Polizeibericht für Sonntag, den 27.11.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Am späten Samstagabend kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Coburg einen 25-Jährigen Coburger. Dieser befuhr mit seinem Elektrokleinstfahrzeug die Ernst-Faber-Straße. Bei dem jungen Mann war eine deutliche Alkoholfahne bemerkbar. Ein erster Vortest bestätigte den Verdacht der Beamten mit rund 1 Promille. Anschließend musste er sich eine Blutentnahme unterziehen. Zusätzlich erwartet ihn ein erhebliches Bußgeld.

 

Coburg - Am frühen Samstagabend meldeten sich mehrere Verkehrsteilnehmer bei der Polizeiinspektion Coburg und teilten ein größeres Metallgitter auf der Bundesstraße 303 bei Ebersdorf mit. Erste Ermittlungen ergaben, dass wohl einige Fahrzeuge auch schon über das Hindernis gefahren waren und zumindest bei einem Verkehrsteilnehmer ein geringer Sachschaden entstand. Weitere Geschädigte bzw. Zeugen zum Verursacher des Hindernisses werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Coburg in Verbindung zu setzen.

 

Rödental- In der Nacht von Donnerstag auf Freitag trat offensichtlich ein unbekannter Täter gegen den vorderen linken Kotflügel eines gelben Seat Ibiza, der auf einer Stellfläche vor einem Anwesen „Am Rödenpark“ abgestellt war. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Neustadt bei Coburg zu melden.

 

Neustadt bei Coburg- Am Samstagvormittag fuhr ein 67-jähriger Mann mit seinem Pedelec die Ernststraße in Richtung Arnoldpatz. Aufgrund eines Fahrfehlers stürzte der Mann und verletzte sich dabei leicht.

 

Neustadt bei Coburg- Am Samstagnachmittag fuhr eine 55-jährige Dame mit ihrem roten Dacia „Am Moos“ in Richtung Eisfelder Straße und überholte nach dem Kreisverkehr noch einen vor ihr fahrenden Bagger. Der Fahrer eines VW überholte ebenfalls den Bagger und scherte dicht hinter dem Dacia ein. Im Verlauf der Weiterfahrt gestikulierte der VW-Fahrer, betätigte mehrfach die Lichthupe und fuhr dicht auf. Auf der Eisfelder Straße kam es noch zu einem Disput. Wer hierzu Angaben machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Neustadt bei Coburg in Verbindung zu setzen.


Landkreis Kronach

Kronach - Im Zeitraum vom 25.11.2022, 19:00 Uhr bis 26.11.2022, 08:00 Uhr, wurde ein PKW der Marke Opel im Inneren Ring in Kronach angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallbeteiligter nachgekommen zu sein. Am beschädigten Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Kronach unter der Tel. 09261/5030 entgegen.

 

Kronach - Zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro kam es am Vormittag des 26.11.2022 im Kronacher Stadtteil Ziegelerden. Hierbei kamen sich eine 47-jährige und eine 19-jährige Verkehrsteilnehmerin mit ihren PKW im Begegnungsverkehr entgegen. Beide Fahrerinnen wichen jeweils nach rechts aus, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Dabei stießen sie gegen die angrenzenden Gartenzäune bzw. gegen eine Hausmauer. Verletzt wurde durch den Unfall glücklicherweise niemand.

 

Kronach -  Im Zeitraum vom 25.11.2022 bis 26.11.2022 beschädigte ein bislang unbekannter Täter ein Steinmarter bei der Rennesberger Linde sowie ein daneben befindliches Wegweiser-Schild. Hierdurch entstand erheblicher Sachschaden. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizeiinspektion Kronach unter der Tel. 09261/5050 entgegen.

 

Kronach -  Eine 45-jährige Kronacherin zeigte den Diebstahl ihres Pedelecs der Marke Fischer im Wert von ca. 1800,- Euro an. Dieses war im Zeitraum vom 01.11.2022 bis 26.11.2022 aus dem Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses im Inneren Ring in Kronach entwendet worden. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Kronach unter der Tel. 09261/5030 in Verbindung zu setzen.

 

Kronach - In der Nacht vom 26.11.2022 auf den 27.11.2022 musste die Feuerwehr Kronach zu insgesamt drei Mülltonnenbränden an unterschiedlichen Orten im Kronacher Stadtgebiet ausrücken. Sowohl auf dem städtischen Friedhof, als auch in der Andreas-Limmer-Straße und in der Friesener Straße hatte ein unbekannter Täter diese offenbar in Brand gesteckt. Hierdurch entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 900,- Euro. Zeugen die Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Kronach unter der Tel. 09261/5030 in Verbindung zu setzen.

 

Kronach - Ein 25-jähriger Mann und eine 41-jährige Frau, beide aus Kronach, entwendeten am 26.11.2022 diverse Lebensmittel aus einem Lebensmitteldiscounter in Kronach. Obwohl beide den Markt im Anschluss verließen, konnten die Personalien zweifelsfrei ermittelt werden. Sie müssen sich nun wegen Ladendiebstahl verantworten.

 


Landkreis Lichtenfels

Marktgraitz - Am Samstagabend hielt sich eine Gruppe Jugendlicher in der Schulstraße auf, welche wahrscheinlich von einer Feierlichkeit des ansässigen Fußballvereins kamen. Einer aus der Gruppe schlug aus bisher unbekannten Gründen gegen eine Haustüre eines Anwesens in der besagten Straße, wobei dadurch der Glaseinsatz zu Bruch ging. Es entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von 100€. Hinweise, welche zur Ermittlung des Täters führen könnten, nimmt die Polizei Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/95200 entgegen.

 

Michelau i.Ofr. - Nachdem im Eingangsbereich einer Bank in Michelau am Samstagabend ein 42-Jähriger seine Notdurft verrichtet und Mülltonnen durchwühlt hatte, begab er sich in den Innenbereich und hielt sich dort für eine Weile auf. Bei Eintreffen der Polizeibeamten beleidigte er diese vehement und spuckte ihnen vor die Füße. Da er nicht zu beruhigen war, musste er letztendlich in Gewahrsam genommen werden. Auf dem Weg zur Dienststelle und bei der Verbringung in die Zelle beleidigte er die Beamten fortlaufend auf das Übelste. Zusätzlich dazu verunreinigte er noch die Zelle. Auf ihn kommen nun mehrere Anzeigen und Reinigungskosten zu.

 


Landkreis Hildburghausen

Hirschbach - In der Nacht vom 25.11.2022, 19:00 Uhr bis 26.11.2022, 09:30 Uhr entwendeten bis dato unbekannte Täter aus einen in Hirschbach in der Hauptstraße abgestellten Volvo Sattelschlepper etwa 100 Liter Dieselkraftstoff. Durch die Tat lief Diesel aus und die örtliche Feuerwehr musste zum Abbinden informiert werden. Der Schaden wird auf etwa 200 EUR beziffert.

 

Masserberg - Am Abend des 26.11.2022, gegen 19:35 Uhr, befuhr ein 36 jähriger Schneepflugfahrer aus Großbreitenbach mit seinem Unimog die L2053 von Einsiedel in Richtung Waffenrod. In einer Kurve kommt dem Fahrer ein Pkw entgegen und blendet diesen. Aufgrund des Blendens geriet der Unimogfahrer in das Straßenbankett, rutschte von der Fahrbahn, überschlug sich mehrfach und kam nach etwa 80m an einem Baum am Abhang zum Liegen. Der Baum verhinderte ein weiteres Abrutschen. Die Bergung konnte aufgrund der Witterung erst am Folgetag durchgeführt werden. Der Fahrer des Pfluges wurde schwer verletzt und ins Klinikum verbracht, am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 120.000 EUR.

 

Ratscher - In der Zeit vom 20.11.2022, 13:00 Uhr bis 25.11.2022, 22:00 Uhr wurde aus einer Lagerhalle in Ratscher ein Komplettsatz Felgen mit Bereifung entwendet. Der Entwendungsschaden beträgt etwa 2000 EUR.

 

Hildburghausen - Am Morgen des 26.11.2022, gegen 07:00 Uhr, beobachtete ein aufmerksamer 50 jähriger Hildburghäuser den Diebstahl eines Fahrrades in der Schloßparkpassage in Hildburghausen. Der Mann sprach den Täter an und wurde daraufhin gleich mehrfach beleidigt. Der Täter konnte trotz Ansprache flüchten und die Polizei wurde informiert. Die eintreffenden Kräfte konnten den Täter jedoch nicht mehr feststellen. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: Größe etwa 1,80, Alter circa 50 Jahre, Mütze, Sonnenbrille, kratzige-raue Stimme, deutsche Sprache.

 

Sachsenbrunn - In der Zeit vom 21.11.2022, 14:00 Uhr bis 26.11.2022, 11:00 Uhr versuchten bislang unbekannte Täter in eine Gartenlaube in der Werrastraße in Sachsenbrunn einzubrechen. Durch die Täter wurde ein Zaunfeld beschädigt um auf das Grundstück zu kommen und dann versucht eine Fensterscheibe der Gartenhütte einzuschlagen. Es wurde jedoch nur eine Scheibe der Doppelverglasung beschädigt, somit gelangten die unbekannten Täter nicht ins Innere des Gebäudes. Durch das Einwirken entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 EUR.

 

Eisfeld - In der Nacht vom 25.11.2022, 18:45 Uhr bis 26.11.2022, 08:45 Uhr versuchten bisher unbekannte Täter in ein Bekleidungsgeschäft in der Georgstraße in Eisfeld einzubrechen. Beim Aufhebeln wurde die Fensterscheibe und der Rahmen beschädigt, ins Innere konnten die Täter jedoch nicht gelangen, auch weil das Fenster von außen vergittert war. Am Fenster entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 EUR.

 

Eishausen - In der Nacht vom 25.11.2022, 19:00 Uhr bis 26.11.2022, 06:30 Uhr wurde durch unbekannte Täter die Fensterscheibe der Zugangstür zum Lagerbereich des Kulturhauses in Eishausen eingeschlagen. Aus dem Inneren wurde augenscheinlich nichts entwendet, der Sachschaden wird auf etwa 500 EUR beziffert.


Landkreis Sonneberg

Sonneberg - In den frühen  Morgenstunden des 27.11.2022 führte die Polizeiinspektion Sonneberg gemeinsam mit dem Jugendamt des Landkreises Sonneberg eine Jugendschutzkontrolle in einer Sonneberger Diskothek durch. Der Schwerpunkt dieser Kontrolle lag insbesondere in der Überwachung der Einhaltung des Aufenthalts Minderjähriger bei einer öffentlichen Veranstaltung nach 24 Uhr, der Einhaltung des Verbots von Konsum an Tabakwaren sowie branntweinhaltiger Getränke durch Minderjährige und der Verletzung etwaiger Aufsichtspflichten durch erziehungsbeauftragte Personen. In der Gesamtschau wurden im Rahmen dieser Kontrolle keine strafrechtlich relevanten Sachverhalte bzw. Ordnungswidrigkeiten festgestellt. Im Einsatz waren Kräfte der Polizeiinspektion Sonneberg, der Einsatzunterstützung der Landspolizeiinspektion Saalfeld sowie des Jugendamtes des Landkreises Sonneberg.

 

Lauscha - Am frühen Samstagmorgen meldete sich die Lebensgefährtin eines 39-Jährigen aus Lauscha bei der Sonneberger Polizei, weil sie sich Sorgen um ihren Partner machte. Dieser hatte kurz zuvor das Haus verlassen und fuhr mit seinem Pkw in unbekannte Richtung davon. Da eine Gefahr für Leib oder Leben nicht auszuschließen war, wurden sofortige Fahndungsmaßnahmen durch die Polizei eingeleitet. Diese blieben zunächst ohne Erfolg, auch weil der Vermisste, der zwischenzeitlich Kontakt per Chatnachrichten zu seiner Lebensgefährtin aufnahm, keinerlei Hinweise auf seinen Aufenthaltsort machte. Weil der Kontakt plötzlich abbrach, wurden die Fahndungsmaßnahmen nochmals intensiviert und weitere Einsatzkräfte von Feuerwehr, Bergwacht und THW mit insgesamt ca. 50 Kameraden alarmiert. Es folgte eine intensive Suche in und um Lauscha, u.a. wurden auch die umliegenden Wälder zunächst mittels Drohnen und später mit einem Polizeihubschrauber abgesucht. Gegen Mittag konnte endlich der Pkw des Vermissten am Erlebnisbad Lauscha aufgefunden werden. Das Fahrzeug war jedoch verschlossen und vom Vermissten fehlte weiterhin jede Spur. Immerhin bot sich nun ein Ansatzpunkt für den Fährtenhund. Als die Lebensgefährtin über den Stand der Dinge informiert werden sollte, kam es zur großen Überraschung. Es stellte sich heraus, dass der Vermisste bereits gegen 07:30 Uhr nach Hause kam und sich dort schlafen legte. Eine zweite Überprüfung an der Wohnanschrift bestätigte die Aussage. Wäre diese Information den Einsatzkräften früher mitgeteilt worden, hätte man sich viele Stunden intensiver Suche sparen können. In der Summe überwog jedoch die Freude über das wohlbehaltene Auffinden des Vermissten. Dieser wurde schließlich einem Arzt vorgestellt und kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

 

Sonneberg - Gleich mehrfach rückte die Polizei am frühen Sonntagmorgen in einer Sonneberger Diskothek an. Gegen 02:30 Uhr kam es zum Streit zwischen mehreren Personen, die in einem Faustschlag gegen die Lippe und einem Flaschenwurf in eine Personengruppe gipfelte. Glücklicherweise verfehlte die Bierflasche ihr Ziel. In der Summe wurden zwei Personen leicht verletzt. Nur eine Stunde später mussten die Beamten erneut anrücken, da sich vor der Diskothek wieder mehrere Personen stritten. Diesmal fühlte sich eine junge Dame von ihren "Mitstreitern" so sehr bedrängt, dass sie ein sog. Tierabwehrspray einsetzte. Im Ergebnis wurden drei Personen leicht verletzt.

 

Sonneberg  - Am Freitagmittag wurde durch die Medinos-Klinik Sonneberg ein 72-jähriger Patient als vermisst gemeldet. Dieser verließ das Krankenhaus, ohne den Mitarbeitern Bescheid zu geben. Weil der behandelnde Arzt die Situation als lebensbedrohlich einschätzte, wurde die Polizei alarmiert. Da der Vermisste in Coburg wohnte, wurden auch die Dienststellen in Neustadt bei Coburg bzw. Coburg informiert. Am späten Nachmittag konnte der Mann schließlich wohlbehalten zuhause angetroffen werden.

 

Sonneberg  - Am Freitagabend eskalierte ein Streit zwischen zwei Personen an einer Tankstelle in Sonneberg derart, dass einer der Beiden zu Boden ging und sich dabei leicht verletzte. Eine Anzeige wegen Körperverletzung wurden aufgenommen.

 

Sonneberg -  Mit knapp über 1,00 Promille wurde eine 44-jährige Pkw-Fahrerin am Freitagabend in der Neustadter Straße kontrolliert. Die anschließende Atemalkoholmessung auf der Dienststelle bestätigte den Vortest. Die Betroffene muss nun mit einem Bußgeld rechnen. Dabei hatte die Frau noch Glück - ab einem Wert von 1,1 Promille wird von einer absoluten Fahruntüchtigkeit ausgegangen, was eine Straftat nach sich ziehen würde.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.