Polizeibericht für Mittwoch, den 14.09.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Werkzeuge eines Gas- und Wasserinstallateurs im Wert von mindestens 250€ entwendeten unbekannte am Dienstagvormittag von einer Baustelle im Coburger Stadtgebiet.

In der Zeit von 9:30 Uhr bis 10:00 Uhr entwendeten die Unbekannten von einer Baustelle in der Ketschengasse einen hochwertigen Akku samt Ladegerät, eine Wasserwaage sowie mehrere kleinere Werkzeuge. Zur Tatzeit lagen die Gegenstände unverschlossen im Eingangsbereich der Baustelle. Die Coburger Polizisten nahmen einen Diebstahl auf und ermitteln gegen unbekannt.

 

Ebersdorf - Etwa hundert Meter Baustromkabel im Wert von mindestens 15.000 € entwendeten Unbekannte am vergangenen Wochenende von einer Baustelle in Ebersdorf bei Coburg. Das schwere Kabel mit einem Gewicht von acht Kilogramm pro Meter wurde von den Dieben mehrfach durchtrennt und von der Baustelle entwendet. Die insgesamt mindestens 800 kg schweren Kabelabschnitte mussten mit einem größeren Transporter oder einem Fahrzeug mit Anhänger abtransportiert worden sein. Um das stromführende Kabel durchzuschneiden und abtransportieren zu können, brachen die Diebe einen versperrten Stromkasten auf, in dem das Kabel angeschlossen war. Die Ermittlungsgruppe der Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls und bittet unter der Telefonnummer 09561/645-0 um sachdienliche Hinweise.


Landkreis Kronach

Stockheim - Auf der Ortsverbindungsstraße Burggrub/ Mostholz kam es am Dienstagmorgen gegen 06:25 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Die Fahrerin einer schwarzen Mercedes A-Klasse befuhr die Mitwitzer Straße in Fahrtrichtung Mostholz. Auf Höhe des Ortsschildes kam ihr ein silberner Audi entgegen. Dessen unbekannter Fahrer streifte das Fahrzeug der Geschädigten und fuhr im Anschluss davon. Durch den Zusammenstoß verlor der Audi-Fahrer die Abdeckung seines Außenspiegels. Am Fahrzeug der Geschädigten entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500,- Euro. Sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Kronach entgegen.

Kronach - Am Dienstagvormittag wurde ein 26-jähriger Mann beim Ladendiebstahl erwischt. Der Beschuldigte hatte in einem Supermarkt in der Kulmbacher Straße eine Packung „Kinder Bueno“ im Wert von 2,39 Euro in die Bauchtasche seines Pullovers gesteckt und mit der unbezahlten Ware den Kassenbereich passiert. Der Mann wurde angesprochen und muss nun mit einer Anzeige wegen Diebstahls rechnen.


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - In der Zeit von Mittwoch, 07.09.2022 bis Montag, 12.09.2022 beschmierten ein oder mehrere unbekannte Täter zwei Wände im Parkhaus „Oberes Tor“ mit diversen Graffiti, sodass ein Sachschaden von etwa 400 Euro entstand. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 bei der Polizeiinspektion Lichtenfels zu melden.

 

Lichtenfels - Ein oder mehrere unbekannte Täter schoben in der Zeit von Freitag, 11.15 Uhr bis Dienstag, 09.30 Uhr das Rolltor zu einem Firmengelände in der Rohrbacher Straße derart schwungvoll auf, dass das zur Sicherung angebrachte Schloss „abgesprengt“ wurde. Es entstand ein Sachschaden von etwa 50 Euro. Sachdienliche Hinweise zum Täter erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 


Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - In der Zeit vom 12.09.2022, 16:00 Uhr, bis 13.09.2022, 9:00 Uhr, entwendeten unbekannte Täter von einer Baustelle in der Kastanienallee in Hildburghausen 18 laufende Meter Kupferkabel. Der oder die Täter schnitten dabei mit einem noch unbekannten Gegenstandes das Kupfererdkabel der Mathülsen auf und verursachten einen Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Der Entwendungsschaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Angaben zum Diebstahl oder zu möglichen Tätern machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

 

Veilsdorf - Der Fahrer eines Kleintransporters Fiat IVECO befuhr am 13.09.2022 gegen 11:35 Uhr die Kleine Gasse in Eisfeld und wollte auf die Breite Straße auffahren. Dabei übersah er den auf der vorfahrtsberechtigten Straße befindlichen PKW Opel. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde die 62-jährige Opelfahrerin leicht verletzt und vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Der Kleintransporter wurde durch die Wucht des Aufpralls noch gegen die Hauswand eines Wohnhauses gedrückt und beschädigte das Fallrohr der Dachrinne. Der Gesamtschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden, da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Auch die Feuerwehr war zum Abbinden von Betriebsflüssigkeiten im Einsatz.

 

Themar - Der Fahrer eines noch unbekannten Fahrzeuges befuhr am 13.09.2022 gegen 7:15 Uhr den Torwiesenweg in Themar und beschädigte dort einen 1,50 Meter hohen Zaunpfosten. Nach bisherigen Erkenntnissen muss der Fahrer mit seinem dem Fahrzeug aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen sein und in der Folge den Zaunpfosten beschädigt haben. Anschließend verlies er die Unfallstelle pflichtwidrig, ohne sich um den Schaden von ca. 300 Euro zu kümmern. Bei dem Fahrzeug muss es sich um ein größeres Fahrzeug gehandelt haben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zum Fahrzeug, Fahrer oder zum Unfallhergang machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer: 03685 778-0 entgegen.


Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Am Dienstag gegen 23:00 Uhr erhielt die Polizei die Mitteilung über einen verdächtigen Motorrad-Fahrer auf Höhe des Cafe Metropol in Sonneberg. Die Fahrweise wurde als sehr rücksichtslos beschrieben. Nach ersten Erkenntnissen war das Kennzeichen vom Motorrad nicht vergeben und augenscheinlich war eine manipulierte Zulassungsplakette angebracht. Die Ermittlungen der Polizei führten zu einem 33-jährigen Tatverdächtigen. Da außerdem der Verdacht des Fahrens unter Alkohol bestand und er einen freiwilligen Atemalkoholtest ablehnte, musste er im Krankenhaus eine Blutprobe abgeben. Die Beamten führten mit dem Mann eine Gefährderansprache durch. Dieser wurde erst am 06.09.2022 aus der Untersuchungshaft entlassen.

 

Sonneberg - Nachdem es in den zurückliegenden Wochen zu mehreren Einbrüchen in der Stadt Sonneberg und Umkreis kam führten die Ermittler:innen der KPI Saalfeld mit der Hilfe von Unterstützungskräften am gestrigen Dienstag Durchsuchungen in mehreren Objekten in und um Sonneberg durch. In dem Zusammenhang konnte der Tatverdächtige, ein 23-jähriger, hinreichend Polizeibekannter, zunächst vorläufig festgenommen werden. Darüber hinaus wurden zahlreiche Gegenstände wie Schmuck, Fahrräder und E-Bikes im Zuge der Durchsuchungen aufgefunden und sichergestellt - eine Zuordnung mit den zurückliegenden Einbruchdiebstählen in Wohnhäuser wird momentan geprüft. Der 23-Jährige wurde anschließend in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. Die Ermittlungen der KPI Saalfeld dauern an. Die jeweiligen Anzeigenerstatter werden nach Prüfung weiterer Zusammenhänge separat durch die Kriminalpolizeiinspektion angeschrieben, um eine Zuordnung der aufgefundenen Gegenstände zu ermöglichen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.