen Wert von 0,66 Promille. Die Weiterfahrt des Mannes war somit zu Ende. Die Beamten erhoben eine Sicherheitsleistung zur Sicherstellung des Ordnungswidrigkeitenverfahrens. Der Mann musste vor Ort ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro zahlen. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt und gaben den Fahrzeugschlüssel an seine noch fahrtüchtige Beifahrerin weiter, die die Fahrt fortsetzte.
Bei der Kontrolle eines 33-Jährigen um 22:30 Uhr in der Webergasse zeigte der Alkomat bei der Kontrolle des Audi-Fahrers einen Wert von 1,38 Promille an. Auch in diesem Fall wurde die Weiterfahrt unterbunden. Die Beamten stellten den Führerschein des Mannes sowie den Zündschlüssel des Fahrzeugs sicher und ordneten im Anschluss eine Blutentnahme im Coburger Klinikum an. In beiden Fällen wird gegen die Männer wegen Fahrten unter Alkoholeinfluss ermittelt.

 

Bad Rodach - Einen Bücherschrank, den die Stadt Bad Rodach auf dem Schlossplatz installiert hatte, beschädigten drei männliche Jugendliche am Donnerstagabend auf dem Schlossplatz.

Zeugen beobachteten drei Jugendliche im Alter von etwa fünfzehn Jahren, die ein Holzschild am öffentlich zugänglichen Bücherschrank auf dem Schlossplatz herunterrissen und den Schrank dadurch beschädigten. Bis zum Eintreffen der Polizei hatten sich die Jugendlichen bereits entfernt. Den Sachschaden schätzen die Beamten auf mindestens 300 Euro. Sachdienliche Zeugenhinweise zu den drei bis dato unbekannten Jugendlichen, die um 18:15 Uhr die Beschädigungen verursachten, nimmt die Coburger Polizeiinspektion unter der Telefonnummer 09561/645-0 entgegen.


Landkreis Kronach

Kronach – Am vergangenen Donnerstag, gegen 11.40 Uhr befuhr der Fahrer eines VW Passat samt Anhänger die Bundesstraße 173 in Kronach in südliche Richtung. Nach der Einmündung der Kulmbacher Straße musste der Fahrzeugführer mit seinem Gespann aufgrund einer Baustelle vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln. Allerdings fuhr er nun weiter links auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Fahrer eines Mercedes konnte gerade noch ausweichen, so dass lediglich eine Radkappe beschädigt wurde. Eine nachfolgende Ford-Fahrerin hatte weniger Glück und kollidierte frontal mit dem Unfallverursacher. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 19.000 Euro.

 

Kronach – Am Donnerstag, gegen 09.40 Uhr wollte der Fahrer eines Omnibusses aus der oberen Stadt in Kronach kommend durch das Bamberger Tor fahren. Glücklicherweise bemerkte der Fahrer noch rechtzeitig, dass diese Durchfahrt für seinen Bus nicht geeignet ist und versuchte sein Gefährt zu wenden. Hierbei beschädigte er einen geparkten PKW. Der draus resultierende Sachschaden beträgt ca. 1000 Euro.

 

Pressig -  Am Donnerstag wurde der 60-jährige Fahrer eines Motorrollers kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass dieser die erforderliche Fahrerlaubnis nicht besitzt. Ermittlungen bezüglich eines Strafverfahren nach dem Verkehrsrecht musste eingeleitet werden.

 

Teuschnitz - Ein 31-Jähriger hat letzte Woche Freitag in Teuschnitz einen Pkw aus Eifersucht beschädigt. Als ein Bekannter der Ex-Frau des 31-Jährigen diese besuchte, schlug der Neidische eine Scheibe ein und riss den Außenspiegel am geparkten Pkw ab. Der Sachschaden wird auf über 1000 Euro geschätzt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.


Landkreis Lichtenfels

Hochstadt am Main - Am Donnerstagabend fuhr ein 19-jähriger Mann in Burgstall mit einem Traktor an einem am Straßenrand geparkten Pkw vorbei, ohne eine entgegenkommende Toyota-Fahrerin passieren zu lassen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 3000 Euro.

 

Lichtenfels - Eine 25-jährige Frau teilte hiesiger Polizeidienststelle eine Verkehrsunfallflucht mit. Sie hatte ihren VW Golf am Donnerstag von 11:00 bis 11:30 Uhr in der Langen Straße in Richtung Untere Burgbergstraße geparkt. Beim Losfahren merkte die Dame, dass ihr rechter Außenspiegel beschädigt ist. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten nachzukommen und die Polizei zu verständigen. Der Sachschaden wird auf 400 Euro geschätzt. Zeugenhinweise nimmt die PI Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 entgegen.

 

Lichtenfels - Im Rahmen der Streifenfahrt fiel den Polizeibeamten am Donnertagvormittag in der Viktor-von-Scheffel-Straße ein Radfahrer durch seine unsichere Fahrweise auf. Der 57-jährige Mann musste sich einer Verkehrskontrolle unterziehen. Ein hierbei durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,32 Promille. Ihm wurde die Weiterfahrt unterbunden und die Durchführung einer Blutentnahme erklärt. Der Mann wird nun angezeigt wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.


Landkreis Hildburghausen

Schleusingen - Der zuständige Kontaktbereichsbeamte stellte Donnerstagabend bei einer Streife in der Burggasse in Schleusingen an einer Infotafel am Schloss Bertholdsburg ein Hakenkreuz fest. Das Symbol wurde in einer Größe von 4 cm x 4 cm angebracht. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, telefonisch Kontakt zur Hildburghäuser Polizei aufzunehmen(03685 778-0).

 

Hildburghausen - Eine aufmerksame Zeugin beobachtete in der Nacht zu Freitag drei Jugendliche, welche eine Absperrung vom Theresienplatz in Hildburghausen entwendeten. Die alarmierten Beamten konnten die Gruppe vor Ort jedoch nicht mehr feststellen. Im Ahornweg stellten die Polizisten jedoch eine beschädigte Warnleuchte am Straßenrand und auf der Fahrbahn fest. Nun gilt es zu klären, ob weitere Signalanlagen bzw. Warnbarken beschädigt oder entwendet wurden. Aufgrund der Entfernung konnte die Hinweisgeberin keine Personenbeschreibung abgeben. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang weitere Zeugen, die Hinweise zur angezeigten Sachbeschädigung geben können. Melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 03685 778-0.


Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Im Laufe des gestrigen Abends bzw. der zurückliegenden Nacht wurden in Sonneberg insgesamt drei Verstöße im Zusammenhang mit Alkohol und Drogen festgestellt. So wurde kurz vor 20:00 Uhr ein 22-Jähriger in der Bernhardstraße in Sonneberg mit seinem Pedelec kontrolliert. Neben des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz muss sich der junge Mann weiterhin aufgrund eines positiven Drogenschnelltests verantworten. Eine Blutprobenentnahme erfolgte. Kurz nach Mitternacht wurde ein 68-Jähriger in der Eichendorffstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,6 Promille, sodass eine gerichtsverwertbare Atemalkoholmessung durchgeführt wurde. Wenige Minuten später fanden die Beamten im Rahmen der Kontrolle eines 17-jährigen Radfahrers eine geringe Menge Betäubungsmittel und stellten diese sicher.

 

Föritztal - Ein 3-Jähriger wurde am gestrigen Nachmittag durch einen Verkehrsunfall verletzt. Offensichtlich wollte der kleine Junge mit seinem Spiel-Fahrrad die Föritzer Straße überqueren, als er mit einem entgegenkommenden Radfahrer (13 Jahre) zusammenstieß und beide zu Fall kamen. Der Kleine wurde dadurch verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Weitere Angaben zu den Umständen können gegenwärtig nicht gemacht werden, sind dennoch Gegenstand der Ermittlungen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.