Polizeibericht für Freitag, den 17.06.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Bei Verkehrskontrollen der Coburger Polizei an Fronleichnam saßen zwei Autofahrer alkoholisiert am Steuer. Beide dürfen unter anderem mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen. Zunächst hielten die Beamten am Feiertag zur Mittagszeit im Stadtteil Neuses b. Coburg einen 37 Jahre alten Passat-Fahrer aus Frankfurt am Main in der Rodacher Straße an. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Kurz vor 15 Uhr unterzog eine Polizeistreife in der Querstraße eine 62-jährige Opel-Fahrerin einer Kontrolle. Auch hier nahmen die Beamten Atemalkoholgeruch wahr, was ein gerichtsverwertbarer Test mit 0,5 Promille bestätigte. Wegen ihrer Fahrten unter Alkohol erwarten beide jeweils mindestens 500 Euro Bußgeld, zwei Punkte in der Verkehrssünderkartei sowie ein Fahrverbot.

 

Coburg - Nach einem Verkehrsunfall am späten Mittwochvormittag im Stadtteil Creidlitz tauschten die Unfallbeteiligten zunächst ordnungsgemäß ihre Daten aus, ehe die Unfallverursacherin den Zettel mit ihrem Namen wieder an sich nahm und einfach wegfuhr. Die Polizei sucht Zeugen. Gegen 11.30 Uhr befuhr eine 52-Jährige mit ihrem Renault Twingo die Creidlitzer Straße in Richtung Coburg und bog auf Höhe eines Cafés nach links in Richtung Stadtautobahn ab. In diesem Moment missachtete eine Autofahrerin die Vorfahrt und touchierte das Heck des Twingos. Nach dem Unfall notierten die beiden Frauen ihre Daten und tauschten die Zettel untereinander aus. Allerdings verlangte die Unfallverursacherin nochmal die Herausgabe des Notizzettels und ließ die 52-Jährige im Glauben, dass ihre Unfallgegnerin noch Ergänzungen vornehmen wollte. Diese setzte sich jedoch damit ins Auto, fuhr dreist davon und ließ die 52-Jährige mit ihrem Schaden von mindestens 2.000 Euro einfach zurück. Die Flüchtige war mit einem Auto mit Coburger Kennzeichen unterwegs. Die Frau soll ungefähr zwischen 60 und 65 Jahren alt sein und ist von kräftiger Statur bei einer Größe von zirka 175 cm. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf die Verursacherin geben können, werden gebeten, sich mit der Coburger Polizei unter der Tel.-Nr. 09561/6450 in Verbindung zu setzen.

 

Coburg / Bad Rodach - Die Coburger Polizei ermittelt in zwei Fällen der Unfallflucht gegen bislang unbekannte Fahrzeugführer und sucht Zeugen. Im Laufe des Mittwochs fuhr in Coburg ein unbekannter Fahrzeugführer gegen eine Hauswand in der Leopoldstraße und verursachte mindestens 500 Euro Sachschaden. In Bad Rodach stellte ein 74-Jähriger am Mittwochvormittag seinen Renault auf einem Behindertenparkplatz am Thermalbad ab. Als er gegen 15 Uhr zurück zu seinem Fahrzeug kam, musste er Kratzer am rechten Kotflügel feststellen. Der Schaden wird mit 500 Euro beziffert. In beiden Fällen machten sich die Unfallverursacher aus dem Staub. Hinweise nimmt die Coburger Polizei entgegen.

 

Untersiemau -  Nach einem Verkehrsunfall kam am späten Donnerstagnachmittag ein 52-Jähriger ins Coburger Klinikum, als er stark alkoholisiert mit seinem E-Bike stürzte. Kurz vor 18 Uhr war der Radler auf dem Gehweg der Großheirather Straße unterwegs und blieb auf Höhe der Bahnhofstraße mit seinem Lenker an einem Verkehrszeichen hängen. Folglich stürzte der Mann mit seinem Pedelec und zog sich nicht unerhebliche Verletzungen zu. Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, stand der Mann mit gut zwei Promille erheblich unter Alkoholeinfluss. Der Mann kam für die weiteren Untersuchungen seiner Verletzungen ins Klinikum. Dort musste er sich wegen seiner Alkoholisierung einer Blutentnahme unterziehen. Die Polizei ermittelt wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den 52-Jährigen, der nun mit einer empfindlichen Geldstrafe rechnen darf.

 

Neustadt bei Coburg - Im Ortsteil Fürth am Berg stoppte die Polizeistreife am Donnerstagnachmittag einen 28-Jährigen, der mit seinem Roller deutlich schneller unterwegs war, obwohl lediglich ein Versicherungskennzeichen angebracht war. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle räumte der Fahrer ein, dass sein Gefährt auf geraden Strecken ca. 60 km/h fährt. Da er allerdings nur die Fahrererlaubnis AM und nicht die erforderliche Klasse A1 vorweisen konnte, blüht ihm nun, u. a. eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.


Landkreis Kronach

Stockheim - Ein Unbekannter versuchte in Stockheim am Mittwochnachmittag einer 59-Jährigen die Handtasche zu entreißen. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Gegen 15.30 Uhr war die 59-Jährige in der Sparkasse in der Kronacher Straße und hob von dem Automaten Geld ab. Zu diesem Zeitpunkt befand sich ein weiterer Mann in der Filiale. Im Anschluss verließ die Frau die Bank und stieg in ihr Fahrzeug, welches direkt vor dem Geldhaus parkte. Gerade als die 59-Jährige ihre Handtasche mit dem Geld auf dem Beifahrersitz legte, riss der Mann, mit dem sie sich zuvor in der Bank befand, die Beifahrertür auf und versuchte die Handtasche zu stehlen. Die Frau reagierte jedoch schnell und es gelang ihr diese festzuhalten.

Daraufhin rannte der Dieb ohne Beute zu Fuß in Richtung Neukenroth. Eine eingeleitete Fahndung durch die Polizei Kronach blieb bisher erfolglos.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

- zwischen 20 und 25 Jahre alt
- zirka 170 Zentimeter groß und schlank
- dunkle Hautfarbe
- kurze Haare und einen flaumigen Bart
- er trug eine Jeans und ein dunkles T-Shirt mit verwaschenem Muster und eine schwarze Kappe
Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise:

- Wer hat zur Tatzeit die beschriebene Person in der Kronacher Straße beobachtet?
- Wer kennt den Mann und kann Hinweise auf seinen Aufenthaltsort geben?
Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 zu melden.

 

Kronach - Auf der B 173, Ecke Kulmbacher Straße, kam es am Donnerstagabend gegen 22:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit rund 2000,- Euro Gesamtschaden. Ein VW-Golf-Fahrer befuhr die Kulmbacher Straße stadtauswärts und wollte an der Einmündung in die B 173 nach links in Richtung Norden einbiegen. Während des Abbiegevorgangs übersah der 22-jährige Fahrer einen entgegen kommenden Rollerfahrer, der die B 173 in gerader Richtung überqueren wollte. Zwischen beiden Fahrzeugen kam es zum Zusammenstoß. Beide Unfallbeteiligte blieben unverletzt.

Kronach -  Ein 22-jähriger BMW-Fahrer aus dem Stadtgebiet Kronach erstattete bei der Polizei Kronach Strafanzeige wegen Sachbeschädigung an seinem Kfz. Der Geschädigte hatte am Donnerstag zwischen 19:00 und 02:45 Uhr seinen Pkw in der Rodacher Straße, Höhe Hausnummer 22, geparkt und bei seiner Rückkehr feststellen müssen, dass jemand mit rotem Edding-Stift die hintere linke Seite des Fahrzeugs beschmiert hatte. Der hierbei entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 500,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeidienststelle in Kronach unter Tel. 09261-5030 entgegen.


Landkreis Lichtenfels

Bad Staffelstein / Unnersdorf - Am späten Donnerstagabend kam es auf der Kloster-Banz-Straße in Unnersdorf zu einem Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Moped-Fahrer und seiner Sozia. Ein 16-Jähriger und seine 15-jährige Sozia befuhren die Kloster-Banz-Straße in Richtung Bad Staffelstein, als der junge Mann die Kontrolle über sein Zweirad verlor. Das Leichtkraftrad prallte gegen einen Holzstapel und die beiden Jugendlichen blieben schwer verletzt liegen. Durch hinzukommende Ersthelfer wurde die Unfallstelle abgesichert und Rettungsdienst sowie Polizei gerufen. Die 15-Jährige musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden, während der Fahrer mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde. Für die Zeit der Unfallaufnahme sowie der Bergung der Verletzten musste die Hauptstraße vorübergehend voll gesperrt werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

 

Burgkunstadt - Ein geringer Sachschaden von etwa 500 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagabend auf der Ebnether Straße ereignete. Eine 22-Jährige befuhr mit ihrem Peugeot die Ebnether Straße in Richtung Ebneth und wollte an der Einmündung zur Straße „Am Gutshof“ nach links abbiegen. Hier kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Gartenmauer, wodurch die Anwohner auf den Unfall aufmerksam wurden und die Polizei verständigten. Während der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten bei der jungen Fahrerin deutlichen Alkoholgeruch, der sich mit einem Atemalkoholwert von 1,02 Promille bestätigte. Weiterhin gab sie an, unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln zu stehen. Bei der 22-Jährigen wurde eine Blutentnahme im Klinikum Lichtenfels durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.


Landkreis Hildburghausen

Eisfeld - Donnerstagnachmittag erhielt die Polizei die Information über einen Arbeitsunfall in einem Waldgebiet im Tossenthal in Eisfeld. Ein 41-Jährige wechselte mit mehreren Arbeitskollegen Hochspannungsmasten aus. Hierbei klempte sich dieser nach ersten Erkenntnissen die Hand zwischen dem Hubarbeitskorb und dem Mast ein. Der Arbeiter kam zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus. Die Polizei informierte nachfolgend zuständigkeitshalber das Amt für Arbeitsschutz.

 

Hinternah - Ein 43-jähriger Audi-Fahrer befuhr Freitagmorgen (17.06.2022) gegen 06:00 Uhr die Schmiedefelder Straße in Hinternah. Zur gleichen Zeit überquerte eine 14-Jährige an der Fußgängerampel auf Höhe der Feuerwehr die Straße. Nach Angaben des Autofahrers sah dieser aufgrund der tiefstehenden Sonne die Schülerin nicht und kollidierte mit dieser. Sie kam durch den Zusammenstoß zu Fall und erlitt leichte Verletzungen, welche nachfolgend im Klinikum behandelt werden mussten.

 

Schlechtart/Trappstadt - Am vergangenen Wochenende in der Zeit von Samstag, 12:00 Uhr, bis Sonntag, 09:00 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter eine Weidezaunbatterie, welche sich auf einer Koppel zwischen Schlechtsart und Trappstadt befand. Ohne jegliche Sicherung konnten die Langfinger beherzt zugreifen und die Batterie im Wert von ca. 150 Euro an sich nehmen. Hinweise zum angezeigten Diebstahl nimmt die Hildburghäuser Polizei unter der Rufnummer 03685 778-0 entgegen.


Landkreis Sonneberg

Es ist noch keine Meldung eingegangen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.