Polizeibericht für Montag, den 19.09.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Scherneck - Die Katze einer 38-jährigen aus Untersiemau besprühten Unbekannte in der Nacht zum Samstag im Gemeindeteil Scherneck. Die Freigänger-Katze der Frau, die die Nächte im Freien verbringt, kam am Samstagmorgen nicht zu ihrer Besitzerin zurück. Als das Tier schließlich am Samstagabend nach Hause kam, war das Fell der Katze mit orangenem Sprühlack besprüht. Die Tierhalterin musste teilweise das verklebte Fell des Tiers abschneiden. Die Coburger Polizisten nahmen eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und einen Verstoß nach dem Tierschutzgesetz auf, ermitteln bis dato gegen Unbekannt und erbitten unter der Telefonnummer 09561/645-0 um sachdienliche Zeugenhinweise.

 

Weitramsdorf - Am Samstagmittag wurde ein 68-jähriger aus Weitramsdorf in einem Waldgebiet unweit von Weitramsdorf von einem Schäferhund dreimal in den linken Arm gebissen. Der Radfahrer traf in der Nähe der Hofmannsteiche auf eine 59-jährige samt Schäferhund. Als der Radfahrer den Hund passierte biss dieser zu. Die Hundehalterin ließ den Hund um 12:45 Uhr frei ohne Leine laufen und konnte so nicht in ausreichendem Maße auf diesen einwirken. Deshalb kam es zu der Beißattacke. Radfahrer und Hundehalterin tauschten ihre Personalien aus. Am Sonntagvormittag kam der Fahrradfahrer schließlich zur Coburger Polizeiinspektion und erstattete Anzeige gegen die Hundehalterin. Die Coburger Polizisten nahmen den Sachverhalt auf und ermitteln gegen die 59-jährige wegen fahrlässiger Körperverletzung

 

Rödental - In der Zeit von Samstagabend bis Sonntagvormittag fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer an eine Gartenmauer im Mühlwiesenweg, Ortsteil Rothenhof. Dabei beschädigte er die obere Steinplatte und verursachte einen Riss im Mauerwerk. Zudem wurde ein Gartenzaunelement leicht verschoben. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Neustadt bei Coburg entgegen.

 

Neustadt b. Coburg - Am Sonntagabend verursachte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer einen Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro. In der Sonneberger Straße fuhr er die Verkehrsschilder, die auf einer Verkehrsinsel angebracht waren, nieder und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neustadt b. Coburg zu melden.


Landkreis Kronach

Kronach – Am Sonntag, gegen 21.30 Uhr wurde der Fahrer eines VW Polo auf der Kreisstraße 25 zwischen Friesen und Gundelsdorf einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde bei den Polizeibeamten der Verdacht eines Drogenkonsums erweckt, was sich bei einem anschließenden Test auch bestätigte. Auf den Fahrer kommt nun ein Fahrverbot und ein nicht
unerhebliches Bußgeld zu.

 

Stockheim – Der Fahrer eines BMW wurde am Sonntagnachmittag, gegen 14.15 Uhr in Neukenroth, in der Ludwigstädter Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Auch hier wurde seitens der Beamten der Verdacht eines Drogenkonsums erweckt. Der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und auch hier muss der Fahrer mit einem Fahrverbot und einem Bußgeld rechnen.


Landkreis Lichtenfels

Michelau - Am Samstagabend gegen 18.00 Uhr stellte ein 51-Jähriger seinen Skoda an den Parkplätzen neben einem ehemaligen Einkaufsmarkt in der Bachstraße ab. Als er am nächsten Tag gegen 16.00 Uhr zurückkam, musste der Mann einen Streifschaden an der Beifahrerseite seines Fahrzeuges feststellen.  Ein daneben stehender grüner VW Passat  mit polnischem Kennzeichen wies die passenden Spuren als Verursacherfahrzeug auf. Da die Halterin noch nicht erreicht werden konnte, sind weitere Ermittlungen notwendig. Dem Geschädigten entstand hierdurch ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

 

 


Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen -  Beamten der Hildburghäuser Polizei fiel Sonntagnachmittag ein langsam fahrender Suzuki in Hildburghausen auf, dessen Front beschädigt war. Sie stoppten den PKW und kontrollierten den Fahrer. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der Mann eine frische Kopfplatzwunde hat und dass beide Front-Airbags ausgelöst waren. Der 40-Jährige gab an, einen Unfall zwischen Dingsleben und Zeilfeld gehabt zu haben. Die Beamten fuhren zur beschriebenen Stelle und konnten frische Unfallspuren entdecken. Die Ermittlungen ergaben, dass der Mann aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über seinen Suzuki verlor, nach links von der Fahrbahn abkam, eine kleine Böschung hinab sauste und einen Weidezaun durchbrach. Ohne sich um den Unfall zu kümmern, fuhr er weiter und landete schließlich in der Verkehrskontrolle.

 

Streufdorf - Ein 28-jähriger VW-Fahrer befuhr Sonntagnachmittag die Landstraße von Streufdorf in Richtung Steinfeld. In einer scharfen Linkskurve kam er mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Ölwanne des VW riss bei diesem Fahrmanöver leicht auf, was der Mann jedoch nicht bemerkte. Er setzte seine Fahrt fort und stoppte schließlich in der Straße der Jugend in Hildburghausen. Dort bemerkte er das Leck und stellte ein kleines Behältnis unter das Fahrzeug. Die Menge des Öls war jedoch weit größer als gedacht und so lief Öl über und verteilte sich durch den Regen auf der Fahrbahn. Die Feuerwehr musste zum Abbinden ausrücken und ein Abschleppdienst kümmerte sich um den VW des 28-Jährigen.

 

Häselrieth - Unbekannte entwendeten in der Zeit von Freitagabend bis Samstagmorgen einen schwarzen Rucksack der Marke "Nike", den ein 17-jähriges Mädchen bei einer Kirmesveranstaltung in der Straße "Am Kleinodsfeld" in Häselrieth mit sich führte. Im Rucksack waren sämtliche persönlichen Gegenstände, Schlüssel und ihr Portemonnaie samt Inhalt. Ein Schaden von ca. 150 Euro entstand. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.


Landkreis Sonneberg

Neuhaus am Rennweg - Unbekannte brachen zwischen dem 01.09.2022 und dem 16.09.2022 in eine Garage in der Straße "Am Rennweg" in Neuhaus am Rennweg ein und entwendeten daraus eine Simson. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Sonneberg unter der Telefonnummer 03675 875-0 entgegen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.