Polizeibericht für Freitag, den 10.09.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Hoher Sachschaden entstand am Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen nach einem Zusammenstoß im Coburger Stadtgebiet. Im Begegnungsverkehr stieß ein 34-Jähriger mit seinem Fahrzeug um 21:45 Uhr im Heckenweg mit einem ihm entgegenkommenden Auto zusammen. An einer Engstelle fuhr der 34-Jährige zu weit rechts, so dass er am Fahrbahnrad mit der vorderen rechten Felge einen Sandstein streifte. Als ihm der Pkw eines 62-Jährigen auf gleicher Höhe entgegen kam, touchiert er die Fahrzeugflanke des Fahrzeugs, da er nach dem Überfahren des Steins nach links auswich. Die beiden Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Allerdings entstand an den beiden Fahrzeugen ein Sachschaden von jeweils mindestens 10.000 Euro. Das Auto des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Coburger Polizisten nahmen einen Verkehrsunfall mit Personenschaden auf und verwarnten den Unfallverursacher noch vor Ort.

 

Coburg - Mehrere Getränke im Wert von mehr als 13 Euro entwendete am Donnerstagabend ein 14-Jähriger aus einem Discountmarkt in der Mohrenstraße. Eine Mitarbeiterin des Marktes beobachtete den 14-Jährigen, als dieser zwei Dosen Energiedrinks und zwei Flaschen Wodka in seinen Rucksack steckte und den Kassenbereich durchlief ohne die Waren zu bezahlen. Die Zeugin hielt den Jungen vor dem Laden auf und verständigte die Coburger Polizei. Dem Ladendieb wurde ein Hausverbot ausgesprochen und dieser von der Polizeistreife im Anschluss an einen Erziehungsberechtigten übergeben.

 

Rödental - In einem Bekleidungsgeschäft in der Nikolaus-August-Otto-Straße, beobachtete eine Verkäuferin am Donnerstagnachmittag, wie ein 38-Jähriger Mann etwas in seinen Rucksack steckte. Als dieser anschließend den Kassenbereich passierte und das Geschäft verließ, folgte ihm der Filialleiter zu Fuß und konnte ihn in einem Gebüsch in der Nähe stellen. Der professionell ausgekleidete Rucksack konnte unweit aufgefunden werden. Wie sich bei der darauffolgenden Personenkontrolle durch die Polizeibeamten herausstellte, besteht gegen den Mann ein offener Haftbefehl, weshalb er, nach Abschluss der Sachbehandlung, in eine Justizhaftanstalt verbracht wurde.

Neustadt bei Coburg - Donnerstagmittag stellte eine 53-Jährige ihr Pedelec der Marke KTM, Modell Macina Skaud, in der Schellerstraße ab. Als sie nach einer Stunde zurückkam, war das von ihr verschlossene Fahrrad nicht mehr da. Das schwarze Rad hat einen Wert von ca. 3.500 Euro, trägt eine orange Aufschrift „KTM“ und ist mit 27,5 Zoll-Rädern ausgestattet. Zeugen, die etwas beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neustadt b. Coburg zu melden.

Neustadt bei Coburg - Zu einem Diebstahl eines schwarz-grauen Mountainbikes der Marke Axess, Modell Debris 29, kam es im Zeitraum vom 28.08.2021 bis zum 08.09.2021. Ein 30-jähriger Mann stellte sein verschlossenes Rad, das einen geschätzten Wert von 250 Euro hat, auf dem Bahnhofsvorplatz ab. Hat jemand in diesem Zeitraum etwas beobachtet? Alle sachdienlichen Zeugenhinweise, nimmt die Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg entgegen.

Sonnefeld - Am Donnerstagabend, beschädigte ein bislang unbekanntes Fahrzeug auf einem Parkplatz in der Thüringer Straße einen silbernen Daimler E300. Das Auto war kurz zuvor dort geparkt worden. Als der Fahrer nach kurzer Zeit zu seinem PKW zurück kam, bemerkte er die stark zerkratzte Fahrerseite. Der Unfallverursacher machte sich unerlaubt aus dem Staub und hinterließ einen Schaden im vierstelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Neustadt b. Coburg entgegen.

Rödental - Unbekannte beschmierten am Mittwoch, in der Zeit von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr, eine Tür der öffentliche Herrentoilette am Bürgerplatz, mit einem schwarzen Edding. Der Sachschaden liegt bei ca. 50 Euro. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg zu melden.

 


Landkreis Kronach

Marktrodach - Im Laufe des Donnerstags wurden in Unterrodach mehrere Wahlplakate des CSU-Ortsverbands Marktrodach beschädigt. Unbekannte hatte die im Bereich Hauptstraße bzw. Hirtenwiesen aufgehängten Plakate heruntergerissen und hierbei einen Schaden in Höhe von etwa 100,- Euro verursacht. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel. 09261-5030 entgegen.

 

Kronach - Am Mittwochabend zwischen 19:45 und 23:45 Uhr wurde ein am Kaulanger-Parkplatz geparkter Skoda Fabia beschädigte. Bislang unbekannte Täter hatten den Pkw mit Hofer Zulassung auf der kompletten Fahrerseite zerkratzt und hierbei einen Schaden in Höhe von etwa 1500,- Euro verursacht.

Kronach - Am Donnerstagnachmittag gegen 16:30 Uhr wurde der Polizei Kronach ein Fahrzeug mitgeteilt, welches in Schlangenlinien im Bereich Neuses unterwegs war. Der beschriebene Pkw konnte in der Hummendorfer Straße festgestellt und angehalten werden. Am Steuer des Wagens saß eine 40-jährige Frau, die stark nach Alkohol roch und einen sichtlich alkoholisierten Eindruck machte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen stolzen Wert von 3,48 Promille. Die Fahrerin musste mit zur Blutprobe. Außerdem wurde ihr Führerschein von der Polizei sichergestellt.

Wilhelmsthal - Gegen einen amtsbekannten 38-Jährigen laufen aktuell polizeiliche Ermittlungen wegen Warenbetrugs. Der Beschuldigte hatte Anfang Juni über eBay-Kleinanzeigen eine Bankkufe aus Metall verkauft und diese trotz Bezahlung nicht geliefert. Der geschädigte Käufer erstattete hierauf Strafanzeige bei seiner örtlichen Polizeidienststelle.

Steinwiesen - Von einem Waldgrundstück im Bereich Rieblich wurden in der Zeit von Ende Juli bis jetzt insgesamt 15 angespitzte Zaunpfosten, einschließlich des dazugehörigen Zaungeflechts, entwendet. Das entwendete Zaunmaterial hat einen Wert von rund 210,- Euro.

 


Landkreis Lichtenfels

 

Schney - Etwa 15.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Donnerstagabend in der Friedrich-Ebert-Straße ereignete. Ein 25-Jähriger wollte mit seinem Audi nach links in Richtung Sportplatz abbiegen und musste deshalb verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte eine hinter ihm fahrende 23-Jährige zu spät und prallte mit ihrem Opel ins Heck des Audi. Beide Fahrzeugführer mussten mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Lichtenfels eingeliefert werden.

 

Lichtenfels - Während einer Streifenfahrt durch die Bamberger Straße fiel Beamten der Polizeiinspektion Lichtenfels am Donnerstagnachmittag ein Peugeot auf, dessen Kfz-Kennzeichen auffällig mit einem „P“ versehen war. Aus diesem Grund kontrollierten die Beamten den Fahrer und sein Fahrzeug im Anschluss im Pabstenweg. Hierbei stellten sie fest, dass das angebrachte Kennzeichen eigentlich ein Markierungsschild für einen Parkplatz ist und zudem aktuell nicht vergeben ist. Der 30-jährige Halter gab an, dass er sein vorderes Kennzeichen verloren habe und deshalb ersatzweise das Parkplatz-Schild angebracht hatte. Er erhält eine Anzeige wegen Kennzeichenmissbrauch sowie einem Vergehen nach der Kraftfahrzeug-Zulassungsverordnung.

 

 


Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - Ein bislang unbekannter Täter warf in der Zeit von Mittwochnachmittag bis Donnerstagmorgen die Seitenscheibe eines Mercedes-Busses, der in der Coburger Straße in Hildburghausen geparkt war, ein. Als Wurfgeschoss nahm der Unbekannte einen Pflasterstein, den er auf einem Haufen voller Pflastersteine neben einer Garage fand. Der Täter entwendete anschließend die Geldbörse samt Inhalt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.

Altendammbach - Eine 56-jährige Motorradfahrerin befuhr Donnerstagnachmittag die Strecke von Erlau nach Altendammbach. Sie war inmitten einer Gruppe, bestehend aus vier Zweirädern unterwegs, als sie an einer Einmündung abbremsen musste, um einem Fahrzeug die Vorfahrt zu gewähren. Diese Situation bemerkte der hinter ihr fahrende 63-jährige Motorradfahrer zu spät und fuhr auf die Maschine der Frau auf. Beide stürzten und verletzten sich. Die Frau so schwer, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden musste.

 

Hildburghausen - Unbekannte versuchten in der Nacht zu Donnerstag einen Zigarettenautomaten in der Bechergasse in Hildburghausen aufzusprengen, was jedoch nicht gelang. Beamte der Hildburghäuser Dienststelle konnten Reste eines Feuerwerkskörpers sicherstellen. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.


Landkreis Sonneberg

Heinersdorf - In den frühen Freitagmorgenstunden, kurz vor 03 Uhr, überschlug sich ein Fahrzeugührer mit seinem PKW kurz nach dem Ortsausgang Heinersdorf. Der 24-Jährige war mit seinem Fahrzeug auf der Straße zwischen Heiersdorf in Richtung Oberlemnitz unterwegs, als er in einer Linkskurve geradeaus fuhr und der PKW, nachdem er sich überschlug, in den angrenzenden Wald rutschte. Es stellte sich heraus, dass der 24-Jährige alkoholisiert war- nämlich erbrachte eine Atemalkoholmessung des Unverletzten ein Ergebnis von knapp 2 Promille. Aufgrunddessen wurde beim Beschuldigten eine Blutprobenentnahme angeordnet. Für die Bergung des verunfallten Fahrzeugs waren zwei weitere Fahrzeuge des Abschleppdienstes erforderlich. Neben dem beschädigten Straßengraben wurde weiterhin ein Verkehrsschild in Mitleidenschaft gezogen.

Sonneberg - Am Freitag gegen 6:15 Uhr ging bei der Rettungsleitstelle die Meldung über einen Gebäudebrand in der Schönbergstraße in Sonneberg ein. Bei Eintreffen der Polizei stellten die Beamten eine brennende Gartenhütte innerhalb einer Kleingartenanlage fest. Die Kameraden der Feuerwehr brachten das Feuer unter Kontrolle. Während der Löscharbeiten musste die Schönbergstraße voll gesperrt werden. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wurde eine Person mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Es handelt sich hierbei um den 34-jährigen Sohn der Gartenpächterin. Wie es zum Brand kam, ist derzeit noch nicht klar. Die Spezialisten der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Diese nehmen Hinweise unter der Telefonnummer 03672 417-1464 entgegen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.