Polizeibericht für Dienstag, den 27.09.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Alkoholisiert kam am Montagvormittag eine 78-Jährige mit ihrem VW Polo im Stadtteil Beiersdorf von der Straße ab, landete in einem Waldstück und zog sich leichte Verletzungen zu. Wenige Minuten nach 10.30 Uhr befuhr die Seniorin die Straße Callenberg in Richtung Staatsstraße 2205. Nach einer Kurve geriet sie von der Fahrbahn ab und fuhr geradewegs in den angrenzenden Wald. Durch die Irrfahrt entstand an dem Polo wirtschaftlicher Totalschaden und dass Auto musste abgeschleppt werden. Glücklicherweise erlitt die Unfallfahrerin nur leichte Verletzungen. Bei der Unfallaufnahme nahmen die Polizisten Atemalkoholgeruch bei der 78-Jährigen wahr. Die Frau war allerdings nicht im Stande einen Alkoholtest zu absolvieren. Zwangsläufig musste sie die Beamten zur Blutentnahme ins Klinikum begleiten und darf nun mit dem Entzug ihres Führerscheins sowie einer empfindlichen Geldstrafe rechnen.

 

Coburg - Nur wenige Minuten waren zwei Radfahrer am Montagmittag bei einem Versicherungsunternehmen in der Alfred-Sauerteig-Anlage und stellten hierbei ihre E-Bikes vor dem Gebäude ab. Gegen 12.30 Uhr sahen sie dann zwei unbekannte Diebe mit den beiden Elektrofahrrädern davonfahren. Das schwarze E-Bike der Marke „LLobe“ mit auffälligen grünen Reifen sowie das türkisfarbene Pedelec aus dem Hause „Zündapp“ haben einen Gesamtwert von ungefähr 2.000 Euro. Hinweise auf die dreisten Langfinger oder zum Verbleib der Elektroräder nimmt die Coburger Polizei unter der Tel.-Nr. 09561/6450 entgegen.

 

Seßlach - Vier Verletzte und Sachschäden in Höhe von gut 25.000 Euro sind die Bilanz eines misslungenen Überholmanövers vom Montagabend auf der Staatsstraße 2204 zwischen Dietersdorf und Seßlach. Kurz vor 19 Uhr fuhr ein 33-jähriger Passat-Fahrer aus dem Landkreis Hildburghausen auf der Staatsstraße 2204 von Dietersdorf in Richtung Seßlach und wollte einen vor ihm fahrenden schwarzen Pkw überholen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Mitsubishi eines 50-jährigen Seßlachers. Folglich krachten beide Autos frontal ineinander. Durch die Wucht des Aufpralls entstanden erhebliche Schäden an den Unfallfahrzeugen, die mit mindestens 25.000 Euro zu Buche stehen. Zudem erlitten sowohl der 50-Jährige als auch der Unfallverursacher mittelschwere Verletzungen. Beide kamen mit dem Rettungsdienst ins Klinikum. Mit im Passat saßen auch ein fünfjähriges Kind sowie eine 26-jährige Frau, die glücklicherweise nur leichte Verletzungen davontrugen und vorsorglich im Krankenhaus behandelt wurden. Die freiwilligen Feuerwehren aus Dietersdorf, Seßlach und Hafenpreppach sicherten die Unfallstelle ab und die Staatsstraße 2204 war knapp zwei Stunden lang gesperrt. Ein Abschleppdienst musste die deformierten Autos bergen. Da die Unfallautos Betriebsstoffe verloren hatten, kam auch die Straßenmeisterei Coburg zum Einsatz. 

 

Sonnefeld - Am Samstagabend stellte ein 33-Jähriger seinen braunen Skoda Superb auf einem Parkplatz im Domänenweg ab. Als er am Sonntag, gegen 13.00 Uhr, zu seinem Fahrzeug zurückkam, bemerkte er an der rechten Heckschürze Schleifspuren. Der Verursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den Schaden, der auf 1.000 Euro geschätzt wird, zu kümmern. Die Polizei Neustadt bei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise.


Landkreis Kronach

Teuschnitz, - Ein Katzenbesitzer erstattete am Montag eine Strafanzeige nach dem Tierschutzgesetz. Ein Unbekannter hatte dessen Katze bereits letzte Woche Donnerstag oder Freitag im Bereich Teuschnitz/ Haßlach, Thüringer Straße mit einem Luftgewehr oder einer Luftpistole angeschossen. Die Katze hatte zwei entsprechende Verletzungen davongetragen, wurde aber glücklicherweise nicht getötet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Ludwigsstadt zu melden.

 

Kronach – Am vergangenen Montag, gegen 13.45 Uhr hielt sich ein junge Dame in einem Kaufhaus am Hussitenplatz auf. Sie begab sich im weiteren Verlauf mit mehreren Kleidungsstücken in eine Kabine und gab nach der Anprobe die Waren
wieder zurück. In einer zurückgegebenen Hose wurde durch das Personal ein Sicherungsetikett aufgefunden. Den dazugehörigen Pullover hatte die Dame in ihrer Einkaufstasche versteckt und wollte ohne zu bezahlen das Geschäft verlassen. Der Pullover hatte einen Warenwert von etwa 80 Euro.

Steinwiesen – Am vergangenen Samstag, in der Zeit von 19.15 Uhr bis 21.45 Uhr hielt sich ein Geschädigter bei einer Veranstaltung im Ortsteil Neufang auf. Seinen PKW parkte dieser auf einem Parkplatz nahe des dortigen Sportplatzes. Im Tatzeitraum beschädigte ein bis dato unbekannter Verkehrsteilnehmer den Skoda des Geschädigten hinten links.
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 6000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

 

Wallenfels – Im Tatzeitraum vom 01.09.2022 bis 24.09.2022 entwendete ein bislang unbekannter Dieb insgesamt 6 Festmeter Holz, welches im Bereich Silberberg, am Wanderweg zur Silberberghütte abgelegt war. Der Geschädigten ist ein finanzieller Schaden in Höhe von ca. 180 Euro entstanden. Zeugen des Vorfalls möchten sich bei der Polizei melden.


Landkreis Lichtenfels

Burgkunstadt - Bei der Aldi-Filiale Seewiese in Burgkunstadt stellte am Montag, den 26.09.2022 in der Zeit von 11:45 bis 12:00 Uhr, ein Ehepaar das gemeinsam genutzte Fahrrad abgesperrt auf dem dortigen Parkplatz ab, um ihren Einkauf zu tätigen. Am Fahrrad selbst befand sich noch ein grau-grüner Rucksack. Dieser wurde während des Einkaufs durch einen bis dato unbekannten Täter ausgeräumt. Der/die Unbekannte entwendete hierbei zwei weiße Thermoskannen, eine Brille m. weißem Rand, Schreibartikel sowie eine EC-Karte. Es entstand ein geschätzter Beuteschaden i.H.v. 50.00€.

 

Lichtenfels - Zwei bis dato noch unbekannte Täter entwendeten aus der Norma in der Bamberger Straße in Lichtenfels, am Montag, den 26.09.2022 gegen 14:00 Uhr, Lebensmittel im Wert von 6.50€. Eine sofortig eingeleitete Tatortbereichsfahndung verlief negativ. Gesucht werden daher zwei männliche Personen, ca. 180cm groß, 25 Jahre alt. Beide führten einen Rucksack mit sich und waren dunkel gekleidet. Einer der beiden Täter hatte laut Zeugenaussage eine Glatze.

 

Lichtenfels - Ein 67 Jähriger konnte während seines Ansitzes am Regenrückhaltebecken an der B173 im Auffahrts-Ast Lichtenfels Mitte i.FR. Bamberg, am Montag, den 26.09.2022 gegen 16:45 Uhr durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Lichtenfels angetroffen werden. Der selbsternannte Angler ließ dort seine Angelrute Marke „Eingenbau“ zu Wasser und fischte hierbei insgesamt 11 Karauschen aus dem Becken. Einen Angelschein konnte der „Petri-Jünger“ nicht vorweisen. Zudem herrscht am besagten Gewässer striktes Angelverbot. Der 67 Jährige muss sich nun u.a. wg. Fischwilderei verantworten.

 


Landkreis Hildburghausen

Harras - Etwa 1.000 Euro Sachschaden verursachten unbekannte Einbrecher am Montag in der Zeit von 05:30 Uhr bis 14:45 Uhr in einem Wohnhaus in der Falkenstraße in Harras. Sie brachen in das Haus ein, durchwühlten sämtliche Schränke, entwendeten erste Sichtungen nach jedoch nichts. Zeugen, die Hinweise zu den Einbrechern geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizei in Hildburghausen zu melden.

 

Hildburghausen - Bislang unbekannter Täter brach am Montag in der Zeit von 07:00 Uhr bis 13:30 Uhr in ein Einfamilienhaus im Ziegeleiweg in Hildburghausen ein. Ersten Erkenntnissen nach entwendeten die Einbrecher jedoch nichts. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, muss noch ermittelt werden. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.


Landkreis Sonneberg

noch keine Meldungen


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.