Polizeibericht für Freitag, den 09.09.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt bei Coburg - Ein Audi-Fahrer fuhr Donnerstagnacht auf der B4, von Rödental kommend, in Richtung Neustadt bei Coburg. Um den Zusammenstoß mit einem die Fahrbahn kreuzenden Fuchs zu verhindern, bremste er sein Fahrzeug ab. Der Fahrer eines hinter ihm fahrenden Wertsachentranportfahrzeugs erkannte dies zu spät und fuhr auf den Audi auf. Für den nicht mehr fahrbereiten Wertsachentransporter musste ein Ersatzfahrzeug organisiert werden. Das Umladen des transportierten Geldmittel erfolgte unter Aufsicht der Polizeistreife. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 25.000 Euro. Beide Fahrer blieben unverletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Rödental sicherte die Unfallstelle ab und übernahm das Abbinden der ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten. Nach ca. 2 Stunden konnte die halbseitig gesperrte Fahrbahn wieder freigegeben werden.

 

Coburg - Ein Sachschaden von mindestens 1000€ verursachte ein 71-jähriger Mazda-Fahrer am Donnerstagnachmittag im Coburger Stadtteil Ketschendorf. Um 13:25 Uhr rangierte der Mann mit seinem Fahrzeug in der Ketschendorfer Straße. Beim Rückwärtsfahren übersah er zwei Pfosten auf dem dortigen Gehweg und fuhr diese um. Der Sachschaden am Auto liegt bei mindestens 1.000€, der an den Absperrpfosten im niedrigen dreistelligen Eurobereich. Die Coburger Polizisten nahmen einen Verkehrsunfall mit Sachschaden auf.

 

Meeder - Ein leicht verletzter Autofahrer und mindestens 5.000€ Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Freitagmorgen im Gemeindegebiet von Meeder. Ein 29-jähriger aus Bad Rodach war um 4:50 Uhr mit seinem Nissan von Bad Rodach kommend in Richtung Coburg unterwegs. Auf gerader Strecke zwischen Breitenau und Neida kam der Mann mit seinem Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße ab und überschlug sich im angrenzenden Acker mehrfach. Das Auto kam circa 30 Meter neben der Straße entfernt auf der Seite zum Liegen. Der Mann aus Bad Rodach konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Das schwerbeschädigte Fahrzeug musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Die Coburger Polizisten nahmen einen Verkehrsunfall mit Personenschaden auf und ermitteln gegen den 29-jährigen wegen Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung.


Landkreis Kronach

Schneckenlohe - Donnerstagnacht gegen 22:45 Uhr wurde eine Dacia-Fahrerin aus dem südlichen Landkreis von einer Polizeistreife angehalten und kontrolliert. Bei der Prüfung der Fahrtüchtigkeit stellten die Beamten fest, dass die 65-jährige Fahrerin nach Alkohol roch. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,78 Promille. Die Betroffene wird demnächst Post von der Bußgeldstelle Viechtach bekommen und ein Bußgeld in Höhe von 500,- Euro zahlen müssen.

 

 


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Ein oder mehrere unbekannte Täter beschmierten in den letzten Tagen die Hausfassade des Kinos, der „Neuen Filmbühne“ in der Bamberger Straße, mit diversen Schriftzügen in blauer, roter, schwarzer und goldener Farbe, sodass ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro entstand. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Bad Staffelstein - Am Donnerstag, gegen 10:15 Uhr parkte ein 42-Jähriger seinen grauen Mercedes auf dem Parkplatz der Obermain Therme. Gegen 12:45 Uhr musste er feststellen, dass sein Pkw an der linken Fahrzeugseite beschädigt wurde. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Dieser beläuft sich auf etwa 2.500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein in Verbindung zu setzen. Tel.: 09573/2223-0.

 

Bad Staffelstein - Am Donnerstagnachmittag wurde ein amtsbekannter 55-Jähriger mit seinem Fahrrad auf dem Radweg zwischen Bad Staffelstein und Unterneuses von der Streife der Polizeistation Bad Staffelstein angetroffen. Da er Schlangenlinien fuhr und vom Rad sprang, als er den Streifenwagen erblickte, wurde er einer Kontrolle unterzogen. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,46 Promille. Das Fahrrad musste der 55-Jährige „stehenlassen“. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt.


Landkreis Hildburghausen

Es ist noch keine Meldung eingegangen.


Landkreis Sonneberg

noch keine Meldungen


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.