Polizeibericht für Sonntag, den 10.10.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg -  Offenbar war der Reiz größer als die Vernunft, als eine 14-jährige Schülerin am Samstagnachmittag versuchte mehrere Kleidungsstücke aus einem Geschäft in der Spitalgasse zu entwenden. Die Jugendliche wurde allerdings beim Verlassen des Geschäfts durch das Verlaufspersonal angehalten und anschließend der hinzugerufenen Streife übergeben. Gegenüber dieser gab die junge Dame auch den Diebstahl von zwei Jogginghosen und einem Shirt im Gesamtwert von 44,97 Euro sofort zu. Eine Anzeige wegen Ladendiebstahls und ein Hausverbot ist nun die Folge.

 

Coburg – Zu einem Polizeieinsatz bei der Lützelbucher Kirchweih kam es am Samstag gegen 14.00 Uhr. In der Lützelbucher Straße störte ein erheblich alkoholisierter Anwohner, der bei der Polizei kein Unbekannter ist, die Kirchweihkapelle, die in der Straße ihr Ständchen spielen wollte. Er machte es sich auf einen Campingstuhl, den er mitten auf die Straße stellte, gemütlich und pöbelte hierbei die anwesenden Personen an. Der er aufgrund seinen Alkoholpegels immer aggressiver wurde und kein Ermahnen durch die Beamten fruchtete, wurde er zur Verhütung und Verhinderung weiterer Polizeieinsätze in Gewahrsam genommen. Er durfte dann den Rest des Tages in einer Zelle der Coburger Polizei verbringen und dort seinen Rausch ausschlafen.

 

Niederfüllbach - Am Samstagmittag zwischen 12.05 Uhr und 13.30 Uhr hat ein bislang Unbekannter mutwillig einen schwarzen VW Golf beschädigt und dabei mehrere hundert Euro Schaden angerichtet. Gegen 12.00 Uhr parkte ein 20-jähriger Mann seinen Golf auf dem Parkplatz eines Fitnessstudios im Jean-Paul-Weg. Als der junge Mann um 13.30 Uhr zu seinem Pkw zurückkehrte, musste er feststellen, dass seine Frontscheibe gesprungen war. Die „Tatwaffe“ ein Stein, konnte vor Ort aufgefunden werden. Die hinzugerufene Streife der Polizeiinspektion Coburg ermittelt wegen Sachbeschädigung an Kfz und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können. Diese mögen sich bitte unter der Rufnummer 09561/645-0 melden.


Landkreis Kronach

Kronach -  Bei drei Einbrüchen, alle in der Rodacher Straße, richteten in der Nacht von Samstag auf Sonntag unbekannte Täter nicht unerheblichen Sach- und Entwendungsschaden an. Über ein aufgehebeltes Fenster gelangten der oder die Täter in eine Apotheke. Dort entwendeten sie Bargeld und elektronische Gegenstände im Wert von rund 1500 Euro. Der angerichtete Sachschaden wird auf rund 1000 Euro geschätzt. Ein weiteres Tatobjekt war eine Physio-Praxis in welche die Täter ebenfalls über ein aufgehebeltes Fenster eindrangen. Dort wurde die komplette Kasse, allerdings mit geringem Inhalt, entwendet. Die Kasse konnte später hinter dem Parkhaus wieder aufgefunden und sichergestellt werden. Hier entstand Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro. Schließlich wurde noch die Hintereingangstür eines Sportgeschäftes eingetreten um sich unerlaubt Zugang zu verschaffen. Aus dem Ladenraum entwendeten der oder die Täter Bekleidung im Wert von rund 5000 Euro entwendet. Der hier angerichtete Sachschaden beträgt 1000 Euro. Wer in der Nacht von Samstag im Bereich der drei Tatobjekte verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, soll sich bitte mit der PI Kronach in Verbindung setzen.

 

Kronach -  Bereits am vergangenen Mittwoch ereignete sich auf dem Parkplatz des Impfzentrums in der Industriestraße ein Unfallflucht. Hier parkte ein Opel Corsa ein. Beim Aussteigen wurde die Fahrertüre gegen die Beifahrertür eines daneben geparkten Opels geschlagen. Hierdurch entstand ein deutlicher Sachschaden in Höhe von rund 400 Euro. Obwohl der Verursacher durch Zeugen angesprochen wurde, setzte sich der Fahrer wieder in sein Auto und fuhr davon. Da das Kennzeichen bekannt ist, dürfte die Ermittlung des Unfallflüchtigen keine Schwierigkeit darstellen.

 

Kronach -  Beim Befahren des parallel zur B 173 verlaufenden Radweges stürzte ein 66jähriger Radfahrer auf Höhe der Karl-Bröger-Straße aus ungeklärter Ursache. Hierbei zog er sich Prellungen und Abschürfungen zu und musste deshalb vorsorglich durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht werden.

 

Kronach -  Am frühen Sonntagmorgen, gegen 05:00 Uhr, versuchte eine 19jährige Frau, die als Fußgängerin unterwegs war, in der Hirtengasse die Fahrerin eines ihr bekannten Fahrzeugs zu Anhalten zu bewegen. Hierzu betrat sie die Straße und machte durch Winken auf sich aufmerksam. Obwohl ein gefahrloses Vorbeifahren möglich gewesen wäre, erfasste der Audi die Fußgängerin mit der linken Fahrzeugseite wodurch die Frau Prellungen erlitt. Die 20jährige Audifahrerin hielt jedoch nicht an und kam somit ihren Pflichten als Unfallbeteiligte nicht nach. Trotz ihrer Schmerzen lief die Geschädigte noch nach Hause und begab sich erst am Nachmittag ins Krankenhaus. Am Audi selbst entstand kein Sachschaden. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sollen sich bitte mit der PI Kronach in Verbindung setzen.


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Am Samstagabend, um 23:45 Uhr, teilte eine Anwohnerin der Waldstraße in Seubelsdorf mit, dass soeben eine Gruppe Jugendlicher ein Verkehrsschild herausgerissen und mitgenommen hat. Anschließend lief die Gruppe in Richtung „Breiter Rasen“. Hinweise zu den Dieben erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.


Landkreis Hildburghausen

Heldburg -  Am Freitagnachmittag wollte die Fahrerin eines PKW Kia aus einer Parklücke am Roßmarkt in Heldburg ausfahren und beachtete dabei nicht den auf gleicher Höhe fahrenden PKW VW. In der Folge kam es zur seitlichen Kollison der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand. An den beiden PKW entstand Sachschaden von insgesamt ca. 9.000 Euro.


Landkreis Sonneberg

Steinach - In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in der Kirchstraße in Steinach zu dem Diebstahl einer Kennzeichentafel eines Anhängers. Durch die PI Sonneberg wurden die Ermittlungen zu diesem Diebstahl aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Sonneberg zu melden.

 

Föritztal - Am Samstagabend gegen 23:15 Uhr wurde ein 48-jähriger Pkw-Fahrer in Neuhaus-Schierschnitz einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da die Beamten Alkoholgeruch wahrnehmen konnten, wurde ein Alkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von 0,62 Promille ergab. Den Mann erwartet nun ein Bußgeldverfahren.

 

Sonneberg -  In den frühen Sonntagmorgenstunden fiel Beamten der PI Sonneberg in der Karlstraße in Sonneberg ein VW Golf auf und wurde einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass der 35-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis, das Fahrzeug nicht zugelassen war und der Fahrer zudem unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Gegen den Mann wurden mehrere Anzeigen erstattet.

 

Neuhaus am Rennweg - Am Samstagnachmittag stellte eine 38-jährige Fahrzeugführerin fest, dass während ihres Einkaufs im EDEKA Neuhaus am Rennweg ein unbekanntes Fahrzeug gegen ihren Pkw gefahren ist und sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hat. Durch die PI Sonneberg wurden die Ermittlungen zu der Unfallflucht aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Sonneberg zu melden.

 

Steinheid - Am Freitag gegen 06:10 Uhr fuhr ein Pkw mit beladenen Anhänger in Steinheid durch die Festeburgstraße und beschädigte im Vorbeifahren den Außenspiegel eines dort abgestellten Pkw. Der Pkw-Fahrer setzte unerlaubt seine Fahrt in Richtung Steinach fort. Die Kennzeichen sind bis dato nicht bekannt. Durch die PI Sonneberg wurden die Ermittlungen zu der Unfallflucht aufgenommen. Gibt es weitere Hinweise zum Verursacherfahrzeug? Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Sonneberg zu melden.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.