Polizeibericht für Samstag, den 15.01.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Beim Überholen streifte am Freitagabend ein 54-jähriger Fahrer einen Pkw BMW. Beide Fahrzeuge befuhren die Straße Pilgramsroth Richtung stadtauswärts. Sowohl beim unfallverursachenden Ford Fiesta, als auch beim BMW entstanden Schäden am Außenspiegel und am Lack in Höhe von insgesamt ca. 3.000 Euro.

 

Coburg - Ein Anwohner der Adamistraße stellte am Freitagmittag fest, dass der Zigarettenautomat vor dem Studentenwohnheim beschädigt ist. Zu einem unbekannten Zeitpunkt versuchten Täter den Automaten gewaltsam zu Öffnen. Dies misslang und die Täter erlangten weder Bargeld noch Ware. Allerdings ist ein Sachschaden am Verschluss-Bügel des Automaten entstanden.

 

Coburg - Ihr gestohlenes Fahrrad entdeckte am Freitag eine Dame auf Ebay-Kleinanzeigen wieder. Während eines Kinobesuches am späten Nachmittag des 20.11.2021 entwendete der Dieb das angeschlossene Fahrrad der Marke Cube auf dem PP des Ritterteiches. Eine eigene Absuche der Umgebung mit Familienangehörigen sowie eine Fahndung der Polizei im Rahmen der Streife nach dem Fahrrad blieb erfolglos. Die 43-Jährige ließ aber nicht locker und durchforstete seitdem sämtliche gängigen Verkaufsportale im Internet. Schließlich wurde sie am Freitag fündig. Sie begab sich zur Polizeiinspektion und mit Hilfe der Polizeibeamten stellten diese das Rad bei einem einschlägig vorbestraften 34-Jährigen fest. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Coburg konnte die 43-Jährige ihr Rad wieder in Besitz nehmen.

 

Coburg - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, schlug ein bisher Unbekannter mit voller Wucht auf die Motorhaube eine geparkten Pkw Jaguar Land Rover, welcher in der Ketschengasse, Höhe Hausnummer 39, ordnungsgemäß geparkt war. Da dies schon die dritte Sachbeschädigung innerhalb kurzer Zeit am Pkw war, geht der Besitzer davon aus, dass der Täter ihn gezielt angeht. Der Tatort war auch jedes Mal die Ketschendorfer Straße. Diesmal beläuft sich der Schaden auf ca. 4.000 Euro, da die Motorhaube ausgetauscht werden muss.

 

Weitramsdorf - Lebensmittel im Wert von 5 Euro packte ein 33-Jähriger am Freitagvormittag in einem Geschäft in seinen Rucksack und wollte ohne die Ware zu bezahlen das Geschäft verlassen. Allerdings wurde der Diebstahl von Mitarbeitern beobachtet, der Mann nach der Kassenzone angehalten und die Polizei verständigt.

 

Untersiemau A 73 -  Am Freitag, 14.01.2022, gegen 18.50 Uhr, wurde der Einsatzzentrale des PP Oberfranken ein Verkehrsunfall auf der A73 Fahrtrichtung Suhl unter Beteiligung eines Fahrzeuges des Winterdienstes gemeldet. Nach derzeitigem Erkenntnisstand befuhr ein 22-jähriger aus dem Landkreis Coburg mit seinem über 400 PS starken Mercedes die Autobahn auf dem linken Fahrstreifen mit hoher Geschwindigkeit. Eine 46-jährige VW-Fahrerin, ebenfalls aus dem Landkreis Coburg, beabsichtigte zur Unfallzeit ein Streufahrzeug der Straßenmeisterei zu überholen und wechselte dazu vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Der Mercedesfahrer konnte aufgrund seiner Geschwindigkeit nicht mehr reagieren und kollidierte mit der VW-Fahrerin, welche durch den Anstoß in die Mittelschutzplanke gestoßen wurde. Durch den Aufprall wurde der Mercedes in der weiteren Folge nach rechts abgelenkt und prallte frontal in das Heck des Räumfahrzeuges. Nur durch sehr großes Glück wurden keine Personen schwerer verletzt, dennoch wurden die Unfallbeteiligten Pkw-Fahrer in umliegende Kliniken verbracht. Die Feuerwehren der angrenzenden Gemeinden waren mit 60 Kameraden im Einsatz und sicherten die Unfallstelle ab.


Landkreis Kronach

 

Weißenbrunn – Bereits Ende vergangenen Dezember wollte eine 19-jährige aus einem Ortsteil von Weißenbrunn über eine Online-Plattform für Kleinanzeigen erwerben einen Haartrockner erwerben. Nach dem man sich mit dem vermeintlichen Privatverkäufer auf den Preis von 210,-€ geeinigte hatte und dieser überwiesen wurde, blieb die Lieferung des Artikels bislang leider aus. Der Verkäufer reagiert nicht mehr auf eine Kontaktaufnahme seitens der Käuferin. Anzeige wurde deshalb nun wegen Verdachts des Warenbetruges bei der Polizei Kronach durch die Geschädigte erstattet.

 

Gehülz – Am Freitag, 14.01.22, gegen 07:05 Uhr, ereignete sich in Gehülz, Brunnschrott, ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkw im Begegnungsverkehr. Ein Skoda und ein BMW klatschten mit ihren jeweiligen linken Außenspiegeln beim Vorbeifahren aneinander. Die Spiegel wurden beschädigt. Jeder Beteiligter will jedoch äußerst rechts gefahren sein. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Kronach unter Tel.: 09261 / 503-0 in Verbindung zu setzen.


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels. Nicht unerheblich verletzte ein 30-jähriger Lichtenfelser seine 26-jährige Freundin am Freitagnachmittag in deren Wohnung. Rund eine Stunde soll der Mann der jungen Frau Verletzungen beigebracht haben, bevor sich diese aus einem Fenster im Erdgeschoss vor ihm in Sicherheit bringen konnte. Nachdem eine Nachbarin über Notruf die Polizei verständigte, fuhren mehrere Streifen der Lichtenfelser Polizei die Einsatzörtlichkeit an, zudem wurde ein Rettungswagen für die Versorgung der Frau angefordert. Der mit rund zwei Promille alkoholisierte Mann, der seine Personalien zunächst nicht nennen wollte, wurde noch vor Ort unter Anwendung von unmittelbarem Zwang festgenommen. Die Geschädigte gab gegenüber den Streifenbesatzungen an, dass sie von dem Mann gebissen, gewürgt und mit einem Gasbrenner ins Gesicht geschlagen wurde. Sie trug daher Gesichtsverletzungen und Bisswunden davon. Noch vor Ort konnten zudem Würgemale an ihrem Hals festgestellt werden. Die Frau wurde zur medizinischen Versorgung in ein Klinikum eingeliefert. Nachdem die Identität des Mannes zweifelsfrei feststand, wurde festgestellt, dass gegen ihn – ebenfalls wegen diverser Gewaltdelikte – zwei Haftbefehle zur Strafvollstreckung vorlagen. Nach der Durchführung einer Blutentnahme wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Er muss sich nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung strafrechtlich verantworten.

 

Lichtenfels -  Einen in der Langheimer Straße geparkten PKW beschädigte am Mittwochnachmittag ein bisher unbekannter Täter, indem er mit seinem PKW an den Außenspiegel des geparkten Fahrzeugs fuhr. Im Anschluss fuhr der Fahrzeugführer ohne sich um den Schaden zu kümmern weiter. Eine aufmerksame Zeugin konnte sich jedoch das Kennzeichen des Unfallverursachers notieren und übergab dieses an den Halter des beschädigten Fahrzeugs, welcher daraufhin am Freitag Anzeige bei der Polizei Lichtenfels erstattete. An dem geparkten PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro. Die Lichtenfelser Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht. Weitere Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/95200 in Verbindung zu setzen.

Lichtenfels - Am frühen Samstagmorgen gegen 03:00 Uhr wurde der Polizei Lichtenfels eine randalierende Person in einer Wohnung mitgeteilt. Bei Eintreffen von mehreren Streifenfahrzeugen der Polizei Lichtenfels und zwei Diensthundeführern der Zentralen Ergänzungsdienste Coburg wurde festgestellt, dass es sich dabei um einen amtsbekannten 28-jährigen Mann handelte. Dieser zerstörte in der Wohnung seiner Freundin neben einen Türrahmen mehrere Einrichtungsgegenstände, darunter einen Flachbildfernseher. So richtete er einen Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro an. Da er sich den eingesetzten Beamten gegenüber ebenfalls äußerst aggressiv zeigte, wurde er zur Unterbindung der Begehung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Da er sich bis zum Morgen im polizeilichen Gewahrsam noch immer nicht beruhigen konnte, wurde über den Jour-Dienst des Landgericht Coburg nach einer mündlichen Anhörung der Gewahrsam bis zum Samstagnachmittag verlängert. Gegen den Mann wird nun wegen des Verdachts der Sachbeschädigung ermittelt.


Landkreis Hildburghausen

Es ist noch keine Meldung eingegangen.


Landkreis Sonneberg

Es ist noch keine Meldung eingegangen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.