Polizeibericht für Dienstag, den 01.11.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Grub am Forst - Am Montag, 31.10.2022, um 18.20 Uhr, befuhr ein Fahrer mit seinem weißen VW die Bundesstraße 303 von Coburg kommend in Richtung Ebersdorf. Auf Höhe Grub am Forst kam ihm ein Fahrzeug entgegen, welches mittig auf der Fahrbahn fuhr. Der VW-Fahrer versuchte noch nach rechts auszuweichen, konnte aber nicht mehr verhindern, dass sich die zwei linken Außenspiegel trafen. Der VW-Fahrer und eine nachfolgende unbeteiligte Zeugin hielten dann an. Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter. Am Unfallort konnten Fahrzeugteilte vom Flüchtigen aufgefunden werden, die auf einen BMW hinweisen. Der Schaden am VW wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Zeugen, die Hinweise auf den BMW geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Coburg in Verbindung zu setzen.

 

Rödental- Bei einem Streit zwischen einem Ehepaar wurde die 39-jährige Frau von ihrem zehn Jahre jüngeren Ehemann leicht verletzt. Grund des Streits konnte von der Polizeistreife der Polizei Neustadt b. Coburg aufgrund von nur bruchstückhaften Englisch des Ehepaars vorerst nicht herausgefunden werden.

 

Dörfles-Esbach - In der Zeit von Samstag, 29.10.2022, 15.00 Uhr, bis Montag, 31.10.2022, 07.30 Uhr, entwendeten Unbekannte 8 Kompletträder von Neufahrzeugen der Marke Hyundai. Die Diebe bockten die zwei Fahrzeuge auf Altreifen auf und montierten die Räder ab. Da in der Nähe eines weiteren Neufahrzeuges ebenfalls schon Altreifen bereitgelegt waren, liegt die Vermutung nahe, dass die Diebe bei ihrer „Arbeit“ gestört wurden und fluchtartig das Weite suchten. Die Polizei bittet um Hinweise, über verdächtige Wahrnehmungen in der fraglichen Zeit beim Autohaus in der Coburger Straße.


Landkreis Kronach

Kronach - Ein bislang unbekannter Täter entwendete im Zeitraum vom Samstagmorgen, den 29.10.2022 bis zum Sonntagnachmittag, den 30.10.2022, ein angeschlossenes Mountainbike aus einem Carport in der Straße Lönshof. Die Polizeiinspektion Kronach nimmt sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 09261/5030 entgegen.

 

Kronach - Eine 48-jährige Citroenfahrerin übersah am frühen Montagmorgen, den 31.10.2022 beim Abbiegen auf die Stöhrstraße einen vorfahrtsberechtigen, stadteinwärts fahrenden Motorradfahrer. Der Kraftradfahrer stieß mit der Front seines Fahrzeugs gegen den anfahrenden PKW und stürzte. Der Motorradfahrer kam mit dem Verdacht mehrerer Frakturen mit dem Rettungsdienst ins Klinikum. Die beiden unfallbeteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten jeweils von einem Abschleppdienst geborgen werden. Die Stöhrstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme - für etwa 45 Minuten - komplett gesperrt.

 

Weißenbrunn - Ein 45-jähriger Weißenbrunner verursachte am Montagnachmittag, den 31.10.2022, einen schadensträchtigen Verkehrsunfall auf der B85 bei Weißenbrunn. Der 45-Jährige wollte mit seinem VW eine vorausfahrende Hyundai-Fahrerin überholen und nutzte hierfür einen Gegenfahrstreifen. Während des Überholvorgangs touchierte er mit seiner rechten Seite die linke Seite des zu überholenden PKWs. Hierdurch wurde das linke Hinterrad des überholten PKW gänzlich herausgerissen und das rechte Vorderrad des VW ebenfalls erheblich beschädigt, sodass beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren. Glücklicherweise wurde keiner der Beteiligten verletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 23.000 Euro geschätzt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab beim VW-Fahrer eine Alkoholisierung von etwa 1,6 Promille, sodass er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen musste, sein Führerschein sichergestellt wurde und er nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs erwartet.


Landkreis Lichtenfels

Schwürbitz -  Als am Montagnachmittag eine 24-Jährige mit ihrem Toyota in Schwürbitz vom Leonhardsberg in die Rathausstraße einbiegen wollte übersah sie den VW Golf eines 59-Jährigen. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß, wobei die ebenfalls 59-jährige Beifahrerin im VW leicht verletzt wurde. Sie musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Pkw waren zudem nicht mehr Fahrbereit und mussten von einem Abschleppdienst aus Lichtenfels geborgen werden. Es entstand Sachschaden von insgesamt 10.000 Euro.

 

Michelau - Eine 56-Jährige aus dem Lkr. Kronach war mit ihrem Fahrrad, mit elektrischer Unterstützung, von Michelau nach Lichtenfels unterwegs, als sie alleinbeteiligt vom Radweg abkam und stürzte. Hierbei zog sie sich eine Verletzung an der Schulter zu und musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

 

Altenkunstadt - Eine 65-Jährige rangierte am Montagmorgen in der Straße Kienmühle aus einer Einfahrt rückwärts auf die vorbeiführende Straße. Hierbei übersah die Seat-Fahrerin einen herannahenden Kleintransporter, mit welchem sie zusammenstieß. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden von insgesamt 3.000 Euro.

 

Michelau -  Leichte Verletzungen bei einem 74-jährigen Smart-Fahrer und Sachschaden i. H. v. 3.000 Euro waren die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Montagmorgen, als ein 30-Jähriger mit seinem Seat von der Lahmstraße in die Schneyer Straße einbog und die Vorfahrt missachtete.

 

Burgkunstadt - Ein bislang Unbekannter hat in der Nacht von Sonntag auf Montag, 18 – 5.30 Uhr, den hinteren rechten Reifen eines grünen VW Multivan, welcher auf einem Parkplatz in der „Seewiese“ abgestellt war, beschädigt. Es entstand Sachschaden von ca. 100 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter 09571/9520-0.

Im Zusammenhang mit Halloween gab es im Lkr. Lichtenfels bislang keine polizeilich bekanntgewordenen Straftaten.

 

 

Lichtenfels / A 73 - Gleich mehrere Straftaten waren das Resultat einer Verkehrskontrolle, die eine Streife der Coburger Verkehrspolizei am gestrigen Montagabend auf der A73 durchführten. Die Beamten stoppten hier an der Anschlussstelle Untersiemau gegen 23:40 Uhr eine silberne Mercedes C-Klasse mit englischen Kennzeichen. Fahrzeugführer war ein 30-jähriger rumänischer Staatsangehöriger, der sich zusammen mit seiner Ehefrau auf der Durchreise nach Nordrhein-Westfalen befand. Der Fahrzeugführer konnte sich lediglich mit einer rumänischen Führerscheinkopie ausweisen und verstrickte sich zudem immer wieder in Widersprüche. Im Zuge der weiteren Sachverhaltsklärung stellte sich dann heraus, dass der rumänische Staatsangehörige überhaupt keinen Führerschein mehr besitzt. Dieser war ihm entzogen worden. Zudem fanden die Verkehrspolizisten im Zuge weiterer Recherchen heraus, dass auch der Versicherungsschutz für seine Mercedes C-Klasse erloschen war. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren ohne Versicherungsschutz gegen den 30-Jährigen ein. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Coburg wurde der Beschuldigte nach Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten entlassen. Der zu erwartende Strafbefehl wird ihm auf dem Postweg nach Rumänien übersandt.

 


Landkreis Hildburghausen

Schleusingen - Zwei 16-jährige Mopedfahrer befuhren Montagnachmittag nebeneinander die Ilmenauer Straße in Schleusingen. Im ersten Kreisverkehr der Anschlussstelle zur Autobahn kamen sich beide Zweiradfahrer zu nah und stießen seitlich aneinander. Einer der beiden stürzte und verletzte sich leicht. Er kam zur Behandlung ins Krankenhaus. Beide Simson-Mopeds wurden beschädigt.


Landkreis Sonneberg

Schalkau - Am Sonntag gegen 22:15 Uhr befuhr ein 28-Jähriger mit seinem Fahrrad die Bundesstraße 89 zwischen Bachfeld und Schalkau. Einige Meter vor dem Bahnübergang stürzte er aus bislang unklarer Ursache und verletzte sich dabei schwer. Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Radler ins Klinikum nach Bad Berka geflogen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.