Polizeibericht für Montag, den 19.07.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Übers Wochenende klaute ein bislang unbekannter Dieb ein Herrenrad im Wert von mehreren hundert Euro aus einem Hochhaus im Baltenweg. Die Polizei Coburg ermittelt und bittet um Mithilfe. Im Gemeinschaftsraum eines Hochhauses stellte eine 26-Jährige am frühen Freitagnachmittag ihr silbernes Herren-Trekkingrad der Marke „Giant“ ab. Als sie am Sonntag, um 12.30 Uhr, das Fahrrad wieder holen wollte, bemerkte die Frau den Diebstahl. Auffällig an dem Rad sind die Weißwandreifen, die weiße Aufschrift „GIANT“ mit schwarzer Umrandung sowie eine große schwarz-weiß gepunktete Klingel. Hinweise nimmt die Coburger Polizei unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

 

Coburg -  Nachdem ein Pizzafahrer am Samstagabend seine Lieferung nicht an der Adresse des vermeintlichen Bestellers abgeben konnte und das Essen deswegen entsorgen musste, ermittelt nun die Polizei wegen Betrugs. Über einen Onlinedienst gab ein unbekannter Täter am Samstag, gegen 18.15 Uhr, eine Bestellung bei einem Coburger Pizzaservice auf und ließ die Speisen an eine Adresse in der Kantstraße liefern. Dort konnte der Pizzafahrer jedoch niemanden mit dem Namen des Bestellers ausmachen und musste schlussendlich die Speisen im Wert von 45 Euro im Müll entsorgen. Die Coburger Polizei hat in diesem Zusammenhang die Ermittlungen wegen Betrugs gegen den unbekannten Besteller aufgenommen.

 

Dörfles-Esbach - Weil er einer Katze auswich, fuhr ein 83-Jähriger am Sonntagabend gegen einen Gartenzaun. Gegen 21.15 Uhr war der Senior mit seinem BMW in der Sonnenleite unterwegs und wollte in die Hutstraße abbiegen. Plötzlich sah der Mann eine Katze vor sich auf der Straße und wich dieser reflexartig aus. Anschließend prallte der 83-Jährige mit seinem Auto gegen einen Gartenzaun. Bei dem Unfall entstanden Sachschäden von gut 4.500 Euro.

 

Bad Rodach - In der Nacht zum Sonntag verschafften sich Unbekannte Zutritt in eine Imbissbude in der Thermalbadstraße und entwendeten daraus Lebensmittel. Die Polizei sucht Zeugen. Sonntagvormittags stellte ein Servicemitarbeiter den Einbruch in die Imbissbude am Campingparkplatz fest. Dabei drangen die Täter über ein gewaltsam geöffnetes Fenster ins Innere und klauten einen braunen Regalkorb, Getränkeflaschen sowie Fleisch- und Wurstwaren. Der Sachschaden und der Wert des Diebesguts belaufen sich auf mindestens 100 Euro. Zeugen, die eine Verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Coburger Polizei unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 in Verbindung zu setzen.

 

Weidhausen bei Coburg - Im Zeitraum von Samstag auf Sonntag wurde im Ortsteil Neuensorg, Frohnlacher Straße, von einem geparkten weißen Daimler Sprinter das vordere Kennzeichen mit Berliner Zulassung gestohlen. Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg, unter Tel.: 09568/9431-0, entgegen.

 

Rödental - Am Sonntag, gegen 16:25 Uhr, fuhr ein 76-jähriger Mann mit seinem Renault auf der B4 von Coburg kommend in Richtung Neustadt bei Coburg. Der Renault-Fahrer bog auf die Staatsstraße 2206 in Richtung Rödental ab. Beim Abbiegen nach links übersah er anschließend einen 35-jährigen Mann, der mit seinem Opel von links kam und vorfahrtsberechtigt war. Durch den Zusammenstoß wurden die 5 Insassen der Pkws leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden liegt bei ca. 9000 Euro.


Landkreis Kronach

Kronach – Am vergangenen Samstag, gegen 18.15 Uhr geriet eine zunächst verbale Auseinandersetzung zwischen zwei Damen im Bereich Am Flügelbahnhof in Kronach aus dem Ruder. Im weiteren Verlauf wurde die Geschädigte von der Täterin ins Gesicht geschlagen. Gegen die aufgebrachte Schlägerin wird ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Kronach - Am Samstag, gegen 10.50 Uhr befuhr ein Auto-Fahrer die Staatsstraße 2200 von Friesen kommend in Richtung Kronach. Einen dahinter fahrenden Fahrzeugführer passte wohl dessen Fahrweise nicht, aufgrund dessen dieser immer wieder dicht auffuhr und mehrmals zum Überholen ansetzte. Letztendlich gipfelte der Vorgang in einer Aussprache der beiden Beteiligten mit einer handfesten Auseinandersetzung im Rahmen dessen der PKW-Fahrer
von seinem Kontrahenten geschlagen wurde.


Landkreis Lichtenfels

Landkreis Lichtenfels - Ein 83-Jähriger fuhr am Sonntag gegen 20:35 Uhr von einer Gaststätte mit seinem Pedelec nach Hause. Auf dem Nachhauseweg kam er im Kurvenbereich zu Fall, wobei er sich mehrere Schürfwunden und leichte Verletzungen am Ober- und Unterkörper zuzog. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von ca. 1,14 Promille, woraufhin der Mann zur Blutentnahme ins Klinikum Lichtenfels verbracht wurde. Der 83-Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

 


Landkreis Hildburghausen

Themar  - Ein Unbekannter entzündete Montagnacht (19.07.2021) gegen 3:00 Uhr ein kleines Feuer auf einer alten baufälligen Fußgängerbrücke in der Lengfelder Straße in Themar. Die Beamten der Hildburghäuser Polizei konnten die noch vorhandene Glut löschen, noch bevor die Kameraden der Feuerwehr eintrafen. Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.

 

Eisfeld  - Beamte der Suhler Einsatzunterstützung kontrollierten Samstagabend einen 24-jährigen Radfahrer in der Coburger Straße in Eisfeld. Den Polizisten wehte eine deutliche Alkoholfahne entgegen und ein Test bestätigte mit einem Wert von 2,57 Promille die Vermutung. Daraufhin musste der Radler die Beamten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten und durfte im Anschluss nicht mehr weiterfahren. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr war die Folge.

 

Hildburghausen  - Eine 19-jährige VW-Fahrerin befuhr Sonntagabend die Römhilder Straße in Hildburghausen und wollte an einer Kreuzung nach links in die Häselriether Straße abbiegen. Die für sie gültige Ampel zeigte zwar grün, doch sie hätte beim Abbiegen dem entgegenkommenden PKW die Vorfahrt gewähren müssen. Dies tat die 19-Jährige nicht und so stießen beide Fahrzeuge im Kreuzungsbereich zusammen. Ein Schaden von ca. 20.000 Euro entstand und drei Personen mussten zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.


Landkreis Sonneberg

Neumannsgrund - Ein 23-Jähriger befuhr Sonntagnachmittag mit seinem Seat die Landstraße im Neumannsgrund. Auf Höhe einer Gaststätte übersah er einen Motorrad-Fahrer, der an einer roten Baustellenampel wartete und fuhr hinten auf. Der 67-jährige Motorrad-Fahrer stürzte und verletzte sich. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Das Motorrad musste abgeschleppt werden.

 


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.