Polizeibericht für Samstag, den 09.10.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Ahorn -  Der seit Freitagmittag vermisste Neunjährige aus Ahorn ist wohlbehalten zurück. Der Junge konnte, gegen 10.30 Uhr, von Polizeibeamten in Coburg bei einem Freund angetroffen werden. Er hatte dort übernachtet. Seine Mutter holte ihn ab. Die Vermisstenfahndung, bei der insbesondere mehrere Hundeführer und ein Polizeihubschrauber unterstützt hatten, ist somit erledigt. Vielen Dank für die Unterstützung!

 

A 73 / Anschlussstelle Coburg - Am frühen Samstagmorgen kam es in der Anschlussstelle Coburg der A 73 zu einem Verkehrsunfall: Ein Paketzusteller hatte mit seinem Transporter die Autobahn in Richtung Suhl befahren. In der Ausfahrt kam er aus bislang unklarer Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Hier fuhr er derart unglücklich auf die Schutzplanke auf, dass das Fahrzeug umkippte und auf der Seite liegend die Fahrbahn blockierte. Der 24jährige Fahrer konnte sich leicht verletzt selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 25.000 Euro. Die Anschlussstelle Coburg musste für die Dauer der Bergungs- und Reinigungsarbeiten voll gesperrt werden.

 

Neustadt bei Coburg -  Die rechte Seite eines in der Dr.-Kurt-Schumacher-Straße geparkten Pkw zerkratzten bislang unbekannte Täter in der Zeit von Freitag, 15 Uhr bis 23.20 Uhr. Wer Hinweise zu den Unbekannten geben kann wird gebeten sich unter Tel.: 09568/9431-0 bei der Neustadter Polizei zu melden.

 

 

Neustadt bei Coburg - Das Hinterrad eines in der Feldstraße abgestellten Fahrrades der Marke Scott entwendet hat ein bislang Unbekannter in der Zeit von Donnerstag, 7.50 Uhr bis Freitag, 7.50 Uhr. Hinweise zum Dieb nimmt die Polizei Neustadt unter Tel.: 09568/9431-0 entgegen.

 

Coburg - Ein 20-Jähriger stürzte am Freitagabend aufgrund seiner starken Alkoholisierung auf der Straße und zog sich eine stark blutende Kopfplatzwunde zu. Hinzueilende Passanten wies er aggressiv und barsch ab. Der verständigte Rettungsdienst wurde deshalb von einer Polizeistreife unterstützt. Nach der erforderlichen Behandlung im Klinikum wollte der junge Mann partout nicht zur Überwachung dort bleiben. Da er außerdem unbedingt wieder in die Innenstadt zum Feiern wollte, sahen die Beamten keine andere Möglichkeit als ihn mit zur Dienststelle zu nehmen. Die restliche Nacht musste in der Ausnüchterungszelle verbringen.

 

Coburg - Anwohner beobachteten am Freitagmittag, wie ein Pkw-Fahrer beim Rangieren im Vorderen Floßanger gegen einen Metallpfosten fuhr. Im Anschluss stieg der Fahrer aus, begutachtete den Schaden und entfernte sich von der Unfallstelle. Neben dem abgelesenen Kennzeichen konnten die Zeugen auch eine gute Fahrerbeschreibung abgeben, woraufhin der Täter namentlich ermittelt werden konnte. Da der Unfallverursacher seine Meldepflichten missachtete, muss er sich nun wegen Unfallflucht verantworten.

 

Untersiemau - Am Freitagmorgen parkte eine Erzieherin ihren weißen Multi-Van auf dem Parkplatz des Kindergartens in der Pestalozzistraße. Gegen 15.30 Uhr, stellte die Dame eine Delle an ihrer linken Fahrzeugseite fest. Das Unfallbild deutet darauf hin, dass der Schaden durch eine geöffnete Fahrzeugtüre verursacht wurde. Vermutlich hatte der Pkw des Verursachers die Farbe Blau. Hinweise auf den Unfallverursacher erbittet die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-140.

 

Neustadt bei Coburg - Ein Sachschaden von rund 2.500 Euro und drei getötete Tiere sind die Bilanz von Wildunfällen am Freitagabend im Dienstgebiet der Neustadter Polizei. Der erste Wildunfall ereignete sich gegen 18.45 Uhr auf der Staatsstraße 2708 zwischen Neustadt b. Cbg und Horb. Ein 36-Jähriger erfasste ein über die Fahrbahn laufendes Reh. Ein weiteres Reh erfasste ein 35-Jähriger mit seinem Mercedes gegen 19.20 Uhr auf der Bundesstraße 303 kurz vor Weischau. Gegen 1 Uhr erfasste ein 43-Jähriger auf der Ortsverbindungsstraße Haarbrücken - Mönchröden einen Fuchs.


Landkreis Kronach

Kronach - Von Donnerstag auf Freitag ist ein am Marienplatz im Bereich der Sitzbänke abgestelltes rot-weißes Mountainbike der Marke Winora entwendet worden. Hinweise auf den Verbleib an die PI Kronach.

 

Weißenbrunn - Eine Betrügerin verschaffte sich am Freitagnachmittag Zutritt zur Wohnung einer älteren Dame und ergaunerte hierbei ein Sparbuch. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt. Zunächst klingelte in den Nachmittagsstunden des Freitags eine unbekannte weibliche Person bei der 89-Jährigen und gelang unter einem Vorwand, bei einem Pflegevertrag helfen zu wollen, in deren Wohnung. Hierzu gab die Tatverdächtige an, die Sparbuchnummer zu benötigen, welche sie schließlich auch mitgeteilt bekam. Später, nachdem die Unbekannte die Wohnung verließ, stellte die Seniorin das Fehlen des Sparbuchs fest. Der entstandene Schaden wird mit einem niedrigen fünfstelligen Eurobetrag beziffert. Schließlich verständigte die Bestohlene ihren Sohn, der wiederum den Sachverhalt der Polizei Kronach mitteilte. Von der bislang unbekannten Frau ist lediglich bekannt, dass sie mit einem einheimischen Dialekt sprach.

Die Kripo Coburg bittet um Mithilfe:

· Wer hat am Freitagnachmittag im Bereich der Grüner Straße und der Straße „Schwarzer Busch“ Wahrnehmungen gemacht?

· Wem sind verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen?

· Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Betrug stehen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 bei der Kripo Coburg zu melden.

 

TheisenortIm Zeitraum 02. bis 08. Oktober wurde ein in der „Obere  Dorfstraße“ geparkter weißer Skoda durch unbekannte Person an beiden Seiten verkratzt. Hat jemand Beobachtungen gemacht?

 

Stockheim - Am Freitagmittag ist in einem Drogeriemarkt ein Diebstahl bemerkt worden. Die Kundin steckte einen Kajalstift in ihre Jackentasche und bezahlte andere Artikel an der Kasse. Beim Verlassen des Marktes flog der Diebstahl auf.

 

Kronach – Von Mittwoch auf Donnerstag wurde ein Pkw Hyundai, welcher in einer Tiefgarage in einem Anwesen Innerer Ring abgestellt war, durch bislang unbekannte Person beschädigt.

 

Kronach-  Am Freitag gegen 02 Uhr machte sich jemand an einem im Bereich Hammermühle geparkten Wohnmobil zu schaffen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde versucht die beiden auf dem Fahrradträger mitgeführten Räder zu entwenden. Unbekannter Täter ist bei seinem Vorhaben gestört worden.

 

Mitwitz – Am Freitag zwischen 01.00 Uhr und 08.30 Uhr war bislang unbekannte Person in der Evang. Kirche und beschädigte dort die Heiligenfigur „Johannes der Täufer“.  Weiterhin ist auch ein Desinfektionsmittelspender abgerissen worden. Der Schaden wird momentan mit 500 Euro beziffert.

 

 Kronach – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde in der Kulmbacher Straße bei einem Mehrfamilienhaus das Türblatt beschädigt und geringer Schaden verursacht. Unbekannte Person machte sich offensichtlich an der Haustür zu schaffen.

 

 Kronach Durch Angehörige der Sicherheitswacht wurde am Freitagabend eine Person bei der VR Bank angetroffen, als diese gerade dabei war zwei Mülleimer zu beschädigen. Nach Hinzuziehung von zwei Polizeistreifen sind die Beamten von einer anderen Person beleidigt worden. Da der 21-Jährige den Aufforderungen der Beamten nicht nachkam, musste er in Gewahrsam genommen werden. Hier leistete er Widerstand und versuchte nach den Beamten zu treten.


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Im Zeitraum von Donnerstagabend bis Freitagmorgen kam es in der Abt-Knauer-Straße im Ortsteil Klosterlangheim zu einem Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Unfallverursacher war mit seinem Fahrzeug gegen eine Hangbefestigung eines dortigen Grundstückes gestoßen. Durch den Zusammenstoß wurde die Hangbefestigung weggerissen. Dem Grundstücksinhaber entstand hierdurch ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise zum flüchtigen Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/95200 entgegen.

 

Lichtenfels - hat nun ein 25-Jähriger Lichtenfelser. Er wurde am Freitagnachmittag durch Zivilfahnder der Polizei im Stadtgebiet Lichtenfels verhaftet. Gegen den amtsbekannten Mann lagen gleich mehrere Haftbefehle vor. Nachdem er einem Haftrichter vorgeführt wurde, wurde er in eine Justizvollzugsanstalt verlegt.


Landkreis Hildburghausen

Noch sind keine Meldungen eingegangen.


Landkreis Sonneberg

Noch sind keine Meldungen eingegangen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.