Polizeibericht für Samstag, den 10.07.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Am Samstagmorgen, gegen 03.00 Uhr, hörte ein Anwohner der Rodacher Straße in der Nähe seines Anwesens Glas splittern. Er sah daraufhin zwei männliche Personen vom Firmengelände eines Elektrogeschäftes flüchten. Der Zeuge informierte sofort die Polizei und konnte auch eine konkrete Personenbeschreibung durchgeben. Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnten die vermeintlichen Täter kurze Zeit später in der Glender Straße angetroffen werden. Beim Elektrogeschäft fanden die Beamten zwei zerstörte Leuchten im Wert von ca. 200 Euro vor. Die Tatverdächtigen waren deutlich alkoholisiert.

 

Coburg - In der Zeit von Donnerstagnachmittag bis Freitagabend stahl ein Dieb in der Virchowstraße einen grau-blauen Mähroboter der Marke Gardena Sileno Plus im Wert von fast 1.700 Euro. Der Garten der Hauseigentümer, die zu diesem Zeitpunkt außer Haus waren, ist von der Straße aus nicht einsehbar und umzäumt. Allerdings säuberten in diesem Zeitraum zwei Männer die Garagendächer eines Nachbargrundstückes und hatten somit Einblick in den Garten. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/645 140.

Coburg - Am Donnerstag, gegen 18.00 Uhr, parkte ein junger Mann seinen grünen Skoda Fabian, seitlich am Fahrbahnrand in der Thüringer Straße. Als er gegen 22.30 Uhr noch mal zu seinem Pkw lief, sah er, dass der Außenspiegel der Fahrerseite auf der Straße lag. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer ist gegen den Außenspiegel gefahren und hat sich dann einfach davon gemacht. Auch in der Lutherstraße kam ein bisher Unbekannter seiner Pflicht, einen angerichteten Schaden zu melden, nicht nach. Den ersten Ermittlungen nach beschädigte ein wahrscheinlich blauer Pkw beim Ausparken den schwarzen Golf an der Fahrertür. Der Golf parkte in der Zeit von Mittwoch, 17.00 Uhr, bis Donnerstag, 13.00 Uhr, auf einem Parkplatz vor dem Anwesen Nummer 14. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 2000 Euro. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/645 140.

Coburg - Aufgrund des Starkregen am Freitagvormittag hatte sich eine 19-jährige Fahrradfahrerin die Kapuze tief in das Gesicht gezogen, um sich so vor dem Regen zu schützen. Dabei übersah sie einen in der Glender Straße geparkten Pkw und fuhr in dessen Heck. Die 19-Jährige verletzte sich beim Sturz vom Rad am Kiefer und kam mit dem Rettungsdienst in Krankenhaus Coburg. Der Schaden am geparkten Peugeot wird auf ca. 2000 Euro geschätzt. Der Schaden am Fahrrad auf etwa 500 Euro.

 

Coburg - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag drangen Unbekannte in die Baustelle an der Ehrenburg ein und brachen dann einen dort abgestellten Bauwagen auf. Über das aufgebrochene Fenster wurde das Diebesgut im Wert von ca. 2000 Euro ins Freie gereicht und abtransportiert. Neben diversen Werkzeugen fanden die Diebe wohl aufgrund des aktuellen Wetters auch Gefallen an Regenschutzkleidung und ließen diese ebenfalls mitgehen.

 

Dörfles-Esbach - Ein Lkw des Technischen Hilfswerkes war am Freitagvormittag zu einem Hochwassereinsatz ausgerückt. Der Lkw hatte das THW-Gelände gerade verlassen, als ein Besatzungsmitglied feststellte, dass man etwas vergessen hat. Der Fahrer hielt den Lkw an und legte den Rückwärtsgang ein, um zurück zu stoßen. Dabei übersah er allerdings ein hinter ihm fahrendes Fahrzeug. Dessen Fahrerin bemerkte die Rückfahrleuchten am Lkw und hupte noch. Sie konnte allerdings nicht mehr verhindern, dass ihr Fiat mit dem Unterfahrschutz des Lkw über den Bordstein in das angrenzende Gestrüpp geschoben wird. Kurz bevor der Fiat in die Itz hinabrollt bleibt das Gespann stehen. Die 73-jährige Fahrerin wird leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 6000 Euro geschätzt.

 

Sonnefeld -  Zwei beschädigte Pkws und 6000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Freitagnachmittag in Sonnefeld. Ein 81-jähriger fuhr mit seinem Mercedes aus der Herrengasse kommend in Richtung Marktplatz. Hierbei übersah er einen vorfahrtsberechtigten 47-jährigen Ford-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrer wurden nicht verletzt.


Landkreis Kronach

Küps/Au -  Ein bislang unbekannter Täter entwendete in der Nacht von Donnerstag auf Freitag aus dem Dorfladen des Bauernhof Feick in der Traber Straße die Kassenschublade samt Bargeld. Die Ermittlungen führt die Polizeiinspektion Kronach. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

 

Kronach - Am Freitagvormittag bemerkte eine Mitarbeiterin eines Verbrauchermarkts in der
Mittelstraße in Kronach eine weibliche Person, welche sich verdächtig lange an einigen Regalen aufhielt. Bei einer anschließenden Kontrolle wurden hier diverse Fehlbestände festgestellt. Die hinzugezogenen Beamten der Polizei Kronach sichteten hieraufhin die Videoaufzeichnungen des Marktes. Hier konnten sie die 34 jährige Kronacherin eindeutig identifizieren. Diese wurde durch die Streifenbesatzung bei ihrem Lebensgefährten angetroffen, räumte den Diebstahl ein und händigte die zuvor entwendeten Waren im Gesamtwert von knapp 70 Euro aus. Die junge Frau muss sich nun wegen eines Ladendiebstahls verantworten.

 


Landkreis Lichtenfels

A 73 / Ebensfeld - Im Gemeindebereich Ebensfeld auf der A73 zwischen den Anschlussstellen Bad Staffelstein und Ebensfeld in Fahrtrichtung Süden, stellten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Coburg am heutigen Samstag, 10.07.2021, einen frischen Leitplankenschaden in Höhe von ca. 1.200 Euro fest. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte im Zeitraum zwischen Freitag, 09.07.21 und Samstag, 10.07.21 insgesamt -7- Leitplankenfelder der Außenschutzplanke. Diese wurden verkratzt und sogar teilweise eingedrückt. Wer sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang bzw. –verursacher geben kann, wird gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Coburg in Verbindung zu setzen.

 

Lichtenfels - In der Nacht von Freitag auf Samstag, gegen 02:00 Uhr, unterzogen Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels in der Bamberger Straße eine 30-jährige Toyota-Fahrerin einer Verkehrskontrolle. Hierbei stellten sie fest, dass die Fahrzeugführerin vor der Fahrt reichlich dem Alkohol zugesprochen hatte. Ein Test auf der Dienststelle ergab einen Wert von 1,06 Promille. Die 30-Jährige muss nun mit einem Fahrverbot rechnen.

Lichtenfels - Am Freitagmorgen, kurz vor 08:00 Uhr, befuhr ein 83-jähriger VW-Fahrer die Siedlerstraße und wollte dort die Kreuzung in Richtung Grünewaldstraße überqueren. Hierbei übersah er eine von rechts kommende, vorfahrtsberechtigte 30-jährige Chevrolet-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeugführer sowie die beiden Kinder der Chevrolet-Fahrerin, welche sich mit ihr im Fahrzeug befanden, erlitten hierbei leichte Prellungen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 11.000 Euro.


Landkreis Hildburghausen

bisher keine Meldung eingegangen 

 


Landkreis Sonneberg

bisher keine Meldung eingegangen 

 


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.