Polizeibericht für Montag, den 07.11.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Zwei tote Rehe, ein totes Wildschwein und drei beschädigte Autos sind das Ergebnis von drei Wildunfällen von Sonntag auf Montag. Ein Unfall mit einem Wildschwein ereignete sich an der Staatsstraße 2205 im Bereich Beiersdorf mit einem Schaden von ca. 5000.-€. Auf der Staatsstraße 2205 zwischen Neida und Wiesenfeld rannte ein Reh über die Straße und direkt in die Tür eines vorbeifahrendes Autos, wobei ein Schaden von ca. 400.-€ entstand. Der dritte Unfall mit einem Reh ereignete sich ebenfalls im Bereich Meeder, hier entstand ein Sachschaden von 6000.-€ In allen Fällen nahmen die Beamten einen Wildunfall auf und stellten den Betroffenen Wildunfallbescheinigungen zum Nachweis des Unfallschadens bei der Versicherung aus. Die Fahrzeugführer blieben unverletzt, die jeweiligen Jagdpächter wurden verständigt.

 

Neustadt - In der Eisfelder Straße stoppte die Polizeistreife am Sonntagvormittag einen Opel Astra. Bei der allgemeinen Verkehrskontrolle bemerkten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten bei der 23-jährigen Fahrerin. Ein freiwillig durchgeführter Speicheltest bestätigte diesen Verdacht. Eine Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutentnahme im Krankenhaus angeordnet. Wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung muss sich die junge Frau nun verantworten.

 

Neustadt - Unbekannte bekritzelten, im Zeitraum von Mittwoch, 26.10.22 bis Sonntag, 06.11.22, eine Alustange an einer Bushaltestelle in der Luisenstraße mit einem Edding. Der Sachschaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise zum Schmierfink nimmt die Polizei Neustadt b. Coburg entgegen.

 

 


Landkreis Kronach

Kronach -  Innerhalb der letzten vier Tage wurde im Stadtgebiet Kronach ein VW Passat beschädigt. Das Fahrzeug war in der Kreuzbergstraße auf Höhe der Anwesen 35 bis 41 geparkt. Ein bislang unbekannter Täter hatte 4 Dellen in der Motorhaube hinterlassen und einen Schaden in Höhe von etwa 1000,- Euro verursacht. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel. 09261-5030 entgegen.


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Vermutlich am Samstagabend, gegen 21.30 Uhr, drang ein unbekannter Täter über einen gemeinsamen Zugang in zwei Mehrfamilienhäuser in der Gotenstraße und Thüringer Straße ein. Eine Bewohnerin sah zur vermutlichen Tatzeit einen ihr unbekannten Mann im Keller des Mehrfamilienhauses in der Thüringer Straße, am Folgetag bemerkte sie das Fehlen ihres E-Bike-Ladegerätes im Wert von 80 Euro aus ihrem Abteil. Aus einem Kellerabteil des Nachbaranwesens in der Gotenstraße wurde ein Mountainbike entwendet. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein blaues Mountainbike der Marke Felt, Typ Virtue II, im Wert von etwa 840 Euro. Sachdienliche Hinweise zum unbekannten Täter erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Lichtenfels - Vergangenen Freitag, den 4. November 2022, brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus in Lichtenfels ein und stahlen Bargeld und Wertgegenstände. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt und sucht Zeugen. Freitagvormittag, zwischen 7.30 Uhr und 14.45 Uhr, verschafften sich die Täter durch die Hintertür gewaltsam Zutritt zu dem Haus in der Bürgermeister-Scheller-Straße und stahlen Bargeld und Wertgegenstände im Gesamtwert von über 400 Euro. Anschließend flüchteten sie mit der Beute. Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 bei der Kripo Coburg zu melden.

 

Bad Staffelstein -  Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten Beamte der Polizeistation Bad Staffelstein am Sonntagnachmittag bei einem 46-jährigen Rollerfahrer drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein Drogenvortest verlief positiv, weshalb im Anschluss eine Blutentnahme angeordnet wurde. Der Mann führte außerdem eine kleine Dose mit Betäubungsmitteln und ein verbotenes Einhandmesser bei sich. Beides wurde sichergestellt. Gegen den Mann wird nun wegen diverser Delikte ermittelt.

 

Bad Staffelstein -Am Samstagnachmittag übergab eine aufmerksame Passantin in der Nähe des Bahnhofs ein zweijähriges Mädchen an eine Streifenbesatzung der Polizeistation Bad Staffelstein. Die Zweijährige war augenscheinlich ganz alleine in Richtung Bahnhof gerannt und stürzte hierbei. Da sich das Mädchen nicht verständigen konnte oder die deutsche Sprache nicht verstand, brachten die Beamten das Mädchen mit dem Streifenwagen Richtung Ortsmitte. Nach Befragung mehrerer Passanten kam ein passender Hinweis und die Zweijährige konnte zu ihrer Wohnanschrift in der Stadtmitte zurück gebracht werden. Dort suchten die Eltern bereits aufgeregt nach der kleinen Ausreißerin. Bei dem Sturz zog sich das Mädchen glücklicherweise keine Verletzungen zu, so dass sie mit einem kleinen Schrecken davon kam.

 

Ebensfeld - Am Samstagmittag kontrollierten Beamte der Polizeistation Bad Staffelstein im Bereich der Himmelreichstraße den Fahrer eines Ford Focus. Dieser gab sofort zu, dass er keinen Führerschein mehr besitzen würde, weil ihm dieser zuvor wegen eines Verkehrsdelikts abgenommen wurde. Auf Wunsch des 51-Jährigen übergaben die Beamten den Fahrzeugschlüssel an die Beifahrerin des Mannes, die wie sich herausstellte aufgrund diverser körperlicher Beeinträchtigungen ebenfalls nicht fahrtauglich war. Diesbezüglich belehrten die Beamten die Dame eindringlich über mögliche Konsequenzen bei einem Fahrtantritt. Dennoch trafen die Beamten die Dame wenig später hinter dem Steuer sitzend im Straßenverkehr an. Beide Personen erhalten nun eine Anzeige.

 


Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - Ohne gültige Fahrerlaubnis stoppte eine Polizeistreife Sonntagmorgen einen 32-Jähriger in Hildburghausen. Vor Ort konnte sich dieser nicht ausweisen. Somit führte der nächste Weg zur Wohnanschrift des Fahrers, um dessen Identität zweifelsfrei zu klären. Nachdem die Personalien bekannt waren, fertigten die Beamten eine Anzeige gegen den Schwarzfahrer.

 

Bockstadt -  Zwanzig Baumstämme entwendeten bislang unbekannte Diebe aus einem Waldstück bei Bockstadt. Die Tat ereignete sich im Zeitraum vom 28.09.2022 bis Sonntagabend. Gleich nachdem der Diebstahl des Fichtenholzes festgestellt wurde, informierte ein Angehöriger des Geschädigten die Polizei und erstattete eine Anzeige. Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge im betreffenden Waldstück beobachtet haben, werden gebeten, sich telefonisch bei der Hildburghäuser Polizei (03685 778-0) zu melden.

 


Landkreis Sonneberg

noch keine Meldungen


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.