Polizeibericht für Dienstag, 29.6.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Kratzer im Lack hinterließ in den vergangenen Tagen ein unbekannter Täter an einem geparkten Auto im Baltenweg. Die Polizei sucht Zeugen. Gegen 20 Uhr stellte am Montag die Fahrzeugbesitzerin eines schwarzen Audi A3 eine zerkratzte Motorhaube fest. Das Auto hatte die Frau bereits am Donnerstagabend auf dem Parkplatz abgestellt. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

Coburg - In die Ausnüchterungszelle musste ein 52-jähriger Vandale, nachdem er am Montagabend im Stadtteil Lützelbuch eine Fensterscheibe beschädigte und einen Rollladen mit Farbe beschmierte. Zunächst besprühte der 52 Jahre alte Amtsbekannte das Rollo eines Fensters in der Knaufgasse mit einem „Smiley“. Wenig später beschädigte er die Fensterscheibe eines Einfamilienhauses in der Lützelbucher Straße und verursachte einen Gesamtschaden von mindestens 400 Euro. Beim Eintreffen der Polizeibeamten zeigte sich der Übeltäter wenig einsichtig. Zudem war der Mann nicht mal mehr in der Lage einen Atemalkoholtest zu absolvieren. Um weitere Straftaten zu unterbinden, kam der 52-Jährige für den Rest der Nacht in eine Arrestzelle bei der Polizei.

Coburg - Binnen einer Stunde entwendete am Montag ein unbekannter Täter eine Geldbörse im Schwimmbad in der Rosenauer Straße. Die Polizei erbittet Hinweise zu dem Dieb. Während sich ein 22-jähriger Badegast zwischen 15 und 16 Uhr im Schwimmbecken befand, muss sich der Dieb an den Sachen des jungen Mannes zu schaffen gemacht haben. Dabei erbeutete der dreiste Langfinger die Geldbörse mit einem zweistelligen Eurobetrag.

Coburg - Ein bislang unbekannter Schmierfink war übers Wochenende in Coburg unterwegs und hinterließ ein Graffiti an einem Mehrfamilienhaus in der Blumenstraße. Montagnachmittag erreichte die Polizei die Mitteilung, dass ein Unbekannter mit schwarzer Farbe die Hausfassade eines Wohnanwesens besprühte. Der Sprayer brachte den Schriftzug „ABQ“ an und verursachte einen Schaden von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

 

Weitramsdorf - Mit einem spitzen Gegenstand verkratzte ein unbekannter Täter von Sonntag auf Montag einen geparkten Nissan und hinterließ Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Die Polizei sucht Zeugen der Tat. Den braunen Nissan stellte der Fahrzeughalter am Sonntag gegen 18 Uhr im Eichenweg in Weidach ab und musste am Montagvormittag mehrere Kratzer an der Beifahrerseite und am Fahrzeugheck feststellen. Der Schaden wird mit ungefähr 2.000 Euro beziffert.

Ebersdorf bei Coburg - Sachschaden von mehreren hundert Euro ist das Ergebnis einer Unfallflucht vom Montagmorgen, als ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker mit der Lichtzeichenanlage in der Garnstadter Straße kollidierte und sich aus dem Staub machte. Zwischen 8 und 9 Uhr fuhr der Unfallverursacher gegen die Ampel, sodass diese schief stand und auch das Kunststoffgehäuse riss. Ohne sich um den Schaden von gut 300 Euro zu kümmern, entfernte sich der Fahrer von der Unfallstelle. Hinweise auf den Flüchtigen nimmt die Coburger Polizei entgegen.

 

Sonnefeld - Vermutlich im Zeitraum vom Samstag, 26.06.2021 bis Montag, 28.06.2021, kam es zu einer unerlaubten Altöl Entsorgung in einem Waldgrundstück zwischen Gestungshausen und Weickenbach. Insgesamt vier Fässer mit jeweils 60 Litern Öl stellte ein bisher unbekannter Täter verbotenerweise hier ab. Zeugen, die in dem genannten Zeitraum etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Neustadt zu melden.

 

Coburg - Zwei Personengruppen gerieten am Samstagabend am Bahnhof Coburg Nord aneinander. Bei der Auseinandersetzung erlitten zwei 17-Jährige Verletzungen. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt und sucht Zeugen. Nach derzeitigen Erkenntnissen waren die beiden 17-jährigen Jugendlichen gegen 23.25 Uhr mit weiteren Freunden zu Fuß am Bahnhof Nord in der Rodacher Straße in Coburg unterwegs. Hierbei trafen sie auf eine andere Personengruppe, die sich bereits am Bahnhof aufhielt, und gerieten mit dieser in Streit. In dessen Verlauf warfen ein 29-Jähriger und 25-Jähriger den 17-jährigen Verletzten zunächst ins Gleisbett und traten diesen anschließend mit den Füßen gegen den Kopf. Im weiteren Fortgang wurde der zweite, ebenfalls 17-Jährige, von den beiden Tatverdächtigen mit den Fäusten in den Bauch geschlagen. Die zwei Tatverdächtigen sowie weitere Personen der Gruppe konnten von den hinzugerufenen Polizeibeamten festgestellt werden. Beide Verletzte kamen zur weiteren Abklärung ins Klinikum Coburg. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 zu melden.

 

 

 


Landkreis Kronach

Küps - Eine junge Frau aus dem Raum Küps ist offensichtlich auf einen Online-Betrüger hereingefallen. Die Geschädigte hatte über das Internet bei einem Online-Händler einen Kühlschrank im Wert von 128,- Euro gekauft und den Kaufpreis per Vorkasse gezahlt. Wie sich im Nachgang herausstellte, wird auf diversen Internetseiten vor dem Händler gewarnt, da es sich offensichtlich um einen Fake-Shop handelt.


Landkreis Lichtenfels

Michelau - Im Zeitraum von Freitag, 16:00 Uhr bis Samstag, 15:00 Uhr beschmierten unbekannte Täter die Hausfassade eines Wohn- und Geschäftshauses am „Anger“ in Michelau. Der Inhalt der Schmierereien waren Kraftausdrücke, geschrieben mit schwarzer Farbe, wodurch an der Hauswand ein Schaden von ca. 300 entstand. Sachdienliche Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Lichtenfels - Ein 67-Jähriger stellte seinen BMW am Montag gegen 11:30 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Bamberger Straße ab. Als er nach seinem Einkauf zu seinem weißen BMW zurückkam stellte er fest, dass ein Unbekannter die Heckstoßstange seines BMWs beschädigte. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Etwaige Zeugen der Unfallflucht oder der Verursacher selbst werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0, bei der Polizeiinspektion Lichtenfels, zu melden.

 

Michelau - Der graue Opel Astra einer 41-Jährigen stand von Freitag, 14:30 Uhr bis Samstag, 11:30 Uhr am „Anger“ in Michelau. Bei anschließender Fahrt am Samstagnachmittag bemerkte die Frau aufgrund des Fahrverhaltens ihres Opels mögliche Schäden an ihrem Fahrzeug und fuhr zu einer KFZ-Werkstatt. Dort wurde festgestellt, dass alle fünf Radmuttern des vorderen linken Rades durch einen Unbekannten gelockert wurden. Mögliche Zeugen dieser Tat mögen sich telefonisch unter der 09571/9520-0 bei der Polizeiinspektion Lichtenfels melden.

 

Seubelsdorf - In der Zeit vom Montag den 21.06, 19:00 Uhr und Donnerstag den 24.06, 16:45 Uhr brachen bislang noch unbekannte Täter in ein Vereinsheim in der Bamberger Straße ein. Hierbei entwendeten die Täter einen geringen Bargeldbetrag und verursachten einen Sachschaden von ca. 500 Euro. Sachdienliche Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Ebensfeld/Unterneuses - Im der vergangenen Woche wurde aus einem Garten im Pferdsfelder Weg eine Wildschwein-Gartenfigur im Wert von 40 Euro entwendet.

 

Bad Staffelstein/Vierzehnheiligen - Am Montagmittag wurde auf dem Parkplatz einer Brauerei ein schwarzer VW Passat angefahren. Ein Passant konnte beobachten, dass sich der Fahrer eines gelben Wohnmobils aus einer Parklücke lotsen ließ. Dabei stieß er gegen den dort geparkten VW. Er fuhr einfach weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Dieser beläuft sich auf etwa 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein in Verbindung zu setzen. Tel.: 09573/2223-0.

 


Landkreis Hildburghausen

Brattendorf - Ein 61-jähriger Autofahrer befuhr Montagnachmittag die Landstraße von Brattendorf nach Brünn. Er wollte nach links in einen Feldweg abbiegen, übersah dabei aber einen 69-jährigen Motorradfahrer, der sich gerade im Überholvorgang befand. Beide Fahrzeuge stießen zusammen und der Zweiradfahrer verletzte sich.

 

Hildburghausen - Ein Unbekannter entwendete am Montag in der Zeit von 6:55 Uhr bis 12:30 Uhr ein E-Bike der Marke "Bulls", welches mit einem Schloss gesichert an einem Fahrradständer vor einem Geschäft im Ahornweg in Hildburghausen abgestellt war. Das graue Zweirad hat einen Wert von ca. 3.000 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.


Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Montagabend stellten Beamte der Kriminalpolizei Saalfeld während einer polizeilichen Maßnahme einen 27-jährigen Mann in der Bismarckstraße in Sonneberg fest, gegen den zwei Haftbefehle wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis vorlagen. Diese konnten durch Zahlung der Geldstrafe abgewendet werden.

 

Sonneberg - Am Dienstag gegen 0:40 Uhr erhielt die Polizei in Sonneberg die Mitteilung über eine offenstehende Wohnungstür innerhalb eines Mehrfamilienhauses in der Göppinger Straße in Sonneberg. Bei Eintreffen der Beamten stellten diese eine stark beschädigte Tür fest. Ermittlungen ergaben, dass der Mieter wegen eines Krankenhaus-Aufenthaltes zur Tatzeit nicht anwesend war. Nach Rücksprache und Überprüfung konnte in Erfahrung gebracht werden, dass die Täter vermutlich einen unbestimmten Betrag an Bargeld aus der Wohnung mitgehen ließen. Zeugen, die Hinweise zu den Einbrechern geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Sonnenberg unter der Telefonnummer 03675 875-0 zu melden.

 

Sonneberg - Innerhalb der vergangenen zwei Wochen brachen Unbekannte gewaltsam in den Keller eines Mehrfamilienhauses in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße in Sonneberg ein. Von dort ließen die Einbrecher mindestens 40 Weinflaschen mitgehen. Zeugen, die Hinweise geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Sonneberg unter der Telefonnummer 03675 875-0.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.