Polizeibericht für Sonntag, den 27.06.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Zwischen Freitagabend und Samstagmittag beschädigten bis jetzt unbekannte Täter drei Plastikstühle und einen Blumentopf vor dem Vereinsheim der Schrebergärten in der Rodacher Straße. Außerdem wurden zwei Blumentöpfe entwendet. Die unbekannten Täter verursachten einen Schaden i. H. v. ca. 80,- €. Wenn jemand etwas gesehen hat, wird er gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 - 0 in Verbindung zu setzen.

 

Coburg - Am Samstag gegen 19 Uhr teilte eine aufmerksame Passantin telefonisch mit, dass drei Jugendliche auf ein Regenfallrohr am Gemüsemarkt einschlagen. Kurze Zeit später haben sie sich von der Tatörtlichkeit entfernt. Die drei Jugendliche konnten wie folgt beschrieben werden: es waren zwei männliche und eine weibliche Person, alle ca. 19 Jahre alt. Die junge Frau hatte extrem lange dunkle Haare und war ca. 170 cm groß, sie trug eine graue Tasche bei sich. Der eine Jugendliche hatte kurze dunkle Haare, war ca. 180 cm groß und trug einen schwarzen Bauchbeutel. Über den anderen Jugendlichen ist bekannt, dass er ebenfalls ca. 180 cm groß war. Die Übeltäter verursachten einen Schaden i. H. v. ca. 200,- €. Alle Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 - 0 entgegen.

 

Coburg -  Am Sonntag ging bei der Polizei eine telefonische Meldung ein, dass in der Badergasse ein schwarzer Seat Leon zerkratzt wurde. Ein bis dato unbekannte Täter verursachte dadurch einen Sachschaden i. H. v. 1500,- €. Hat jemand etwas beobachtet? Alle sachdienlichen Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 - 0 entgegen.

 

Coburg - Am Sonntag gegen 03 Uhr kam es zu einem Streit zwischen einem 27-jährigen und einem 20-jährigen Mann im Steinweg. Der Streit konnte zunächst geschlichtet werden. Allerdings attackierte der 27-Jährige den 20-Jährigen kurze Zeit später erneut und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Ein 32-Jähriger Mann ging dazwischen und bekam ebenfalls einen Schlag in die rechte Rippe. Da sich die Stimmung im gesamten Steinweg hochschaukelte, wurden mehrere Streifen dazu gerufen. Die Zeugen, die zu diesem Vorfall etwas mitteilen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Coburg in Verbindung zu setzen.

 

Gleußen - Von Samstag auf Sonntag feierte in der Kloster-Banz-Straße ein 28-Jähriger mit seinen Freunden seinen Geburtstag nach. Im Laufe dieser Feier kam es zunächst zu einer verbalen und danach einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei 25-jährigen Männern. Die dazu gerufene Polizei schlichtete den Streit und erteilte zweimal einen Platzverweis. Die beiden Männer bekamen eine Anzeige wegen Körperverletzung. Es muss noch geklärt werden, was der Grund der Auseinandersetzung war.

 

Seßlach - Am Samstag gegen 15 Uhr stellte ein 47-jähriger Mann seinen grauen 3er BMW auf dem Großmarktparkplatz in der Bahnhofstraße und ging einkaufen. Als er ca. 10 Minuten später zu seinem Auto zurückkehrte, stellte eine Beschädigung am Heck seines Autos fest. Der unbekannte Autofahrer verursachte einen Schaden von ca. 3000,- €. Alle Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 - 0 entgegen.

 

Neustadt b. Coburg - Am Samstagabend gegen 22:20 Uhr wurde in der Austraße auf Höhe eines dortigen Verbrauchermarktes ein verunfallter Radfahrer aufgefunden, welcher offensichtlich gestürzt war. Nach ersten Angaben des 43-jährigen Mannes aus Sonneberg habe ihm ein bislang noch unbekannter Pkw Fahrer eines VW Polo die Vorfahrt genommen. Der Radfahrer zog sich durch den Sturz diverse Gesichtsverletzungen, unter anderem eine Fraktur des Kieferknochens zu. Die Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg hat ein Ermittlungsverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg in Verbindung zu setzten.

 

Sonnefeld - In der Nacht vom Freitag auf Samstag besprühte eine unbekannte Person die Fahrbahn vor einem Wohnanwesen am Hummenberg mit blauer Farbe. Unter anderem wurden dabei ein männliches Geschlechtsteil, sowie ein Schriftzug auf die Fahrbahn aufgebracht. Wer kann Hinweise auf den „Künstler“ geben?


Landkreis Kronach

Pressig/Eila -  Am frühen Freitagnachmittag stellte der 71jährige Eigentümer einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle fest, dass sich bislang unbekannte Täter an der Bretterverschalung im Bereich des Zufahrtstores offenbar mit Hebelwerkzeugen zu schaffen machten. Die Bretter wiesen eindeutige Werkzeugspuren auf und waren teilweise sogar gebrochen. Ein Eindringen fand jedoch nicht statt. Den entstandenen Sachschaden beziffert der Mann mit ca. 100 Euro. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Hinweise erbittet die Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.

 

Tettau - Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten Beamte der Polizei in Ludwigsstadt in der Nacht von Freitag auf Samstag bei einem VW-Fahrer glasige Augen und eine Bierfahne fest. Auf Nachfrage räumte der Fahrzeuglenker ein, während einer Veranstaltung zwei bis drei Bier getrunken zu haben. Ein Atemalkoholtest lieferte schließlich einen Wert von 0,64 Promille. Der Mann muss sich nun wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz -Überschreitung der 0,5 Promille-Grenze- verantworten.

 

Nordhalben - Bislang unbekannter Täter benetzte Teile eines am Galgenberg abgestellten braunen Kia von Freitag auf Samstag mit einer ölähnlichen Flüssigkeit. Die Aufwendungen zur Beseitigung der Rückstände bezifferte die Geschädigte mit ca. 200 Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Am Sonntagmorgen hat ein bislang unbekannter Täter seiner Zerstörungswut in der Coburger Straße freien Lauf gelassen. Der männliche Täter schlug gegen ein Glaselement einer Hauseingangstüre. Dieses wurde hierdurch stark beschädigt. Dem Hauseigentümer entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung, an der mehrere Polizeistreifen beteiligt waren, konnte der Täter nicht gefasst werden. Zeugen konnten den flüchtenden Täter als ca. 20 jährige, männliche Person beschreiben. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 entgegen.

 

Lichtenfels - Am Lichtenfelser Bahnhof provozierte ein 25-jähriger am Samstagnachmittag einen 21-jährigen aus bislang unbekannten Gründen. Als der 21-jährige nicht auf die Provokationen einging, schlug der Aggressor diesem unvermittelt ins Gesicht. Anschließend riss er seinen Kontrahenten zu Boden und schlug weiter auf ihn ein. Zeugen konnten den Vorfall beobachten und verständigten die Polizei. Der Täter flüchtete noch zu Fuß vom Tatort, konnte jedoch zweifelsfrei identifiziert werden. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.

 

Lichtenfels - Am Samstagnachmittag befuhr ein 67-jähriger mit seinem E-Bike die Friedrich-Ebert-Straße. Während der Fahrt verrutschte dem Radler seine Kappe, weshalb er letztendlich ins Schlingern kam und alleinbeteiligt vom Rad stürzte. Durch den Aufprall wurde der 67-jährige schwer verletzt. Er wurde durch den Rettungsdienst zur medizinischen Versorgung ins Klinikum Lichtenfels verbracht.

 

Schwürbitz - Am Samstagabend fiel ein 48-jähriger Verkehrsteilnehmer durch seine eigenwillige Fahrweise auf. Der Renault-Fahrer fuhr mehrmals Schlangenlinien und missachtete zudem eine rote Ampelanlage. Er konnte durch eine Streife der Lichtenfelser Polizei angehalten und kontrolliert werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2 Promille. Der 48-jährige durfte die Beamten daraufhin zur Blutentnahme ins Klinikum Lichtenfels begleiten. Zudem musste er seinen Führerschein an die Polizisten aushändigen. Er hat sich nun wegen diverser Verkehrsverstöße zu verantworten.

 

Burgkunstadt - Am Samstagvormittag beschädigte ein Verkehrsteilnehmer ein geparktes Fahrzeug eines Paketzustellers, indem er beim Vorbeifahren mit seinem Fahrzeug den linken Außenspiegel touchierte. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher von der Unfallstelle ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der 76-jährige Unfallverursacher konnte jedoch schnell ermittelt werden. Auf Grund seines Fehlverhaltens wird er strafrechtlich zu Verantwortung gezogen.


Landkreis Hildburghausen

Gleichamberg -  Am Samstag, den 26.06.2021 befuhr gegen 17:30 Uhr ein Mopedfahrer vermutlich die Römhilder Straße in Gleichamberg. In einer Linkskurve kam er von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Hecke an einem Grundstück der Straßgärten. Hierbei wurde die Hecke auf einer Länge von etwa zwei Metern beschädigt. Der Schaden wird auf circa 300,00 Euro geschätzt. Der unbekannte Mopedfahrer setzte seine Fahrt anschließend unerlaubt fort.

 

Themar - In der Nacht vom 25. zum 26.06.2021 wurden von Hildburghausen kommend Ortseingangs Themar mehrere Verkehrszeichen und Werbeaufsteller umgeworfen bzw. aus ihrer Verankerung gerissen. Zu dem oder den Tätern gibt es bisher keine Hinweise, der Schaden beläuft sich auf etwa 500,00 Euro.


Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Am Samstag bemerkte eine Polizeistreife in Sonneberg einen Pkw, welcher ohne amtliche Kennzeichen im öffentlichen Verkehrsraum geführt wurde. Die Beamten unterzogen den 46-jährigen Fahrer in der Oberlinder Straße einer Verkehrskontrolle. Im Rahmen dieser stellte sich heraus, dass der geführte Skoda Fabia bereits seit dem 01.06.2021 stillgelegt worden war. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt mit dem Fahrzeug. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, sowie die Abgabenordnung und die Straßenverkehrszulassungsordnung eingeleitet.

 

Neuhaus-Schierschnitz - Im Zeitraum von Donnerstag, den 24.06.2021, 16:00 Uhr bis Freitag, den 25.06.2021, 08:00 Uhr kam es zu einer Diebstahlshandlung auf einer Baustelle in der Bahnhofstraße in Neuhaus-Schierschnitz. Ein unbekannter Täter betrat das umzäunte Baustellengelände und entwendete aus dem Gebäuderohbau ein Verteilergerät im Wert von 150,00 EUR. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der Polizei zu melden.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.