Polizeibericht für Montag, den 06.09.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt - Nur für 30 Minuten lies ein 16-Jähriger seinen City-Roller unbeaufsichtigt und unverschlossen am Sportplatz in der Haarbrücker Straße zurück. Als der Schüler wiederkam, war der schwarze Roller der Marke Ethic Erawan, im Wert von ca. 200 Euro, verschwunden. Zeugen, die etwas beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neustadt b. Coburg zu melden.

 

Neustadt und Coburg - Mehrere Wahlplakate gingen bislang Unbekannte in den vergangenen Tagen in zwei Fällen in Neustadt bei Coburg und einem Fall in Coburg an und beschädigten diese. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt und sucht Zeugen. In Neustadt bei Coburg rissen Unbekannte im Zeitraum vom Freitagabend, 20 Uhr, bis Samstagvormittag, 9.15 Uhr, in der Coburger Straße 13 Wahlplakate herunter. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 200 Euro. In einem zweiten Fall in der Eisfelder Straße beschädigten Unbekannte zwei Wahlplakate in der Nacht vom Samstag auf Sonntag. Hier entstand Sachschaden in Höhe von zirka 30 Euro. In Coburg wurde Samstagnacht, um 03.21 Uhr, ein Zeuge auf zwei unbekannte Männer aufmerksam, die in der Ketschendorfer Straße insgesamt 17 Wahlplakate und zwei Werbeplakate mutwillig beschädigten. Durch den Vandalismus entstand ein geschätzter Schaden in Höhe von 250 Euro. Bei allen angegangenen Plakaten handelte es sich um Bekanntmachungen verschiedenster Parteien. Die Kriminalpolizei Coburg führt die Ermittlungen und bittet Zeugen, welche Beobachtungen zu den Taten oder Tätern gemacht haben, sich unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 zu melden.

 

Coburg - Ein in Schlangenlinien fahrender E-Scooter-Fahrer fiel Coburger Polizisten in der Nacht zum Montag im Steinweg auf. Grund für die unsichere Fahrweise war die Alkoholbeeinflussung des Mannes.

Der 24-Jährige, der um 23:50 Uhr mit seinem E-Scooter im Steinweg in Richtung Markt fuhr, war derart unsicher unterwegs, dass ihn die Coburger Polizisten einer Kontrolle unterzogen. Da der Coburger unter Alkoholeinfluss stand, führten die Beamten einen Alkotest vor Ort durch. Dieser zeigte einen Wert von 1,32 Promille. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme im Coburger Klinikum an. Die Coburger Polizisten ermitteln gegen den 24-Jährigen wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Ebersdorf - Mit seinem Auto war am Sonntagabend ein 49-Jähriger im betrunkenen Zustand auf dem Weg zu einem Imbiss in der Garnstadter Straße. Der Mann hatte im Vorfeld deutlich dem Alkohol zugesprochen.

Mehrere Zeugen sahen den Mann um 20.15 Uhr beim Imbiss vorfahren. Als dieser ausstieg und den Gastronomiebetrieb betrat, schwankte dieser erkennbar beim Laufen. Im Imbiss bestellte der deutlich angetrunkene Mann noch ein Bier. Vor der Weiterfahrt des Mannes, der in einem Ebersdorfer Gemeindeteil wohnhaft ist, trafen die Coburger Polizisten ein. Sie veranlassten einen Alkotest. Der Alkomat zeigte einen Wert von 1,56 Promille. Neben der Unterbindung der Weiterfahrt stellten die Beamten den Führerschein des Mannes sicher. Im Anschluss erfolgte eine Blutentnahme im Coburger Klinikum. Gegen den 49-Jährigen ermitteln die Beamten wegen Trunkenheit im Verkehr.


Landkreis Kronach

 

Reichenbach - Unbekannte haben in Reichenbach, Kappellenstraße eine Einkaufstüte mit Restmüll illegal auf einem Grundstück entsorgt. Das Grundstück befindet sich in der Kappellenstraße, vom Friedhof kommend, in Richtung Teuschnitz. Es wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Zeugen werden gebeten sich bei der PI Ludwigsstadt zu melden.

 

Pressig - Am Mittwoch vergangener Woche parkte ein roter Audi beim Kindergarten in der Angerstraße in Pressig. Ein unbekanntes weißes Fahrzeug beschädigte dieses an der Heckstoßstange und flüchtete. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt. Die Polizei Ludwigsstadt ermittelt wegen Unfallflucht. Zeugen die Hinweise auf den Versacher geben können, werden gebeten sich zu melden.

 

Küps - Am Sonntagabend gegen 21:30 Uhr wurden mehrere randalierende Jugendliche am Bahnhof Küps mitgeteilt. Bei Eintreffen der Polizeistreifen waren die Tatverdächtigen bereits verschwunden. Es wurde festgestellt, dass die Scheibe eines Schaukastens am Gleis 1 mit einem Mülleimer eingeworfen und zerstört wurde. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 200,- Euro angegeben.

Mitwitz - Aus dem Gemeinschaftskeller eines Wohnanwesens in Steinach wurde innerhalb der letzten Woche ein Fahrrad entwendet. Das rote Damenrad war unversperrt und hat einen Wert von rund 50,- Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel. 09261-5030 entgegen.

 


Landkreis Lichtenfels

 

Bad Staffelstein - Am Donnerstag zwischen 08.00 und 15.00 Uhr befuhr vermutlich ein größeres Fahrzeug die Bischof-von-Dinkel-Straße in Bad Staffelstein. Bei einer Werkstatt touchierte dieses Fahrzeug eine Dachrinne und entfernte sich anschließend, ohne sich beim Eigentümer zu melden. Der Schaden beträgt hier ca. 200 Euro. Wer Hinweise zum Verursacher machen kann, wird gebeten sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein unter der TelNr 09573/2223-0 in Verbindung zu setzen.

 

Bad Staffelstein - Im Zeitraum von Donnerstag Abend bis Freitag früh wurde der von Bad Staffelstein in Richtung Unterneuses stehende Vorwegweiser beschädigt, indem Unbekannte hier Graffitis aufbrachten. Hierbei entstand ein Schaden von ca. 2000 Euro. Wer Hinweise zum Verursacher machen kann, wird gebeten sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein unter der TelNr 09573/2223-0 in Verbindung zu setzen.

Burgkunstadt - Am Sonntagabend gegen 19.15 Uhr fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Lichtenfels auf der B 289 ein schwarzer BMW der 3er-Serie auf, der einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden sollte. Als der Anhaltesignalgeber des Streifenwagens gesetzt wurde, flüchtete der Fahrer mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit durch das Stadtgebiet von Burgkunstadt und ignorierte sogar ein für ihn geltendes Rotlicht an der Kreuzung zur Weismainer Straße. Aufgrund der rasanten Fahrweise und der engen örtlichen Verkehrsführung brachen die Polizisten die Verfolgung ab und begaben sich zur Wohnanschrift des Fahrzeughalters. Hier konnte schließlich der BMW hinter dem Wohnhaus parkend angetroffen werden. Vom Fahrer war weit und breit keine Spur. Ersten Erkenntnissen nach dürfte es sich beim verantwortlichen Fahrzeugführer um einen 22-jährigen Burgkunstadter handeln. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an. Die Polizeiinspektion Lichtenfels bittet etwaige Zeugen oder Verkehrsteilnehmer, die durch die rasante Fahrweise des schwarzen BMW gefährdet wurden, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 zu melden.

Lichtenfels - In der Zeit von Samstag, 16.00 Uhr bis Sonntag, 10.00 Uhr entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter einen Kaugummi-Automaten, der am Zaun eines Anwesens an der Ecke Viktor-von-Scheffel-Straße / Frank-Bauer-Straße angebracht war. Der Automat hat einen Wert von etwa 200 Euro. Sachdienliche Hinweise zum Diebstahls erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

Lichtenfels -  In der Nacht von Samstag auf Sonntag, zwischen 21.00 Uhr und 10.30 Uhr, trat ein unbekannter Täter den rechten Außenspiegel eines in der Kronacher Straße geparkten Ford Transit ab, sodass ein Sachschaden von etwa 200 Euro entstand. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 


Landkreis Hildburghausen

L 1625 Ratscher - Ein 76-jähriger Mercedes-Fahrer befuhr Sonntagnachmittag die L 1625 in Richtung Bergsee Ratscher. Vor diesem fuhr eine Kolonne von neun Fahrzeugen, welche er beabsichtigte zu überholen. Hierbei bemerkte der Mann das entgegenkommende Fahrzeug nicht. Er setzte zum Überholen an, brach den Überholvorgang jedoch wieder ab und touchierte beim Wiedereinscheren den rechten Spiegel eines 38-jährigen Simson-Fahrers, welcher sich in der Kolonne befand. Zudem wurde der 38-Jährige am Arm betroffen und erlitt aufgrund des Zusammenstoßes eine Prellung, welche im Klinikum ärztlich behandelt wurde. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden.

 

Crock - In der Nacht zu Montag erhielt die Polizei die Information, dass ein Wohnhaus in Crock im Landkreis Hildburghausen in Brand geraten ist. In der Nacht hörte der Familienvater einen lauten Knall und bemerkte anschließend das Feuer. Die Familie konnte das Haus glücklicherweise unverletzt verlassen. Die Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand. Vor Ort konnten die eingesetzten Beamten der Polizei Beweismittel feststellen, die darauf schließen lassen, dass es sich um Brandstiftung handelt. Ein fremdenfeindliches bzw. ein politisches Motiv kann nach ersten Ermittlungen ausgeschlossen werden. Die Polizei ermittelt nun, ob die Ursache des Brandfalls im privaten Bereich zu suchen ist. Die Auswertung der Spuren und die Ermittlungen dauern an. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizei zu melden.

 

Eisfeld - In der Zeit von Mittwochnachmittag bis Montagmittag beschädigten bislang unbekannte Täter zwei abgemeldete PKW, welche auf einem Gelände in der Straße "Zur Sandgrube" in Eisfeld abgestellt waren. Die Täter zerschlugen die Fensterscheiben der Autos und durchtrennten die Sicherheitsgurte. Zudem wurde aus einem der Fahrzeuge der Tacho und Teile der Amaturen entwendet. Ferner drangen die Täter in die dort befindliche Lagerhalle ein und beschädigten drei weitere Fensterscheiben. Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 zu melden.


Landkreis Sonneberg

noch keine Meldungen eingegangen

 


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.