Polizeibericht für Mittwoch, den 28.04.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Sachschaden in Höhe von mindestens 15.000 Euro, richtete am frühen Dienstagabend ein Rödentaler bei einem Auffahrunfall in der Cortendorfer Straße an. Der BMW-Fahrer übersah um 17 Uhr auf der Cortendorfer Straße ein am Fahrbahnrand geparktes Auto eines 71-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug des Unfallverursachers im Frontbereich stark beschädigt. Das Fahrzeug des Unfallgegners wies Beschädigungen im Heckbereich auf. Der Unfallverursacher, der auf das geparkte und nicht mit Personen besetzte Auto am Fahrbahnrand auffuhr, wurde nicht verletzt. Der BMW des Mannes sowie das geparkte Fahrzeug mussten abgeschleppt werden. Die Beamten ermitteln gegen den Unfallverursacher wegen einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

 

Ebersdorf - Deutlich schneller als erlaubt war am Dienstag- nachmittag ein 16-Jähriger mit seinem Mofa in Ebersdorf unterwegs. Bei einer Verkehrskontrolle durch Coburger Polizisten um 15:40 Uhr in der Coburger Straße, stellte sich heraus, dass das Gefährt anstatt der erlaubten 25 Stundenkilometer mindestens 40 Kilometer pro Stunde fuhr. Der 16-Jährige, der nur im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung ist, hätte für das Gefährt eine Fahrerlaubnis benötigt. Die Coburger Polizisten stellten das Zweirad als Beweismittel sicher und führen das Fahrzeug einem Kraftfahrzeugsachverständigen vor. Die Beamten ermitteln gegen den Jugendlichen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, sowie Verstößen nach der Fahrzeugzulassungsverordnung.

 

Seßlach - Einen Sachschaden von mehr als 2000 Euro hinterließen Einbrecher in der Nacht zum Dienstag beim Aufbruch eines Autos in der Heilgersdorfer Hauptstraße. Ein 29-Jähriger aus Seßlach hatte seinen Opel am Montagabend auf seinem Grundstück geparkt. Als er am Dienstagmorgen zu seinem Fahrzeug zurückkam musste er feststellen, dass die Heckscheibe des Fahrzeugs eingeschlagen war und eine Kettensäge, die sich im Fahrzeug befunden hatte, entwendet wurde. Der Entwendungsschaden liegt bei 700 Euro. Die Coburger Polizeiinspektion bittet nun um Zeugenhinweise. Wer in der Zeit von Montag, 16:30 Uhr, bis Dienstag, 5:50 Uhr, im Bereich der Heilgersdorfer Hauptstraße verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge wahrgenommen hat, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 an die Coburger Polizeiinspektion zu wenden. Die Beamten ermitteln wegen Diebstahls aus einem Kraftfahrzeug.

 

Rödental - Im Ortsteil Oeslau, im Baustellenbereich am Rosenauer Weg 5, entwendeten unbekannte Täter, in der Zeit von Montag, 20:00 Uhr bis Dienstag, 07:30 Uhr, Materialien aus einer gesicherten Stahlbox. Der Unbekannte entnahm nicht nur die Werkstoffe, sondern öffnete zuvor das Vorhängeschloss mit brachialer Gewalt. Bei dem Diebesgut handelt es sich um fünf Starkstromkabel mit einer Länge von zweimal 25m, 13m, 50m und 12m, inklusive der Kupplungsstücke. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 710,00 Euro. Zeugen, die in diesem Zeitraum Beobachtungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg zu melden.

Neustadt bei Coburg - Im Zeitraum vom 23.04.21, 13.00 Uhr bis 26.04.2021, 08:30 Uhr entsorgte ein Unbekannter im Ortsteil Ebersdorf, auf dem Ausflugsparkplatz der ehemaligen Bergmühle, unerlaubt einen Beutel mit Hausmüll neben dem Müllbehälter. Die Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen, zumal sich im Müllbeutel personenbezogene Daten befanden. Zeugen, die in dem genannten Zeitraum etwas Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Neustadt zu melden.


Landkreis Kronach

Kronach - Am Dienstagabend gegen 20.45 Uhr wurde ein 36-jähriger Renault-Fahrer aus dem Landkreis von einer Streife der Polizei Kronach angehalten und kontrolliert. Bei der Prüfung seiner Fahrtüchtigkeit stellten die Beamten fest, dass der Mann drogentypische Auffälligkeiten zeigte. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf verschiedene Betäubungsmittelarten.

Kronach - Ein 22-jähriger Mann aus dem Stadtbereich Kronach wird sich demnächst wegen Ladendiebstahls strafrechtlich verantworten müssen. Der Beschuldigte kaufte am Dienstagnachmittag in einem Lebensmittelmarkt in der Industriestraße ein und legte die Waren aus seinem Einkaufswagen auf das Kassenband. Den geschulterten Rucksack zeigte der Mann nicht vor. Da der Kunde dem Verkaufspersonal bereits wiederholt aufgefallen war, wurde er gebeten, den Rucksack vorzuzeigen. Hierbei kamen div. Lebensmittel und Alkoholika im Wert von rund 33,- Euro zum Vorschein, die der Beschuldigte im Markt entwendet hat.


Landkreis Lichtenfels

 

Altenkunstadt - Ein 35-Jähriger musste sich am Dienstag gegen 23:00 Uhr einer allgemeinen Verkehrskontrolle der Polizeiinspektion Lichtenfels unterziehen. Die Beamten konnten erheblichen Alkoholgeruch feststellen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von ca. 0,62 Promille. Somit war dem Mann die Weiterfahrt nicht gestattet. Ihn erwartet eine Bußgeldanzeige und ein Fahrverbot. Die Fahrzeugschlüssel übergab die Polizei einem Kollegen des Fahruntüchtigen.

 

Burgkunstadt - Am Dienstag gegen 08:20 Uhr kam einer 55-Jährigen auf der Kulmbacher Straße in Richtung Gymnasium ein Fahrzeug entgegen, welches allen Anschein nach seine Spur nicht einhielt. Es kam zu einem Zusammenstoß beider Außenspiegel. Der unbekannte Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle. Die Frau konnte erkennen, dass es sich um einen roten Kleinwagen handelte. Der entstanden Sachschaden am Audi der Frau beträgt ca. 300 Euro. Hinweise zu dem Zusammenstoß melden sie bitte bei der Polizeistation Lichtenfels unter der Telefonnummer 09572/9520-0.


Landkreis Hildburghausen

Westenfeld - Ein 70-jähriger Autofahrer befuhr Dienstagnachmittag die Strecke von Westenfeld nach Wolfmannshausen. In einer leichten Linkskurve setzte er zum Überholen des vor ihm fahrenden PKW an. Als er auf dessen Höhe war, geriet der Fahrer des überholten Fahrzeuges leicht auf die Gegenfahrbahn und touchierte den PKW des 70-Jährigen. Es blieb glücklicherweise bei Blechschäden.

 

Streufdorf - Beamte der Suhler Einsatzunterstützung kontrollierten Dienstagabend einen VW-Fahrer auf dem Marktplatz in Streufdorf. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Cannabis und aus diesem Grund musste der Mann die Polizisten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten und durfte nicht mehr weiterfahren.


Landkreis Sonneberg

Noch keine Meldungen eingegangen 


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.