Polizeibericht für Montag, den 09.01.2023

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt - Ohne gültige Kfz-Haftpflichtversicherung war am späten Sonntagnachmittag eine 26 Jahre alte Autofahrerin in eine Polizeikontrolle geraten. Kurz nach 17.45 Uhr unterzogen Neustadter Polizeibeamte die 26-Jährige mit ihrem VW Golf in der Bahnhofstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Bei der Überprüfung des Kennzeichens stellten die Ordnungshüter fest, dass bereits seit einigen Wochen kein gültiger Versicherungsschutz mehr für das Auto bestand. Aufgrund dessen entfernten die Polizisten an Ort und Stelle die Zulassungsplaketten von den Kennzeichen und stellten den Fahrzeugschlüssel sicher. Wegen der versicherungslosen Fahrt muss die Golf-Fahrerin nun mit einer Geldstrafe rechnen.

 

Coburg - Die Kasse eines Verkaufsstands für Honig haben Unbekannte in der Nacht zum Sonntag im Coburger Stadtgebiet aufgebrochen. Dabei beschädigten Sie die Verkaufsauslage für den Honig. Ein 35-jähriger Coburger hat im Eingangsbereich seines Anwesens im Pilgramsroth einen Stand für den Verkauf von Honig in Eigenentnahme aufgestellt. Die Kunden können hierzu die Türen des Verkaufsstands öffnen, die Gläser mit Honig entnehmen und im Anschluss das Geld für den Honig in eine Kasse einwerfen. Die mit einem Vorhängeschloss gesicherte Kasse brach ein bislang Unbekannter in der Zeit von Samstag, 17 Uhr, bis Sonntag, 10 Uhr, auf und entwendete das darin befindliche Bargeld. Der Verkaufsstand selbst wurde dadurch beschädigt. Den Sach- und Entwendungsschaden schätz der Eigentümer auf etwa 100 Euro.

Die Coburger Polizisten ermitteln wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls. Sachdienliche Zeugenhinweise werden unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 erbeten.

 

Ebersdorf - In der Nacht zum Sonntag trieben bislang Unbekannte im Ebersdorfer Ortsteil Frohnlach ihr Unwesen. Den Schaden schätzen die Beamten im mittleren dreistelligen Eurobereich. In den Straßen „Am Rain“ und „Goldene Au“ beschädigten die Unbekannten in einem Garten eine LED-Leuchte und drehten den Wasserhahn des Anwesens auf, so dass das Wasser nachts über Stunden hinweg aus dem Hahn lief. An einem unversperrten Auto wurde ein Reifen zerstochen, eine Restmülltonne ins Fahrzeuginnere geschoben und eine Gartenbank in den Kofferraum des Fahrzeugs gestellt. In einem weiteren Anwesen wurde eine mobile Toilette auf der dortigen Baustelle umgeworfen. In zwei Vorgärten sägten die Unbekannten zwei Bäume ab. In einem weiteren Anwesen wurden von zwei Fahrrädern die Reifen zerstochen. Zudem verschafften sich die Unbekannten dort Zugang zu einem Taubenschlag mit 80 Tauben. Eine der Tauben fanden die Eigentümer am Sonntag tot am Boden liegend auf. Die Coburger Polizei ermittelt wegen versuchten Diebstahls, Sachbeschädigung sowie einem Verstoß nach dem Tierschutzgesetz. Sachdienliche Zeugenhinweise zu den Taten nimmt die Coburger Polizei unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 erbeten.


Landkreis Kronach

Rothenkirchen - Bereits im Dezember des vergangenen Jahres wurden einem Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Rothenkirchen ein Paket mit Herrenoberbekleidung entwendet, welches der Postbote zuvor dort deponiert hatte, da der Geschädigte selbst nicht zu Hause gewesen ist. Eine Nachfrage bei den Hausbewohnern verlief negativ, weshalb Anzeige erstattet wurde.

 

Ludwigsstadt - Seit Anfang November haben sich bisher drei weitere gleichgelagerte Fälle ereignet, bei denen vor der Haustür abgelegte Pakete durch Unbefugten entwendet wurden. Es wird darum gebeten, dass sich Zeugen oder ebenfalls Geschädigte bei der Polizei Ludwigsstadt melden.

Ludwigsstadt - Am vergangenen Donnerstag wurde in einem Gartenanwesen in Ebersdorf eine Flaggenhalterung beschädigt und die angebrachte Flagge angebrannt. Dem Eigentümer entstand ein Schaden in Höhe von ca. fünf Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die gegen 22.00 Uhr diesbezüglich Beobachtungen gemacht haben.

 

Ludwigsstadt - Der Geschädigte lagerte an einem Waldstück der Gemarkung Lauenstein ca. 50 Festmeter Holz ab. In der Zeit vom Mittwoch, 21.12.2022 bis Samstag, 07.01.2023 wurde dieses durch einen bislang unbekannten Täter abtransportiert und entwendet. Auf Grund der Menge müsste hierzu ein Sattelzug oder ähnliches Gerät verwendet worden sein.
Die Polizei bittet um Hinweise.

 

Landkreis Kronach - Bei Verkehrskontrollen am Sonntag fielen den Beamten zwei Fahrzeugführer im Straßenverkehr auf. Gegen 12.15 Uhr wurde ein 64-jähriger mit seinem Pkw in Reichenbach kontrolliert. Bei dem Mann wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test vor Ort ergab einen Wert von ca. 0,7 Promille.
Gegen 20.40 Uhr wurde zudem ein 65-jähriger in Pressig kontrolliert. Auch hier wurde Alkoholgeruch festgestellt. Der Vortest ergab hier einen Wert von knapp 0,86 Promille. Beiden Pkw-Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt und gegen beide wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

 

Wilhelmsthal: Bislang unbekannte Einbrecher suchten am letzten Wochenende das Vereinsgelände des TSV 08 Wilhelmsthal auf. Der oder die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu der Bratwurstbude und einem verschlossenen Geräteschuppen und entwendeten hieraus Maschinenwerkzeuge und Ladegeräte im dreistelligen Eurobereich. Um nicht bei ihrer Tatausführung bemerkt zu werden, setzten die Diebe zuvor gewaltsam die Bewegungsmelder der Objektbeleuchtung außer Betrieb. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel. 09261-5030 entgegen.


Landkreis Lichtenfels

Weismain - Vor wenigen Wochen fiel einer 57-jährigen Weismainerin auf, dass aus ihrem Dachboden zahlreiches Modellbahnzubehör sowie ihre Münzsammlung und weitere hochwertige Spielwaren im Wert von etwa 75.000 Euro fehlten. Erste Ermittlungen führten die Beamten auf die Spur eines 42-Jährigen, der im Wohnhaus der Weismainerin kleinere Arbeiten durchführte. Unter seinem Account und dem Account seiner Ehefrau wurden entsprechende Artikel auf Verkaufsplattformen angeboten, weshalb im Anschluss über die Staatsanwaltschaft Coburg ein Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des 42-Jährigen beantragt wurde. Letztlich konnten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels eine noch nicht bezifferbare Anzahl von Spielwaren und Münzen bei dem Ehepaar sicherstellen. Die Beiden werden sich nun wegen Diebstahl sowie Hehlerei vor Gericht verantworten müssen.


Landkreis Hildburghausen

Es ist noch keine Meldung eingegangen.


Landkreis Sonneberg

noch keine Meldungen


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.