Polizeibericht für Freitag, den 24.06.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Ein 34-jähriger Pkw-Fahrer aus Steinach befuhr am Donnerstagabend die Ketschendorfer Straße in Coburg stadteinwärts und übersah beim Abbiegen einen 17-jährigen Kradfahrer. Der Pkw-Lenker wollte von der Ketschendorfer Straße nach links in die Schützenstraße einbiegen. Beim Abbiegeversuch übersah er den entgegenkommenden Kradfahrer. Dieser stürzte durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge und zog sich leicht Verletzungen an der Hand und am Bein zu. Vor Ort war keine ärztliche Behandlung notwendig, allerdings begab sich der Kradfahrer selbst danach zum Arzt. Das Leichtkraftrad war nicht mehr fahrbereit. Es entstand an beiden Fahrzeugen ein Schaden in Höhe von 5000,- Euro. Der Autofahrer blieb unverletzt.

 

Coburg - Am Donnerstagnachmittag befuhr eine 22-jährige Frau aus Ketschendorf mit ihrem Fahrrad die Untere Anlage in Coburg. Auf Höhe des Albertinum-Gymnasiums lief der Radfahrerin eine unbekannte Person ins Fahrrad, sodass dieses stürzte. Durch den Unfall erlitt sie eine Platzwunde am Kopf und wurde zur weiteren Behandlung ins Klinikum Coburg verbracht. Der oder die unbekannte Fußgänger/in verließ die Unfallstelle, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben. Diese werden gebeten sich mit der Polizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/645 140 in Verbindung zu setzen.

 

Dörfles-Esbach - Mehrere Jugendliche feierten am Donnerstagabend am Esbacher See derart lautstark, dass Spaziergänger die Polizei informierten. Zudem schürten sie ein kleines Feuer. Auf Ermahnungen bezüglich der Gefährlichkeit des Entzündens eines Feuers bei der derzeitigen Witterung reagierten die Jugendlichen völlig uneinsichtig. Die Polizei nahm die Personalien der Personen auf und prüft nun Anzeigen nach dem Ordnungswidrigkeitenrecht. Alle Jugendlichen waren alkoholisiert und zeigten sich teilweise uneinsichtig.

 

Untersiemau - Am Donnerstag, gegen kurz vor 17 Uhr, wurde in Untersiemau ein 28-jähriger Untersiemauer mit seinem Elektroscooter einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Polizeibeamten drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme angeordnet. Der Mann muss sich nun wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige verantworten.


Landkreis Kronach

Kronach - Am Donnerstagabend gegen 23:00 Uhr wurden der Polizei Kronach Jugendliche mitgeteilt, die im Bereich der Oberen Ziegelangerstraße randalieren. Die 6-köpfige Gruppe wurde von einer Streife der Sicherheitswacht in Richtung Ziegelerden laufend festgestellt und angehalten. Zwei der Jugendlichen räumten ein, Leitpfosten herausgerissen und in den Straßengraben geschmissen zu haben. Zwei Pfosten wurden zusammengetreten, das Ortsschild Kronach aus der Verankerung gerissen und beschädigt. Die aus dem Raum Oberfranken stammenden Beschuldigten müssen deswegen mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung und Missbrauchs von Nothilfemitteln rechnen.

Kronach - Im Stadtteil Knellendorf führten Beamte der Polizei Kronach am Donnerstagnachmittag Verkehrskontrollen durch. Etwa gegen 17:09 Uhr wurde ein aus dem Landkreis stammender Polo-Fahrer angehalten und auf seine Fahrtüchtigkeit hin überprüft. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,60 Promille. Auf den 42-jährigen Fahrer kommt demnächst ein Bußgeldbescheid in Höhe von 500,- Euro und 1 Monat Fahrverbot zu.

Küps - Auf dem Gelände der ARAL-Tankstelle in Johannisthal kam es am Donnerstagnachmittag gegen 16:35 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Der Fahrer eines Traktor-/ Anhängergespanns blieb beim Rangieren auf dem Tankstellengelände an einer Leitplanke hängen und riss diese aus der Verankerung. Danach fuhr der Fahrzeugführer in Richtung Coburg, ohne sich um seine Verpflichtungen als Unfallverursacher gekümmert zu haben. An der Schutzplanke entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1000,- Euro.


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - In der Zeit von Dienstag, 11.00 Uhr bis Freitag, 00.15 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter die Kennzeichenschilder LIF-J2013 von einem blauen BMW 1er, der zu dieser Zeit auf dem Pendlerparkplatz in Kösten abgestellt war. Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Redwitz - Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers touchierte eine 18-Jährige am Donnerstagabend mit ihrem Quad die Hauswand eines Anwesens in Mannsgereuth. Durch den Anstoß überschlug sich das Fahrzeug und die Fahranfängerin verletzte sich schwer. Sie musste von Notarzt und Rettungsdienst ärztlich versorgt uns schließlich ins Klinikum Lichtenfels eingeliefert werden. An ihrem Quad entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

 

Redwitz - Rund 200 Euro Sachschaden verursachte ein unbekannter Täter am Donnerstag zwischen 06.00 Uhr und 14.00 Uhr an der Wohnungstür eines Anwesens in der Siemensstraße. Im Türblatt des 29-jährigen Bewohners war eine Kerbe auf Höhe des Klingelschildes zu erkennen. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Lichtenfels - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, zwischen 20.30 Uhr und 10.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer einen grauen Skoda Karoq, der zu dieser Zeit auf dem Parkplatz eines Hotels in der Robert-Koch-Straße geparkt war. An dem Auto entstand ein Schaden an der rechten Vorderseite. Zeugen der Unfallflucht oder der Verursacher selbst werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.


Landkreis Hildburghausen

Eisfeld  - Ein 43-Jähriger griff Donnerstagnachmittag eine Gruppe von Arbeitern an, welche vor seinem Wohnhaus in Eisfeld Asphaltarbeiten ausführten. Hierbei drohte er einem der Männer mit einem Messer und riss in der weiteren Folge die Magnetwerbung vom Firmenwagen. Auch gegenüber den Einsatzkräften zeigte sich der 43-Jährige sehr unkooperativ. In der weiteren Folge nahmen die Beamten ihn vorläufig fest. Eine hinzugerufene Notärztin ordnete die Einweisung in ein Psychatrisches Fachkrankenhaus an. Die Arbeiter blieben allersamt unverletzt.

 

Eisfeld - In der Nacht zu Freitag gegen 01:30 Uhr sprengten bislang unbekannte Täter einen Geldautomaten in der Coburger Straße in Eisfeld und verursachten hierdurch einen Sachschaden von etwa 75.000 Euro. Wie viel Bargeld die Täter erbeuteten, ist bislang unbekannt und Gegenstand der aktuellen Ermittlungen. Nach der Tat flüchteten die Diebe mit einem schwarzen Fahrzeug in unbekannte Richtung. Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nach den Tätern brachten bislang keinen Erfolg. Gegenwärtig sind Beamte der Kriminalpolizei Suhl am Tatort und sichern Spuren.


Landkreis Sonneberg

(Kuhfraß/Arnsgereuth)Schalkau - Am 23.06.2022 gegen 21:20 Uhr kam es zu einem Flächenbrand von 20x10 Metern an einem Hang in Kuhfraß. Der Brand wurde vor Ort durch die Feuerwehr gelöscht sowie Glutnester beseitigt. Hinweise auf Fremdeinwirkung waren vor Ort nicht gegeben. Verletzt wurde durch den Brand niemand. Am Donnerstag gegen 14:00 Uhr brannte Gras auf einer Länge von ungefähr 20 Metern am Straßenrand der Bundesstraße 281 kurz nach Arnsgereuth in Richtung Kleingeschwenda. Die Kameraden der Feuerwehr konnten durch ihren Einsatz Schlimmeres verhindern. Diese gehen von Selbstentzündung des trockenen Grases aus. Für die Löscharbeiten war eine Vollsperrung der Bundesstraße für ca. 30 Minuten notwendig. Zur selben Zeit geriet, vermutlich ebenfalls durch Selbstentzündung, ein etwa 50 Meter langer Grasstreifen im Gundelswinder Weg in Schalkau in Brand. Acht Kameraden der Feuerwehr Schalkau waren beim Einsatz beteiligt.

 


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.