Polizeibericht für Dienstag, den 09.11.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Einen Sachschaden von mindestens 2.000 Euro verursachten Unbekannte in der Nacht zum Montag an einem geparkten Auto in der Straße “Brauhof“.

Ein 58-Jähriger aus Niedersachsen parkte sein Fahrzeug am Sonntagabend auf dem Parkplatz eines Hotels. Bei der Rückkehr zu seinem Fahrzeug am nächsten Morgen musste er feststellen, dass die gesamte rechte Fahrzeugseite sowie die Heckklappe des Fahrzeugs durch einen Unbekannten verkratzt wurden. Der Sachschaden liegt bei mindestens 2.000 Euro. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung.

 

Weitramsdorf - Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Wildschwein kam es am Dienstag, in den frühen Morgenstunden, auf der Kreisstraße CO4 zwischen Weidach und Wiesenfeld.

Eine 38-Jährige befuhr um 5:30 Uhr mit ihrem Skoda die Strecke und stieß mit einem Wildschwein zusammen, das die Fahrbahn querte. Das Fahrzeug der Frau aus Weitramsdorf wurde im Frontbereich stark beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Das Auto wurde von einem lokalen Abschleppdienst geborgen. Der Sachschaden liegt bei mindestens 5.000 Euro. Das tödlich verletzte Wildschwein wurde vom Jagdpächter geborgen und entsorgt. Die Coburger Polizisten nahmen einen Wildunfall auf.


Landkreis Kronach

Marktrodach - Knapp 400,- Euro sollte ein Mann aus dem Raum Marktrodach für den Abschluss eines offensichtlich kostenpflichtigen Abos zahlen. Der Anzeigeerstatter wollte sich über das Internet einen Film herunterladen bzw. streamen. Hierbei wurde der Geschädigte über diverse Seiten weitergeleitet und darauf hingewiesen, dass er ein kostenfreies Abo abgeschlossen hätte. Nach mehreren Tagen bekam der Marktrodacher jedoch eine Rechnung mit entsprechender Zahlungsaufforderung, da die von ihm in Anspruch genommenen Dienstleistungen wohl doch nicht kostenlos waren. Der Geschädigte hat hierauf Anzeige wegen Betrugs erstattet. 


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Eine Leichtverletzte und ca. 10.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagabend an der sogenannten „Michelauer Abfuhr“ ereignete. Eine 57-jährige Audi-Fahrerin und ein 29-jähriger Ford-Fahrer befuhren die Bundesstraße in Richtung Kronach und mussten verkehrsbedingt an der Ampel auf Höhe Michelau anhalten. Dies bemerkte ein nachfolgender Taxi-Fahrer zu spät und fuhr ins Heck des Audi, welcher wiederum auf den Ford geschoben wurde. Die Audi-Fahrerin wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und musste zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Lichtenfels eingeliefert werden.

 

Lichtenfels - Am vergangenen Freitag, gegen 18.00 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter die Geldbörse einer 83-Jährigen aus ihrer Handtasche. Der Diebstahl ereignete sich ersten Erkenntnissen nach in den wenigen Minuten zwischen dem Verlassen der Edeka in der Mainau und dem Wegbringen des Einkaufswagens, als ihre Handtasche im nicht verschlossenen Kofferraum ihres Autos lag. In der Geldbörse waren neben verschiedenen persönlichen Papieren noch die EC-Karte sowie etwa 400 Euro Bargeld. Im Nachgang musste die Rentnerin dann feststellen, dass noch am selben Abend gegen 23.30 Uhr am Geldautomaten in der Mainau 700 Euro von ihrem Konto abgehoben wurden. Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Redwitz a.d. Rodach - Am Montagnachmittag führten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels auf der B 173, Höhe Unterlangenstadt, eine Laserkontrolle durch. Hierbei mussten sie insgesamt vier Fahrzeugführer beanstanden. Der Schnellste fuhr bei erlaubten 100 km/h mit 119 km/h in die Kontrollstelle. Er durfte nach der Begleichung eines Verwarnungsgeldes in Höhe 20 Euro seine Fahrt fortsetzen.

 

Bad Staffelstein - Im Zeitraum von Montagabend bis Sonntagnachmittag wurden in der Straße Am Lauterdamm zwei Pkws zerkratzt und mit roter Farbe beschmiert. Es handelt sich dabei um einen grauen Skoda und einen blauen Golf. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 1.700 Euro.

 

Ebensfeld - Von Sonntagmittag bis Montagfrüh wurden zwei Türen und die Überdachung eines Mehrfamilienhauses in der Oberbrunner Straße mit Eiern beworfen. Der dadurch entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 50 Euro.

 

Bad Staffelstein - Im Zeitraum von Samstag, 30.10.2021 bis Donnerstag, 04.11.2021 wurde auf dem Parkplatz einer Klinik Am Kurpark ein Pkw der Marke Daimler im linken Bereich der Heckstoßstange zerkratzt. Dies geschah vermutlich beim Rangieren. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Schadenshöhe beträgt etwa 500 Euro.

 

Bad Staffelstein - Am späten Montagnachmittag befuhr eine Opel-Fahrerin die Staatsstraße von Bad Staffelstein kommend in Richtung Unnersdorf. Als sie nach links in die Bahnhofstraße einbiegen wollte, übersah sie einen entgegenkommenden VW-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Sowohl die Opel-Fahrerin als auch der VW-Fahrer blieben unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 7.000 Euro. 

 


Landkreis Hildburghausen

Eisfeld - Drei Männer sprangen Montagabend über ein Tor am Grundstück eines Hauses in der Straße "Neulehen" in Eisfeld. Anschließend beschädigten sie den Briefkasten und traten die Haustür auf. Nachdem die Männer im Hausflur angekommen waren, brüllten sie lautstark umher und sprachen zudem Beschimpfungen und Bedrohungen gegen die Bewohner aus. Vor dieser Tat begaben sich die Drei schon in einen Lebensmittelmarkt in der Georgstraße und pöbelten im Geschäft umher. Als ein Man die Männer daraufhin ansprach, wurden sie handgreiflich und schlugen den 38-jährigen Geschädigten. Danach flüchteten die Täter zunächst unerkannt. Die Polizei konnte bereits zwei der drei Männer ermitteln und fertigte entsprechende Anzeigen. Die Ermittlungen zum dritten Mann dauern an.

 

Römhild - Beamte der Hildburghäuser Polizei kontrollierten Montagvormittag einen 44-jährigen Autofahrer in Römhild. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamin und Metamphetamin, was eine Blutentnahme im Krankenhaus nach sich zog. Der Mann musste anschließend seinen PKW stehen lassen.


Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Am Montag zwischen 10:00 Uhr und 17:00 Uhr beschädigte ein derzeit noch unbekannter Fahrzeug-Führer einen BMW, der auf Höhe des Güterbahnhofes in Sonneberg geparkt war. Der Verursacher entfernte sich danach pflichtwidrig von der Unfallstelle. Um den entstandenen Sachschaden kümmerte er sich nicht. Hinweise nimmt die Polizei in Sonneberg unter der Telefonnummer 03675 875-0 entgegen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.