Polizeibericht für Mittwoch, den 01.02.2023

Stadt und Landkreis Coburg

Sonnefeld - Zwei Leichtverletzte und Sachschäden im fünfstelligen Eurobereich sind die Bilanz eines Frontalcrashs vom Dienstagmorgen auf der Bundesstraße B 303. Gegen 5.45 Uhr war ein 36-Jähriger mit seinem Passat auf der Bundesstraße 303 von Coburg kommend in Richtung Sonnefeld unterwegs. An der Einmündung zur Frohnlacher Straße wollte er nach links abbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Mazda einer 31 Jahre alten Frau aus dem Landkreis Lichtenfels. Folglich kollidierten die Autos frontal miteinander. Durch den Aufprall lösten die Airbags beider Fahrzeuge aus. Mit dem Rettungsdienst kamen die Unfallbeteiligten mit Prellungen und Schmerzen zur weiteren Behandlung ins Klinikum. An den Unfallautos entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden in einer Gesamthöhe von gut 15.000 Euro. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um nicht mehr fahrbereiten Autos.

 

Coburg - Einen Sachschaden von mehreren hundert Euro verursachte ein bislang unbekannter Steinewerfer zwischen Montag und Mittwoch im Coburger Stadtgebiet. Ein 46-Jähriger parkte seinen Renault in der Zeit von Montag 14 Uhr bis Mittwoch 5 Uhr auf einem Parkplatz in der Lutherstraße. In diesem Zeitraum nahm der bislang unbekannte Steinwerfer einen größeren Stein aus dem Pflanzbeet eines Mehrfamilienhauses in der Lutherstraße und schlug oder warf mit diesem die Heckscheibe des Autos ein. Aus dem Fahrzeuginneren wurde nichts entwendet. Die Coburger Polizisten ermitteln wegen Sachbeschädigung an einem Kraftfahrzeug und bitten unter der Tel-Nr. 09561/645-0 um sachdienliche Zeugenhinweise.

 

Coburg - Beim Abbiegen vom Hinteren Glockenberg in die Ketschendorfer Straße übersah am Dienstagabend ein 43-jähriger Coburger mit seinem Toyota eine 28-Jährige, die mit ihrem E-Scooter in der Ketschendorfer Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs war. Aufgrund der Vorfahrtsverletzung fuhr die E-Scooter-Fahrerin um 21.45 Uhr gegen das Fahrzeug und zog sich eine Prellung am Knie zu. Eine ärztliche Versorgung war nicht notwendig. Der Sachschaden an dem E-Scooter und dem Auto schätzen die Beamten auf 1.000 Euro. Ermittelt wird hier wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr sowie Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung.

 

Ebersdorf b. Coburg - Ein Ehestreit endete am Dienstagnachmittag in Ebersdorf mit der Gewahrsamnahme einer 44-Jährigen nachdem diese nicht nur ihren Ehemann, sondern auch mehrere Polizisten während des Einsatzes attackierte. Zu einer Anzeigenaufnahme wegen häuslicher Gewalt, bei der eine 44-Jährige ihren 43-jährigen Ehemann mehrmals ins Gesicht schlug, wurden Coburger Polizisten am Dienstagnachmittag nach Ebersdorf gerufen. Gegen 16:20 Uhr kam es zunächst zu einem Streit zwischen den beiden alkoholisierten Eheleuten. Bei Abklärung des Sachverhaltes vor Ort wurde die Frau sofort ausfällig und beleidigte die Beamten. Eine Fesselung der Frau und eine Gewahrsamnahme waren unumgänglich. Beim Transport auf die Dienststelle spuckte die Ebersdorferin immer wieder in Richtung der Beamten und versuchte die Einsatzkräfte mit Fußtritten zu verletzen. Auf Anordnung der Coburger Staatsanwaltschaft nahmen die Polizisten die Frau mit ins Klinikum um eine Blutentnahme durchzuführen. Bis auf den Ehemann blieben alle Beteiligten des Vorfalls unverletzt. Die Coburger Polizei ermittelt nun gegen die 44-Jährige wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Widerstand sowie Beleidigung. Zudem wird gegen die Frau wegen einer Körperverletzung zum Nachteil ihres Ehemanns ermittelt.


Landkreis Kronach

Ludwigsstadt -  Am Dienstag wurde durch Beamte der Polizei Ludwigsstadt ein 22-jähriger Mercedes-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurden drogentypische Auffälligkeiten beim Fahrzeugführer festgestellt. Da ein angebotener Urintest nicht möglich gewesen ist, muss das Ergebnis der Blutentnahme nun zeigen, ob der Fahrer tatsächlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln unterwegs gewesen ist.

 

Steinbach am Wald - Ein 58-jähriger Mercedes-Fahrer wurde einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen, nachdem Beamte der Polizei Ludwigsstadt dabei beobachteten, wie er während der Fahrt mit dem Handy telefonierte. Hierbei stellte sich heraus, dass bereits seit 2021 ein gültiges Fahrverbot gegen den Mann vorlag und somit das Führen eines Kraftfahrzeuges für ihn verboten gewesen ist. Es wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

 

Weißenbrunn - Ein Mann aus dem Gemeindebereich erstattete kürzlich bei der Polizei Kronach Strafanzeige wegen missbräuchlicher Verwendung und Ausspähens seiner persönlichen Daten. Nach Angaben des Geschädigten soll jemand seinen eBay-Kleinanzeigen-Account gehackt und das Passwort geändert haben. Weiterhin habe der unbekannte „Hacker“ offensichtlich Fußballtickets zum Verkauf angeboten. Dem Anzeigeerstatter ist bislang kein finanzieller Schaden entstanden. Der Account wurde zwischenzeitlich gesperrt.

 

Kronach - Gegen einen 22-jährigen Mann aus dem Landkreis Kronach werden aktuell Ermittlungen wegen diverser Strafdelikte geführt. Der Beschuldigte und seine 21-jährige Ex-Freundin waren gemeinsam mit deren Pkw unterwegs, als beide in Streit gerieten. Der 22-Jährige stieg nach dem Streit aus dem Fahrzeug der Geschädigten aus und soll mit dem Fuß gegen die rechte Fahrzeugseite getreten haben. Hierbei entstand eine Delle an der hinteren Fahrzeugseite. Der Schaden wird mit etwa 100,- Euro beziffert. Außerdem soll der Beschuldigte seine Ex mit Schimpfwörtern betitelt haben. Diesbezüglich muss er mit einer Anzeige wegen Beleidigung rechnen.


Landkreis Lichtenfels

noch keine Meldungen 


Landkreis Hildburghausen

Mendhausen - Die Außenspiegel zweier Transporter schlugen Dienstagmorgen in Mendhausen im Begegnungsverkehr zusammen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.500 Euro. Beide Beteiligte wurden im Rahmen der Unfallaufnahme mündlich verwarnt.

 

Eisfeld - In der Georgstraße in Eisfeld krachten Dienstagnachmittag zwei Autos zusammen. Eine Mercedes-Fahrerin wollte von der Vorfahrtstraße in Richtung Coburger Straße abfahren und übersah hierbei den aus Richtung Bahnhofstraße kommenden Ford. Es blieb bei Blechschäden. Die Mercedes-Fahrerin erhielt ein Bußgeld.


Landkreis Sonneberg

noch keine Meldungen


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.