Polizeibericht für Samstag, den 16.07.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt bei Coburg - Am frühem Freitagabend wollte ein 18-jähriger Neustadter mit seinem Mountainbike die Untere Burgstraße auf Höhe des Rottenbachteichs überqueren. Hierzu fuhr er nach Zeugenaussangen ohne zu stoppen aus einem Feldweg auf die Fahrbahn und übersah einen von Wildenheid in Richtung Neustadt fahrenden Pkw, VW Beetle. Die 56-jährige Fahrzeugführerin aus Neustadt konnte nicht mehr stoppen und erfasste den Radfahrer frontal. Der junge Mann wurde auf die Motorhaube geschleudert und prallte mit dem Kopf gegen die Windschutz und einen Teil der Karosserie des Fahrzeuges. Vermutlich auch auf Grund der Tatsache, dass er keinen Fahrradhelm trug, zog er sich lebensgefährliche Kopfverletzungen zu und musste mit dem Rettungshubschrauber zur weiteren Versorgung abtransportiert werden. Durch die Staatsanwaltschaft Coburg wurde zur abschließenden Ermittlung des genauen Unfallhergangs ein Gutachter hinzugezogen.   

 

Rödental - Am Freitagnachmittag wurde in der Ostpreußenstraße ein 48-jähriger Mann aus Rödental mit seinem Pkw, BMW, einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei fiel den Beamten der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg deutlicher Alkoholgeruch beim Fahrzeugführer auf. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab ein Ergebnis von 1,36 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde noch vor Ort Sichergestellt und eine Blutentnahme im Krankenhaus Neustadt durchgeführt. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

 

Coburg - Am 16.07.2022 gegen 01:20 Uhr kam es im Coburger Stadtgebiet zu einem Beziehungsstreit zwischen einer 26 Jahre alten Frau und ihrem 24 Jahre alten Partner. Der Streit musste durch Polizeibeamte der Polizei Coburg geschlichtet werden. Hierbei sträubten sich sowohl der Mann als auch die Frau körperlich gegen die polizeilichen Maßnahmen. Im weiteren Verlauf wurden die Polizeibeamten mit einigen unschönen Äußerungen tituliert. Der Mann musste auf Grund seines aggressiven Verhaltens die Nacht in einer Zelle der Polizei Coburg verbringen. Das Pärchen erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstand gegen Polizeibeamte sowie Beleidigung.

 

Coburg - Eine unbekannte Gruppe Jugendlicher entwendete am 15.07.2022 um 23:40 Uhr die Flagge der Ukraine vom Prinz-Albert-Denkmal am Marktplatz in Coburg. Hierbei wurde der Holzstiel abgebrochen. Im Anschluss gingen die Personen flüchtig. Durch die Polizei Coburg konnte die Fahne einige Zeit später bei Partygängern im Steinweg festgestellt und sichergestellt werden.


Landkreis Kronach

Zeyern – Am Freitag gegen 13.30 Uhr war die Fahrerin eines Seat Ibiza auf der Bundesstraße 173 in nördliche Richtung unterwegs. Beim Linksabbiegen übersah sie einen aus der Gegenrichtung kommenden Pkw Opel. Es kam zum Zusammenstoß. An beiden Pkw entstand Totalschaden. Zwei Personen sind bei dem Unfall verletzt und zur ambulanten Behandlung in das Krankenhaus verbracht worden.

 

Schneckenlohe – In der Nacht zum Freitag wurden durch bislang unbekannte Person die Kupferdachrinne und zwei Fallrohre vom Vereinsheim des VfR Schneckenlohe entwendet. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.


Landkreis Lichtenfels

Michelau - Während sich am Freitagnachmittag die Besucher des Lichtenfelser Schützenfestes der Attraktionen und der kühlen Getränke erfreuten, verhielt sich ein Holzfäller wie „die Axt im Walde“. Aus bislang noch ungeklärten Gründen hat der Fahrer einer Holzrückemaschine einige Aggressionen angestaut, sodass er zunächst einen gefällten Baum in Richtung eines anderen 63-jährigen Waldarbeiters warf. Kurz darauf griff der „Harvester“-Fahrer mit der Maschine nach einem Baumstamm, welchen der 63-Jährige mit der Seilwinde hinter seinem Schlepper zog, und hob diesen so hoch, dass der Schlepper nur noch mit den Vorderrädern den Boden berührte. Aus Angst sprang der Mann aus dem Schlepper und verletzte sich hierbei. Da das alles noch nicht genug war, jagte der Aggressor dem 63-jährigen Waldbauern noch mit dem Greifarm Angst ein, indem er diesen über dem Schlepperfahrer pendelte. Bevor die hinzugerufene Polizeistreife eintraf, ergriff der Aggressor mit seinem Pick-Up mit Tankfass die Flucht. Während des Wutausbruches soll der Mann auch noch Stämme und Reisig mit seiner Maschine in mehrere Jungbäume geschleudert haben. Die Staatsanwaltschaft wurde in die Ermittlungen eingebunden. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion in Lichtenfels (Tel: 09571/9520-0) zu melden. Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Verbleib der Holzrückemaschine machen und wer hat einen orange/rostfarbenen Pick-Up mit Tankfass vom Tatort wegfahren sehen.

 

Lichtenfels - Zwischen einem bislang unbekannten Mann und einem 17-Jährigen kam am Sonntag, kurz nach Mitternacht zu einer Körperverletzung, bei welcher der Jugendliche vermutlich eine Nasenbeinfraktur erlitt. Der Tatverdächtige verschwand, nachdem er die Polizeistreife sah, in der Besuchermenge. Der Täter soll um die 18 Jahre alt sein, eine dunkelblaue Kapuzenjacke getragen haben und eine Coca-Cola Glasflasche in den Händen getragen haben. Leider sind am Abend des Musikfeuerwerkes auf dem Schützenfest einige Diebstähle zu verzeichnen gewesen. So wurde einem 19-jährigen Musiker von der Bühne ein Rucksack, welcher in seiner Nähe stand, entwendet. Außer einer Sonnenbrille, persönlichen Unterlagen und ein paar Flaschen war in dem bunten Rucksack der Marke „VANS“ nichts verstaut. Während vier jugendliche Frauen am Freitagabend zwischen 19.30 und 19.45 Uhr in der „Bayernwippe“ ihren Spaß hatten, stahl ein bislang Unbekannter die in einer Kiste abgelegten Sachen, durchsuchte diese und nahm Bargeld, eine Jacke und weiteres Diebesgut mit. Ein Teil des Diebesgutes konnte bei der Geisterbahn aufgefunden werden, wo sich der Dieb der Sachen entledigte. Die Polizei bittet in allen Fällen um Hinweise aus der Bevölkerung unter Tel.: 09571/9520-0.

 

 

Lichtenfels - Nicht ganz klug stellte sich ein 21-Jähriger an, als er sich zusammen mit einem Kumpel hinter der Stadthalle aufhielt und Marihuana in eine Zigarette drehen wollte. Eine Zivilstreife erwischte ihn dabei und stellte die Drogen sicher. Ob der junge Mann der Polizei dankbar ist, dass sie ihn vor einer möglichen Gesundheitsschädigung bewahrt hat, bleibt dahingestellt.

 

Lichtenfels - Nicht ganz freiwillig stieg eine 57-Jährige in der Himmelreichstraße von ihrem Fahrrad als, wie sie selbst sagte, ihr „schwarz-vor-Augen“ wurde. Ob dies der Grund oder die 2,40 Promille waren, wird sich eventuell im Rahmen der Ermittlungen ergeben. Die Radfahrerin musste über sich eine Blutentnahme ergehen lassen und wird wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

 

Ebensfeld - Nicht ganz freiwillig stieg eine 57-Jährige in der Himmelreichstraße von ihrem Fahrrad als, wie sie selbst sagte, ihr „schwarz-vor-Augen“ wurde. Ob dies der Grund oder die 2,40 Promille waren, wird sich eventuell im Rahmen der Ermittlungen ergeben. Die Radfahrerin musste über sich eine Blutentnahme ergehen lassen und wird wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt.


Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - In den Nachtstunden von Freitag zu Samstag haben unbekannte Täter einen massiven Mülleimer im Bereich des Goetheplatzes in Hildburghausen umgestoßen. In der weiteren Folge rollte der Mülleimer gegen ein geparktes Fahrzeug. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Die Täter entfernten sich anschließnd in Richtung Weitersrodaer Straße.

 

Hildburghausen - Am Freitagmorgen gegen 07:20 befuhr eine 35-jährige VW-Fahrerin die Landesstraße 2063 von Wiedersbach nach Hildburghausen. Kurz vor dem Ortseingangsschild Hildburghausen kam ihr ein Fahrzeug entgegen. Als die beiden Fahrzeuge aneinander vorbeifuhren, kam es zur Kollision der beiden Außenspiegel. Daraufhin hielt die VW-Fahrerin an, um den Schaden zu begutachten. Der andere Verkehrsteilnehmer setzte seine Fahrt jedoch pflichtwidrig fort und entfernte sich von der Unfallstelle.

 

Schönbrunn - Unbekannte haben von Donnerstag zu Freitag auf dem Spielplatz beim Gewürzmuseum in Schönbrunn mehrere Spielgeräte und Objekte mit roter Sprühfarbe beschmiert. Durch einen Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung wurde der Sachverhalt polizeilich bekannt gemacht.

 

Hildburghausen - Unbekannte Täter haben in der Nacht von Freitag auf Samstag aus einem Mehrfamilienhauses am Häfenmarkt in Hildburghausen ein schwarzes Damen E-Bike der Marke "Prophete" gestohlen. Das Fahrrad wurde am Freitragnachmittag im Treppenhaus angeschlossen abgestellt. Erst am nächsten Morgen stellte der Geschädigte das Fehlen seines Eigentums fest und erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei.


Landkreis Sonneberg

Es ist noch keine Meldung eingegangen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.