Polizeibericht für Samstag, den 11.9.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg  – Eine junge Dame machte am Freitagabend im Coburger Stadtgebiet auf sich aufmerksam, da sie mit einem E-Scooter ohne Versicherungskennzeichen unterwegs war. Ohne Versicherungsschutz war am Freitagabend eine 27-Jährige mit einem E-Scooter im Coburger Stadtgebiet unterwegs Eine Streife der Coburger Polizeiinspektion kontrollierte die Dame in der Mohrenstraße. Dabei fiel den Beamten auf, dass an dem E-Scooter, für den Haftpflichtversicherungsschutz notwendig ist, kein Versicherungskennzeichen des Versicherungsjahres 2021 angebracht war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Die Fahrerin sowie der Besitzer des Scooters erwartet nun eine Anzeigte nach dem Pflichtversicherungsgesetz.

 

Coburg / Landkreis Coburg – Zu gleich vier Kleinunfällen wurde die Coburger Polizei am Freitag gerufen. Den Anfang, um 08.20 Uhr machte der Fahrer eines Ford Transit, der beim Abbiegen in eine Hofeinfahrt in der Alten Straße in Ahorn den Citroen einer 32-jährige Dame übersah und es kam zum Zusammenstoß, wobei ein Sachschaden im vierstelligen Bereich entstand. Zum zweiten Unfall um kurz nach 11.00 Uhr wurde eine Streife der Coburger Polizei nach Ebersdorf bei Coburg in den Frankenring beordert. Auf dem dortigen Parkplatz eines Einkaufsmarktes touchierte die Fahrerin eines Toyota den VW Golf eines 78-jähirgen Mannes. Hier beläuft sich der angerichtete Schaden auf rund 1.500 Euro. Der dritte Unfall ereignete sich um 12.45 Uhr auf dem Schlossplatz. Beim Ausparken touchierte eine 83-Jährige mit ihrem Seat einen geparkten BMW. Der Unfallgeschädigte BMW-Fahrer wurde verständigt und die Unfallverursacherin mündlich verwarnt. Der entstandene Sachschaden wird nach ersten Einschätzungen auf 2.500 Euro beziffert. Zu guter Letzt wurde eine Streife etwa eine halbe Stunde später zu einem Auffahrunfall in die Rodacher Straße gerufen. Der 36-jährige Lenker eines Peugeot fuhr vermutlich aus Unachtsamkeit auf den vor ihm stoppenden BMW einer jungen Dame auf. Verletzt wurde glücklciherweise niemand. Es entstadn Blechschaden in Höhe von 1.500 Euro.

 

Coburg – Ziemlich dreist war ein Dieb in der Zeit von Mittwoch, 16.00 Uhr bis Freitag, 06.30 Uhr, als dieser Damenunterwäsche im Wert von rund 100 Euro klaute. Der Unbekannte hat die 3 BHs und insgesamt acht Unterhosen von einen im Erdgeschoss befindlichen Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Melanchthonstraße stibitzt. Hinweise auf den Wäschedieb nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter 09561/645-0 entgegen.

 

Coburg – Zu einer handfesten Streitigkeit zwischen zwei jungen Männern, bei der sich ein 18-Jähriger eine Platzwunde am Auge holte, wurde die Coburger Polizei am frühen Samstagmorgen gerufen. Dem Vernehmen nach gerieten die beiden Männer kurz nach 02.30 Uhr im Steinweg in Streit. In dessen Verlauf mischte sich aber eine 16-jähirge Coburgerin ein, die als „Streitschlichter“ fungieren und den 18-Jähirgen zur Rede stellen wollte. Als Antwort erhielt die junge Dame einen Schlag ins Gesicht. Daraufhin verpasste ein bislang Unbekannter dem 18-jährigen einen Faustschlag ins Gesicht und flüchtete anschließend in unbekannte Richtung. Die hinzugerufene Polizeistreife ermittelt nun wegen vorsätzlicher Körperverletzung.

 

Itzgrund – Nach einem Verkehrsunfall mit seinem Roller brachte der Coburger Rettungsdienst einen 58-jährigen Mann mit mehreren Rippenbrüchen und einer Kopfverletzung ins Coburger Klinikum. Der Zweiradfahrer war auf der Staatsstraße 2204 von Herreth in Richtung Unnersdorf unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Mann mit seinem Gefährt von der Fahrbahn ab und stürzte anschließend zu Boden. Bei dem Sturz zog sich der Mann die schweren Verletzungen zu. Der nicht mehr fahrbereite Roller wurde von einem Abschleppdienst geborgen. Die Coburger Polizisten nahmen einen Verkehrsunfall mit Personenschaden auf.


Landkreis Kronach

Johannisthal - Am Freitag zwischen 14 Uhr und 14.45 Uhr wurde ein in der „Alte Schulstraße 26“ am rechten Straßenrand geparkter VW Golf angefahren und beschädigt. Der Schaden an der Fahrerseite dürfte von einem Fahrrad oder Roller verursacht worden sein.

 

Mostholz - Der Fahrer eines Kleintransporters war am Freitag gegen 07.45 Uhr von Haig in Richtung Mostholz unterwegs. Kurz vor Mostholz kam es zum Streifvorgang mit einem entgegenkommenden größeren dunkelfarbigen Pkw, dessen Fahrer nach dem Kontakt nicht anhielt und weiterfuhr. Gibt es Hinweise?

 

Gundelsdorf / Grössau – Die Fahrerin eines grauen Skoda Octavia bemerkte am 31. August komische Geräusche am Pkw. In der Werkstatt wurde festgestellt, dass am linken Hinterrad alle fünf Muttern gelockert waren. Nicht auszuschließen, dass unbekannte Person hier nachgeholfen hat. Pkw steht überwiegend in der Nalser Straße oder Grössau. Hat jemand verdächtige Wahrnehmungen gemacht?

 

Kronach - Ein amtsbekannter 28-Jähriger ist am Freitagnachmittag in der Pfählangerstraße kontrolliert worden. Bei der Überprüfung konnten Betäubungsmittel aufgefunden werden. Weiterhin bestand ein Haftbefehl gegen die Person, dessen Vollzug durch Bezahlung abgewendet worden ist.

 

Mitwitz – Am Freitag gegen 11 Uhr stellte der Fahrer eines rumänischen Lkw im Industriegebiet fest, dass sich vermutlich Personen im Auflieger befinden. Nach dem Öffnen kamen fünf Männer mit pakistanischer, iranischer und afghanischer Staatsangehörigkeit zum Vorschein. Gegen den Lkw-Fahrer wird wegen Schleusertätigkeit ermittelt. Die Illegalen sind nach erfolgter Sachbearbeitung einer Aufnahmeeinrichtung zugewiesen worden.


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Am Freitagnachmittag wurden ein 18-Jähriger und dessen Begleiter in der Bamberger Straße von mehreren Personen verfolgt. Als der 18-Jährige und sein Begleiter in ein Fahrzeug gestiegen waren, öffnete ein 23-Jähriger die Beifahrertür des Fahrzeugs und schlug mehrfach auf den 18-Jährigen ein. Erst als mehrere Damen den „Schläger“ ansprachen, ließ dieser von seinem Opfer ab und flüchtete. Durch den Angriff wurde der 18-Jährige leicht verletzt. Der Aggressor darf sich nun wegen diverser Straftaten verantworten. Zeugen, die die Tat beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/95200 zu melden.

 

Lichtenfels - Zu einem besonderen Vorfall kam es am Freitagnachmittag in der Jahnstraße. Dorthin wurden die Polizeibeamten gerufen, da sich ein Fahrgast eines örtlichen Taxiunternehmens vehement weigerte, dieses zu verlassen. Auch die Beamten konnten den 42-jährigen Fahrgast nicht dazu bewegen, das Taxi zu verlassen. Die Beamten mussten den stark alkoholisierten Mann letztendlich aus dem Fahrzeug herausholen und ihm in seine Wohnung helfen. Da er die Fahrt mit dem Taxi zudem nicht bezahlte erwartet ihn zusätzlich noch eine Anzeige.

 

Lichtenfels - Am Freitagmorgen ereignete sich im Kreuzungsbereich Coburger Straße/ Köstener Straße bei ausgeschalteter Ampelanlage ein Verkehrsunfall. Eine 52-jährige Pkw-Fahrerin missachtete die Vorfahrt einer 63-Jährigen, welche mit ihrem Pkw in den Kreuzungsbereich eingefahren war. Dort kam es schließlich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurden beide Damen leicht verletzt. Sie wurden zur weiteren medizinischen Versorgung ins Klinikum Lichtenfels gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5500 Euro.


Landkreis Hildburghausen

noch keine Meldungen eingegangen


Landkreis Sonneberg

noch keine Meldungen eingegangen

 


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.