Polizeibericht für Dienstag, den 14.06.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Sonnefeld - Zur allgemeinen Verkehrskontrolle stoppte die Polizeistreife einen 22-Jährigen, der am späten Montagabend mit seinem BMW am Schafberg unterwegs war. Hierbei konnten bei dem Fahrzeugführer diverse Feststellungen getroffen werden, welche auf einen Drogenkonsum hindeuteten. Dieser Verdacht der Beamten bestätigte sich auch bei einem durchgeführten Drogenschnelltest. Der junge Mann räumte schließlich den Konsum von Marihuana ein. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Auf den Fahrer kommt nun ein nicht unerhebliches Bußgeld, sowie ein Fahrverbot zu.

 

Rödental - Im Zeitraum vom Donnerstag, 09.06.2022 bis Freitag, 10.06.2022 schlug ein Unbekannter mehrfach mit einem faustgroßen Stein gegen die Glasscheibe eines städtischen Schaukastens, der in der Gnaileser Straße/Richard-Wagner-Straße aufgestellt ist. Der Sachschaden wird auf ca. 250 Euro geschätzt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Neustadt b. Coburg zu melden.

 

Coburg - Vier beschädigte Fahrzeuge und mindestens 25.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Montagabend im Coburger Stadtgebiet. Ein 68-Jähriger aus Weitramsdorf war um 18:30 Uhr mit seinem Auto am Judenberg in stadtauswärtiger Richtung unterwegs. Auf Höhe der Heinrich-Schaumberger-Schule fuhr der Mann auf ein am Fahrbahnrand geparktes Auto auf. Dieses Fahrzeug wiederrum wurde auf ein davor abgestelltes Motorrad geschoben. Das umgekippte Motorrad fiel schließlich auf ein davor parkendes Auto. Am Fahrzeug des Unfallverursachers sowie dem Fahrzeug auf das dieser direkt auffuhr entstand ein Sachschaden von jeweils 10.000 Euro. An dem Motorrad und dem Fahrzeug auf das das Motorrad fiel entstanden Schäden von 5.000 Euro. Die Coburger Polizisten nahmen einen Verkehrsunfall mit Sachschaden auf und verwarnten den Unfallverursacher noch an der Unfallstelle. Gegen ihn wird wegen Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung ermittelt.

 

Bad Rodach - Beim Ausscheren zum Überholen nicht aufgepasst, hatte am Montagnachmittag ein 26-Jähriger aus Bad Rodach auf der ST 2205 in Richtung Hildburghausen fahrend. Der VW-Fahrer scherte um 14:15 Uhr zum Überholen eines vor ihm fahrenden Fahrzeugs aus. Dabei übersah er, dass bereits neben ihm auf gleicher Höhe der Mercedes einer 46-Jährigen fuhr, dessen Fahrerin schon vorher zum Überholen angesetzt hatte. Während des Überholmanövers kam es zur seitlichen Berührung der beiden Fahrzeuge. Die Autos gerieten außer Kontrolle und stießen gegen die Leitplanke, bevor sie im gegnerischen Fahrstreifen zum Stehen kamen. Während des Schleudervorgans prallte eines der beiden Unfallfahrzeuge noch gegen der VW einer ebenfalls auf der Staatsstraße fahrenden 53-Jährigen aus dem Landkreis Hildburghausen. Den Sachschaden an den Fahrzeugen und der Leitplanke schätzen die Beamten auf mindestens 20.000 Euro. Die verunfallten Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst geborgen. Die Coburger Polizisten ermitteln gegen den Unfallverursacher wegen Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung.

 

 


Landkreis Kronach

Kronach - In der Zeit von Freitag bis Montag wurde in der Kulmbacher Straße, vor Hausnummer 4, ein schwarzes Pegasus Herrenrad im Wert von etwa 1050,- Euro entwendet. Das Rad stand vor der dortigen Apotheke und war mit einem Balkenschloss gegen Diebstahls gesichert. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach entgegen.

 

Kronach - Montagabend gegen 19:55 Uhr wurde ein Hyundai-Fahrer in der Stöhrstraße angehalten und einer Polizeikontrolle unterzogen. Die Beamten stellten bei dem Fahrer Merkmale fest, die auf einen Drogenkonsum hindeuteten. Der 20-jährige Fahrer räumte hierauf ein, kürzlich einen Joint geraucht zu haben. Der Pkw-Fahrer musste mit zur Blutprobe. Gegen ihn laufen Ermittlungen wegen eines Verstoßes nach dem Straßenverkehrs- und Betäubungsmittelgesetz.


Landkreis Lichtenfels

Niederau -  In der Nacht auf Sonntag drang eine bislang unbekannte Person vermutlich durch ein gekipptes Fenster in einen Lagerraum auf einem Gehöft in Niederau ein. Von dort entwendete die Person ein schwarzes E-Bike der Marke LIQBIKE samt Ladekabel, sowie ein weiteres Ladekabel für ein E-Bike der Marke Vinora und eine Kettensäge der Marke Stihl. Um die Beute aus dem Lager zu bringen hebelte der Einbrecher die Türe von innen auf. Einen ursprünglich am E-Bike angebrachten Fahrradkorb und Hebelwerkzeug ließ die unbekannte Person auf dem Hof zurück. Im unmittelbaren Nahbereich drang im selben Tatzeitraum eine Person in eine unversperrte Scheune ein und entwendete zwei Pferdedecken mit Tragetaschen. In der Scheune hinterließ der Dieb einen schwarzen Fahrradkorb der Marke Klickfix. Die Pferdedecken legte er auf einer Wiese vor Garagen in der Nachbarschaft ab. Dort öffnete die Person offensichtlich auf der Suche nach weiterer Beute zwei unverschlossene Garagen aus denen jedoch nichts entwendet wurde. Die zurückgelassenen Gegenstände wurden zur Spurensicherung und Auswertung sichergestellt. Wer hat im relevanten Zeitraum etwas beobachtet oder kann Hinweise zu den entwendeten Gegenständen geben?

 

Bad Staffelstein - Am Freitagnachmittag konnte ein aufmerksamer Mitarbeiter eines Supermarktes in der Bamberger Straße beobachten, wie ein 44-jähriger Mann vier Leberkäsesemmeln in seinen mitgeführten Rucksack packte. An der Kasse zahlte der Mann anschließend lediglich ein Getränk. Der Mitarbeiter hielt den Dieb nach dem Kassenbereich an und verständigte die Polizei. Den Mann erwartet nun eine Anzeige.

 

Hochstadt am Main - Ein 40-jähriger Mann stellte sein rot/schwarzes Kleinkraftrad, einen 50er Roller, mit dem Kennzeichen 913AGW am Samstagnachmittag an einem Mehrfamilienhaus in der Rathausstrasse versperrt ab. Als er am Folgetag zurückkehrte, war das Kraftrad verschwunden. Es hat einen Zeitwert von 680 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 entgegen.

 

Ebensfeld, Niederau. - In der Nacht auf Sonntag drang eine bislang unbekannte Person vermutlich durch ein gekipptes Fenster in einen Lagerraum auf einem Gehöft in Niederau ein. Von dort entwendete die Person ein schwarzes E-Bike der Marke LIQBIKE samt Ladekabel, sowie ein weiteres Ladekabel für ein E-Bike der Marke Vinora und eine Kettensäge der Marke Stihl. Um die Beute aus dem Lager zu bringen hebelte der Einbrecher die Türe von innen auf. Einen ursprünglich am E-Bike angebrachten Fahrradkorb und Hebelwerkzeug ließ die unbekannte Person auf dem Hof zurück. Im unmittelbaren Nahbereich drang im selben Tatzeitraum eine Person in eine unversperrte Scheune ein und entwendete zwei Pferdedecken mit Tragetaschen. In der Scheune hinterließ der Dieb einen schwarzen Fahrradkorb der Marke Klickfix. Die Pferdedecken legte er auf einer Wiese vor Garagen in der Nachbarschaft ab. Dort öffnete die Person offensichtlich auf der Suche nach weiterer Beute zwei unverschlossene Garagen aus denen jedoch nichts entwendet wurde. Die zurückgelassenen Gegenstände wurden zur Spurensicherung und Auswertung sichergestellt. Wer hat im relevanten Zeitraum etwas beobachtet oder kann Hinweise zu den entwendeten Gegenständen geben?

 

Bad Staffelstein - Am Freitagnachmittag konnte ein aufmerksamer Mitarbeiter eines Supermarktes in der Bamberger Straße beobachten, wie ein 44-jähriger Mann vier Leberkäsesemmeln in seinen mitgeführten Rucksack packte. An der Kasse zahlte der Mann anschließend lediglich ein Getränk. Der Mitarbeiter hielt den Dieb nach dem Kassenbereich an und verständigte die Polizei. Den Mann erwartet nun eine Anzeige.

 


Landkreis Hildburghausen

Gottfriedsberg - Am Montagnachmittag gegen 16:30 Uhr kam es in Schleusingen, Ortsteil Gottfriedsberg, zu einer Bedrohungslage, welche mit Unterstützung von Spezialkräften des Landeskriminalamtes Thüringen unblutig beendet werden konnte. Vorangegangen war eine zivilrechtliche Streitigkeit bei der es um die Herausgabe persönlicher Gegenstände ging. Hierbei äußerte der 70 Jahre alte Hausbesitzer verbale Bedrohungen in Richtung des Sohnes seiner Lebensgefährtin, dessen Rechtsanwältin und dem hinzugezogenen Mitarbeiter des Schlüsseldienstes, welche sich vor dem Wohnhaus aufhielten. Kräfte der Polizeiinspektion Hildburghausen riegelten zunächst den Ereignisort großräumig ab, da bekannt war, dass der Mann Jäger und im Besitz von mindestens 10 Waffen ist. Gegen 17:45 Uhr meldete sich der 70-Jährige telefonisch bei der Polizei und konnte in diesem Gespräch dazu bewegt werden, sich den Beamten zu stellen und widerstandslos festnehmen zu lassen. Durch die hinzugezogenen Spezialkräfte und einem Sprengstoffsuchhund wurde das Haus anschließend komplett durchsucht. Alle im Haus befindlichen Waffen wurden durch die Einsatzkräfte sichergestellt. Der 70 jährige Mann wurde im Anschluss, zum Zwecke der Einschätzung auf weitere medizinische Maßnahmen, dem hinzugezogenen Notarzt vorgestellt. Eine Einweisung ins Fachkrankenhaus wurde seitens des Arztes unter Hinzuziehung des Sozialpsychiatrischen Dienstes nicht befürwortet. Nach Abschluss aller vor Ort erforderlichen Maßnahmen wurde der Mann um 22:05 Uhr aus dem Gewahrsam der Polizei entlassen. Während des gesamten Einsatzes, wurden keine Einsatzkräfte und sonstige Personen verletzt.


Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Unbekannte drangen zwischen dem 10.06.2022 und dem 11.06.2022 gewaltsam über den Keller in ein Wohnhaus im Baumweg in Sonneberg ein. Dort entwendeten sie einen Geldbeutel mit 250 Euro, EC-Karte sowie Krankenversicherungskarte. An mehreren Türen entstand Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei in Sonneberg unter der Telefonnummer 03675 875-0 entgegen.

 

Sonneberg - Eine 34-Jährige befuhr Montagmittag mit ihrem PKW die Johann-Sebastian-Bach-Straße in Sonneberg und bog in Richtung Friedrich-Engels-Straße ab, ohne die Vorfahrt einer 85-jährigen Fahrrad-Fahrerin zu beachten. Beide stießen zusammen. Dabei verletzte sich die Rentnerin nach ersten Erkenntnissen schwer. Sie kam zur Behandlung ins Krankenhaus.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.