Polizeibericht für Sonntag, den 18.09.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg -  Lebensgefährliche Verletzungen erlitt am Freitagabend ein 55-jähriger Mann bei einer Auseinandersetzung mit zwei jungen Männern in der Coburger Innenstadt. Die beiden 19 und 21 Jahre alten Tatverdächtigen konnten noch in der Nacht vorläufig festgenommen werden. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Coburg ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 55-Jährige aus dem Landkreis Coburg gemeinsam mit seiner Ehefrau gegen 20.15 Uhr zu Fuß in der Innenstadt unterwegs. In der Badergasse traf das Ehepaar auf den 19-jährigen Deutschen und seinen 21 Jahre alten kosovarischen Komplizen. Die jungen Männer versuchten der 54-jährigen Frau unvermittelt den Regenschirm zu entreißen. Als ihr Ehemann dazwischen ging, schlugen und traten die Täter auf den zu Boden gehenden 55-Jährigen ein. Der Mann erlitt schwere Kopfverletzungen. Beide Tatverdächtige ergriffen zunächst unerkannt die Flucht. Ein alarmiertes Notarztteam brachte den lebensgefährlich Verletzten in ein Krankenhaus. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung nach den Flüchtigen gelang es den Coburger Polizeibeamten die beiden Tatverdächtigen noch in der Nacht ausfindig zu machen und vorläufig festzunehmen. Gleichzeitig war der Bereich um den Tatort in der Badergasse bis in die späten Abendstunden abgesperrt und Kriminalbeamte führten eine umfangreiche Spurensicherung durch. Die Kriminalpolizei übernahm in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Coburg die Ermittlungen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden die zwei jungen Tatverdächtigen noch am Samstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen beide Untersuchungshaftbefehle wegen versuchtem Totschlag erließ. Inzwischen sitzen sie in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten ein. Zur weiteren Aufklärung des Sachverhaltes bitten die Kriminalbeamten um Hinweise von Zeugen, die die Auseinandersetzung am Freitagabend, gegen 20.15 Uhr, in der Badergasse beobachtet haben, oder sonst Angaben zu den beteiligten Personen machen können. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

 

Rödental - In der Zeit von Donnerstagabend 17:00 Uhr und Freitagnachmittag 15:00 Uhr wurde in der Sudetenstraße ein rotes BMX Fahrrad entwendet. Der Eigentümer hatte sein Fahrrad vor dem Haus abgestellt und mit einem Fahrradschloss gesichert. Hinweise zum Fahrraddieb nimmt die Polizei Neustadt unter der Telefonnummer: 09568/9431-0 entgegen.

 

Ebersdorf b. Coburg - Im Verlauf des Freitages brachen unbekannte Täter in zwei Wohnhäuser in Ebersdorf bei Coburg ein und entkamen mit ihrer Beute. Die Kripo Coburg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise. Zunächst drangen die Einbrecher am Freitag, zwischen 13.15 Uhr und 14.45 Uhr, über eine aufgehebelte Terrassentür in ein Einfamilienhaus in der Sonneberger Straße ein. Bei ihrer Suche nach Wertsachen durchwühlten sie sämtliche Schränke und erbeuteten wenige tausend Euro Bargeld. Die Täter hinterließen einen Sachschaden von etwa 1.000 Euro und entkamen unerkannt. Vermutlich die gleichen Einbrecher suchten zwischen Freitagabend, 19 Uhr, und Samstagfrüh, gegen 8 Uhr, ein Anwesen im Finkenweg auf. Die Unbekannten verschafften sich ebenfalls gewaltsam über eine Terrassentür Zutritt zu dem Einfamilienhaus und erbeuteten einen Tresor. Der Wert ihrer Beute, als auch der am Gebäude entstandene Sachschaden stehen noch nicht fest. Das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte bei der Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Kriminalbeamten bitten unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 um Hinweise auf verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge.

 

Coburg - Am Samstag wurde ein Mann durch eine Streife aus dem Vorraum einer Bank im Steinweg gebracht. Kurze Zeit später kam der Mann zurück und randalierte in der Bank. Wie die Bilder der Überwachungskamera zeigten, riss der Mann eine Glas-Trennwand zwischen zwei Geldautomaten aus der Verankerung und warf diese gegen die Tür, die zu den Mitarbeiterbüros führt. Dabei ging die Glas-Trennwand zu Bruch. Auch wurde die Tür durch massive Kratzer beschädigt. Im Anschluss schmierte der Mann einen mitgebrachten Fleischsalat über einen Geldautomaten und verteilte diesen auch auf dem Boden der Bank.

 

Creidlitz - Zwischen Freitag, 15. 45 Uhr und Samstag, 12.30 Uhr wurde in der Straße Oberer Bahnweg unter dem rechten Hinterreifen eins Fahrzeugs eine Schraub so gelegt, dass diese sich beim Losfahren in den Reifen bohrte. Dadurch wurde der Reifen so beschädigt, dass eine Weiterfahrt nicht mehr möglich war. Sollte jemand diesbezüglich Beobachtungen gemacht haben, bitten wir sich bei der Polizei unter 09561/645-0 zu melden.

 

Dörfles-Esbach - Am Samstag Nachmittag versuchte ein junger Mann in einem Verbrauchermarkt in der Coburger Straße zwei USB-Sticks mitgehen zu lassen. Diese steckte er dazu in die Innentasche seiner Jacke und passierte den Kassenbereich. Dort schlug die Diebstahlwarnung an und der Mann wurde durch das Personal bis zum Eintreffen der Beamten festgehalten. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls sowie ein Hausverbot des Verbrauchermarktes.

 

Ebersdorf b. Coburg - Am Sonntag Morgen fuhr ein Fahrradfahrer mit seinem weißen E-Bike oder Fahrrad auf ein in der Oberfüllbacher Straße stehendes Fahrzeug auf. Durch den dadurch verursachten Lärm wurde der Fahrzeugeigentümer auf die Situation aufmerksam uns sah, wie der Fahrradfahrer in Richtung Oberfüllbach flüchtete. Daraufhin nahm der Geschädigte mit seinem Pkw die Verfolgung des Fahrradfahrers auf und konnte diesen kurz vor dem Ortseingang Oberfüllbach einholen. Als der Unfallfahrer dies bemerkte bog er in ein Grundstück in der Straße „An der Linde“ ein und konnte dadurch entkommen. Wer kennt den Fahrradfahrer? Wer hat Beobachtungen gemacht? Bitte melden sie sich bei der Polizeiinspektion Coburg unter: 09561/645-140

 


Landkreis Kronach

Kronach - Im Zeitraum vom 07.09.2022 – 11.09.2022 entwendete ein bislang unbekannter Täter eine Messinglaterne vom einem Kindergrab auf dem Friedhof Kronach. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 09261/5030 bei der Polizeiinspektion Kronach zu melden.

 

Kronach - Am frühen Abend des 17.09.2022 befuhr ein BRK-Fahrzeug mit Blaulicht und Martinshorn die Friesener Straße stadteinwärts. Beim Passieren der bevorrechtigten Andreas-Limmer-Straße hielt der Querverkehr, um ein schnelles Vorankommen des Einsatzfahrzeuges zu ermöglichen. Allerdings bemerkte dies ein weiterer Verkehrsteilnehmer zu spät und fuhr auf den vor ihm haltenden Pkw auf. Durch den Aufprall verletzte sich der Fahrer des haltenden Fahrzeugs leicht. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils nicht unerheblicher Sachschaden.

 

Küps - Am Vormittag des 17.09.2022 stellte eine Kundin ihren Pkw auf dem Rewe-Parkplatz ab, ohne diesen gegen das Wegrollen zu sichern. Nach dem Aussteigen geriet der Wagen aus der Parklücke heraus ins Rollen und stieß gegen die Beifahrerseite einen vorbeifahrenden Pkw. Glücklicherweise wurde niemand verletzt und es entstand lediglich Sachschaden.


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Am Samstagabend verließ ein 36-Jähriger nach einem Streit mit seiner Lebensgefährtin die gemeinsame Wohnung. Als er dorthin mit seinem Fahrrad zurückkehrte, traf er auf die mittlerweile hinzugerufenen Polizeibeamten. Diese stellten bei dem Radfahrer deutlichen Alkoholgeruch fest. Die Beamten stellten fest, dass der Mann mit einem Wert von über 2,8 Promille mit seinem Fahrrad unterwegs war. Aus diesem Grund wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Der 36-Jährige darf sich nun nicht nur Zuhause verantworten, sondern auch aufgrund seiner begangenen Straftat.
Zudem sucht die Polizei Lichtenfels nach Zeugen, da auch der Pkw des 36 Jahre alten Mannes nach einem Unfall zwischen den Ortschaften Roth und Thelitz von der Straße abgekommen war. Wer kann hierzu sachdienliche Angaben machen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/95200 entgegen.

 

Lichtenfels - Am Samstag in den Morgenstunden hat ein derzeit unbekannter Täter einen Imbiss am Korbmarkt aufgesucht. Dort zwickte der Unbekannte ein Kabel einer Audioanlage durch und nahm den zugehörigen Stecker an sich. Anschließend flüchtete er in unbekannte Richtung. Zeugen der Tat werden hiermit gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/95200 in Verbindung zu setzen.

 

Burgkunstadt - Am Freitagabend hatte ein 20-Jähriger sein Fahrzeug auf einem Parkplatz eines Schnellrestaurants In der Au abgestellt. Im Zeitraum von 17:00 Uhr bis 23:30 Uhr fuhr ein bislang unbekannter Täter mit seinem Fahrzeug vermutlich beim Rangieren gegen den Pkw des jungen Mannes. Der Unfallverursacher hinterließ an dessen Fahrzeug einen Unfallschaden an der Fahrzeugfront und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/95200 zu melden.

 

Michelau - Am Samstagnachmittag fiel einer Polizeistreife der Polizeiinspektion Lichtenfels ein Fahrzeug am Sportzentrum auf. Bei der Kontrolle eines 20-Jährigen und seiner 20-jährigen Begleiterin konnten die Beamten eine größere Menge Marihuana auffinden. Der junge Mann räumte schließlich ein, dass es sich um seine Betäubungsmittel handelte. Weiterhin konnte ein Bargeldbetrag in hoher vierstelliger Summe aufgefunden werden. Der 20-Jährige muss sich nun wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.


Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - Ein 40-jähriger Pkw-Fahrer befuhr am 17.09.2022 gegen 21:50 Uhr die L 1133 von Leimrieth kommend in Richtung Bedheim. In einer Linkskurve kam er von der Fahrbahn ab, drehte sich mehrfach und kam im Straßengraben zum Stehen. Der Pkw Fahrer blieb unverletzt, am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,56 Promille, einen gültigen Führerschein besaß er nicht. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und Anzeige gefertigt. Gegen den 31-jährigen Halter des Fahrzeuges wurde ebenfalls Anzeige erstattet, wegen Gestattens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

 

Hildburghausen - Am 16.09.2022 kam es gegen 13:25 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Heldburg im Einmündungsbereich Hinter der Kirche und Goethestraße. Eine 12-jährige Radfahrerin fuhr die Goethestraße bergab und wollte die Straße Hinter der Kirche queren in Richtung Kindergarten. Zu diesem Zeitpunkt fuhr die vorfahrtsberechtigte 64-jährige Pkwfahrerin an dieser Einmündung vorbei und es kam zum Zusammenstoß beider Verkehrsteilnehmer am Heckbereich des Pkw. Die Radfahrerin zog sich hierbei Verletzungen im Kopfbereich zu und wurde ins Krankenhaus verbracht. Am Pkw entstand geringer Sachschaden.


Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Am frühen Morgen des 18.09.2022 kollidierte ein 19-Jähriger mit seinem Pkw in Sonneberg mit einem anderen geparkten Pkw. Danach entfernte er sich mit seinem Fahrzeug unerlaubt vom Unfallort. Der Fahrer konnte im Nachgang durch die Polizeibeamten in seiner Wohnung schlafend angetroffen werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,73 Promille. Im Krankenhaus wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Seine Fahrerlaubnis wurde ihm vorläufig entzogen.

 

Sonneberg - Eine unbekannte tatverdächtige Person hat in Neuhaus am Rennweg in der Nacht auf Freitag, den 16.09.2022, an zwei Mehrfamilienhäusern die in den Briefkästen liegenden Zeitungen und Werbeprospekte angezündet. Dabei wurden die Briefkästen teilweise beschädigt. Eine Gefahr für die Bausubstanz und demnach eine Gefahr für die Bewohner war jedoch glücklicherweise nicht gegeben. Sachdienliche Hinweise zu der unbekannten Person nimmt die Polizeiinspektion Sonneberg entgegen.

 

Sonneberg - Am Freitag, den 16.09.2022 verursachte ein LKW eine ausgedehnte Ölspur, die unter anderem auch durch Sonneberg, Stadtteil Blechhammer, verlief. Dort verunfallte am Abend ein Motorradfahrer. Er und seine Sozia verletzten sich leicht. Entsprechende Ermittlungen zu dem Verursacher der Ölspur sind unter anderem wegen des eröffneten Strafverfahrens im Gange.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.