Polizeibericht für Dienstag, den 19.07.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Von einer Baustelle im Ortsteil Glend wurden im Zeitraum von Freitag, 15.07.22, bis Montag, 18.07.2022, mehrere hundert Liter Diesel von zwei Fahrzeugen abgezapft. Von einem nahestehenden Tank wurden weiterhin mehrere hundert Liter Ad-Blue entnommen und mittels unbekannten Behältern abtransportiert. Dem Bauunternehmen entstand dadurch ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09561/645-0 mit der Polizei in Coburg in Verbindung zu setzen.

 

Coburg - Ebenfalls im Zeitraum von Freitag, 15.07.2022, bis Montag 18.07.2022, wurden vom Hausmeister zwei Sachbeschädigungen an der Realschule Coburg II festgestellt. Durch einen oder mehrere Täter wurden die Standrohre der Verkehrszeichen und der Laterne an der Einfahrt zum Sportplatz umgeknickt. Hierdurch entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500,- Euro. Auch hier werden Zeugen gesucht, die sachdienliche Hinweise geben können. Zeugenmeldungen werden an die Telefonnummer 09561/645-0 erbeten.

 

Neustadt b. Coburg - Am Montagvormittag ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei dem ein Kind angefahren wurde. Ein 68-Jähriger fuhr mit seinem Pkw auf dem Schubertweg und wollte in die quer verlaufende Bachstraße einfahren. Zeitgleich fuhr ein 4-jähriger Junge mit seinem Spielzeugtraktor auf dem zur Bachstraße parallel verlaufenden Fußweg. Beim Abbiegevorgang kam es zum Zusammenstoß zwischen dem KIA und dem Spielzeugtraktor. Das Kind erlitt dabei glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Ein Rettungswagen übernahm die ambulante Versorgung. Am Pkw entstand ein geringfügiger Schaden in Höhe von 50 Euro.


Landkreis Kronach

Kronach - In einem Waffengeschäft in der Schwedenstraße in Kronach wurde am Montagvormittag ein 59-jähriger Kronacher von der Verkäuferin beim Diebstahl einer Luftdruck-Sportpistole erwischt. Die circa 1400 Euro teure Sportpistole steckte der Mann in seine mitgeführte Tasche und verließ das Geschäft. Dies bemerkte die Verkäuferin, lief ihm hinterher und konnte dem Dieb die Tasche vor dem Geschäft wieder abnehmen. Daraufhin wurde die Polizei gerufen. Der Täter versuchte über den Marienplatz zu flüchten, konnte jedoch im Nahbereich durch die Streife angetroffen und mit zur PI Kronach genommen werden. Nun erwartet ihn ein Strafverfahren.


Landkreis Lichtenfels

Weismain - Am Montagabend befuhr eine 37-jährige Frau mit ihrem Pkw die Jahnstraße in absteigende Richtung. In einer dortigen Kurve geriet sie auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einer entgegenkommenden Golf-Fahrerin. Diese wurde leicht verletzt und ins Klinikum Kulmbach verbracht. Bei der Unfallverursacherin konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,52 Promille. Im Anschluss musste sich die Beschuldigte einer Blutentnahme im Klinikum Lichtenfels unterziehen. Ihren Führerschein stellten die Polizeibeamten sicher und den Fahrzeugschlüssel übergaben sie an den Ehemann. Die beiden mitfahrenden Kinder der Unfallverursacherin blieben glücklicher Weise unverletzt. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 15000 Euro.

 

Hochstadt am Main - Am Montagnachmittag wurde über die integrierte Leitstelle ein Brand eines Einfamilienhauses im Ortsteil Wolfsloch mitgeteilt. Bei Eintreffen der Streifenbesatzung war der Brand bereits gelöscht. Es sollen sich zwei Mülltonnen entzündet haben. Da die Mülltonnen nahe am Gebäude standen, griffen die Flammen auf die Fassade des Hauses über bis zum Dachstuhl. Zum Zeitpunkt des Brandes befand sich lediglich der Sohn der Familie im Anwesen. Dieser wurde durch einen Bekannten auf den Brand aufmerksam gemacht, welcher im Anschluss die Feuerwehr verständigte. Der Sohn versuchte bis zum Eintreffen der Feuerwehr das Feuer mit einem Wassereimer zu löschen. Der Jugendliche wurde nicht verletzt und nach vorsorglicher Untersuchung in die Hände der Mutter übergeben. Der Sachschaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt.

 

 


Landkreis Hildburghausen

Schackendorf - Dienstagnacht (19.07.2022) befuhr ein 24-jähriger Renault-Fahrer die Bundesstraße 89 von Schackendorf in Richtung Harras. Plötzlich überquerte ein Reh die Fahrbahn und der junge Mann touchierte das Tier mit seinem Auto. Das Wild blieb auf der Gegenfahrspur liegen und eine 40-jährige Autofahrerin, die im Gegenverkehr unterwegs war, konnte nicht mehr reagieren und stieß ebenfalls mit dem Reh zusammen. An den Autos entstand Sachschaden, die beiden Fahrer blieben unverletzt, aber das Tier überlebte nicht.

 

Themar - Unbekannte zapften in der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagmorgen insgesamt 150 Liter Diesel aus einem Radlader, der auf einem Betriebsgelände in der Römhilder Straße in Themar geparkt war, ab. Ein Schaden von ca. 300 Euro entstand. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.

 

Hildburghausen - Einen Schaden von etwa 5.000 Euro verursachte ein bislang unbekannter Täter in der Zeit von Samstagmittag bis Montagmorgen in der Schleusinger Straße in Hildburghausen. Er betrat ein Firmengelände und schob einen dort abgestellten großen Müllcontainer gegen ein auf dem Gelände geparktes Fahrzeug. Durch den Aufprall wurde die komplette linke Fahrzeugseite beschädigt. Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Hildburghäuser Polizei zu melden.

 

 


Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Am Montag gegen 15:00 Uhr wurden Passanten in Sonneberg auf einen in einem Audi eingesperrten Hund aufmerksam. Das Auto stand in der prallen Sonne bei 33 Grad Celsius Außentemperatur. Das Tier versuchte sich durch einen kleinen Spalt im Fenster nach außen zu zwängen und schnappte nach Luft. Da das Herrchen weit und breit nicht in Sicht war, riefen die besorgten Passanten die Polizei. Die Beamten machten die 32-jährige Hundehalterin zum Glück rechtzeitig während ihres Einkaufes in einem Einkaufsmarkt ausfindig und zeigten diese wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz an.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.