Polizeibericht für Montag, den 12.09.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Fahrradteile im Wert von mehr als 200€ entwendete ein unbekannter Dieb von einem im Coburger Stadtgebiet abgestellten Fahrrad.

Ein 16-jähriger hatte am Sonntag in der Zeit von 20:15 Uhr bis 23:45 Uhr sein Zweirad an einem Fahrradständer in der Straße „Hinterm Marstall“ abgestellt und mit einem Schloss gesichert. Als er um kurz vor Mitternacht zurück zu seinem Fahrrad kam musste er den Diebstahl seines Sattels sowie der beiden Batterielichter feststellen. Daraufhin verständigte er die Coburger Polizei. Die Beamten ermitteln wegen Diebstahls von Fahrradteilen und bitten unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 um sachdienliche Zeugenhinweise.

 

Großheirath - Mit einer Bußgeldanzeige endete am Sonntagnachmittag die Driftfahrt eines 22-jährigen mit seinem hochmotorisierten BMW M3 im Kreisverkehr zwischen Rossach und Welsberg. Um 14:35 Uhr wurden zwei Radfahrer auf den Fahrer samt Boliden aufmerksam, nachdem dieser mit seinem hochmotorisierten Fahrzeug mehrfach den Kreisverkehr driftend durchfuhr. Der 47-jährige Radfahrer hielt mit seinem Fahrrad am Kreisverkehr und versuchte die Fahrt des Mannes, der nach wie vor im übersteuerten Fahrzustand unterwegs war, durch Aufforderung mittels Handzeichen zu beenden. Der BMW-Fahrer ließ sich allerdings nicht beirren und drehte munter seine Kreise weiter. Der Radfahrer verständigte daraufhin die Polizei. Die Beamten konnten anhand des Kennzeichens den Fahrzeughalter sowie den verantwortlichen Fahrzeugführer ermitteln. Gegen den 22-jährigen ermitteln die Coburger Polizisten nun wegen mehreren Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung. Zudem schicken die Beamten eine Meldung an die Fahrerlaubnisbehörde die gegebenenfalls die weitere Geeignetheit des 22-jährigen zukünftig ein Fahrzeug im Straßenverkehr zu führen prüft.


Landkreis Kronach

Nordhalben - Unbekannte haben letzte Woche in der Thomasmühle in Nordhalben eine Hauswand, Türen und eine Garage mit schwarzer Sprühfarbe beschädigt. Außerdem wurde ein alter Unimoc verkratzt. Der Gesamtschaden wird auf 2000 Euro geschätzt.
Die Polizei Ludwigsstadt bittet um Zeugenhinweise.

 


Landkreis Lichtenfels

Redwitz - Im Rahmen einer allgemeinen Personenkontrolle fanden Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels am Sonntagabend bei einem 24-Jährigen eine geringe Menge Cannabis. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt, der junge Mann erhält eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 

Lichtenfels - Während einer allgemeinen Verkehrskontrolle hielten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels am Sonntagmorgen einen 28-jährigen BMW-Fahrer auf der B173 an. Schon während der Kontrolle fielen den Beamten die drogentypischen Auffälligkeiten und Utensilien beim Fahrer sowie eine Flasche Wodka im Fahrzeuginnenraum auf. Der junge Mann gab an, am Vortag Haschisch konsumiert zu haben, weiterhin hatte er einen Atemalkoholwert von fast 1,2 Promille. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt, sein Führerschein beschlagnahmt und eine Blutentnahme im Klinikum Lichtenfels durchgeführt. Er wird sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen.


Landkreis Hildburghausen

Römhild - Ein 37-Jähriger betrat Montagmorgen einen Lebensmittelmarkt in Römhild und entwendete dort Waren im Wert von knapp 20 Euro. Eine Mitarbeiterin des Ladens beobachtete den Langfinger bei seiner Tat und verfolgte diesen bis zu seiner Wohnanschrift. Währenddessen der Verfolgung informierte die Dame die Polizei und wartete vor der Wohnungstür des Täters. Gemeinsam versuchte man den Dieb durch die geschlossene Tür zu kontaktieren. Allerdings ließ sich dieser davon nicht beeindrucken und öffnete die Tür trotz mehrmaliger Aufforderung nicht. Auch als man mit der Türöffnung durch einen Schlüsseldienst drohte, schien der 37-Jährige wenig beeindruckt. Als der Schlüsseldienstmitarbeiter bereits vor Ort war, öffnete der Mann dann doch widerwillig seine Wohnungstür. Anschließend leistete er Widerstand gegen die Beamten und musste im Hausflur zu Boden gebracht und gefesselt werden. In der Wohnung fanden die Polizisten nachfolgend das Diebesgut. Anschließend nahmen die Polizisten den Täter mit auf die Dienststelle. Hier wurde er erkennungsdienstlich behandelt und musste seine Fingerabdrücke abgegeben. Ihn erwarten nun Anzeigen wegen Diebstahls und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.


Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Am Sonntag gegen 23:45 Uhr kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Bewohnern in der Gemeinschaftsunterkunft in der Neuhäuser Straße in Sonneberg. Nach derzeitigen Erkenntnissen soll ein 44-Jähriger mehrere Mitbewohnerinnen belästigt und mit einem Messer bedroht haben. Verletzt wurde niemand. Im weiteren Verlauf beschädigte der Mann die Gemeinschaftstoilette und wurde durch den Sicherheitsdienst bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Aufgrund des dauerhaften aggressiven Verhaltens und der Übergriffigkeit gegen andere Bewohner war von einer massiven Fremdgefährdung auszugehen. Aufgrund dessen veranlasste ein Arzt die Zwangseinweisung ins Landesfachkrankenhaus Hildburghausen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.