Polizeibericht für Montag, den 30.8.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Ein zunächst verbaler Streit endete am Sonntagabend im Coburger Stadtgebiet mit einer körperlichen Auseinandersetzung bei der sich ein 49-Jähriger eine Kopfverletzung zuzog. Am Zentralen Omnibusbahnhof in der Lossaustraße kam es am Sonntag um 19:25 Uhr zunächst zu einem Streitgespräch, bei dem der 49-Jährige aus Sonnefeld einen 16-Jährigen beleidigte. Als sich die beiden Kontrahenten direkt gegenüber standen, stieß der Jugendliche sein Gegenüber von sich weg. Der 49-Jährige verlor das Gleichgewicht und stürzte mit dem Hinterkopf auf den Boden. Dabei zog er sich eine Kopfplatzwunde zu. Der hinzugerufene Rettungsdienst brachte den Verletzten zur Wundversorgung ins Coburger Klinikum.
Die Coburger Polizisten ermitteln gegen die beiden Kontrahenten wegen Beleidigung sowie fahrlässiger Körperverletzung.

 

Coburg - Mehrere Verbrauchsartikel sowie Werkzeug entwendeten bis dato unbekannte Diebe aus einer Garage in der Thüringer Straße. Die Garage eines 60-Jährigen war am Sonntag in der Zeit von 12 Uhr bis 17 Uhr unversperrt. Die Langfinger betraten die Garage, entwendeten mehrere Fahrzeugreinigungsmittel sowie einige Werkzeuge. Den Entwendungsschaden liegt bei 100 Euro. Die Coburger Polizisten nahmen einen Diebstahl aus einer Garage auf und ermitteln aktuell gegen Unbekannt. Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt die Coburger Polizeiinspektion unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

Neustadt bei Coburg - Am Dienstagvormittag verschloss ein 11-Jähriger sein Mountainbike vor einem Einkaufsmarkt in der Eisfelder Straße. Als er vom Einkaufen zurückkam, erwischte er einen Unbekannten dabei, als er gerade das Fahrradschloss kappen wollte. Beherzt stieß der junge Mann den Dieb von seinem Fahrrad weg, entsperrte es und fuhr davon. Der Unbekannte, der auf ca. 18 Jahre geschätzt wird, hat eine schlanke Statur, ist ca. 180 cm groß, schwarze Haare. Er trug schwarze Jeans und einen schwarzen Kapuzenpulli mit Aufdruck auf dem Rücken. Wer Hinweise zum Gesuchten geben kann, meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg.

Weidhausen - Zwischen Samstagabend und Sonntagnachmittag, fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen einen geparkten schwarzen Opel, der vor einem Anwesen im Finkenweg stand. Dabei wurde ein Schaden in Höhe von 1.500 Euro verursacht. Zeugen, die etwas beobachtet haben werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neustadt b. Coburg zu melden.

Weidhausen - Ohne Versicherungskennzeichen war ein 41-Jähriger am Sonntagnachmittag in der Schloßstraße mit seinem E-Scooter unterwegs. Neustadter Polizisten stoppten den Mann zur Verkehrskontrolle und klärten ihn über sein Fehlverhalten auf. Die Beamten beendeten die Weiterfahrt und der Fahrer muss sich nun wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz strafrechtlich verantworten.

Neustadt bei Coburg - Im Zeitraum vom 21.08.21 bis 27.08.21 brach ein Unbekannter die Kassenkartusche eines Blumenfeldes in der Eisfelder Straße auf und entwendete das sich darin befundene Bargeld. Der Gesamtschaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt. Zeugen, die etwas beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg zu melden.

 

Neustadt bei Coburg - Gleich zweimal wurde die Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg am Sonntagabend zu Verkehrsunfällen gerufen, zu denen es, vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit in Kombination mit einer regennassen Fahrbahn, gekommen ist.
Zum einen verursachte ein 78-jähriger Opel-Fahrer einen Sachschaden in Höhe von ca. 10.300 Euro, als er am Sonntagabend, von Sonneberg aus kommend, in den Heubischer Kreisverkehr einfuhr und die Kontrolle über seinen Corsa verlor. Er fuhr mittig über die Begrünung, lenkte dann nach rechts ein und kollidierte mit der linken PKW-Front eines Skodas, der sich ebenfalls im Kreisel befand. Beide Auto wurden massiv beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde bei diesem Unfall glücklicherweise niemand.
Am späten Sonntagabend befuhr ein 58-Jähriger mit seinem Mercedes Sprinter, von Sonneberg aus kommend, den Siemenskreisel, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam ins Rutschen. Hierbei kollidierte er bereits beim Einfahren in den Kreisverkehr mit einem Verkehrszeichen und geriet in Folge dessen mit seinem Kleintransporter auf die Mittelinsel, wobei er eine Richtungstafel beschädigte. Der Fahrer blieb unverletzt, allerdings wird der verursachte Gesamtschaden auf ca. 8.000 Euro geschätzt.


Landkreis Kronach

noch keine Meldung eingegangen


Landkreis Lichtenfels

Bad Staffelstein - Im Zeitraum von Freitag Abend bis Samstag Mittag wurde auf dem Parkplatz eines Gasthauses in der Horsdorfer Straße ein weißer Golf angefahren, wodurch ein Schaden von ca. 500 Euro entstand. Wer diesbezüglich Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein unter der Tel.Nr. 09573/2223-0 in Verbindung zu setzen.

Bad Staffelstein - Am Sonntag Nachmittag fuhr ein 39-jähriger mit seinem Nissan PickUp im Bereich der Kirchgasse rückwärts, wobei er ein geparktes Fahrzeug touchierte. Zeugen konnten beobachten, dass der 39-jährige ausstieg, sich den Schaden am geparkten Opel Astra anschaute und danach unverrichteter Dinge weg fuhr.
Anhand des Kennzeichens konnte der 39-jährige als Verantwortlicher ermittelt werden. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass dieser unter Alkoholeinfluss stand, weshalb er zur Blutentnahme gebeten wurde.
Nach einer ersten Inaugenscheinnahme dürfte ein Schaden von 250 Euro entstanden sein.

 


Landkreis Hildburghausen

Siegritz/Kloster Veßra - Eine 25-Jährige verlor Sonntagmittag auf der Bundesstraße 89 von Siegritz nach Kloster Veßra die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam ins Schleudern und nach links von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge wurde das Fahrzeug wieder auf die Straße zurückgeschleudert und kollidierte mit der Leitplanke. Die Frau wurde mit leichten Verletzungen ins Klinikum gebracht. Sowohl am Fahrzeug als auch an der Leitplanke entstand Sachschaden.

 

Eisfeld - Sonntagnachmittag betankte ein Unbekannter seinen Honda bei einer Tankstelle in der Hildburghäuser Straße in Eisfeld. Er tankte im Wert von ca. 80 Euro und verließ das Gelände ohne die Rechnung zu begleichen. Aufgrund von Überwachungskameras konnte das betreffende Fahrzeug ermittelt werden. Hierbei wurde bekannt, dass die Kennzeichen am Vortag bei der Polizei in Sachsen als gestohlen gemeldet wurden.


Landkreis Sonneberg

bisher keine Meldung eingegangen 

 


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.