Polizeibericht für Dienstag, den 13.09.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt b. Coburg - Ein 36-Jähriger parkte seinen grünen Skoda Octavia am Sonntagmorgen in der Schützenstraße am rechten Fahrbahnrand. Am Montag stellte er an seinem Pkw vorne links einen Streifschaden an der Stoßstange und am Scheinwerfer fest. Der Unfallverursacher hat sich unerlaubt vom Unfallort entfernt, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens, in Höhe von ca. 2.500 Euro, zu kümmern. Die Polizei Neustadt b. Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise.

 

Rödental - Am Sonntagnachmittag stellte eine 40-Jährige ihr Mountainbike am Bahnhof ab. Als sie am Abend wieder zurückkam, war das rot-weiße Fahrrad, das sie mit einem Kabelschloss gesichert hatte, nicht mehr da. Ein Unbekannter hatte das Rad, bei dem die Gangschaltung defekt ist, gestohlen. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zum Fahrraddieb geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Neustadt b. Coburg zu melden.

 

Neustadt b. Coburg - Am Montag, um die Mittagszeit, beobachtete der Filialleiter eines Verbrauchermarktes im Mühlweg, dass ein 48-Jähriger eine Flasche Whiskey und eine Flasche Ice Tea in seinen Rucksack steckte. Der Langfinger passierte den Kassenbereich, ohne die beiden Getränke zu bezahlen. Darauf angesprochen, räumte er den Diebstahl ein und händigte das Diebesgut wieder aus. Ein Hausverbot im Supermarkt und eine Anzeige wegen Ladendiebstahls sind die Folge.

 

Coburg - Einen Sachschaden von mehreren tausend Euro verursachte am Montagnachmittag eine 88-Jährige beim Vorbeifahren an einem anderen Fahrzeug in der Elsässer Straße. Die Coburgerin war mit ihrem VW-Golf um 16 Uhr in der Elsässer Straße unterwegs. Aufgrund zu geringen Seitenabstands touchierte die Rentnerin mit der rechten Beifahrerseite einen am Fahrbahnrand geparkten Ford einer 63-Jährigen. Den Sachschaden an den Fahrzeugen schätzen die Beamten auf mindestens 3.000 €. Die Coburger Polizisten nahmen einen Verkehrsunfall mit Sachschaden auf und ermitteln wegen Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung.

 

Ebersdorf b. Coburg - Unter Alkoholeinfluss war am Montagabend ein 39-jähriger aus dem Landkreis Hildburghausen mit einem Kleintransporter auf der Bundesstraße B 303 bei Ebersdorf unterwegs. Bei einer Kontrolle auf Höhe des Gemeindeteils Frohnlach bemerkten die Beamten die deutliche Alkoholfahne des Thüringers und führten einen Alkotest vor Ort durch. Dieser ergab einen Wert von 0,9 Promille. Die Beamten unterbanden daraufhin die Weiterfahrt und stellten den Zündschlüssel sicher. Den Mann erwartet nun eine Bußgeldanzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.

 


Landkreis Kronach

Reichenbach -  Mindestens ein unbekannter Täter gelangte von Montag auf Dienstag über die unversperrte Haupteingangstür der katholischen Kirche in Reichenbach in das Gebäude und schlug dort eine Glastür ein. Im Anschluss entwendete der Täter einen Opferkorb komplett und stahl aus einem weiteren Opferstock Münzgeld in noch unbekannter Höhe. Der Gesamtschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Die Polizei Ludwigsstadt bitte um Zeugenhinweise.

 

Kronach - Die Polizei Kronach sucht aktuell nach einem bis dato unbekannten Tankbetrüger. Der Fahrer eines silberfarbenen Pkw BMW hatte am Samstagmorgen gegen 07:45 Uhr an der Tankstelle in der Kulmbacher Straße für rund 117,- Euro Diesel getankt und war dann, ohne seine Tankschuld zu bezahlen, davon gefahren. Es stellte sich im Nachgang heraus, dass die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichenschilder aus dem Zulassungsbereich Kronach vor kurzem gestohlen wurden. Hinweise zum gesuchten Fahrzeug nimmt die Polizei Kronach unter Tel. 09261-5030 entgegen.

Kronach - In der Zeit von Sonntag auf Montag wurde ein am Flügelbahnhof geparkter Ford Focus beschädigt. Der oder die Täter hatte das geparkte Fahrzeug auf der linken Fahrzeugseite zerkratzt und hierbei einen Schaden in Höhe von rund 2000,- Euro verursacht.

Küps - In der Johann-Georg-Herzog-Straße wurde in der Zeit von Sonntag auf Montag ein Pedelec entwendet. Das Fahrrad der Marke BULLS ist schwarz und hat einen Zeitwert von etwa 1500,- Euro.

Kronach - Unbekannte Schmierfinken trieben am letzten Wochenende im Inneren Ring ihr Unwesen. Es wurden die Buchstaben „TB$“ mit schwarzer Farbe an die Hauswand der Lebenshilfe geschmiert. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 500,- Euro.


Landkreis Lichtenfels

Bad Staffelstein - Am Montagabend gegen 18.40 Uhr beobachtete ein aufmerksamer Zeuge, wie ein weißer VW Caddy auf dem Parkplatz von THERAmed in der Lichtenfelser Straße gegen einen Sandstein fuhr. Der Fahrer stieg zunächst aus, begutachtete den Schaden und fuhr anschließend davon, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Aufgrund Unstimmigkeiten beim übermittelten Kennzeichen bittet die Polizeiinspektion Lichtenfels weitere neutrale Zeugen oder den Unfallverursacher selbst, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 zu melden.

 

Bad Staffelstein - Im Zeitraum vom 30.08. bis 04.09.2022 wurde aus einer Garage im Schönbrunner Weg in Bad Staffelstein ein unversperrtes schwarz/weißes Trekkingfahrrad im Wert von 100 Euro entwendet.
Wer Hinweise zum Täter oder Verbleib des Fahrrades machen kann, wird gebeten sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein unter der TelNr. 09573/2223-0 in Verbindung zu setzen.

 

Bad Staffelstein / Kümmersreuth - Am späten Montag Vormittag wurde auf dem Parkplatz bei Kümmersreuth in Lkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Letztendlich ergab ein Test in der Dienststelle einen Wert von 0,92 Promille. Da es sich um einen Fernfahrer handelte, musste er sogleich die Geldbuße in Höhe von 500 Euro bezahlen.


Landkreis Hildburghausen

Heßberg/Hildburghausen -  Montagmittag informierte eine Bürgerin die Polizei über den Fund eines Fahrrades am Ortsausgang Heßberg in Richtung Hildburghausen. Laut Zeugin steig zuvor eine männliche, scheinbar alkoholisierte Person vom Rad ab, legte das Gefährt in den Straßengraben und lief anschließend in Richtung Hildburghausen. Die alarmierte Polizeistreife konnte keine Person antreffen, stellte das Fahrrad jedoch fest und nahm es zur Eigentumssicherung mit auf die Dienststelle. Bis zum 21.09.2022 kann das Fahrrad bei der Hildburghäuser Polizei abgeholt werden. Anschließend wird es zuständigkeitshalber an das Fundbüro der Stadt übergeben.

 

Stressenhausen - Eine 29-jährige Frau befuhr Montagabend die Stressenhäuser Dorfstraße in Stressenhausen und bemerkte, dass etwas mit ihrem Auto nicht stimmte. In diesem Moment löste sich auch schon das linke Vorderrad. Sie stoppte ihr Auto und sah, dass sich das Rad im Radkasten verklemmt hatte. Ob ein unbekannter Täter die Radbolzen löste oder ob ein technischer Defekt vorlag, kann derzeit nicht geklärt werden. In diesem Zusammenhang bittet die Hildburghäuser Polizei Zeugen, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 zu melden.

 

Masserberg - Etwa 5.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am frühen Montagnachmittag. Ein 71-jähriger Lastwagenfahrer befuhr die Landstraße von Masserberg in Richtung Fehrenbach. In einer Engstelle kam ihm ein anderer Lastwagen entgegen. Beide Fahrer verlangsamten ihre Fahrt und versuchten sich aneinander vorbei zu tasten. Doch trotz aller Vorsicht kam es zum Zusammenstoß, bei dem durch die hintere linke Fahrzeugseite des Fahrzeuges des 71-Jährigen die Plane des Sattelaufliegers des 63-Jährigen im Gegenverkehr aufgerissen wurde.

 

Römhild - Ein 37-jähriger Mann betrat Montagmorgen einen Lebensmittelmarkt in der Mendhäuser Straße in Römhild, steckte sich verschiedene Lebensmittel in die Tasche und verließ den Markt, ohne zu bezahlen. Mitarbeiter bemerkten die Tat und verfolgten den Mann aus dem Geschäft bis in die Spitalstraße. Dort flüchtete er sich in eine Wohnung. Die Mitarbeiter versuchten den Mann zu überreden, herauszukommen, aber er ignorierte es. Die Polizei nahm sich der ganzen Sache an, aber auch die Beamten hatten keinen Erfolg. Ein Schlüsseldienst wurde angefordert und als dieser gerade mit seiner Arbeit beginnen wollte, entschloss sich der Dieb schließlich, die Tür zu öffnen. Der 37-Jährige konnte sich nicht ausweisen und aus diesem Grund nahmen ihn die Polizisten vorläufig fest. Dabei wehrte sich der Mann jedoch so sehr, dass er fixiert werden musste. Die Beamten brachten ihn zur Dienststelle und nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder in die Freiheit entlassen.

 

Eisfeld - Dienstagnacht versuchte ein 42-jähriger Mann in einen Garten in der Werra-Aue in Eisfeld einzubrechen. Der Gartenbesitzer wurde jedoch über seine installierte Kamera über den ungebetenen Gast informiert und begab sich mit zwei Zeugen zum Ort des Geschehens. Dort trafen sie auf den Einbrecher, der bereits Diebesgut zum Abtransport vorbereitete und hielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Beamten übernahmen den 42-Jährigen und dieser führte sie schnurstracks zu einem Objekt, in dem eine Vielzahl an vermeintlichen Diebesgut lagerte. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen zum aktuellen Fall und zum aufgefundenen Diebesgut dauern an.

 

Hildburghausen - Innerhalb weniger Stunden trat ein 62-Jähriger Dienstagvormittag gleich mehrfach polizeilich in Erscheinung. In den frühen Morgenstunden stellte ein besorgter Bürger den Senior an einer Baustelle in Hildburghausen fest. Der 62-Jährige war erheblich alkoholisiert und stark unterkühlt. Mit dem Rettungswagen kam er nachfolgend ins nahegelegene Klinikum. Hier verweilte er jedoch nicht allzu lang. Denn nur etwa zwei Stunden später suchte er offensichtlich nach flüssigem Nachschub. In einem Lebensmittelmarkt wollte man dem Trunkenbold jedoch aufgrund seines Zustandes nichts Hochprozentiges verkaufen, was diesen dazu veranlasste auf dem Boden Platz zu nehmen. Auch hier nahm die alarmierte Streife den Mann in Empfang, rückte jedoch zeitnah wieder ab, da keine polizeilichen Maßnahmen mehr von Nöten waren. Wiederum eine Stunde später, begab sich der Mann erneut in einen Laden, entwendete dort ein Parfüm und eine Flasche Schnaps. Die Polizisten nahmen den Mann in der weiteren Folge in Gewahrsam, um weitere Straftaten zu unterbinden.


Landkreis Sonneberg

Neuhaus am Rennweg - Am Montag gegen 7:20 Uhr befuhr ein 16-Jähriger mit seinem Kraftrad die Lichtetalstraße in Lichte, als er ein verkehrsbedingt haltendes Auto übersah. Er konnte nicht rechtzeitig bremsen und fuhr auf den PKW auf. Nach dem Zusammenstoß geriet der Unfall-Verursacher auf die Gegenspur und kollidiert dort mit einem entgegenkommenden Bus. Der 16-Jährige verletzte sich dabei und kam ins Krankenhaus. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.