Polizeibericht für Donnerstag, den 15.07.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Nachdem eine 58-Jährige am Mittwochnachmittag die Vorfahrt missachtete, kam es zu einem Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden von gut 10.000 Euro. Gegen 15 Uhr befuhr die 58 Jahre alte Frau mit ihrem VW Polo die Kreuzwehrstraße in Richtung Bahnhof. An der Kreuzung zur Raststraße übersah sie den von rechts kommenden und vorfahrtberechtigen 38-jährigen Sonneberger in seinem Renault Clio. Folglich kam es zum Zusammenstoß beider Autos. Durch den Anstoß entstanden erhebliche Deformierungen und Sachschäden von jeweils mindestens 5.000 Euro. Da sowohl der Clio als auch der Polo nicht mehr fahrbereit waren, mussten die Fahrzeuge abgeschleppt werden.

 

B 303 Ebersdorf b. Coburg - Zwei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge und Sachschäden im vierstelligen Eurobereich sind die Bilanz eines Auffahrunfalls vom Mittwochnachmittag auf der B303. Wenige Minuten nach 15.15 Uhr musste eine 52-Jährige aus Mönchröden ihren VW Beetle wegen einer roten Ampel auf der B303 an der Abfahrt zur Autobahn A73 anhalten. Dies bemerkte der hinter ihr fahrende 46-Jährige aus Cham zu spät und fuhr mit seinem Fiat Ducato auf das Heck des Beetle auf. Die Folgen des Aufpralls waren zwei stark deformierte, nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge sowie ein Gesamtschaden von ungefähr 6.000 Euro. Abschleppdienste entfernten das Auto und den Kleintransporter von der Fahrbahn. Glücklicherweise gab es keine Verletzten.

 

Grub am Forst - Offenbar machte sich am Samstagnachmittag ein unbekannter Dieb in Zeickhorn sowohl an einem Auto als auch an der Haustüre eines Wohnhauses zu schaffen. Während ihrer Gartenarbeit nahm eine 77-Jährige gegen 16 Uhr das Geräusch einer zugeschlagenen Autotür wahr und sah sich nach dem Rechten um. Kurz darauf sah sie einen unbekannten Mann mittleren Alters in ihrer Hofeinfahrt in der Gruber Straße stehen. Auf Ansprache der Anwohnerin erklärte der Fremde sich bei der Hausnummer geirrt zu haben und fuhr mit einem hellen oder weißen Kleinwagen mit Coburger Kennzeichen davon. Wenig später stellte der 80-jährige Ehemann das Fehlen seines Personalausweises und seines Führerscheins aus seinem in der Hofeinfahrt geparkten Mercedes fest. Die Dokumente bewahrte er in der Mittelkonsole auf. Zudem war es dem Ehepaar nicht mehr möglich, mit ihrem Schlüssel die Wohnungstüre zu öffnen. Ob am Schloss manipuliert wurde, ermittelt derzeit die Coburger Polizei. Die Polizei sucht Zeugen, die in diesem Zusammenhang Hinweise zu der unbekannten männlichen Person sowie dem weißen Fahrzeug geben können, und bittet um Kontaktaufnahme unter der Tel.-Nr. 09561/645-0.

 

Rödental -  Unbekannte Täter, es handelt sich vermutlich um Jugendliche, bewarfen am Mittwochabend im Ortsteil Oeslau eine Hauswand mit Eiern. An dem Anwesen in der Straße „Am Steinbruch“ ist dadurch ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro entstanden. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neustadt zu melden.

Sonnefeld - Am Mittwochmorgen bog eine 41-Jährige mit ihrem Opel Meriva in die B303, bei Weischau, in Richtung Mitwitz ein. Beim Beschleunigen bemerkte sie hinter sich einen silbernen Mercedes, der dicht auffuhr und kurze Zeit später, trotz Gegenverkehrs, zum Überholen ansetzte. Die Meriva-Fahrerin musste deshalb abbremsen und wich fast ins Bankett aus, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Um ihren Unmut über das gewagte Überholmanöver Luft zu machen, betätigte sie mehrmals die Lichthupe. Der Mercedes-Fahrer bremste daraufhin sein Fahrzeug bis zum Stillstand ab, um dieses dann kurze Zeit später wieder zu beschleunigen. Er fuhr dann Richtung Mitwitz davon. Die Polizeiinspektion Neustadt b. Coburg hat die Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen und bittet Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben oder Angaben zum Mercedes-Fahrer geben können, sich zu melden.

 

Neustadt - In der Zeit von Samstagnachmittag bis Sonntagfrüh, entwendete ein unbekannter Täter, mittels eines Helbelwerkzeugs, den rechten vorderen Fahrtrichtungsanzeiger eines BMW. Der Besitzer stellte den PKW in einer Garage in der Pfarrer-Greiner-Straße ab. Bei dem Diebstahl wurde zudem der rechte Scheinwerfer beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 350 Euro. Sachdienliche Hinweise werden von der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg entgegen genommen.

 

Neustadt - Am Mittwochmorgen wollte eine 72-Jährige ihren Seat am Arnoldplatz ausparken. Dabei übersah sie, eine sich hinter dem Fahrzeug befindende Fußgängerin, und brachte diese zu Fall. Am PKW entstand kein Schaden, allerdings zog sich die 86-Jährige beim Sturz eine Kopfverletzung zu und musste mit dem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht werden.
Am Mittwochmorgen befuhr eine 24-Jährige BMW-Fahrerin die Reißmannstraße und wollte in die Straße „Am Moos“ nach rechts abbiegen. Hierbei übersah sie einen vorfahrtsberechtigten Fahrradfahrer, der auf der Straße „Am Moos“ geradeaus fuhr. Es kam zum Zusammenstoß. Am PKW entstand kein Sachschaden, aber der 50-Jährige Radfahrer erlitt leichte Verletzungen. Der verständigte Krankenwagen brachte ihn für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus.


Landkreis Kronach

Kronach – Am vergangenen Dienstag, in der Zeit von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter ein Fahrrad, welche im Hinterhof eines Anwesens in der Kreuzbergstraße in Kronach unversperrt abgestellt war. Bei dem Rad handelt es sich um ein blau/schwarzes Mountainbike der Marke Scott Cortessa. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro.

 

Kronach – Am vergangenen Mittwoch, in der Zeit von 03.00 Uhr bis 11.00 Uhr zwickte ein bis dato unbekannter Täter eine Internetkabel bei einem Wohnanwesen in der Bamberger Straße in Kronach durch. Das Kabel befand sich an der Außenseite des Hauses und war frei zugänglich. Der entstandene Schaden wird auf 30 Euro geschätzt.

 

Kronach – Am vergangenen Mittwoch, gegen 22.00 Uhr befuhr ein PKW-Fahrer die Nordbrücke in Kronach und wollte auf die Bundesstraße 85 nach links in Richtung Stockheim einbiegen. Hierbei übersah er eine Autofahrerin, welche sich bereits auf der Bundestraße befand und ebenfalls in Richtung Stockheim fahren wollte. Hierbei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Glücklicherweise wurde hierbei niemand verletzt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 5000 Euro.


Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Ein Fahrrad, welches Teil einer Kampagne für das Bürgerbegehrens „Klimaentscheid Lichtenfels“ war, stand angekettet an einem Baum, nahe der Bushaltestelle in der Abteistraße. Im Zeitraum von Donnerstag, 08:00 Uhr und Sonntag, 10:00 Uhr beschädigten bislang noch unbekannte Täter das Schloss und entwendeten das Fahrrad der Marke „Epple“. Der hierbei entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 45 Euro. Sachdienliche Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Lichtenfels - Ein 44-Jähriger befuhr am Mittwoch gegen 15:40 Uhr die Theodor-Heuss-Straße und wollte anschließend nach links in die Nordgauer Straße abbiegen. Bei diesem Abbiegevorgang übersah der Mann ein ihm entgegenkommendes Motorrad. Der 27-Jährige Motorradfahrer versuchte noch zu bremsen, konnte aber den Zusammenstoß nicht verhindern. Er fuhr dem Audi des 44-Jährigen in die Front und schlug mit seinem Helm auf die Windschutzscheibe, ehe er anschließend zu Boden stürzte. Glücklicherweise wurde der Motorradfahrer nur leicht verletzt. Mittels Rettungswagen wurde er zur weiteren Behandlung in das Klinikum Lichtenfels verbracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt beläuft sich der entstandene Sachschaden auf ca. 10.000 Euro.

 

Lichtenfels - Eine 17-Jährige fuhr am Mittwoch gegen 16:30 Uhr mit ihrem Honda Motorrad auf der Myconiusstraße und bog anschließend nach links in den Pabstenweg ein. Hierbei übersah die junge Fahrerin einen vorfahrtsberechtigten Ford. Der 55-jährige Fahrer des Fords erfasste die junge Frau frontal. Die 17-Jährige kam glücklicherweise mit leichten Verletzungen davon und wurde zu weiteren Behandlung ins Klinikum Lichtenfels verbracht. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und wurde eigenständig abgeschleppt. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt ca. 10.000 Euro.

 

Lichtenfels - Am Mittwoch gegen 19:15 Uhr befuhr ein 35-Jähriger Polizeibeamter die Kronacher Straße stadtauswärts und wollte nach rechts auf das Gelände der Polizeiinspektion Lichtenfels einbiegen. Aufgrund von Fußgängern musste dieser verkehrsbedingt halten, was eine hinter ihm fahrende 19-Jährige zu spät erkannte und ins Heck des Streifenwagen prallte. Der VW Golf der jungen Frau wurde im Frontbereich so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Am BMW-Streifenwagen wurde das Heck eingedrückt und der Kofferraumdeckel beschädigt. Die Polizeibeamten wurden aufgrund des Aufpralls leicht verletzt. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt.

 

Lichtenfels - Eine 20-Jährige befuhr am Mittwoch gegen 23:15 Uhr die Viktor-von-Scheffel-Straße stadteinwärts und kam aus bislang noch ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abkam. Hierbei fuhr sie ungebremst auf einen ordnungsgemäß geparkten Seat Leon. Durch die Wucht des Aufpralls kam der Dacia Duster der 20-Jährigen auf dem Dach zum Liegen. Die beiden Freundinnen der Fahrerin und sie selbst kamen anschließend mit leichten Verletzungen ins Klinikum nach Lichtenfels. An beiden Fahrzeug entstand ein Totalschaden, weshalb zur Bergung der Fahrzeuge Abschleppdienste hinzugezogen wurden. Zur Verkehrssicherung und Ausleuchten der Unfallstelle wurde die Feuerwehr Lichtenfels hinzugezogen. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der anschließenden Säuberung wurde die Straße kurzzeitig komplett gesperrt.   

 


Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen -  Bei Betreten eines Mehrfamilienhauses in Hildburghausen verspürte Mittwochnachmittag eine 19-jährige Bewohnerin leichte Reizungen der Atemwege und Augen und alarmierte die Polzei. Die Beamten ermittelten, dass ein 36-Jähriger bei der Suche nach seinem Wohnungsschlüssel versehentlich das in seiner Tasche befindliche Tierabwehrspray drückte und somit den Hausflur vernebelte. Eine Anzeige wurde gefertigt.

 

Herbartswind  - Beamte der Suhler Einsatzunterstützung kontrollierten Mittwochabend einen 31-jährigen Autofahrer in Herbartswind. Der durchgeführte Atemalkholtest zeigte einen Wert von 1,35 Promille, was eine Blutentnahme im Krankenhaus nach sich zog. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gefertigt.

 

Milz - Unbekannte verschafften sich widerrechtlich Zutritt zu einem Garten in der Obertorstraße in Milz. Dies teilte der 47-jährige Grundstücksbesitzer Mittwochnachmittag der Polizei mit. Die Täter knackten das Vorhängeschloss des Gartentores, um anschließend an den dort befindlichen Wohnwagen zu gelangen. Über ein eingeschlagenes Fenster drangen die Unbekannten in den Innenraum des Caravans ein und durchwühlten dort sämtliche Schränke. Ob die Täter etwas erbeuten konnten, ist bislang unklar. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 03685 778-0 zu melden.


Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Unbekannte brachen zwischen dem 11.07.2021, 18:00 Uhr und dem 14.07.2021, 22:00 Uhr in den Keller eines Mehrfamilienhauses in der in Rathenaustraße in Sonneberg ein und entwendeten eine Kettensäge sowie einen Werkzeugkoffer. An der Tür des Kellers entstand Sachschaden. Zeugen, die Hinweise zu den Einbrechern geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Sonneberg unter der Telefonnummer 03675 875-0 zu melden.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.