Polizeibericht für Montag, den 28.11.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt b. Coburg - Samstagabend fiel einem aufmerksamen Autofahrer auf, dass ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer auf der Kreisstraße CO 14 von Höhn kommend in Richtung Ketschenbach eine Leitplanke beschädigte. Vor Ort konnten durch eine Polizeistreife mehrere Bruchstücke aufgefunden werden, die offensichtlich vom Unfallfahrzeug stammen. Der entstandene Schaden an der Leitplanke beläuft sich auf mindestens 250 Euro. Die Polizeiinspektion Neustadt b. Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise auf den flüchtigen Fahrer.

 

Lautertal - Einen Sachschaden von mindestens 1.500 Euro verursachte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer an einer Straßenlaterne in Lautertal. Um 19.45 Uhr stieß der Unfallflüchtige mit seinem Fahrzeug beim Rangieren in der Sonnenleite gegen den Lichtmast. Dieser knickte um und muss getauscht werden. Die Coburger Polizisten stellten an der Unfallstelle Fahrzeugteile des Verursacherfahrzeugs sicher. Ermittelt wird wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort gegen Unbekannt. Hinweise zum Verursacher oder dem unfallflüchtigen Fahrzeug nimmt die Coburger Polizei unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

 

Neustadt - Am Freitagabend kam es am Marktplatz in Neustadt bei Coburg zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Die Kriminalpolizei Coburg sucht nun Zeugen des Vorfalls. Was als Streit zwischen einem 54-Jährigen und einem 48-Jährigen begann, endete mit Schlägen und Tritten gegen den Älteren. Die Auseinandersetzung ereignete sich am Freitagabend, kurz vor 19 Uhr, auf dem Marktplatz in Neustadt bei Coburg. Im Verlauf brachte der jüngere Mann den 54-Jährigen zunächst mit einem Schlag ins Gesicht zu Fall. Anschließend attackierte er den am Boden liegenden mit Tritten gegen Kopf und Körper. Der 54-Jährige erlitt dabei mehrere Prellungen, die in einem Krankenhaus medizinisch versorgt wurden. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun Zeugen. Wer die Auseinandersetzung am Freitagabend beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 bei der Kripo Coburg zu melden.

 

 


Landkreis Kronach

Kronach – Am vergangenen Sonntag, gegen 13.10 Uhr wurde der Fahrer eines Mazdas im Bereich des Kreisverkehrs in Friesen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde seitens der kontrollierenden Beamten deutlicher Alkoholgeruch beim Fahrzeugführer festgestellt, was sich auch im Rahmen eines Alko-Test mit einem Wert von fast 1,6 Promille so bestätigte. Der Führerschein des PKW-Fahrer wurde sichergestellt und eine Blutentnahme wurde angeordnet.

 


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Aus bislang ungeklärtem Grund kamen am Sonntagabend zwei Asylbewerber in der Gemeinschaftsunterkunft in der Bahnhofstraße in einen verbalen Streit. Im Zuge dessen übergoss einer der beiden seinen Mitbewohner mit heißer Suppe, sodass dieser sich leichte Verbrennungen zuzog. Er musste zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Lichtenfels eingeliefert werden. Der genaue Hergang muss erst noch ermittelt werden.

 

Redwitz a.d. Rodach Am Sonntagnachmittag führten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels auf der B 173, Höhe Redwitz, eine Laserkontrolle durch. Hierbei mussten sie insgesamt fünf Verkehrsteilnehmer beanstanden. Der Schnellste fuhr bei erlaubten 100 km/h mit 114 km/h in die Kontrollstelle. Ihn erwartet ein Verwarnungsgeld in Höhe von mindestens 20 Euro.

 

 


Landkreis Hildburghausen

Hinternah - Ein 71-jähriger Mann befuhr Sonntagmittag die Schmiedefelder Straße in Hinternah. Nach seinen Angaben verlor er aufgrund gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über sein Auto, kam nach rechts von der Straße ab und stieß gegen ein Verkehrszeichen und einen Zaun. Das Fahrzeug kam nach dem Aufprall in einem Garten zum Stehen. Bei der Unfallaufnahme rochen die Beamten Alkohol und ein freiwillig durchgeführter Vortest zeigte einen Wert von 0,44 Promille. Aus diesem Grund musste der unverletzte Mann eine Blutprobe abgeben und erhält nun eine Anzeige. Ein Gesamtschaden von ca. 6.000 Euro entstand.

 

Hildburghausen - Ein bislang unbekannter Täter brach in der Zeit vom 11.11.2022, 22:00 Uhr, bis 25.11.2022, 21:00 Uhr, in den als Partyraum ausgebauten Keller eines Hauses in der Wallrabser Straße in Hildburghausen ein. Er entwendete anschließend drei Bluetooth-Boxen im Wert von über 800 Euro und verließ danach unerkannt den Tatort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.


Landkreis Sonneberg

noch keine Meldungen


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.