Polizeibericht für Dienstag, den 24.05.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Ebersdorf b. Coburg - Drei Fahrzeugführer, von denen zwei unter Drogen und einer unter Alkoholeinfluss unterwegs waren, zogen Coburger Polizisten am Montagabend an einer Kontrollstelle auf der Bundesstraße B 303 bei Ebersdorf aus dem Verkehr. Bei der Kontrolle eines 45-jährigen Portugiesen um 19:35 Uhr mit seinem Kleintransporter zeigte der Alkomat einen Wert von 0,68 Promille an. Bei der Kontrolle eines 20-jährigen Tschechen um 19:55 Uhr mit einem Ford und der Überprüfung eines 22-jährigen Polen mit seinem Klein-Laster der Marke Iveco erkannten die Beamten in beiden Fällen drogentypische Auffälligkeiten. Die Rauschgiftschnelltests vor Ort reagierten in beiden Fällen positiv auf Betäubungsmittel. Die beiden Fahrzeugführer mussten sich einer Blutentnahme in einem Klinikum unterziehen. In allen drei Fällen wurden bei den ausländischen Fahrzeugführern Sicherheitsleistungen zur Sicherung des Ordnungswidrigkeitenverfahrens bei ausländischen Staatsangehörigen erhoben. In allen drei Fällen ermitteln die Coburger Polizisten wegen Ordnungswidrigkeiten nach dem Straßenverkehrsgesetz.

 

Meeder - Beute im Wert von mehr als 13.000 Euro machten bislang unbekannte Einbrecher in der Nacht zum Montag im Gemeindegebiet von Meeder.
An einer Baustelle in der Sulzdorfer Straße brachen die Unbekannten zunächst einen Baucontainer auf und entwendeten daraus Werkzeug. Weiterhin zapften sie von einem Bagger mindestens 50 Liter Dieselkraftstoff ab. Mit dem entwendeten Werkzeug setzten die Diebe ihre Einbruchstour fort. Im Meederer Gemeindeteil Kösfeld hebelten die Unbekannten mit dem Brecheisen, das sie zuvor entwendet hatten, mehrere Container und das Klärwärterhäuschen der Kläranlage von Meeder auf. Dort entwendeten die Diebe mehrere Arbeitsmaschinen. Der Entwendungsschaden wird auf mindestens 13.000 Euro und der Sachschaden an den Einbruchsobjekten auf mindestens 4.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen schweren Bandendiebstahls und bittet Zeugen, die in der Nacht zum Montag verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 09561/645-0 an die Coburger Polizeiinspektion zu wenden.

 

Neustadt b. Coburg - In der Zeit von Freitagmittag bis Montagmorgen, warf ein Unbekannter eine Fensterscheibe einer Lagerhalle im Freizeitpark ein. Der Vandale benutzte Plastikflaschen, die mit Sand gefüllt waren, als Wurfgeschoss, um die Scheibe zu treffen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Die Polizei Neustadt bei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Neustadt b. Coburg - In der Nacht vom Donnerstag, 19.05.2022 auf Freitag, 20.05.2022, entwendete ein Unbekannter eine Straßensperre, die im Steinweg aufgestellt war. Diese besteht aus 2 Absturzgittern, 5 Rotleuchten und einem Verkehrsschild „Durchfahrt verboten“. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. Zeugen, die etwas beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich zu melden.


Landkreis Kronach

Ludwigsstadt - Letzte Woche Donnerstag auf Freitag wurde durch unbekannte Täter am Hochbehälter in Lauenhain ein Photovoltaikmodul im Wert von 300 Euro gestohlen. Das Modul war an einem Mast befestigt. Die Polizei Ludwigsstadt bittet um Zeugenhinweise.

 

Pressig - Unbekannte haben vergangenes Wochenende ein Fenster des leerstehenden Bahnhofsgebäudes in Pressig eingeworfen und verschafften sich so Zutritt. Im Innern wurde alles durchwühlt, aber anscheinend nichts Brauchbares gefunden. Der Sachschaden wird auf 1000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

 

Nordhalben - Im Bereich der Staatsstraße 2207 am Ködelberg wurden an einem Waldweg in der Nähe des dortigen Parkplatzes Kartons mit Bauschutt und ausgehärtetem Bauschaum illegal entsorgt. Die Polizei Ludwigsstadt hat ein Verfahren wegen eines Umweltdeliktes aufgenommen und bittet Zeugen sich zu melden.

 

Nordhalben - Am Montag fuhr ein Sattelzug in der Nikolaus-Feulner-Straße in Nordhalben gegen einen dortigen Gartenzaun und verursachte einen Schaden von geschätzten 3500 Euro. Eine Zeugin fuhr dem Sattelzug nach und konnte den Fahrer auch kurz zur Rede stellen. Dieser fuhr jedoch ohne Angaben zu seiner Person zu machen davon. Die Zeugin notierte sich noch das polnische Kennzeichen des Sattelaufliegers. Die Polizei Ludwigsstadt sucht nun Zeugen die eventuell das Kennzeichen der Sattelzugmaschine erkannt haben.

Kronach - An der Einmündung Langer Steig/ Siechenangerstraße kam es am Montagnachmitttag gegen 12:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Eine 17-jährige Radfahrerin befuhr mit ihrem Mountainbike den Langen Steig, vom KZG kommend in Richtung Siechenangerstraße. An der dortigen Einmündung übersah sie einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigen Mercedes und kollidierte mit diesem im Einmündungsbereich. Der 18-jährige Mercedes-Fahrer blieb unverletzt an seinem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von rund 500,- Euro. Die Radfahrerin zog sich während des Sturzgeschehens leichte Verletzungen zu und wurde zur Untersuchung in die Frankenwaldklinik gebracht. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100,- Euro.

Kronach - Innerhalb der letzten Woche wurde das Vordach eines Geschäftsgebäudes in der Rosenau angefahren und beschädigt. Aufgrund der Anstoßhöhe wird davon ausgegangen, dass ein Lkw oder ähnlich hohes Fahrzeug das Vordach in einer Höhe von etwa 240cm angefahren und beschädigt hatte. Vom Unfallverursacher fehlt jede Spur. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000,- Euro.


Landkreis Lichtenfels

Ebensfeld - Am Montagabend befuhr eine Skoda-Fahrerin die Bayernstraße und wollte nach links in Richtung Unterneuses abbiegen. Dabei übersah sie einen von links kommenden Mitsubishi-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der hinter ihm fahrende Kleintransporter-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und kollidierte mit der sich drehenden und weiterrollenden Skoda-Fahrerin, die durch den Zusammenstoß leicht verletzt wurde. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 25.000 Euro.

Ebensfeld - Im Zeitraum von Sonntagnachmittag bis Montagfrüh wurden auf dem Schulgelände der Pater-Lunkenbein-Schule zwei Holzbänke, ein Holztisch sowie einige Pflastersteine besprüht. Dadurch entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 1.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein in Verbindung zu setzen. Tel.: 09573/2223-0.

Ebensfeld - Im Zeitraum von Sonntagabend bis Montagfrüh wurde das Kassenhäuschen am Badesee aufgebrochen. Die Täter entwendeten mehrere Flaschen Radler und Bier. Der entstandene Sach- und Entwendungsschaden beläuft sich auf etwa 250 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein in Verbindung zu setzen. Tel.: 09573/2223-0.

Bad Staffelstein - Im Zeitraum von 08.05.2022 bis 21.05.2022 wurde in der St.-Anna-Straße ein dort geparkter Pkw durch Unbekannte zerkratzt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein in Verbindung zu setzen. Tel.: 09573/2223-0.


Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - Unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit von Sonntag, 10:00 Uhr, bis Montag, 05:45 Uhr, gewaltsam Zutritt in ein Schulgebäude in der Seminarstraße in Hildburghausen. Sie nahmen einen Schlüssel an sich, öffneten damit einen Tresor und entwendeten ca. 1.200 Euro Bargeld. Zudem brachen sie eine Geldkassette auf und machten sich die darin befindlichen 60 Euro zu Eigen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 03685 778-0 entgegen.


Landkreis Sonneberg

Neuhaus am Rennweg - Montagnachmittag erhielt die Polizei die Mitteilung, dass sich Unbekannte unerlaubt auf dem Sportgelände in der Apelsbergstraße in Neuhaus am Rennweg aufhielten, das Sicherheitsnetz eines Trampolins zerschnitten und vom gesperrten Kletterturm die Schutzbretter abmontierten. Die genaue Tatzeit ist nicht bekannt. Zeugen, die Hinweise zur Sachbeschädigung geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Sonneberg unter der Telefonnummer 03675 875-0 zu melden.

 

Steinach -  Montagabend kontrollierten Polizeibeamte einen 32-jährigen E-Roller-Fahrer in der Straße "Tröbach" in Steinach. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,00 Promille. Am Fahrzeug befand sich außerdem kein Versicherungskennzeichen. Der Fahrer musste eine Blutprobe abgeben und erhielt eine Anzeige.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.