Polizeibericht für Montag, den 31.10.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Rödental - Am Wochenende ereigneten sich gleich mehrere Diebstähle von Autokennzeichen. Am Samstag, gegen 22.00 Uhr, konnte ein Fahrzeug dabei beobachtet werden, wie es im Ortsteil Oeslau, Am Melm, vor einem Anwesen anhielt und eine unbekannte Person beide Kennzeichen eines dort parkenden VW Golf entfernte. Am Sonntag gingen gleich zwei Meldungen über Diebstähle bei der Polizei ein. Jeweils die hinteren Kennzeichen wurden, im Zeitraum von 01.30 Uhr bis 15:00 Uhr, an einem Seat Mii, in der Mecklenburger Straße und an einem Toyota Auris, in der Thüringer Straße entfernt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 110 Euro. Die Polizei Neustadt b. Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zum Dieb geben können, sich zu melden.

 

Coburg - Am Sonntag gegen 00:00 Uhr entwendete ein Unbekannter am Bahnhofsvorplatz einen Rucksack mit Inhalt. Diesen hatte ein junger Mann kurzfristig dort auf einer Bank abgestellt, als er für eine kurze Zeit in das Bahnhofsgebäude ging. Als er zurückkam musste er feststellen, dass sein Rucksack gestohlen wurde. Ihm entstand ein Schaden von ca. 250 Euro.

 

Coburg - In der Nacht von Sonntag auf Montag befuhr ein 56-Jähriger mit seinem Lkw die ST2205 von Wiesenfeld kommend in Richtung Beiersdorf. Zu diesem Zeitpunkt querte eine Wildschweinrotte die Fahrbahn. Der Lkw-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Am Lkw entstand kein Schaden. Der Jagdpächter wurde verständigt.

 


Landkreis Kronach

Pressig -  Eine filmreife Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich ein 41-jähriger Autofahrer am Samstagabend gegen 21.00 Uhr geliefert. Der Fahrer eines weißen Mercedes , Klasse A, mit Kennzeichen aus dem Kronacher Zulassungsbezirk sollte einer Polizeikontrolle unterzogen werden, da er augenscheinlich mit überhöhter Geschwindigkeit durch Pressig Richtung Rothenkichen unterwegs gewesen ist. Weil er den Polizeibeamten entkommen wollte, trat der Fahrer auf´s Gaspedal und raste mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Baustelle in Richtung Rothenkirchen. Am Ende der Baustelle durchbrach der Fahrer die Baustellenabsperrzäune frontal mit hoher Geschwindigkeit, sodass diese zerstört wurde und ca. 30 Meter durch die Luft flog. Auch die schweren Sockel der Absperrung flogen davon. In Rothenkirchen missachtete der Pkw-Fahrer das Rotlicht der Baustellenampel und fuhr weiter mit hoher Geschwindigkeit an einem wartenden Pkw in die Baustelle, um sich der Kontrolle zu entziehen. Wenig später konnte der total verunfallte Pkw am Bahnhof aufgefunden werden. Die Kennzeichen waren entfernt worden. Allerdings konnten die Beamten den Unfallfahrer ermitteln und eine Wohnungsdurchsuchung schloss sich bei ihm an, bei der anschließend die abmontierten Kennzeichen aufgefunden werden konnten. Gesucht werden Pkw-Fahrer, welche in der Ortsdurchfahrt Pressig oder an der Baustellenampel überholt wurden sowie Verkehrsteilnehmer, die gefährdet wurden. Diese setzen sich bitte mit der Polizei in Ludwigsstadt in Verbindung.

 

Teuschnitz  - Alkoholisiert ist ein Pkw-Fahrer am Samstagnacht in Teuschnitz unterwegs gewesen. Der 29-Jährige wurde einer polizeilichen Kontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Ein Alkoholtest vor Ort ergab bei dem Mann einen Wert von ca. 1,9 Promille. Daraufhin wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Er muss sich nun wegen Trunkenheit am Steuer und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

 

Steinbach a. Wald -  Am frühen Samstagabend wurde ein 61-Jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt, weswegen ein freiwilliger Vortest durchgeführt wurde. Nachdem der Test einen Wert von ca. 1,4 Promille anzeigte, wurde eine Blutentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden.

 

Pressig -  Beamte der Polizeiinspektion Ludwigsstadt haben am frühen Freitagabend einen überladenen Holztransporter mit Anhänger gestoppt. Nach Angaben der Polizei war das LKW-Gespann einer Spedition aus Wallenfels von Marienroth Richtung Posseck unterwegs. Bei der Kontrolle des Gespanns stellten die Beamten fest, dass der Transport um rund 7,7 Tonnen überladen war. Laut Polizei war damit das zulässige Gesamtgewicht um 19 Prozent überschritten. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt. Den 40-jährigen Fahrer erwartet ein Bußgeld. Auch die Spedition muss nun mit Sanktionen rechnen.

 

Kronach - In der Zeit von Samstag auf Sonntag wurde ein in der Kreuzbergstraße, Höhe Hausnummer 19, abgestellter Mitsubishi Space Star beschädigt. Bislang unbekannte Täter hatten das ordnungsgemäß geparkte Fahrzeug auf der rechten Fahrzeugseite zerkratzt und hierbei einen Schaden in Höhe von etwa 1500,- Euro verursacht. Die Polizei bittet um Zeugenmeldungen unter Tel. 09261-5030.

 


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Ein bislang unbekannter Täter beschädigte im Zeitraum von Samstagnachmittag bis Sonntagnachmittag eine Glasscheibe an einem Verkaufsstand in der Coburger Straße. Diese wurde vermutlich eingeschlagen. Der Sachschaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel. Nr. 09571/9520-0 entgegen.

 

Altenkunstadt - Im Tatzeitraum von Montag, den 24.10.2022, bis Sonntag, den 30.10.2022, beschädigten ein oder mehrere Täter eine Baustellenampel in der Baiersdorfer Straße. An der Ampelanlage entstand dadurch ein Sachschaden in Höhe von 3000 Euro. Zeugenbeobachtungen teilen Sie bitte hiesiger Polizeidienststelle unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 mit.

 

 


Landkreis Hildburghausen

Römhild - In den späten Abenstunden des 30.10.2022 befanden sich Beamte der Polizei Hildburghausen zum Zweck von Verkehrskontrollen im Stadtgebiet Römhild. Um 22:59 Uhr wurde ein 34 jähriger PKW-Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Da er deutliche Anzeichen von Drogenmissbrauch zeigte wurde eine Vortest auf berauschende Mittel durchgeführt. Der Test verlief positiv auf THC. Die Folge war die Unterbindung der Weiterfahrt und eine Blutentnahme im Klinikum.

 

Hildburghausen - Am Freitag, den 28.10.2022, im Zeitraum von 11:45 Uhr bis 12:15 Uhr entlud ein 36 jähriger LKW Fahrer sein Fahrzeug in der Bechergasse in Hildburghausen. Als er im Anschluss seine Fahrt fortsetzten wollte stellte er fest, dass ein bislang unbekannter Dieb seinen Rucksack aus dem Führerhaus entwendete. Eine Anzeige wegen Diebstahl wurde erstattet.

 

Hildburghausen - Ein bislang unbekannter Täter beschädigte in der Nacht von Samstag auf Sonntag mehrere Fahrzeuge in der Straße "Am Poststück" in Hildburghausen. Ein Fahrzeug erlitt Schaden in Form von Dellen auf der Motorhaube. Von einem weiteren Fahrzeug wurde der Spiegel abgeschlagen. Es entstand Sachschaden in Gesamthöhe von etwa 1.200 Euro.

 

Schleusingen - Am 30.10.2022 um 20:15 Uhr kam es auf der L3247 zwischen Schleusingen und Erlau zu einem Verkehrsunfall. Aus dem Abzweig Breitenbach wollte eine 19 Jährige nach links in Richtung Schleusingen abbiegen. Hierbei übersah sie das Fahrzeug einer 18 Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden. Beide Fahrzeugführerinnen und der Beifahrer der 18 Jährigen wurden bei dem Unfall verletzt und mussten ins Klinikum verbracht werden.

 

Seidingstadt - Am 29.10.2022 kam es um 04:20 Uhr auf der L1134 zwischen Seidingstadt und Völkershausen zu einem Verkehrsunfall. Eine 22 jährige PKW-Fahrerin verlor aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geriet in den Straßengraben. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die 22 Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

 

Ratscher - In der Nacht von Samstag auf Sonntag, den 30.10.2022, befanden sich Beamte der Polizei Hildburghausen auf dem Gelände des Campingplatzes am Bergsee Ratscher im Einsatz. Die Beamten beendeten gerade das klärende Gespräch mit den Beteiligten einer Ruhestörung und wanden sich zum Gehen. Ein 23 jähriger Mann stieß fast mit ihnen zusammen. In der Hand hielt er waagerecht einen Spiegel. Das dieser nicht der Kontrolle des nächtlichen Aussehens diente, war stark anzunehmen. Erst recht nachdem die Beamten die Linien von weißem Pulver auf dem Spiegel wahrnahmen. Ein sogleich durchgeführter Test zeigte, dass es sich augenscheinlich um Betäubungsmittel handelte. Die Substanz wurde sichergestellt und der Mann erhielt eine Anzeige. Der Spiegel wurde ihm überlassen und kann nun durch ihn bestimmungsgemäß verwendet werden.

 

Sophienthal - Am 31.10.2022 um 13:35 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Brand alarmiert. Ein Mähdrescher hatte gerade Mäharbeiten in der Nähe von Sophiental begonnen, als aus dem Motorraum starke Rauchentwicklung bemerkt wurde. Die alarmierte Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte den Brand unter Kontrolle bringen. So gelang es den etwa 750.000 Euro teuren Mähdrescher vor einem Totalschaden zu bewahren. Dennoch entstand durch den Brand ein Schaden von etwa 40.000 Euro.


Landkreis Sonneberg

noch keine Meldungen


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.