Polizeibericht für Donnerstag, den 16.06.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Am Donnerstag, kurz nach 05.00 Uhr, weckte das Piepen eines Rauchmelders, Anwohner im Röntgenweg. Nach Lokalisierung der entsprechenden Wohnung, öffneten die verständigten Feuerwehrkräfte die Tür. Nach Betreten der verqualmten Wohnung, wird der 42-Mieter schlafend angetroffen. Der Mann hatte zuvor einen Topf mit Essen auf dem eingeschalteten Herd vergessen und das Essen brannte an. Der alkoholisierte Mann konnte nach kurzer Behandlung im Rettungswagen seine Wohnung, die von der Feuerwehr ausgelüftet wurde, wieder betreten.

 

Coburg - COBURG. Ein 21-jähriger algerischer Mann entwendete am Mittwoch, gegen 17.00 Uhr, in einem Discounter Am Viktoriabrunnen eine Dose Cola. Während der Aufnahme des Ladendiebstahls beleidigte der im Landkreis Schweinfurt wohnende Mann die Beamten ununterbrochen mit rassistischen Ausdrücken/Vorwürfen. Deshalb kommt auch noch eine Beleidigungsanzeige hinzu. Zu guter Letzt stellten die Beamten fest, dass gegen den Ladendieb noch eine Fahndungsnotierung zur Aufenthaltsermittlung besteht.

 

Coburg - Vereinsmitglieder des SV Coburg-Ketschendorf stellten am Mittwochnachmittag, ein im Außenbereich des Sportheimes durchtrenntes Stromkabel fest. Die Vereinsmittglieder konnten deshalb weder Telefon noch WLAN nutzen. Zeugen konnten kurz nach 12.00 Uhr einen grünen Fend Traktor mit Mähwerk beobachten, der die Buchbergstraße durchfuhr und das durchtrennte Stromkabel mehrere Meter in Richtung eines Feldweges mit sich schleifte. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Die Ermittlungen zum Verursacherfahrzeug dauern an.

 

Großheirath - Ein Ford-Fahrer fuhr am Mittwoch, gegen 08.45 Uhr, auf der Kreisstraße 12 von Großheirath in Richtung Untersiemau. Während der Fahrt entschied sich der 87-Jährige wieder nach Hause zu fahren und wendete auf Höhe eines Industriegebietes. Als er aus der Einmündung wieder auf der Kreisstraße in Richtung Großheirath auffuhr, übersah er einen Golf. Beim Zusammenstoß der beiden Pkw entstand ein Gesamtschaden von etwa 14.000 Euro. Die Fahrer blieben unverletzt.

 

Bad Rodach - Ein Urlauberpaar aus dem Raum Leipzig besuchte am Mittwoch die Therme in Bad Rodach. Gegen 10.30 Uhr stellten sie ihren braunen Renault Megane auf dem Behindertenparkplatz, oberhalb der Therme ab. Bei der Rückkehr gegen 15.00 Uhr bemerkten sie dann die Kratzer am Kotflügel der Beifahrerseite. Der Unfallflüchtige verursachte einen Schaden von ca. 500 Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Coburg entgegen.

 

Ebersdorf b. Coburg - Es sollte vielleicht nur ein Spaß sein, endet aber schlussendlich in einer Straftat. Unbekannte zogen Unfug treibend in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag durch Ebersdorf. Kurz nach 04.00 Uhr teilten Verkehrsteilnehmer der Polizei mit, dass in der Coburger Straße mehrere Motorräder und ein Anhänger mitten auf der Straße stehen. Die verständigten Eigentümer stellten ihre Fahrzeuge wieder an den angestammten Stellplätzen zurück. Augenscheinlich ist kein Schaden entstanden. Nicht so viel Glück hatte ein älteres Ehepaar, welche am frühen Donnerstagmorgen eine Kurzreise ins Ausland antreten wollten Der 77-Jährige stellte kurz nach 04.00 Uhr einen vollgepackten Koffer neben seinem, in der Hofeinfahrt geparkten Pkw ab. Er begab sich wieder ins Haus und holte den zweiten Koffer. Beim Zurückkommen musste er allerdings feststellen, dass der zuerst abgestellte Koffer weg ist. Innerhalb von höchstens fünf Minuten haben Unbekannte den schwarzen Stoff-Roll-Koffer geklaut. Er und seine Ehefrau haben die Umgebung vergebens nach dem Koffer abgesucht. Außer Kleidungsstücken der beiden älteren Kofferbesitzer waren keinerlei Wertgegenstände darin. Allerdings konnten sie nun aufgrund Zeitmangels kein zweites Gepäckstück mit benötigter Kleidung befüllen und deshalb die gebuchte und bereits bezahlte Reise nicht antreten. Der schwarze Rollkoffer hat am Griff einen blauen Anhänger von einer Pilgerreise nach Lourdes. Auf der Rückseite befindet sich ein Etikett mit der Adresse der Eigentümer. Die Polizeiinspektion Coburg bittet Personen, die in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag verdächtige Wahrnehmungen im Raum Ebersdorf gemacht haben, dies zu melden.

 

Weidhausen bei Coburg- Am letzten Freitag, in der Zeit von ca. 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr, fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer im Ortsteil Neuensorg, Neue Welt, gegen die Beschilderung „Vorfahrt gewähren!“ und knickte den Rohrständer ab. Schaden: ca. 100 Euro. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg zu melden.

 

Neustadt bei Coburg- In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde auf einem Parkplatz, Feldstraße, ein VW up! im Bereich der linken A-Säule beschädigt. Offensichtlich wurde der Schaden mit einem stumpfen Gegenstand verursacht. Der Sachschaden liegt bei ca. 1500 Euro. Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg entgegen.

 

Neustadt bei Coburg- Am Mittwoch, gegen 16:45 Uhr, fuhr eine 80-jährige Dame mit ihrem Renault die Eisfelder Straße stadtauswärts und bog links in die Straße „Am Moos“ ab. Zur gleichen Zeit fuhr ein Pkw von der Straße „Am Moos“ links in die Eisfelder Straße ein und streifte dabei den Renault Clio. Der unbekannte Pkw muss vorne links beschädigt sein. Am Renault ist die Fahrerseite verkratzt. Der Sachschaden liegt bei ca. 1000 Euro. Sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg entgegen.

 


Landkreis Kronach

Küps - Am Dienstag gegen 15:00 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter die Geldbörse einer 82-jährigen Dame aus deren Handtasche. Die Geschädigte hatte sich zum Tatzeitpunkt in einem Discounter in der Weinbergstraße in Küps befunden. Während die Ausweisdokumente am Folgetag aufgefunden werden konnten, ist der Verbleib der Geldbörse mit ca. 40,- Euro Bargeld unbekannt. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Kronach entgegen.

 

Kronach - Am Mittwoch, in der Zeit von 11:00 Uhr bis 16:30 Uhr, wurden in einem Schuhgeschäft im Hammermühlweg in Kronach insgesamt vier Paar Schuhe im Wert von 229,96 Euro entwendet. Hierzu tauschten die Täter die neuwertigen Schuhe in drei Schuhkartons gegen altes Schuhwerk aus, ein vierter Schuhkarton konnte durch Angestellte des Geschäfts leer aufgefunden werden. Bei den Tätern soll es sich möglicherweis um zwei bis drei Männer gehandelt haben, eine nähere Beschreibung war nicht möglich. Mögliche Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Kronach unter Tel.: 09261 / 503-0 in Verbindung zu setzen.

 

Wilhelmsthal - Am Mittwoch gegen 18:30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in der Alten Poststraße in Wilhelmsthal, bei welchem der Unfallverursacher, ein weißer Transporter, den Außenspiegel eines geparkten Fahrzeugs beschädigte und anschließend flüchtete. Auf dem Fahrzeug des Unfallverursachers hätte sich laut einer Zeugin die Aufschrift „Miet mich“ gestanden. Am geparkten Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200,- Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Kronach unter Tel.: 09261 / 503-0 in Verbindung zu setzen.

 

Kronach - Zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten kam es in der Nacht auf Donnerstag um 02:45 Uhr. Ersten Erkenntnissen zu Folge attackierten ein 27-jähriger und ein 30-jähriger Mann gemeinschaftlich den 55-jährigen Geschädigten im Bereich der Skateranlage in der Rodacher Straße. Die beiden Täter konnten im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung gefasst werden. Zeugen der Auseinandersetzung werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Kronach unter Tel.: 09261 / 503-0 in Verbindung zu setzen.

 


Landkreis Lichtenfels

Altenkunstadt - Am späten Mittwochabend fiel einer Streife ein Fahrradfahrer in Altenkunstadt auf, da er offensichtlich Schwierigkeiten beim Fahren hatte. Bei der anschließenden Kontrolle war der Grund dafür schnell gefunden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen stolzen Wert von 2,54 Promille. Die Folge war eine Blutentnahme im Klinikum Lichtenfels. Der 35-jährige Radfahrer muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.


Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - Am 15.06.2022 gegen 21.30 Uhr war eine 41-jährige Frau in einem Markt in der Clara-Zetkin-Straße in Hildburghausen einkaufen. Die Frau entnahm mehrere Dinge des täglichen Bedarfs und steckte diese in ihren Rucksack. Anschließend wollte sie den Kassenbereich passieren, ohne die Ware zu bezahlen. Dabei wurde die Diebin von eine Angestellten des Marktes beobachtet und auf die Tat angesprochen. Der Wert der entwendeten Sachen wird auf ca. 25 Euro geschätzt. Gegend die Frau wurde Anzeige wegen Diebstahls erstattet. Die nicht bezahlten Waren wurden an den Markt zurück gegeben.


Landkreis Sonneberg

Neuhaus am Rennweg - Am gestrigen Mittwoch gegen 09:15 Uhr befuhr eine 58-Jährige mit einem Pkw Seat die Festeburgstraße in Richtung Steinheid und fuhr aus bisher ungeklärter Ursache auf den vor ihr fahrenden Sattelzug auf. Weiter geriet der Pkw der Frau im Bereich der Einmündung Andruffstraße nach rechts und kollidierte dort mit einem geparkten Pkw Toyota. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Unfallverursacherin verletzte sich am Oberkörper und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, ihr Fahrzeug wurde abgeschleppt, da es nicht mehr fahrbereit war.

Nur einige Minuten später wollte eine 42-jährige Zeugin des Unfalls den Verkehr am Unfallort bis zum Eintreffen der Polizei regeln. Hierbei wurde sie aus noch ungeklärten Gründen von einem zurücksetzenden Pkw Ford im Rückenbereich angefahren und dadurch leicht verletzt. Der zunächst unbekannte Fahrer des Fahrzeugs entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, konnte jedoch im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen festgestellt werden. Gegen ihn wird nun wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.