Polizeibericht für Mittwoch, den 21.7.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Ohne die erforderliche Fahrerlaubnis geriet ein 23-Jähriger in den frühen Mittwochmorgenstunden in eine Verkehrskontrolle der Coburger Polizei. Die Beamten kontrollierten um 1.45 Uhr den 23 Jahre alten Fahrer mit seinem Audi A3 in der Neustadter Straße. Auf die obligatorische Frage nach dem Führerschein, erklärte der Autofahrer diesen zu Hause vergessen zu haben. Nachdem die Polizisten seine Angaben überprüft hatten, kamen sie zu dem Ergebnis, dass der 23-Jährige nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Damit konfrontiert, räumte der junge Mann letztendlich ein, keine Fahrerlaubnis zu haben. Die Polizisten stellten den Autoschlüssel sicher und zeigten den Audi-Fahrer wegen der führerscheinlosen Fahrt an.

Coburg - Zu viel Alkohol hatte ein 34-jähriger Autofahrer am späten Dienstagabend bei einer Verkehrskontrolle intus. Gegen 22.45 Uhr kontrollierten Beamte der Coburger Polizei den Mann mit seinem VW Golf in der Rodacher Straße. Dabei fiel sofort Atemalkoholgeruch bei dem 34 Jahre alten Autofahrer auf. Ein gerichtsverwertbarer Alkoholtest zeigte den Polizisten einen Wert von 0,6 Promille an. Aufgrund der Fahrt unter Alkoholeinfluss erwartet der Mann ein Bußgeld, ein Fahrverbot sowie Punkte in Flensburg.

Coburg - Zwischen Dienstagnachmittag und den Abendstunden holte sich ein dreister Dieb ein verschlossenes Mountainbike im Max-Böhme-Ring. Die Polizei Coburg ermittelt und bittet um Mithilfe. Gegen 21.30 Uhr stellte der Eigentümer das Fehlen seines grünen Mountainbikes der Marke „CUBE“, vom Typ „Aim“, fest. Das gestohlene Fahrrad im Wert von mehreren hundert Euro brachte der Mann gegen 15 Uhr in den Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses und sicherte es mit einem Spiralschloss am Geländer ab. Hinweise auf den Dieb nimmt die Polizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

 

Ahorn - Ein alkoholisierter Autofahrer geriet am späten Dienstagabend im Ortsteil Eicha in eine Polizeikontrolle. Kurz vor 22.15 Uhr unterzogen Coburger Polizeibeamte den 49 Jahre alten Toyota-Fahrer in der Eichenstraße einer Verkehrskontrolle. Weil sie Alkoholgeruch beim Fahrzeuglenker wahrnahmen, führten die Ordnungshüter einen Atemalkoholtest in der Dienststelle durch. Das gerichtsverwertbare Testergebnis zeigte einen Wert von 0,6 Promille an. Jetzt muss sich der 49-Jährige auf 500 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und Punkte in der Verkehrssünderkartei einstellen.

Ahorn - Übers Wochenende versuchte ein bislang unbekannter Täter in eine Kfz-Werkstatt in Schorkendorf zu gelangen. Das kriminelle Vorhaben scheiterte. Am Montagmorgen fand der Inhaber der Kfz-Werkstatt ein Lüftungsgitter auf dem Betriebsgelände in der Lindenstraße vor. Bei seiner Nachschau musste er feststellen, dass es sich um das Gitter vom Abluftschacht zur Lackiererei handelt. Hierüber wollte offensichtlich der unbekannte Einbrecher ins Innere des Gebäudes gelangen, kam allerdings wegen eines verbauten Winkelrohres nicht hinein. Es entstanden Sachschäden in Höhe von mindestens 100 Euro. Zeugen, die eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Coburger Polizei unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 in Verbindung zu setzen.

Neustadt bei Coburg - Ein unbekannter Täter beschädigte in der Zeit von Freitagabend bis Montagmorgen ein Fenster des Gemeindehauses der evangelischen Kirche in der Schulstraße. Der Sachschaden, verursacht wahrscheinlich mit einem Wurfgegenstand, beträgt ca. 150 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg entgegen.

Rödental - Hilflos musste ein 55-Jähriger am Dienstagnachmittag beobachten, wie ein Unbekannter seinen silbernen Rollator der Marke Invacare, den er vor einem Geschäft am Bürgerplatz abgestellt hatte, entwendete. Der Mann ging kurze Zeit zuvor in den Laden und konnte von Innen beobachten, wie der Dieb, der auf ca. 70 Jahre geschätzt wird und selbst mit einem Rollator unterwegs war, im Vorbeilaufen die Rollatoren austauschte und sich mit dem Diebesgut entfernte. Eine Verfolgung war dem Bestohlenen aufgrund seines gesundheitlichen Zustandes nicht möglich . Der Schaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Zeugen, die etwas beobachtet haben oder Hinweise auf den Verbleib des Rollators geben können werden gebeten, sich bei der Polizei Neustadt bei Coburg zur melden.

 

Neustadt bei Coburg - Aufgrund verdächtiger Geräusche aus dem Keller, vermutete eine 41-Jährige einen Einbrecher in ihrem Anwesen in der Heidestraße im Ortsteil Wildenheid. Sie versperrte die Kellertür und verständigte sofort die Polizei. Nach Eintreffen der Streife, konnte der Kellerraum durchsucht und der „Einbrecher“ dingfest gemacht werden. Bei dem Übeltäter handelte es sich um einen verirrten Igel, der an der Stahltüre kratzte und so die verdächtigen Geräusche verursachte. Das Tier konnte durch die Polizisten wohlbehalten in die Freiheit entlassen werden.


Landkreis Kronach

bisher keine Meldung eingegangen 

 


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Am Dienstag konnte kurz vor Ladenschluss ein 25-jähriger Mitarbeiter eines Supermarktes in der Mainau beobachten, wie sich eine 58-jährige Frau ein Glas in ihre Umhängetasche steckte und anschließend ohne zu zahlen den Supermarkt verlassen wollte. Bei Hinausgehen hielt der 25-Jährige die Frau an und rief die Polizei. Bei einer Personendurchsuchung durch eine Polizeibeamtin konnte kein weiteres Diebesgut festgestellt werden. Der 58-Jährigen wurde ein Hausverbot ausgesprochen und sie wird sich zudem wegen Ladendiebstahls verantworten müssen.

Lichtenfels - Ein 48-jähriger Mann kam am Dienstagabend in die Polizeiinspektion nach Lichtenfels. Beim Verlassen der Polizeiinspektion lief der Mann zu seinem PKW um damit nach Hause zu fahren, obwohl er nicht mehr im Besitz seines Führerscheins ist. Eine Streife der Polizeiinspektion Lichtenfels konnte den Mann hierbei beobachten und einer Verkehrskontrolle unterziehen. Der 48-Jährige muss sich nun wegen Fahrens trotz Fahrverbots bzw. trotz Sicherstellung seiner Fahrerlaubnis verantworten.

Burgkunstadt - Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle hielten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Lichtenfels am Dienstag gegen 15:00 Uhr einen polnischen Transporter an. Hierbei stellten sie fest, dass gegen die junge Fahrerin ein europäischer Haftbefehl besteht, woraufhin sie festgenommen wurde und am Folgetag dem Haftrichter vorgeführt wird.

 

Lichtenfels - Am Dienstagmorgen gegen 06:30 Uhr ereignete sich im Bürgerweg ein Verkehrsunfall mit zwei PKWs. Hierbei fuhr ein 20-Jähriger mit der vorderen Stoßstange seines 1er BMWs auf das Heck eines 41-Jährigen, welcher verkehrsbedingt mit seinem Opel Meriva warten musste. Der hierbei entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 7.000 Euro.

 

 


Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - In einem Lebensmittelmarkt in der Karl-Liebknecht-Straße in Hildburghausen verstaute ein 23-Jähriger Dienstagabend Lebensmittel in seinem Rucksack und passierte den Kassenbereich, ohne für die Waren zu zahlen. Nach dem Ansprechen durch eine Mitarbeiterin gab dieser den Diebstahl zu und erhält nun eine Anzeige.

 

Irmelshausen/Mendhausen -  Dienstagmorgen befuhr ein 20-jähriger Peugeot-Fahrer die Strecke von Irmelshausen nach Mendhausen. In einer Linkskurve kam diesem ein LKW auf der eigenen Fahrbahn entgegen und touchierte hierbei den linken Außenspiegel des Peugeots. Der Spiegel klappte ein und zerschlug die Fahrerscheibe. Der unbekannte LKW-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Hinweis auf das Verursacherfahrzeug liegen derzeit nicht vor.


Landkreis Sonneberg

Scheibe-Alsbach - Am Dienstag gegen 17:20 Uhr war ein Motorrad-Fahrer auf der Landstraße zwischen Scheibe-Alsbach und Goldisthal unterwegs. In einer Linkskurve verlor der Fahrer die Kontrolle über seine Maschine und stürzte. Er rutschte etwa 30 Meter über den Asphalt und kam dann zum Liegen. Der 49-Jährige verletzte sich schwer und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Suhl geflogen werden. Am Motorrad entstand Totalschaden. Die Straße wurde während der Bergung voll gesperrt.

 

Sonneberg  - Unbekannte verschafften sich vermutlich in der Nacht zum Dienstag unberechtigt Zutritt zu einem Wohnhaus in der Bernhardstraße in Sonneberg. Das Gebäude befindet sich derzeit in der Renovierung und ist von einem Bauzaun umgegeben. Aus den Räumlichkeiten entwendeten die Täter einen Kaffeevollautomat sowie einen Akkuschrauber im dazugehörigen Koffer. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Sonneberg unter der Telefonnummer 03675 875-0 zu melden.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.