Polizeibericht für Mittwoch, den 25.01.2023

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt b. Coburg - In der Nacht zum Dienstag zerstach ein unbekannter Täter sämtliche Reifen von zwei Autos im Stadtgebiet. Die Polizei bittet um Hinweise. Gegen 22.30 Uhr hörte ein Anwohner am Glockenberg ein seltsames Geräusch. Als er am nächsten Morgen zu seinem Alfa Romeo in die Garage ging, musste er vier platte Reifen feststellen. Offenbar im Schutz der Dunkelheit begab sich der Unbekannte in den Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Schellerstraße und zerstach auch hier alle vier Reifen eines abgestellten Renault Clio. Die Schäden an den insgesamt acht Reifen werden mit gut 1500 Euro beziffert. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09568/94310 mit der Polizei in Neustadt in Verbindung zu setzen.

 

Coburg - 100 Liter Kraftstoff entwendeten bislang unbekannte Dieseldiebe aus dem Treibstofftank eines Lastwagens am Güterbahnhof in Coburg. Am Dienstag bemerkte der Besitzer des Fahrzeugs den Diebstahl und verständigte die Coburger Polizei. Den Entwendungsschaden beziffern die Beamten auf ca. 200 Euro. Ermittelt wird wegen Diebstahl aus einem Kraftfahrzeug.

 

Coburg - Mit seinem SUV samt Anhänger unterzogen Coburger Polizisten am Dienstagvormittag einen 39-Jährigen einer Kontrolle in der Creidlitzer Straße. Für das Fahrzeuggespann, bestehend aus Zugfahrzeug und Anhänger, hätte der Mann eine Fahrerlaubnis benötigt, die zum Ziehen des großen Anhängers berechtigt. Diesen konnte er bei der Kontrolle jedoch nicht vorweisen. Deshalb unterbanden die Beamten die Weiterfahrt und ermitteln gegen den Fahrer wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

 

Coburg - Ein von der Streife der Verkehrspolizei Coburg am 16.01.23 kontrollierter Seat wird nach Untersuchung aus dem Verkehr gezogen. Die Autobahnstreife der Verkehrspolizeiinspektion Coburg kontrollierte den 47jährigen Fahrer des Seat aus dem Landkreis Lichtenfels am Nachmittag des 16.01.2023 im Stadtgebiet Coburg, da sein Gefährt dem äußeren Anschein nach manipuliert war. Bei einer Untersuchung durch den TÜV am 17.01.2023 konnten alle erhobenen Vorwürfe durch ein Gutachten bestätigt werden. Ein falscher Motor in Verbindung mit einer nicht eintragungsfähigen Abgasanlage sorgten für inakzeptable Abgaswerte und ein deutlich zu lautes Standgeräusch. Unzulässige Lichteinrichtungen und nicht eingetragene Spoiler und Fahrwerk rundeten das Ergebnis ab. Neben den eingeleiteten Verfahren muss sich der Halter um einen totalen Rückbau des Seat kümmern. Da die Kosten zur Wiederherstellung der Betriebserlaubnis für Deutschland nicht im Verhältnis zu den Anschaffungskosten des erst kürzlich erworbenen, 14 Jahre alten Vehikels, stehen, hat der Besitzer dieses selbst außer Betrieb gesetzt und will es in das Ausland verkaufen.


Landkreis Kronach

Stockheim - In der Zeit von Freitag bis Montag wurden im Ortsteil Neukenroth eine Bekanntmachungstafeln der Gemeindeverwaltung Stockheim beschädigt. Unbekannt hatten im Bereich Rosenau die an der Bekanntmachungstafel angebrachten Blechschilder mit roter Farbe überschmiert und unleserlich gemacht. Weiterhin sprühten die Täter mit weißer Farbe Narrenkappen und den Text „Neugrur Helau!“ auf die Blechtafeln und verursachten hierbei einen Schaden in Höhe von etwa 300,- Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel. 09261-5030 entgegen.  

 

 


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Am Dienstag, zwischen 08.30 Uhr und 16.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer einen Hyundai, der zu dieser Zeit in der Bamberger Straße, auf Höhe eines Hörgeräteakustikers, geparkt war. An dem Pkw wurde der Spiegel abgefahren und die Fahrerseite zerkratzt. Der Sachschaden liegt bei etwa 500 Euro. Zeugen der Unfallflucht oder der Verursacher selbst werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Lichtenfels - Eine Leichtverletzte und etwa 4.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagnachmittag in der Langheimer Straße ereignete. Eine 51-Jährige kam mit ihrem Renault aus Unachtsamkeit nach rechts von der Straße ab und prallte gegen eine Hauswand. Durch die Wucht wurde ihr Pkw noch gegen den gegenüberliegenden Bordstein geschleudert, wo sie schließlich zum Stehen kam. Die Fahrerin musste vom Rettungsdienst behandelt werden und wurde vorsorglich ins Klinikum Lichtenfels verbracht.

 

Isling - Am Dienstag, zwischen 08.00 Uhr und 11.45 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer eine Straßenlaterne sowie ein Verkehrszeichen an der Kreuzung Altendorfer Straße / Mönchkröttendorfer Straße, sodass ein Sachschaden von etwa 3.500 Euro entstand. Ersten Erkenntnissen nach dürfte der Fahrer eines Langholz-Lkws für den Schaden verantwortlich sein. Sachdienliche Hinweise zu Fahrer, Fahrzeug, Kennzeichen und/oder Spediteur erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 


Landkreis Hildburghausen

Schleusingen - Zwei bislang unbekannte Männer klingelten am frühen Montagabend an der Wohnungstür einer 81-Jährigen in Schleusingen. Die Dame öffnete die Tür. Die Männer betraten sodann die Wohnung und gaben vor die Heizung überprüfen zu wollen. Einer der Männer verwickelte die Seniorin in ein Gespräch. Der Zweite durchsuchte die Wohnung scheinbar nach Geld und verwertbaren Gegenständen. Die Seniorin erwischte diesen dabei und forderte die Männer auf die Wohnung zu verlassen. Dieser Aufforderung kamen sie sofort nach und flüchteten in unbekannte Richtung. Dem ersten Anschein nach entwendeten die Täter nichts. Eine Zeit später meldete sich die Geschädigte erneut bei der Polizei und meldete den Diebstahl ihres Geldbeutels. Von den Tätern fehlt jede Spur. Die Geschädigte beschrieb die Täter wie folgt:

   - südländisches Aussehen,
   - dunkle Haare,
   - dunkle Kleidung/keine Arbeitskleidung,
   - einer der Täter trug ein Basecap,
   - sprachen gebrochen deutsch.

 

Zeugen, die Montagabend verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Hildburghäuser Straße beobachtet haben, werden gebeten, sich telefonisch mit der Polizei (03685 778-0) in Verbindung zu setzen.

 

Hildburghausen - Eine 36-Jährige erschien Montagvormittag auf der Hildburghäuser Zulassungsstelle. Im Ergebnis des Termins wurde ihr Kennzeichen entstempelt. Ein Mitarbeiter untersagte der Dame die Weiterfahrt, was diese jedoch ignorierte. Sie fuhr bis zu ihrer Wohnanschrift. Hier wurde sie jedoch von der alarmierten Polizeistreife in Empfang genommen und kontrolliert. Die Dame muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten.


Landkreis Sonneberg

noch keine Meldungen


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.