Polizeibericht für Mittwoch, den 07.07.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Am 06.07.2021 gegen 14:30 Uhr ereignete sich in Coburg in der Adamistraße (Stadtautobahn) in Fahrtrichtung Bamberg kurz nach der dortigen Baustelle ein Verkehrsunfall zwischen zwei LKW. Da beide Fahrzeugführer widersprüchliche Angaben machten, konnte die Unfallursache nicht abschließend geklärt werden. Zeugen welche den Unfall beobachtet haben werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Coburg, Neustadter Str. 1, Tel. 09561/645-210 zu melden.

 

Coburg - Mindestens 20.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am späten Dienstagnachmittag auf der Lauterer Straße, bei dem ein Linienbus einem Auto die Vorfahrt nahm. Wenige Minuten vor 17.30 Uhr wollte ein 47-jähriger Busfahrer von der Willi-Hussong-Straße aus nach links in die Lauterer Straße abbiegen. Beim Einfahren übersah er den von links kommenden und vorfahrtberechtigten VW Touran einer 64-Jährigen. Ein Zusammenstoß zwischen Linienbus und Auto ließ sich nicht mehr vermeiden. Glücklicherweise blieben die Unfallbeteiligten und auch die Fahrgäste im Bus unverletzt. An den Unfallfahrzeugen entstand jeweils ein Schaden im fünfstelligen Eurobereich. Da der Touran nicht mehr fahrbereit war, musste der Pkw abgeschleppt werden.

 

Coburg - Eine Flasche Jägermeister war das Objekt der Begierde einer 16-Jährigen, als sie am Dienstagnachmittag beim Ladendiebstahl erwischt wurde. Gegen 13.30 Uhr war das junge Mädchen Am Viktoriabrunnen in einem Discounter und bezahlte lediglich zwei Packungen Kaugummi an der Kasse. Zuvor konnten aufmerksame Mitarbeiter beobachten, wie die 16-Jährige die Flasche Schnaps im Wert von knapp 12 Euro in ihren Rucksack steckte. Neben einer Strafanzeige wegen Ladendiebstahls, erhielt das Mädchen auch ein Hausverbot.

 

Untersiemau - Coburger Polizeibeamte kontrollierten am späten Dienstagnachmittag einen 36 Jahre alten Mann auf seinem Elektroroller. Dabei stand der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Kurz vor 17.30 Uhr unterzogen die Ordnungshüter den 36-Jährigen mit seinem E-Scooter auf der Kreisstraße CO 12 in Meschenbach einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Dabei stellten die Beamten drogentypische Merkmale beim Rollerfahrer fest. Eine Blutentnahme im Klinikum war die Folge der Fahrt. Den Mann erwarten ein saftiges Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot.

 

Weitramsdorf - Mit einem spitzen Gegenstand verkratzte ein unbekannter Täter vermutlich in der Nacht auf Dienstag einen geparkten Mercedes und hinterließ Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Die Polizei sucht Zeugen der Tat. Den schwarzen Mercedes stellte der Fahrzeughalter am Montag gegen 18.30 Uhr in der Schlettacher Straße in seiner Einfahrt ab und musste am Dienstagmorgen mehrere Kratzer an der Fahrerseite feststellen. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 1.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

 

Neustadt b. Coburg - Am Dienstagmorgen befuhr eine 34-Jährige mit ihrem Fahrrad den Fuß- und Radweg von Mönchröden in Richtung Neustadt bei Coburg, als ihr, unerlaubterweise, ein kleiner roter Volkswagen entgegenkam. Die Fahrradfahrerin musste stark abbremsen und rechts in die Wiese ausweichen. Hierbei verletzte sie sich am Fußgelenk, das Fahrrad blieb bei dem Manöver unbeschädigt. Der unbekannte VW-Fahrer setzte seine Fahrt auf dem Flurweg Richtung Rödental fort, ohne anzuhalten und sich um die verletzte Frau zu kümmern. Die Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, sich zu melden.

 

Ebersdorf bei Coburg - Am 06.07.2021 gegen 19:30 Uhr befuhr ein 53-jähriger LKW Fahrer aus Thüringen die A73 in Richtung Feucht. Kurz nach der Anschlussstelle Ebersdorf musste er sein Gespann aufgrund gesundheitlicher Probleme auf dem Standstreifen stoppen. Zwei vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer erkannten die Notlage des Mannes, sicherten ab und eilten ihm zur Hilfe. Gemeinsam brachten sie den Fahrer aus dem Führerhaus und übernahmen die Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Der LKW Fahrer konnte stabilisiert und in ein naheliegendes Krankenhaus zur weiteren Versorgung verbracht werden.


Landkreis Kronach

Küps - Eine 55 Jährige aus Tüschnitz bestellte kürzlich im Internet einen Staubsauger über ein Kleinanzeigenportal und überwies vereinbarungsgemäß den Kaufpreis von 670,- Euro. Da der Verkäufer nicht mehr zu erreichen ist und das Gerät wohl auch nicht mehr geliefert wird, erstattete die Frau Anzeige wegen Betrug.

Kronach - Am Dienstag entfernte sich ein unbekannter Roller Fahrer von einer Unfallstelle in der Friesener Straße. Gegen 14.30 Uhr beobachtete eine Zeugin einen Roller Fahrer, der vom der Frankenwaldklinik zwei Absperrpfosten umfuhr. Anschließend entfernte er sich, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Wer hat den Unfall noch beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei Kronach entgegen.

Kronach - Etwa 5000 Euro Schaden verursachte ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer, der einen auf dem Parkplatz der Helios-Klinik abgestellten Mercedes streifte. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken schrammte der Unbekannte auf der Fahrerseite von der Fahrertüre bis zum Kotflügel entlang. Hinweise nimmt die Polizei Kronach unter der Telefonnummer 09261-5030 entgegen.

Mitwitz - Leichtere Verletzungen zog sich am Dienstag ein 20-jähriger Kradfahrer bei einen Sturz zu. Der junge Mann befuhr die Staatsstraße von Haig kommend in Richtung Mitwitz, als er in einer scharfen Linkskurve Schotter auf der Fahrbahn erkennten konnte. Bei dem eingeleiteten Bremsmanöver verlor er die Kontrolle über die Suzuki und stürzte. Der Schaden an der Maschine wird auf etwa 500 Euro geschätzt.


Landkreis Lichtenfels

Michelau - Am Dienstag gegen 15:00 Uhr konnte ein 61-Jähriger zwei Jugendliche beobachten, welche ein Fahrrad hinter die Angerturnhalle in Michelau brachten. Dort beschädigten sie das Fahrrad mit Fußtritten, Messereinstichen und Brandstellen an den Reifen. Auf Zurufe des Mannes flüchteten die Täter. Am Fahrrad der Marke „Winora“ in der Farbe violett, entstand ein Sachschaden von ca. 50 Euro. Etwaige Zeugen der Sachbeschädigung, sowie der rechtmäßige Besitzer werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0, bei der Polizeiinspektion Lichtenfels, zu melden.


Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - Mit 3,35 Promille befuhr ein 56-Jähriger Radfahrer Dienstagnachmittag den Kehrweg in Hildburghausen. Ein anderer Verkehrsteilnehmer war gezwungen auszuweichen, um einen Frontalzusammenstoß mit dem Radler zu verhindern. Dennoch blieb der alkoholisierte Biker an einem Außenspiegel eines geparkten Transporters hängen, stürzte und verletzte sich am Kopf, an den Armen und Beinen. Sowohl für die Blutentnahme als auch für die ärztliche Behandlung wurde der Mann ins Krankenhaus gebracht. Anschließend sorgte der 56-Jährige für einen weiteren Einsatz. Nach medizinischer Erstversorgung im Klinikum sollte der Mann stationär aufgenommen werden. Hiermit war er jedoch nicht einverstanden und verließ die Klinik im weißen Kittel, mit verbundener Armbeuge und Kanüle im Arm. Nachdem die Polizei aufgrund eines Bürgerhinweises erneut auf den Plan gerufen wurde, erfolgte abermals die Einlieferung, um die Kanüle fachmännisch entfernen zu lassen. Der immer noch stark alkoholisierte Mann verließ das Krankenhaus danach auf eigenen Wunsch. Eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs muss der 56-Jährige nun in Kauf nehmen.

Hildburghausen - Montagabend versuchten bislang unbekannte Täter einen Kassenautomaten in der Tiefgarage in der Schlossparkpassage in Hildburghausen aufzubrechen. Glücklicherweise hatten die Täter keinen Erfolg. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 zu melden.

 


Landkreis Sonneberg

bisher keine Meldung eingegangen 

 


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.