Polizeibericht für Dienstag, den 28.09.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Beamte des Coburger Einsatzzuges kontrollierten am Montagvormittag einen 25 Jahre alten Autofahrer im Stadtteil Ketschendorf, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. In der Ketschendorfer Straße unterzogen die Ordnungshüter um 10.45 Uhr den 25-Jährigen mit seinem VW Polo einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Dabei stellten die Polizeibeamten drogentypische Merkmale beim Polo-Fahrer fest. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht der Polizisten. Eine Blutentnahme im Klinikum war die Folge. Den Mann erwarten ein saftiges Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot.

Coburg - Mehrere Kratzer im Lack hinterließ ein unbekannter Vandale von Samstag auf Sonntag an einem geparkten Auto in der Virchowstraße. Die Polizei sucht Zeugen. Als der Eigentümer am späten Sonntagnachmittag zu seinem weißen VW Tiguan ging, musste er Kratzer an beiden Seiten feststellen. Den Tiguan hatte der Fahrzeughalter am Vortag um zirka 16 Uhr auf einem angemieteten Stellplatz geparkt. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 500 Euro. Zeugen der Tat werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

 

Dörfles-Esbach - Weil sie offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen standen, kontrollierten Coburger Polizisten am späten Montagabend zwei Männer im Alter von 36 und 46 Jahren. Beide hatten eine geringe Menge Rauschgift dabei. Kurz vor Mitternacht erweckten die beiden Männer aufgrund ihres schwankenden Ganges die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife in der Neustadter Straße. Bei der anschließenden Personenkontrolle fanden die Polizisten jeweils eine Kleinmenge Rauschgift. Der Ältere hatte eine Portion Methamphetamin und sein jüngerer Begleiter eine Ration Marihuana dabei. Die Drogen stellten die Beamten sicher. Weil der 36-Jährige in seinem berauschten Zustand auch noch mit dem Fahrrad nach Coburg fahren wollte, versperrten die Polizisten dessen Fahrrad und verhüteten somit die Drogenfahrt. Beide Männer müssen sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz strafrechtlich verantworten.

 

Dörfles-Esbach - Einen abgestellten Kindersitz nahm ein bislang unbekannter Dieb am Montagnachmittag an sich und verschwand danach mit dem Auto. Die Polizei erbittet Hinweise. Gegen 14.15 Uhr entdeckte der dreiste Langfinger während der Autofahrt den in der Schlesierstraße vor einem Balkon abgestellten schwarz-grauen Kindersitz der Marke „Knorr“. Der Unbekannte wendete, stoppte sein Fahrzeug, nahm den Sitz unvermittelt an sich und machte sich kurzerhand mit seiner Beute im Wert von rund 100 Euro vom Acker. Dabei konnte der zirka 1,70 Meter große Mann mit schwarzen wuscheligen Haaren von zwei Anwohnerinnen beobachtet werden. Der scheinbare Südländer hatte eine schlanke Statur und war mit einem goldfarbenen Auto mit Coburger Zulassung unterwegs. Hinweise auf den Dieb und dessen goldenen Kleinwagen nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 09561/6450 entgegen.

 

Neustadt b. Coburg - Starkstromkabel im Wert von mehreren Hundert Euro entwendeten bislang Unbekannte in der Zeit von Freitagmittag bis Montagmorgen aus einem Baucontainer in der Marie-Curie-Straße. Die Neustadter Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Nach ersten Erkenntnissen verschafften sich die Einbrecher Zutritt zu den Baucontainern und entwendeten gezielt zwei Kabeltrommeln, im Anschluss flüchteten sie unerkannt. Die Ermittlungsgruppe der Neustadter Polizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung und fragt:

• Wer hat im Zeitraum von Freitag, etwa 13.30 Uhr, bis Montag, zirka 6.30 Uhr, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Bereich der Baustelle in der Marie-Curie-Straße gesehen?
• Wer hat dort ungewöhnliche Geräusche bemerkt und/oder sonstige Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten?

Hinweise nimmt die Polizei Neustadt unter der Tel.-Nr. 09568/9431-0 entgegen.

 

Weidhausen - Rund 5.000 Euro Sachschaden verursachte eine 34-Jährige bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr in der Straße „Reußenberg“. Die Opel-Fahrerin übersah einen ordnungsgemäß am rechten Straßenrand geparkten Volkswagen eines 62-Jährigen und fuhr auf.


Landkreis Kronach

Küps - Am Montagnachmittag wurde ein 13-jähriger Junge beim Ladendiebstahl in einem Verbrauchermarkt erwischt. Der junge Mann wurde von einer Verkäuferin dabei beobachtet, wie er mehrere Sturmfeuerzeuge im Wert von 81,- Euro aus der Verpackung nahm und diese dann in die Bauchtasche seines Kapuzenpullovers steckte. Der Ladendieb wurde bis zum Eintreffen der Polizeistreife vor Ort festgehalten und nach Anzeigenaufnahme seiner Mutter überstellt.

 

Kronach - In der Postfiliale am Bahnhofsplatz machten sich unbekannte Täter an einem Geldautomaten zu schaffen. Es wurde festgestellt, dass die Kunststoffverkleidung im unteren Bereich gerissen war. Offensichtlich hatte jemand mit dem Fuß gegen den Automaten getreten und hierbei einen Schaden in Höhe von rund 1000,- Euro verursacht. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel. 09261-5030 entgegen.


Landkreis Lichtenfels

Bad Staffelstein - Am Montagabend befuhr ein 31-jähriger Mazda-Fahrer samt Pkw-Anhänger die Staatsstraße 2204 von Stublang in Richtung Bad Staffelstein. Hier löste sich beim Beschleunigen der Anhänger von der Anhängerkupplung. Ein entgegenkommender Lkw-Fahrer wich noch aus, rammte aber dennoch den Anhänger frontal, sodass ein Sachschaden von etwa 5.500 Euro entstand. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Warum sich der Pkw-Anhänger löste, konnte bislang nicht ermittelt werden, augenscheinlich waren keine Beschädigungen festzustellen. Vermutlich liegt ein technischer Defekt an der Verriegelung vor.


Landkreis Hildburghausen

noch keine Meldungen eingegangen


Landkreis Sonneberg

noch keine Meldungen eingegangen

 


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.