Polizeibericht für Dienstag, den 20.09.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Mit der Gewahrsamnahme eines 33-jähirgen Ladendiebes endete am frühen Montagabend ein Polizeieinsatz in der Coburger Innenstadt. Der Mann aus dem Landkreis Sonneberg entwendete am Montagnachmittag um 13:40 Uhr aus einem Kiosk am Coburger Bahnhof in der Lossaustraße Nahrungs- und Genussmittel im Wert von 30,75€. Eine Kundin fertigte mit ihrem Smartphone noch ein Foto des Täters, der vom Bahnhofs aus in unbekannte Richtung flüchtete. Er konnte von den eingesetzten Polizisten auch nicht mehr aufgegriffen werden. Um 17:40 Uhr tauchte der Mann in einem Discounter in der Straße „Am Viktoriabrunnen“ in Coburg auf und entwendete dort eine Flasche Vodka im Wert von 12,99€. Die Flucht des Mannes beendeten die Beamten im Zuge der Fahndung auf dem Coburger Marktplatz. Der angetrunkene Ladendieb, der deutlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde durch die Beamten in Gewahrsam genommen. Anhand der Fotos der Zeugin im Coburger Bahnhof ermittelten die Beamten den Ladendieb, der zunächst unbekannt war. Dem Mann werden nun zwei Ladendiebstähle zur Last gelegt. Nach der Ausnüchterung setzten die Beamten den Thüringer wieder auf freien Fuß.

 

Meeder/Wiesenfeld - Nach einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Lastwagen und einem Motorad auf der Staatsstraße St2205 bei Wiesenfeld verletzte sich der Zweiradfahrer schwer. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann in eine Klinik. Am Dienstag, um 9.50 Uhr übersah ein 62-jähriger Lastwagenfahrer beim Überqueren der Staatsstraße von Weidach in Richtung Meeder einen 50-Jährigen, der mit seinem Motorrad auf der Staatsstraße von Coburg in Richtung Bad Rodach fuhr. Auf der Kreuzung stießen die beiden Fahrzeuge zusammen. Ein Rettungshubschrauber brachte den schwerverletzten Motorradfahrer nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle in eine Klinik. Coburger Polizisten nahmen vor Ort den Verkehrsunfall auf. Während der Unfallaufnahme war die Staatsstraße auf Höhe Wiesenfeld für mehr als 2,5 Stunden komplett gesperrt. Auf Anordung der Coburger Staatsanwaltschaft unterstützte ein Unfallsachverständiger die polizeichen Unfallermittlungen. Den Sachschaden an den beiden Fahrzeugen schätzen die Beamten auf mindestens 20.000 Euro. Die beiden Fahrzeuge wurden als Beweismittel sichergestellt und von einen Abschleppdienst geborgen. Gegen den 62-jährigen Unfallverursacher ermittelt die Coburger Polizeiinspektion wegen Fahrlässiger Körperverletzung.


Landkreis Kronach

 

Stockheim – Am Montag, gegen 22.20 Uhr wurde der Fahrer eines BMW in der Ludwigstädter Straße in Neukenroth einer Verkehrskontrolle unterzogen. Durch die Beamten wurden bei dem Fahrer Verhaltensauffälligkeiten festgestellt, welche auf einen Drogenkonsum hindeuteten. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt. Besonders verwerflich erscheint die Tatsache, dass der Mann bereits am Vortag mit dem gleichen Delikt aufgefallen war.

 

Marktrodach – Den Diebstahl seines Fahrrades hat ein Bürger aus Unterrodach zu beklagen. Dieses wurde ihm bereits am 13.09.2022 von einem bis dato unbekannten Täter vor seinem Wohnanwesen in der Flößerstraße gestohlen. Das rote Damenfahrrad hatte einen Wert von etwa 50 Euro.


Landkreis Lichtenfels

Rothmannsthal - Am Wochenende des 27./28.August beschädigte ein unbekannter Täter dasRolltor eines Schuppens in der Straße Zum Hohenberg, indem er dieses mutwillig aus der Führungsschiene bog. Bei Auffinden war das Tor ca. 20 cm geöffnet. Gegenstände wurden nicht entwendet, jedoch entstand ein erheblicher Sachschaden von ca. 1.500 Euro. Etwaige Zeugen möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/95200 in Verbindung setzen.


Landkreis Hildburghausen

Es ist noch keine Meldung eingegangen.


Landkreis Sonneberg

noch keine Meldungen


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.