Polizeibericht für Montag, den 13.09.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Am Wochenende wurden von ausgestellten Fahrzeugen eines Coburger Autohauses komplette Reifensätze zunächst abmontiert und anschließend entwendet. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und sucht Zeugen. Die angegangenen Fahrzeuge standen im Außenbereich eines Coburger Autohauses in der Neustadter Straße. Die bislang unbekannten Täter bockten, höchstwahrscheinlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag, die Ausstellungsfahrzeuge mit einem Wagenheber auf, stellten diese anschließend auf je zwei Pflastersteine ab und nahmen die kompletten Reifensätze an sich. So verfuhren die Diebe mit 17 abgestellten Fahrzeugen. Der Beuteschaden dürfte nach ersten Schätzungen im niedrigen fünfstelligen Eurobereich liegen. Die Kriminalpolizei Coburg übernahm die Ermittlungen. Die Beamten gehen von einem Abtransport der Diebesbeute, entweder mit mehreren Fahrzeugen oder einem größeren Transporter aus und bitten Zeugen, die dies beobachtet haben, sich zu melden.

- Wer hat im Bereich der Neustadter Straße, beziehungsweise Eigenheimstraße, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge festgestellt?
- Wer hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag Verladevorgänge vernommen und kann Hinweise zu den benutzten Fahrzeugen geben?
- Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen?
Zeugen melden sich bitte unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 bei der Kripo Coburg.

 

Coburg - Mit schweren Verletzungen brachte der Rettungsdienst am Sonntagnachmittag eine 78-Jährige nach einem Sturz von ihrem E-Bike ins Coburger Klinikum. Die Rentnerin befuhr am Sonntag um 16:45 Uhr gemeinsam mit ihrer Begleitung den Fabrikweg im Stadtteil Creidlitz. Die Frau stürzte ohne Fremdeinwirkung von ihrem Zweirad und verletzte sich derart schwer, dass sie nach einer Versorgung in der Notaufnahme des Coburger Klinikums stationär aufgenommen wurde. Die Coburger Polizisten nahmen einen Verkehrsunfall mit Personenschaden auf.

 

Coburg -  Eine geringe Menge Rauschgift fanden Coburger Polizisten bei der Kontrolle eines 34-jährigen Coburgers am Sonntagnachmittag in der Coburger Innenstadt. Bei der Kontrolle des Mannes um 15:25 Uhr am Coburger Bahnhof entdeckten die Coburger Polizisten in der Tasche des Mannes eine kleinere Menge Marihuana. Die Beamten stellten das Rauschgift sicher und ermitteln gegen den 34-Jährigen wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetzes.

Neustadt bei Coburg - Am Samstagmorgen endete ein Verkehrsunfall im Siemenskreisel mit einem Totalschaden. Eine 71-Jährige fuhr, von Rödental aus kommend, in den Kreisel ein, um dann die Ausfahrt Richtung Sonneberg zu nehmen. Während des Abbiegevorgangs verursachte die Fahrerin eine ruckartige Lenkbewegung, verlor die Gewalt über den Skoda und kam dadurch von der Straße ab. Beide Insassen verletzten sich bei dem Unfall leicht und ein Krankenwagen brachte sie für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus. Die Beschädigungen des Octavias waren so stark, dass eine Kranbergung notwendig war. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.

Neustadt bei Coburg - Mit Alkohol am Steuer war am Sonntag ein 20-Jähriger auf der B4 Richtung Neustadt b. Coburg unterwegs. Zur allgemeinen Verkehrskontrolle stoppten die Streifenbeamten den VW-Fahrer in den Morgenstunden. Bei der anschließenden Überprüfung des Fahrzeugführers, nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest ergab 0,46 Promille. Da für Fahrer unter 21 Jahren eine Promillegrenze von 0,0 gilt, muss sich der junge Mann wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz verantworten.

Neustadt bei Coburg - Am Sonntagabend kam es in der Luisenstraße zu einem Sturz eines 37-jährigen Pedelec-Fahrers, als dieser den Bahnübergang überqueren wollte und ins Straucheln geriet. Das mitgeführte Bier und das Verhalten des Mannes ließen den Verdacht aufkommen, dass er alkoholisiert mit seinem Rad unterwegs war. Ein, durch die Polizei, durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert in Höhe von 1,88 Promille. Zur weiteren Versorgung, des an der Schulter verletzten Mannes, brachte ihn ein Rettungswagen in ein Krankenhaus. Zudem erwartet ihn noch eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 


Landkreis Kronach

Kronach – Ein bis dato unbekannter Täter entwendete in der Zeit vom 11.09.2021 auf 12.09.2021 in der Querstraße in Kronach ein Mountainbike, welches in einem Carport abgestellt war. Bei dem Rad handelt es sich um ein MTB der Marke Bulls Copperhead in schwarz. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf etwa 1300 Euro.


Landkreis Lichtenfels

Bad Staffelstein/Kloster Banz - Zu einer Verkehrsunfallflucht mit etwa 2.000 Euro Sachschaden kam es am Samstag in den frühen Nachmittagsstunden auf dem Parkplatz in Kloster Banz. Beim Ausparken beschädigte ein 20-jähriger KIA-Fahrer einen dort geparkten Audi. Obwohl er den Schaden bemerkt und begutachtet hatte, entfernte sich der KIA-Fahrer von der Unfallstelle, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. Zeugen konnten allerdings Angaben zum Unfallflüchtigen machen und somit dieser ermittelt werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige.

 

Lichtenfels - Am Sonntagvormittag führten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels auf der Kreisstraße LIF 2, zwischen Lichtenfels und Kösten, eine Laserkontrolle durch. Hierbei mussten sie insgesamt zehn Fahrzeugführer beanstanden. Der Schnellste fuhr bei erlaubten 50 km/h mit 70 km/h in die Kontrollstelle, wofür ein Verwarnungsgeld in Höhe von 30 Euro fällig wurde.

 

Lichtenfels - In der Zeit von Samstag, 19.00 Uhr bis Sonntag, 12.00 Uhr beschmierte ein unbekannter Täter insgesamt vier Autos mit einem wasserfesten, roten Filzstift. Die Autos standen allesamt in der Langen Straße und wurden vom Heck bis zur A-Säule mit einem Strich „verziert“. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise zum Täter erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Michelau - In der Nacht von Samstag auf Sonntag, zwischen 22.00 Uhr und 07.00 Uhr, zerkratzte ein bislang unbekannter Täter drei Fahrzeuge, die in der Göritzenstraße geparkt waren. Bei allen Autos wurde die linke Fahrzeugseite bzw. die linken Kotflügel beschädigt, sodass ein Gesamtschaden von etwa 2.000 Euro entstand. Zeugen der Sachbeschädigungen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Bad Staffelstein/Uetzing - Im Zeitraum von Samstagfrüh bis Samstagnachmittag wurde ein blauer BMW in Theisenort durch Unbekannte beschädigt. Das Fahrzeug wies Kratzer am hinteren linken Kotflügel sowie an der Tür auf. An der hinteren linken Felge befand sich schwarzer Abrieb. Der Schaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Bad Staffelstein in Verbindung zu setzen. Tel. 09573/2223-0.

 

Bad Staffelstein - Am Freitagnachmittag beschädigte ein bisher unbekannter Audi-Fahrer auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes in der Horlacher Straße ein dort im Fahrradständer abgestelltes Fahrrad. Am Fahrrad entstand ein Schaden in Höhe von etwa 300 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein in Verbindung zu setzen. Tel.: 09573/2223-0.

 

Bad Staffelstein - Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 26-jähriger Polo-Fahrer die Staatsstraße von Bad Staffelstein aus in Richtung Frauendorf und wollte nach Uetzing abbiegen. Dabei übersah er eine entgegenkommende Audi-Fahrerin. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde dabei niemand, der Schaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro.

 

Lichtenfels - Wegen eines kurzfristig angemeldeten Schwertransportes, kommt es heute (13.09.2021), ab 22:00 Uhr bis 06:00 Uhr, zu Verkehrsbehinderungen. Grund dafür ist ein Schwertransport eines Trafos mit einer Gesamtmasse von 555 t, einer Breite von 4,00 m und einer Gesamtlänge von ca. 60 m. Die Gesamtlänge kann sich zeitweise um ca. 15 m verlängern, wenn an den beiden Enden zusätzliche Zugfahrzeuge erforderlich sind.
Der Transport führt von Lichtenfels Bahnhof bis zum Zwischenziel Weismain OT Weiden. Die Transportstrecke verläuft über die B 173, Hochstadt a. Main, Roth (Kreisstraße LIF 4), Altenkunstadt (Staatstraße 2203), Weismain (Staatstraße 2191), Weidener Berg (Kreisstraße LIF 19) bis zum Zwischenziel Gemeindeverbindungsstraße Weiden - Modschiedel. Da der Transport die komplette Fahrbahn benötigt, kann dieser nur unter vorauslaufender Vollsperrung durchgeführt werden. Der Transport wird komplett durch die Polizei unter Zuhilfenahme von sog. Verwaltungshelfern durchgeführt. Die Begleitfahrzeuge der Verwaltungshelfer sind gelb lackiert und in der Lage verschiedene Verkehrszeichen zu schalten. Sie haben die Befugnis Straßen zu sperren und den Verkehr umzuleiten. Verkehrsteilnehmer werden gebeten den Zeichen und Weisungen der Verwaltungshelfer nachzukommen.


Landkreis Hildburghausen

Schönbrunn - Am Freitag gegen 16:45 Uhr befuhr ein 41-jähriger Nissan-Fahrer die Ortslage Schönbrunn und wollte in Höhe der Tankstelle wenden. Hierbei kam es aus bisher ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit einem 41-jährigen Motorrad-Fahrer. Dieser verletzte sich bei dem Unfall leicht und kam ins Krankenhaus. An den Fahrtzeugen entstand Sachschaden.

 

Hildburghausen - In der Zeit von Freitagabend bis Sonntagnachmittag brachen Unbekannte in einen Bungalow in der Kleingartenanlage am "Unterer Weinberg" in Hildburghausen ein. Die Täter beschädigten hierbei die Eingangstür samt Schloss und verursachten somit einen Schaden von ca. 300 Euro. Zudem nahmen die Diebe einen Werkzeugkasten im Wert von ca. 80 Euro an sich und konnten unbemerkt flüchten. Hinweise, die zur Aufklärung des Einbruchs beitragen können, nimmt die Polizei Hildburghausen unter der Telefonnummer 03695 778-0 entgegen.

Hildburghausen - Eine 73-Jährige stellte ihr Fahrrad Sonntagabend in der Johann-Sebastian-Bach-Straße in Hildburghausen neben der dortigen Kirche ab. Trotz Fahrradschloss konnten Unbekannte das Elektrofahrrad der Seniorin im Wert von 1.900 Euro unbemerkt stehlen. Es handelt sich um ein graues Pedelec der Marke KTM. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Hildburghausen unter der Rufnummer 03695 778-0 zu melden.


Landkreis Sonneberg

Neuhaus am Rennweg - Am Freitag gegen 20:00 Uhr befuhr ein 34-Jähriger mit seinem Motorrad die Landstraße zwischen Katzhütte und Neuhaus. In einer Linkskurve kam der Fahrer vermutlich auf Grund der nassen Fahrbahn nach rechts von der Straße ab. Er stürzte einen ca. drei Meter tiefen Abhang hinunter und verletzte sich dabei leicht. Er kam zur Untersuchung ins Krankenhaus. Am Krad entstand Sachschaden.

Judenbach - Am Sonntag gegen 18:00 Uhr befuhr ein 28-Jähriger mit seinem Motorrad die Landstraße bei Judenbach vermutlich in Richtung Schauberg, als er aus bisher ungeklärter Ursache auf etwa halber Strecke stürzte und sich schwer verletzte. Er wurde mit dem Hubschrauber ins Klinikum Suhl verbracht. Der Fahrer erlitt schwere, jedoch keine lebensbedrohlichen Verletzungen. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Sonneberg unter der Telefonnummer 03675 875-0 zu melden.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.