Polizeibericht für Freitag, den 12.05.2023

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Ohrschmuck im Wert von 10 Euro versuchte eine 18-Jährige am Donnerstagnachmittag aus einer Drogerie in der Spitalgasse zu entwenden. Die Frau wurde von einer Mitarbeiterin der Drogerie dabei beobachtet, wie sie einen Ohrring aus der Verpackung löste und die leere Verpackung zurück ins Regal legte. Die Frau verließ daraufhin mit dem Diebesgut den Markt worauf sie eine Mitarbeiterin festhielt. Den Ohrstecker zahlte die Frau schließlich an der Kasse. Dennoch ermittelt die Polizei gegen die Frau wegen Diebstahls mit Waffen, da diese in ihrem Rucksack ein Taschenmesser mit sich führte.  Auf den Diebstahl angesprochen äußerte die Frau, dass sie einfach nur Geld sparen wollte.

 

Coburg - Aus einer Spendenbox in einem Verbrauchermarkt in Coburg versuchte am Donnerstagabend ein 59-Jähriger mehrere Wertcoupons von Pfandflaschen zu entwenden. Der Mann aus Coburg gab zunächst am Donnerstag um 18 Uhr in dem Verbrauchermarkt in der Milchhofstraße Pfandflaschen ab. An der nebenstehenden Spendenbox für Pfandcoupons versuchte er mit einem kleinen Holzstab die Coupons aus dem Einwurfschlitz zu angeln. Dies gelang ihm auch. Allerdings wurde der Mann beobachtet und beim Verlassen des Marktes auf den Diebstahl angesprochen. Der 59-Jährige steckte sich daraufhin einen Teil der Pfandbons in den Mund und schluckte diese herunter. Der Entwendungsschaden liegt im einstelligen Eurobereich. Seitens einer Mitarbeiterin des Verbrauchermarktes wurde dem Mann ein Hausverbot ausgesprochen. Zudem ermittelt die Polizei wegen Diebstahls.


Landkreis Kronach

Ludwigsstadt -  Am Mittwochvormittag gegen 10:15 Uhr kam es auf der B85 von Ludwigsstadt in Richtung Probstzella zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle entfernt hatte. Der 33-jährige Geschädigte fuhr mit seinem schwarzen Suzuki in Richtung Probstzella, als ihm kurz nach dem Ortseingangsschild Lauenstein auf Höhe des Klärwerks ein weißer VW Polo entgegenkam. Dieser schnitt die Kurve und fuhr auf der Fahrbahnseite des Geschädigten, wodurch dessen linker Außenspiegel abgerissen wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro. Wer Hinweise zu dem weißen VW Polo geben kann, wird gebeten, sich an die Polizei Ludwigsstadt zu wenden.

 

Tschirn -  Im Zeitraum vom 09.05.2023 18:00 Uhr bis 10.05.2023 09:00 Uhr wurden ca. drei Ster Holz zwischen Tschirn und Brennersgrün entwendet. Dieses lag auf ein Meter gekürzt und gespalten direkt an der Kreisstraße 7 und wurde durch einen bislang unbekannten Täter entwendet. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 200 Euro. Wer diesbezüglich etwas Auffälliges beobachtet hat, wird gebeten sich an die Polizei Ludwigsstadt zu wenden.

 

Pressig - Am Donnerstagmorgen gegen 7:15 Uhr kam es auf der Kreisstraße 9 zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle entfernt hatte. Die 26-jährige Geschädigte fuhr mit ihrem schwarzen Audi A4 von Buchbach kommend in Richtung Rothenkirchen, als ihr in der Kurve im 70er-Bereich ein schwarzer Pkw, eventuell ein SUV, auf ihrer Fahrbahnseite entgegenkam. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich die Geschädigte nach rechts aus und kam im Straßengraben zum Stehen. Hierdurch wurde die Stoßstange ihres schwarzen Audis beschädigt. Der Schaden wird auf circa 2000 Euro geschätzt. Wer Hinweise zum Unfallverursacher geben kann, wird gebeten, sich an die Polizei Ludwigsstadt zu wenden.

 

Kronach - Eine offensichtlich medizinische Ursache dürfte ursächlich für einen Verkehrsunfall vom Donnerstagnachmittag in der Hirtengasse gewesen sein. Ein Suzuki-Fahrer befuhr etwa gegen 16:10 Uhr mit seinem Pkw die Hirtengasse, von Bahnhof kommend in Richtung Europabrücke. Auf Höhe der VR-Bank erlitt der 73-jährige Fahrer einen Krampfanfall und verlor hierbei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Suzuki prallte zunächst auf einen geparkte Skoda, fuhr dann im Anschluss über die drei Treppenstufen der VR-Bank, streifte das Bankgebäude und kam letztendlich auf der dortigen Schotterfläche zum Stehen. Der Suzuki-Fahrer wurde zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus Kronach eingeliefert. Bei dem Fahrmanöver wurden glücklicherweise keine weiteren Personen verletzt oder gefährdet. Die beiden unfallbeteiligten Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 24.000,- Euro. 

 

Kronach - Ein Skoda-Fahrerin aus dem Landkreis Kronach erstattet diese Woche Strafanzeige wegen Diebstahls. Die Geschädigte hatte festgestellt, dass in der Zeit von Dienstag bis Donnerstag alle vier Radnabenabdeckungen ihren Alufelgen entwendet wurden. Als möglichen Tatort gibt die Anzeigeerstatterin entweder Coburg oder das Stadtgebiet Kronach an. Die Abdeckkappen haben einen Wert von rund 100,- Euro.

 

 

 


Landkreis Lichtenfels

Ebensfeld - Im Zeitraum von Mittwochabend, 18:00 Uhr bis Donnerstagmorgen, 9:00 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen weißen Kleintransporter der Marke Toyota, der in der Unteren Straße am Fahrbahnrand geparkt war, an der linken hinteren Fahrzeugseite. Der Schaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Die Unfallspuren deuten auf ein blaues Fahrzeug hin. Am Kleintransporter war ein Zettel befestigt, der mit einem roten Stift beschrieben war. Aufgrund des anhaltenden Regens war der Text auf dem Zettel jedoch nicht mehr zu entziffern. Der Verursacher sowie mögliche Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein in Verbindung zu setzen.

 

Lichtenfels - Am Donnerstagmittag befuhren zwei Kleintransporter, ein VW und ein Fiat, die Kronacher Straße. Hier kam es im Begegnungsverkehr zu einem sogenannten „Spiegelklatscher“, bei dem ein Sachschaden von etwa 500 Euro entstand. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand.

Unterzettlitz - Am Donnerstagnachmittag wollte der Fahrer eines Entsorgungsbetriebs mit seinem Lkw im Georgenring eine Engstelle passieren und touchierte hierbei einen weiteren dort geparkten Lkw. Während des Rangierens fuhr der 61-Jährige dann auch noch durch einen frisch angelegten Vorgarten und beschädigte augenscheinlich mehrere Gehwegplatten. Der Sachschaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt. Obwohl ein Zeuge den Fahrer darauf aufmerksam machte, schaute dieser sich nur kurz um und fuhr danach einfach weiter ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen oder den Unfall zu melden. Eine Polizeistreife konnte den Verursacher im Nahbereich ausfindig machen. Gegen den Fahrer wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.

 


Landkreis Hildburghausen

Schleusingen - Aufgrund eines Ausweichmanövers touchierte Donnerstagabend ein 65-Jähriger mit seinem Volvo auf der Strecke zwischen Schleusingen und Gehardtsgereuth die Leitplanke. An seinem Wagen entstand ein Schaden von ca. 3.000 Euro. Zuvor kam ihm ein unbekannter Fahrzeugführer teilweise auf seinem Fahrstreifen entgegen. Um eine Kollision zu vermeiden, lenkte der Senior nach rechts und kam hier mit der Leitplanke in Kontakt. Ohne anzuhalten, setzte der unbekannte Fahrzeugführer seine Fahrt fort. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise und nimmt diese unter der Rufnummer 03685 778-0 entgegen.


Landkreis Sonneberg

noch keine Meldungen


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.