Polizeibericht für Donnerstag, den 29.12.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Zwei demolierte Autos und mindestens 20.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Mittwochabend im Coburger Stadtgebiet. Ein 18-jähriger Fahranfänger wollte um 20:15 Uhr von der Neustadter Straße nach links in den Dammweg abbiegen. Beim Abbiegen übersah der Ford-Fahrer den Mercedes einer 58-Jährigen aus Dörfles-Esbach, die auf der Neustadter Straße in stadtauswärtiger Richtung unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge beschädigt. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Die Bergung des Fahrzeugs des Unfallverursachers erfolgte durch einen Abschleppdienst. Die Coburger Polizisten nahmen einen Verkehrsunfall mit Sachschaden auf und ermitteln gegen den Unfallverursacher wegen Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung.

 

Coburg - Ein 23-Jähriger aus dem Landkreis Sonneberg randalierte am Mittwochnachmittag auf der Coburger Polizeidienststelle nachdem er von den Beamten nach mehreren Ladendiebstählen vorläufig festgenommen wurde. Gegen 16 Uhr entwendete der zunächst unbekannte Ladendieb aus einem Bekleidungsgeschäft in der Hindenburgstraße ein Paar Handschuhe. Ein 13- und ein 14-Jähriger, die als Kunden in dem Geschäft waren, bemerkten den Diebstahlsversuch und verständigten die Marktleitung. Der Täter flüchtete daraufhin ohne Beute. Im Zuge der sich anschließenden polizeilichen Fahndung trafen die Beamten den 23-Jährigen am Coburger Bahnhof an. Der Hinweis zum Aufenthaltsort des Ladendiebs kam erneut von den beiden Jungen, die vorher den Diebstahl im Markt bemerkten. Die Beiden hatten den Ladendieb am Coburger Bahnhof wiedererkannt und sofort die Polizei verständigt. Bei der Durchsuchung des Mannes entdeckten die Beamten weiteres Diebesgut, das der Mann bei sich trug. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Thüringer am Nachmittag noch in zwei weiteren Läden geklaut hatte. Da der Mann bei seinen Diebstählen auch noch zwei Messer mit sich führte, ermitteln die Beamten jeweils wegen Diebstahls mit Waffen. Der Entwendungsschaden in den drei Geschäften liegt bei 380 Euro. Die Coburger Polizisten nahmen den Ladendieb vorläufig fest und brachten ihn auf die Coburger Polizeidienststelle. Dort randalierte er im Verwahrraum und beschädigte die Einrichtung. Zudem beleidigte er einen Polizisten. Ermittelt wird nun gegen den Mann in drei Fällen wegen Diebstahls mit Waffen, Sachbeschädigung sowie Beleidigung zum Nachteil eines Polizeibeamten.


Landkreis Kronach

Kronach – Am Mittwoch, gegen 19.30 Uhr hielten sich zwei Männer in einem Verbrauchermarkt in der Mittelstraße in Kronach auf. Der Geschäftsleitung des Markte waren die beiden bekannt, da gegen diese zwei Männer bereits ein Hausverbot ausgesprochen wurde. Bei einem der beiden wurde erneut in einer mitgeführten Bauchtasche Diebesgut aufgefunden. Die entwendeten Käsestangen hatten Wert von 15 Euro. Durch die Beamten wurde den beiden
Tätern der nähere Sinn eines Hausverbotes erläutert. Die Einleitung eines Strafverfahrens ist die weitere Konsequenz.

 

Küps – Eine Geschädigte erwarb ein Paar hochwertige Ohrringe für den Preis von ca. 400 Euro. Das Paket wurde durch den Anbieter auch nachweislich versandt und durch den Paketdienst auftragsgemäß am Wohnanwesen abgelegt. Nun ist das Paket samt Schmuck weg.

 

Marktrodach – Durch einen Spaziergänger wurde der Polizei eine illegale Müllablagerung mitgeteilt. Der bis dato unbekannter Täter entledigte sich im Bereich der B303, in einer Wiese, nahe der Einmündung nach Wurbach seines Abfalls. Hauptsächlich handelt es sich um Lebensmittel. Wer diesbezüglich sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit
der Polizei Kronach in Verbindung zu setzen.


Landkreis Lichtenfels

Bad Staffelstein - Am Dienstag Morgen wurden im Zeitraum von Mitternacht bis 7 Uhr am Marktplatz in Bad Staffelstein ca. ein Kubikmeter Brennholz im Wert von ca. 80 Euro entwendet, dass vor einem dortigen Cafe als Deko aufgeschlichtet war. Wer Hinweise zum Täter machen kann, wird gebeten sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein unter der TelNr 09573/2223-0 in Verbindung zu setzen.

 

Bad Staffelstein - Von Dienstag Abend 20.00 Uhr bis Mittwoch 07.30 Uhr wurde vor einem Anwesen im Eichenweg in Bad Staffelstein ein schwarzer Deko-Ofen im Wert von ca. 60 Euro entwendet. Wer Hinweise zum Verbleib bzw. Täter machen kann, wird gebeten sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein unter der TelNr 09573/2223-0 in Verbindung zu setzen.

 

Lichtenfels - Mittwochnacht wurde eine Polizeistreife auf zwei junge Männer aufmerksam, welche sich auf der Kindereisenbahn am Marktplatz aufhielten. Die beiden mussten sich im Anschluss einer Kontrolle unterziehen. Bei einem 19-Jährigen konnten die Beamten in dessen mitgeführter Bauchtasche Betäubungsmittel-Utensilien mit Marihuana-Resten auffinden, welche sichergestellt wurden. Den Beschuldigten erwartet eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 

Michelau - Eine 27-jährige Frau erstattete Anzeige bei der Polizei wegen Sachbeschädigung an ihrem Pkw. Diesen hatte sie zur Tatzeit am Donnerstagnachmittag auf ihrem Privatgrund in der Marktzeulner Straße in Schwürbitz abgestellt. Ein unbekannter Täter beschädigte den vorderen linken Autoreifen mit einer Schraube, welche in der Lauffläche steckte. Vermutlich sind noch mehr Pkw-Reifen beschädigt worden. Die Geschädigten werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 zu melden.   


Landkreis Hildburghausen

Eisfeld -  In der Zeit vom 21.12.2022, 15:00 Uhr, bis 28.12.2022, 16:00 Uhr, hatten unbekannte Täter von zwei LKW Diesel und Add Blue entwendet. Die Fahrzeuge waren auf einem Parkplatz in Eisfeld abgestellt. Der oder die Täter bohrten die Tanks auf und zapften die Flüssigkeiten ab. Derzeit wird davon ausgegangen, dass von einem LKW mehrere Hundert Liter Diesel fehlen und bei dem anderen Fahrzeug ca. 100 Liter Diesel. Der oder die Täter gingen dabei nicht vorsichtig genug vor, dann der Kraftstoff war auch auf dem Parkplatz verteilt. Die Feuerwehr musste zum Abbinden zum Einsatz kommen. Sowohl der Sachschaden, als auch der Entwendungsschaden kann derzeit nicht konkret genannt werden. Die Polizei sucht für die weiteren Ermittlungen Zeugen, die Angaben zu möglichen Tätern oder zur Tat selbst machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer: 03685 778-0 entgegen.

 

Hildburghausen - Unbekannte Täter hatten am 28.12.2022 gegen 23:10 Uhr in ein leerstehendes Wohnhaus in der Bachstraße in Hildburghausen Böller gezündet. Durch die Explosion dieser, gingen mehrere Scheiben zu Bruch. Der entstandene Sachschaden ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu möglichen Tätern oder zur Tat selbst machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Hildburghausen unter der Telefonnummer: 03685 778-0 entgegen.


Landkreis Sonneberg

Steinach - Am Mittwochvormittag kam es zu einem Verkehrsunfall in Steinach. Ein 64-Jähriger fuhr die Straße Zum Silbersattel aus Richtung der Skiarena entlang und schnitt den Unfallspuren zufolge offensichtlich die Kurve. Sodann kam es zum Frontalzusammenstoß mit einem PKW im Gegenverkehr- glücklicherweise wurde keiner der beiden Verkehrsteilnehmer verletzt; lediglich an beiden PKW entstand nicht unerheblicher Sachschaden. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde bei dem Unfallverursacher Alkoholgeruch wahrgenommen- ein durchgeführter Test ergab einen Wert von mehr als 0,5 Promille. Nach einer entsprechenden Blutprobenentnahme im Krankenhaus muss der 64-Jährige sich nun strafrechtlich verantworten.

 

Landkreise Saalfeld-Rudolstadt, Saale-Orla und Sonneberg -  Wenige Tage zurückliegend gab es im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt einen Betrugsfall, bei welchem der rechtmäßige Kontoinhaber 10.000 Euro verlor. Im Folgenden ergeht ein Warnhinweis sowie eine Erläuterung der aktuell kursierenden Betrugsmasche. Derzeit sind sogenannte Phishing-Mails der "ING-Diba" im Umlauf. Diese E-Mails verweisen auf Banking to go (Banking App) bzw. auf die Aktualisierung der Sicherheitssysteme. Die Aktualisierung bzw. Anmeldung zur App soll über den Link in der E-Mail erfolgen. Folgt man dem Link wird man auf eine identisch aussehende Anmeldeseite der vermeintlichen "ING-Diba" weitergeleitet. Geben die Kunden nun ihre Anmeldedaten ein, gelangen diese unverschlüsselt an die Täter. Die Täter eröffnen mit diesen Daten ein weiteres Konto bei der besagten Bank und transferieren so das Geld von dem bereits vorhandenen Konto auf das neu angelegte Konto. Die Kunden der "ING-Diba" haben meist keine Kenntnis von dem neu angelegten Konto bzw. bemerken erst viel später, dass ein weiteres Konto mit ihrem Namen existiert. Reagieren Sie daher keinesfalls auf derartige E-Mails bzw. setzen sich umgehend telefonisch mit einem Bank-Mitarbeiter oder der Polizei in Verbindung


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.