Polizeibericht für Mittwoch, den 21.09.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Bad Rodach - Einen betrunkenen Fahrradfahrer kontrollierten Coburger Polizisten am Dienstagabend im Stadtgebiet von Bad Rodach. Ein 28-Jähriger aus Bad Rodach war um 21:20 Uhr mit seinem Zweirad fahrend in der Neugasse unterwegs. Bei der Verkehrskontrolle wehte den Beamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Ein daraufhin durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Die Weiterfahrt für den Mann aus Bad Rodach war somit zu Ende. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme im Coburger Klinikum an und ermitteln gegen den 28-Jährigen wegen Trunkenheit im Verkehr infolge Alkohol.

 

Weitramsdorf - Glücklicherweise ohne Verletzungen endete am Dienstagnachmittag ein Auffahrunfall eines 76-Jährigen mit seinem Peugeot auf ein geparktes Auto. Der Mann aus Weitramsdorf war um 16:30 Uhr mit seinem Fahrzeug in der Coburger Straße unterwegs. Der Rentner fuhr dort ungebremst auf den geparkten Dacia eines 63-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls verletzte sich der Unfallverursacher leicht. Er wurde vorsorglich vom Rettungsdienst ins Coburger Klinikum gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 18.000 Euro. Das Fahrzeug des Unfallverursachers wurde im Frontbereich derart stark beschädigt, dass es nur noch einen Schrottwert hat. Das verunfallte Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Die Coburger Polizisten nahmen einen Verkehrsunfall mit Personenschaden auf und ermitteln gegen den Unfallverursacher wegen Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung.

 

Bad Rodach - Einen betrunkenen Fahrradfahrer kontrollierten Coburger Polizisten am Dienstagabend im Stadtgebiet von Bad Rodach. Ein 28-Jähriger aus Bad Rodach war um 21:20 Uhr mit seinem Zweirad fahrend in der Neugasse unterwegs. Bei der Verkehrskontrolle wehte den Beamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Ein daraufhin durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Die Weiterfahrt für den Mann aus Bad Rodach war somit zu Ende. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme im Coburger Klinikum an und ermitteln gegen den 28-Jährigen wegen Trunkenheit im Verkehr infolge Alkohol.

 

Weitramsdorf - Glücklicherweise ohne Verletzungen endete am Dienstagnachmittag ein Auffahrunfall eines 76-Jährigen mit seinem Peugeot auf ein geparktes Auto. Der Mann aus Weitramsdorf war um 16:30 Uhr mit seinem Fahrzeug in der Coburger Straße unterwegs. Der Rentner fuhr dort ungebremst auf den geparkten Dacia eines 63-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls verletzte sich der Unfallverursacher leicht. Er wurde vorsorglich vom Rettungsdienst ins Coburger Klinikum gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 18.000 Euro. Das Fahrzeug des Unfallverursachers wurde im Frontbereich derart stark beschädigt, dass es nur noch einen Schrottwert hat. Das verunfallte Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Die Coburger Polizisten nahmen einen Verkehrsunfall mit Personenschaden auf und ermitteln gegen den Unfallverursacher wegen Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung.

 

 


Landkreis Kronach

Pressig - Am Dienstagabend wollte eine 23-jährige Pkw-Fahrerin in Pressig von der Welitscher Straße auf die B85 einbiegen. Hierbei übersah sie einen vorfahrtsberechtigten Volkswagen. Zum Glück wurde bei dem Zusammenstoß nach ersten Erkenntnissen niemand verletzt. Es entstand jedoch ein Sachschaden von geschätzten 5000 Euro.

 

Steinbach am Wald - Am Montag gegen 17:00 Uhr fuhr ein Unbekannter mit seinem vermutlich roten Fahrzeug gegen einen schwarzen BMW und flüchtete anschließend. Der BMW war zu diesem Zeitpunkt in Steinbach am Wald beim dortigen EDEKA-Markt geparkt worden.
Die Polizei Ludwigsstadt hat Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

 

Kronach - In der Nacht von Montag auf Dienstag stieß ein Unbekannter in Neuses an der Kreuzung Kronacher Straße und Alte Dorfstraße gegen einen Lichtmasten und hat diesen teilweise aus der Verankerung gerissen. Der Schaden wird auf mindestens 2500 Euro geschätzt. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann Hinweise geben?

 

Mitwitz - Am Dienstag befuhr ein bislang Unbekannter gegen 0715 Uhr mit seinem Lkw die Staatsstraße 2208 von Wörlsdorf in Richtung Mitwitz, als er auf Höhe des Ortschildes Mitwitz nach rechts von der Fahrbahn abkam und dieses umfuhr. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte er seine Fahrt fort. Der Schaden wird auf etwa 350 Euro geschätzt. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zu dem Flüchtigen machen. Hinweise nimmt die Polizei in Kronach entgegen.

 

Weißenbrunn - Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Dienstag gegen 11.10 Uhr ereignete. Zum Unfallzeitpunkt befuhr eine 26 Jährige mit ihrem Renault die Straße Spatzengrund und kam aus Unachtsamkeit von der Fahrbahn ab. Sie prallte gegen einen Gartenzaun. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Da Schaden liegt bei mindestens 2000 Euro.


Landkreis Lichtenfels

Burgkunstadt - Am Dienstag gegen 17.00 Uhr ereignete sich ein etwas ungewöhnlicher Unfall an der Ampelanlage an der Straße der Residenzen/Bahnhofstraße. Ein 59-jähriger Fahrer stand mit seinem blauen BMW ordnungsgemäß auf der Abbiegespur Richtung Bahnhof und hatte Rotlicht, als zu dieser Zeit ein Lkw rechts an ihm vorbeifuhr. Während des Lkw-Fahrer den Pkw passierte, zersprang aus unerklärlicher Ursache die Heckscheibe des BMWs und verursachte einen Sachschaden von ca. 3.500 Euro. Der Fahrzeugführer der weißen Zugmaschine mit Sattelauflieger fuhr weiter. Hinter dem Pkw befand sich ein weiteres Fahrzeug, dessen  Insasse vermutlich das Geschehen beobachten konnte. Dieser wird gebeten bzw. der mögliche Verursacher selbst, sich bei der Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel-Nr. 09571/95200 zu melden.

 

Lichtenfels - Ein unbekannter Täter entwendete am Dienstagvormittag das  hochwertige Mountain-Bike eines 9-jährigen Schülers, welches unversperrt am Fahrradstellplatz der Grundschule am Markt abgestellt war. Das blau-rote Fahrrad der Marke Cube hatte einen Sachwert von ca. 360 Euro.  Zeugen des Diebstahls möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/95200 in Verbindung setzen.


Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - Bislang unbekannte Diebe entwendeten in den letzten vier Wochen zehn Quadersandsteine von einem Grundstück im Kehrweg in Hildburghausen. Der Entwendungsschaden beläuft sich laut Aussage des Geschädigten auf ca. 2.500 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich telefonisch mit der Hildburghäuser Polizei (03685 778-0) in Verbindung zu setzen.

 

Eisfeld-Lautertal  - In der Nacht zu Mittwoch befuhr ein 19-jähriger Opel-Fahrer die Strecke von Eisfeld nach Lautertal. Nach dem Befahren einer Kurve wollte der junge Fahrer seinen Wagen beschleunigen als plötzlich das Heck des Wagens ausbrach. In der weiteren Folge kam der Opel von der Straße ab und krachte gegen ein Verkehrsschild. Der Unfallwagen musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand.

 

Häselrieth   Während der Häselriether Kirmes kam es in der Nacht zu Dienstag zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines 52-Jährigen. Unvermittelt bekam der Geschädigte nach eigenen Angaben einen Schlag ab, ging daraufhin zu Boden und verlor kurzzeitig das Bewusstsein. Hinweise auf den Täter liegen bis dato nicht vor. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise und nimmt diese unter der Rufnummer 03685 778-0 entgegen.


Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Der Polizeiinspektion Sonneberg wurde am Dienstag, 20.09.2022, gegen 17:00 Uhr bekannt, dass in verschiedenen Gruppen-Chats von Klassen mehrerer Schulen des Landkreises Sonneberg eine Bedrohungslage für den Folgetag befürchtet wird. Der Sachverhalt wurde durch die Polizeiinspektion Sonneberg umfassend geprüft. Unter Beteiligung des Jugendamtes des Landkreises, sowie gezielte Befragung und Inanspruchnahme mehrerer Beteiligter des Schulpersonals, Eltern sowie Kindern, konnten keine Hinweise für die Konkretisierung einer Gefahrenlage verifiziert werden. Vielmehr wurden durch eine Vielzahl von Nutzern Sozialer Netzwerke vermeintliche Informationen ungeprüft und aus dem Kontext gerissen weitergeleitet und dadurch viral verbreitet. Zu keinem Zeitpunkt bestand eine Gefahr! Daher gilt der Appell: Verbreiten Sie keine ungeprüften Informationen, welche Auswirkungen auf Dritte haben können! Verbreiten Sie keine vermeintlichen Informationen, deren Quelle Sie nicht kennen! Kontaktieren Sie vielmehr hierzu Ihre zuständige Polizei!

 

Steinach - Ein 45-Jähriger wurde Montagvormittag beim Diebstahl in einem Supermarkt in der Straße Am Ockerwerk in Steinach erwischt. Da er sich nicht ausweisen konnte, informierten die Angestellten die Polizei. Bei der Personalienüberprüfung stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag. Die Beamten brachten ihn am selben Tag in eine Justizvollzugsanstalt.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.